KW 48 2011
KW 48


  • 04.12.2011 Alle Sendungen der vergangenen Woche sind nun unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar.
  • 04.12.2011 Wie sich die Welt in wenigen Tagen verändern kann – und an wie vielen Schauplätzen gleichzeitig: In Russlands syrischer Marinebasis Tartus wird im kommenden Jahr der russische Flugzeugträger Admiral Kusnetzow mit drei Begleitschiffen stationiert. Russland beharrt darauf, dass diese Stationierung seit einem Jahr geplant sei. Bei uns kann niemand das Gegenteil beweisen, Besuche dieses Verbandes in Genua, Beirut und Zyperns stehen an. Die Anmeldedaten sind nicht kurzfristig zu überprüfen. Doch sagt der ehemalige russische Marinechef[1], Admiral Krawtschenko, der Verband sei dazu da, »den Ausbruch eines bewaffneten Konflikts zu verhindern« Im Zweifel mag die Wirkung jedoch eine ganz andere sein.[weiterlesen auf KOPP Online]
  • 04.12.2011 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ EU-Zentralregierung: Gerhard Schröders Plan für die Rettung Europas +++ US-Wahlkampf: Republikaner Cain gibt wegen Vorwürfen sexueller Belästigung auf +++ Eskalation: Kosovo-Serben lehnen Grenzabkommen ab +++

  • 02.12.2011 Das pakistanische Militär war nach einem US-Zeitungsbericht vor dem irrtümlichen Nato-Luftangriff auf pakistanische Soldaten im Grenzgebiet zu Afghanistan über die Lage informiert. Wie das «Wall Street Journal» unter Berufung auf US-Regierungskreise berichtet, gaben pakistanische Vertreter in einer gemeinsam mit dem afghanischen und dem US-Militär gebildeten Grenzkoordinationsstelle sogar grünes Licht für den Angriff der US-Kampfflugzeuge, allerdings ohne zu wissen, dass sich in dem betreffenden Gebiet pakistanische Soldaten aufhielten. Bei dem Luftangriff am 26. November waren 24 pakistanische Soldaten getötet worden. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.12.2011 Das Finanzsystem ist durchzogen von Junkies, die bereit sind alles zu tun, damit das Casino weiter läuft, und das ohne Rücksicht auf Verluste. Was zählt ist der nächste Schuss, in diesem Fall das Geld. Auf gewisse Weise ist es sogar nachvollziehbar, denn der selbst gesteckte Lebenszweck würde sich binnen kürzester Zeit in Luft auflösen, sollten diese Menschen die Augen tatsächlich für die Realität öffnen. Besonders in den USA lebt ein nicht unerheblicher Teil der Menschen sehr gut vom Finanzsektor. Blanke Logik reicht, um diesem Lügenkarussell den Garaus zu machen. Werfen wir einen Blick auf die Fakten. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 02.12.2011 Der neue Raketenabwehr-Radar, den Russland am heutigen Dienstag in seiner Ostsee-Exklave Kaliningrad in Betrieb gesetzt hat, hat eine Reichweite von 6000 km und ist in der Lage, gleichzeitig bis zu 500 Ziele zu kontrollieren. Dies teilte Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow während einer Militärberatung mit Präsident Dmitri Medwedew in Dunajewo nahe Kaliningrad mit. Der Minister bestätigte, dass das russische Luft- und Weltraumverteidigungssystem, das im Ergebnis einer Reform entstanden ist, am 1. Dezember den Dienst antreten werde. Der neue Radar in Kaliningrad sei ein wichtiger Bestandteil dieses Systems. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 02.12.2011 Waren US-Agenten Zeugen des Heilbronner Attentats? „Stern“-Bericht hart dementiert. Laut einem angeblichen Geheimpapier wird der bisherige Tatverlauf infrage gestellt. Der Fall der 2007 ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter könnte sich zu einem Geheimdienstskandal entwickeln. Das Magazin „Stern“ veröffentlicht ein Protokoll des US-Militärgeheimdienstes Defense Intelligence Agency (DIA), das möglicherweise Hinweise auf eine Verwicklung der DIA und des Verfassungsschutzes in den Mord enthält. In dem angeblichen Geheimpapier heißt es laut „Stern“, zwei amerikanische Geheimdienstler und zwei Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg oder Bayern hätten am 25. April 2007 in Heilbronn zwei Personen („Contacts“) observiert: den Deutsch-Türken Mevlüt K. und einen nicht identifizierten Verdächtigen. Letzterer soll zum Zeitpunkt der Beschattung bei der Santander-Bank in Heilbronn 2,3 Millionen Euro eingezahlt und sich dann in Richtung Theresienwiese bewegt haben. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 02.12.2011 Die Geheimdienste werden nicht müde, wenn es darum geht, eine latente Terrorbedrohung zu etablieren. Ein sehr gutes Beispiel ist hier das damalige Branding der Al-Kaida. Im Folgenden möchte ich nur ganz oberflächlich zeigen, was ich damit sagen will. Zumindest eben, als ich dem Generalbundesanwalt Harald Lange bei seiner Presseerklärung zuhörte, überkam mich ein Schauer. Das Kürzel NSU wurde gebetsmühlenartig wiederholt, als wolle er sagen : “Nun merkt euch das endlich!” Hier ein kurzer Rückblick über das systematische Schaffen eines Brandings durch Geheimdienste. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 02.12.2011 Das als Zensursula in die Geschichte der Netzbewegung eingegangene Zugangserschwerungsgesetz wird nach der Tagesordnung im Deutschen Bundestag heute Abend aufgehoben. Das Gesetz wurde auch nach Unterzeichnung durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler nie angewandt, sondern durch einfachen Erlass nach der Bundestagswahl 2009 auf Druck der FDP in der schwarzgelben Koalition auf Eis gelegt. In einer Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschlands bezeichnet deren Vorsitzender Sebastian Nerz die jetzige Entwicklung „als Erfolg des Widerstands von Bürgerrechtsorganisationen und Piraten“. Technischer Sachverstand und die Einsicht, dass illegale Inhalte an der Quelle gelöscht werden können, hätten sich zum Glück durchgesetzt, erklärte Nerz. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 02.12.2011 Bei der deutschen Occupy-Bewegung gibt es offenbar Meinungsverschiedenheiten unter den Aktivisten. Vor kurzem tauchte eine Stellungnahme der "AnonMedics", einer sich dem Online-Kollektiv Anonymous zugehörigen Gruppe von Sanitätern, auf, in der deutliche Kritik an einigen Camps geübt wird. Dort würde Chaos herrschen, es würden Drogen genommen und zuviel getrunken, so die Vorwürfe. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 02.12.2011 Die Whistleblowing-Website WikiLeaks veröffentlichte am heutigen Donnerstag ein neues Dokumentenpaket, betitelt als "Spy Files". Dieses deckt laut Pressemitteilung des Projekts eine geheime, 25 Länder umspannende Überwachungstechnologie-Industrie auf. Unter anderem werden mit dieser Technologie laut WikiLeaks auch politische Gegner überwacht. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 02.12.2011 Die Aufstände und Proteste in der arabischen Welt stellen auch kein »arabisches Erwachen« dar; ein solcher Begriff setzte voraus, dass die Araber die ganze Zeit geschlafen hätten, während um sie herum Diktatur und Ungerechtigkeit herrschten. Im Gegensatz zu dieser landläufigen Auffassung kam es in der arabischen Welt, die zur umfassenderen turko-arabisch-iranischen Welt gehört, immer wieder zu Aufständen, die von den arabischen Diktatoren dann in Absprache mit und mit Unterstützung von Ländern wie den USA, England und Frankreich niedergeschlagen wurden. Die Einmischung dieser Mächte trat immer als Gegengewicht zur Demokratie auf, und dies wird wohl auch so bleiben.Teile und herrsche: Wie der erste »arabische Frühling« manipuliert und inszeniert wurde. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 02.12.2011 Comic: Genschman gegen den SCHÄFFLER. Anfang der Neunziger Jahre veröffentlichte das links-„liberale“ Satiremagazin „Titanic“ eine Comic-Serie, die den damaligen Außenminister Hans-Dietrich Genscher als elefantenbeohrten „Genschman“ präsentierte, unermüdlich im heroischen Kampf gegen die schurkischen Feinde des Politisch Korrekten. Jetzt sieht sich der in Ehren ergraute Superheld gezwungen, dem wohlverdienten Ruhestand den Rücken zuzukehren, sein Cape abzustauben und sich aufs Neue ins Schlachtengetümmel im Kampf gegen das Böse zu stürzen. Denn das Wahre, Gute und Schöne wird bedroht von der üblen Bande der „Eurorebellen“, allen voran der abgefeimteste Superbösewicht, mit dem er sich jemals messen musste: „DER SCHÄFFLER“. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 02.12.2011 Antibiotika: Schwere Nebenwirkungen und psychische Störungen möglich. Einer guten Freundin wurde wegen einer ungewöhnlichen und schwierigen chronischen bakteriellen Lungenentzündung eine Langzeit-Antibiotika-Therapie verordnet. Schon nach wenigen Monaten stellten sich trotz regelmäßiger Probiotika-Ergänzung Nervenschmerzen, Symptome einer Arthritis und Schlaflosigkeit ein. Beim Besuch eines Amoxicillin-Forum im Internet stellte sie fest, dass ähnliche Nebenwirkungen auch bei vielen anderen Patienten auftraten. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 02.12.2011 Sergeant Pepper umrundet die Welt. Zu trauriger Berühmtheit gelangt ist Lt. John Pike, ein Officer der UC Davis Police. Bei einer Occupy- Kundgebung an der University of California in Davis, hatte er etwa ein Dutzend Studenten, die friedlich auf dem Boden saßen, von Kopf bis Fuß mit Pfefferspray eingenebelt. [weiterlesen auf denkbonus]
  • 02.12.2011 Höllenloch Al-Jazeera. Die wahabitischen Golf-Staaten führen ihren schmutzigen Krieg gegen Syrien fort. Sie senden Terroristen, Waffen und Geld zur Verübung terroristischer Attentate auf syrischem Staatsgebiet. Zusätzlich zu diesen Terroristen benutzen sie ihren schmutzigen TV-Kanal Al-Jazeera, um täglich neue Horrormeldungen über Syrien in die Welt zu setzen. Mit den vorliegenden Informationen hat sich Al-Jazeera nun selbst durch direkte Verwicklungen in der Ermordung von syrischen Zivilisten geoutet. Nachdem jedes Bin-Laden-Video seinen Weg über die katarisch-wahabitische Fernsehstation nahm, erlangte der Sender Bekanntheit. Interviews mit den führenden Terroristen der Welt wurden bald zum Markenzeichen von Al-Jazeera. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 02.12.2011 Ein Hauptziel eines Krieges der Globalisten gegen den Iran wird die Preistreiberei auf den Ölmärkten sein, um den Dollar zu retten. Wie wir in unserem letzten Artikel erläuterten (Krieg mit dem Iran?), beruht die Hysterie über einen “nahe bevorstehenden” israelischen oder NATO-Angriff auf den Iran größtenteils auf eine geplante Desinformationskampagne. Alle Anti-Globalisten- Webseiten, die darüber berichteten, dienten damit tatsächlich dem (ungewollten) Zweck, den psychologischen Druck auf dem Iran zu verstärken. Dies umso mehr, als damit die Aufmerksamkeit auf den Bericht der IAEA über das iranische Atomprogramm fokussiert wird, der in der zweiten Novemberwoche 2011 veröffentlicht wird. Nichtsdestoweniger könnte die laufende Desinformationskampagne auf längere Sicht ein Vorzeichen für einen neuen Ölpreisschock sein – vergleichbar dem von 1973 – und weitreichende Auswirkungen haben. [weiterlesen auf Politaia.org]
  • 02.12.2011 Das globale Publikum wird jäh mit der zweischneidigen Botschaft überrascht, dass ganz im Stillen eine Bank vor dem Zusammenbruch bewahrt worden sei.[1] In einer konzertierten Aktion fluteten einflussreiche Notenbanken die Märkte mit Geld – was die Börsen mit einem außerplanmäßigen Kurshüpfer belohnten. In »normalen Zeiten« beglückwünscht man alle beteiligten Stellen zu dem gelungenen Coup, und das Leben geht seinen geordneten Gang. So sind die Zeiten aber nicht: Die USA müssen rohstoffreiche Länder jetzt schon mit Geheimoperationen aufmischen, in bewaffnete Konflikte zerren und dann den Regime Change inszenieren, um überhaupt noch neue Nutzer für überbordende Dollarströme zu generieren. In Europa wurde abseits jeder Vernunft eine Währung kreiert, die keine vernünftige politische Grundlage hatte und in der Rückschau wie ein politisches und finanzielles Enteignungs-Vehikel erscheint. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 02.12.2011 Manchmal platzt einem der Kragen angesichts der täglichen schleichenden Indoktrination durch staatliche und private Sender. Es klingt beiläufig, man würde es fast überlesen. Der Council on Foreign Relations/CFR ist für die ARD heute „eine renommierte Denkfabrik für außenpolitische Fragen in den USA“. Natürlich tritt der CFR - wenn überhaupt - nur in Erscheinung wenn es darum geht, sich in anderer Leute Angelegenheiten einzumischen und statt unbegrenzten Möglichkeiten die unmögliche Begrenztheit der USA zu exportieren. Verantwortlich heute für das Lobpreisen dieser Organisation - durchsetzt mit „renommierten denkenden“ Kriegspropagandisten und –verbrechern wie Dick Cheney, Condolezza Rice, Susan Rice, Colin Powell, David Petraeus, Wolfowitz, Brzezinski - ist Anna Engelke,NDR-Hörfunkstudio Washington. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 02.12.2011 “Menschen in der dritten Welt verhungern.” Diese Meldung flimmert fast tagtäglich durch den Medienäther, meistens in Zusammenhang mit Klimaveränderungen oder explosiven Krisengebieten zitiert und nur selten in Relation zum Raubbau an der Natur und der Zerstörung des Lebensraums durch industrielle Grossprojekte der Menschen in schonungslosen Reportagen thematisiert. Ein Beispiel für die wahren Verursacher der Verelendung ganzer Landstriche – die Banken- und Grosskonzerne – zeigt sich in Lateinamerika auf Puerto Rico. Das Land – assoziierter Freistaat und Nichtinkorporiertes US-amerikanisches Aussengebiet mit eigenem Parlament und Verfassung – hat sich mit finanziellen Förderungen zu einem El Dorado für acht Unternehmen, darunter sieben multinationale Gentechnik- und Chemieriesen, wie Monsanto, Deutschlands Bayer CropScience LP, AgReliant Genetics LLC, Mycogen Seeds, Dow Agro Sience LLC, Illinois Crop Improvement Association Inc., die schweizerische Firma Syngenta AG, Pioneer Hi-Bred von DuPont und Rice Tec Inc. entwickelt. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 02.12.2011 Die Vereinigten Staaten haben taktische Atomwaffen in ihren Kriegen gegen den Irak und Afghanistan verwendet, behauptet ein Experte für den Nahen und Mittleren Osten gegenüber PressTV. “Taktische Atomwaffen wurden eingesetzt, mindestens eine Nuklearwaffe im Irak und mehrere in Afghanistan - im Tora-Bora-Gebirgsmassiv,” sagte Peter Eyre. Eyre wies darauf hin, dass die Atombombe, welche auf Afghanistans Tora-Bora-Berge fiel, so stark war, dass sie in dem Gebiet ein Erdbeben auslöste. Der Analytiker sagte weiter, dass der Gebrauch solcher tödlichen Waffen durch das US-Militär eine grobe Übertretung der Genfer Konvention darstellt, aber trotzdem von den US-Präsidenten gebilligt worden sei; insofern sollten diese wegen Kriegsverbrechen angeklagt werden. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 02.12.2011 Ich hab ja gestern schon über das Statement vom russischen Präsidenten berichtet der vor einem 3. Weltkrieg warnt. Hier nun ein weiterer Artikel darüber. Die Rede von ihm im Wortlaut.
  • 02.12.2011 ⇒ politaia.org: Berlin (afp/IRIB) – Deutschland wird ein weiteres atomfähiges U-Boot der Delphin-Klasse an Israel liefern. Deutsche Verantwortungsträger haben am gestrigen Mittwoch die Zustimmung zum Bau eines neuen atomfähigen Unterseebootes in Deutschland gegeben. Deutschland beteiligt sich mit 135 Millionen Euro am Bau dieses U-Bootes, dem 3. vom Dolphin-AIP-Typ, die mit Atomsprengköpfen bestückbar sind. Dieses Rüstungsgeschäft geht demnach auf eine Übereinkunft der Regierungen beider Staaten aus dem Jahr 2005 zurück, die noch in die Regierungszeit von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) fiel. Damals sei die Lieferung von zwei U-Booten sowie die Option für ein drittes Boot festgelegt worden – jeweils mit einer deutschen Kostenbeteiligung.
    Israel hat den NPT-Vertrag nicht unterzeichnet und ist der einzige Atomwaffenbesitzer im Nahen Osten.
  • 02.12.2011 Eine Wartung in einem US-Wasserwerk wurde zur Cyberattacke. Ein Mitarbeiter der die Anlage in Springfield eingerichtet und schon mehrmals gewartet hatte wurde von seinem Chef gebeten sich in das in System einzuloggen und Daten zu überprüfen. Was aber keiner wusste der Mitarbeiter war in Russland im Urlaub und wählte sich von da ein. Und somit wurde die Wartung zur Cyberattacke die detailliert in den USA untersucht wurde.
  • 02.12.2011 Nach Sturm auf die britische Botschaft im Iran berichtete die Bild Zeitung gestern das der Iran Anschläge in Deutschland plane. Und zwar auf US-Militäreinrichtungen um bei einen möglichen Militärschlag gegen den Iran die Nachschublinien zu stören. Die Bundesanwaltschaft hat solche Spekulationen zurückgewiesen. Das Problem nur das die Nachricht über Anschlagpläne des Irans gestern auf der Titelseite standen und den meisten ´Menschen nun im Kopf steht. Gehört so etwas schon zu Propaganda? Dazu habe ich einen interessanten Artikel auf Alles Schall und Rauch [hier weiterlesen] gefunden. Freeman zählt dort mindestens 4 Angriffe auf die Iranische Botschaft in London auf, wo nicht solch eine Reaktion folgte wie jetzt gegen den Iran! Ein Anschlag davon scheint sogar von England inszeniert worden sein. Also ein False Flag Attentat. Also es wird wirklich mit zweierlei Maß gemessen.
  • ►Link: US-Senat stimmt fürr Sanktionen gegen iranischen Zentralbank
  • 02.12.2011 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Umfrage: Deutscher Industrie brechen die Aufträge weg +++ Syrien-Konferenz: Zypern und Griechenland lehnen Einladung an Türkei ab +++ Transparency-Bericht: Deutschland immer noch zu korrupt +++

  • 01.12.2011 Aspartam (auch E951) ist ein gefährlicher Süßstoff, der mittlerweile in vielen Lebensmitteln (u.a. als "Nutrasweet"), wie z..B. in Coca Cola Zero und den meisten Kaugummis enthalten ist. Aspartam verspricht eine gute Alternative darzustellen, weil es so gut wie keine Kalorien enthält und viel süßer ist als Zucker.

    Eine wahre Zuckeralternative wäre jedoch Stevia, welches in der Natur als Blattsüß vorkommt und 100-fach süßer ist als Zucker. Stevia wird von der Pharmaindustrie beukotiert und bis hin zum Verbot in einigen Ländern bekämpft, um Aspartam den Weg in die Lebensmittelindustrie zu bahnen.
  • 01.12.2011 Info: Ich habe eine neue Seite angefügt. Auf dieser Seite veröffentliche ich Zitate die ich interessant finde, die mich inspiriert haben, oder die ich von der Aussage sehr krass finde. Wo sich z.B. die Elite versprochen hat und mehr sagte wie sie wollte, oder dies vielleicht sogar absichtlich tat. Werde diese Seite natürlich immer weiter aktualisieren. Hier gehts zur Seite ⇒ [Zitate]
  • 01.12.2011 Info: Alle aktuellen Sendungen der Woche von Illuminati Fakes & Fakten, WakeNews und Infokrieg.tv sind nun unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar.
  • 01.12.2011 Helmut Schmidt über den Bohemian Grove +++ Der ganze Artikel auf: http://www.infokriegermcm.de/politik Helmut Schmidt war nicht nur Mitglied der Bilderberger, sondern wie er in seinem Buch "Menschen und Mächte" schreibt, auch Mitglied im Bohemian Grove. Wer Verschwörungstheorien nicht glaubt, der brauch einfach nur das Buch von Helmut Schmidt durchlesen.
  • 01.12.2011 Abilify tötet (Aripiprazol) +++ Abilify ist ein sog. atypisches Neuroleptika - das verheerende Auswirkungen auf seine Opfer hat. Weitere Details zur Psychiatrie werden nach und nach veröffentlicht - schickt mir eure Beipackzettel an die im Impressum stehende E-Mail bei www.zwangspsychiatrie.org - wenn ihr Psychopharmaka nehmen sollt oder den Opfern helfen wollt.
  • 01.12.2011 Sido und Bushido bei Lanz – Egophilosophie und Sozialisierung. Sehr interessanter Artikel auf Dorian Grey über den Besuch von Sido und Bushido in der Sendung von Lanz. Sido und Bushido waren intellektuell überfordert. Lest den Artikel auf Dorian Grey [hier lesen].
  • 01.12.2011 Das isländische Parlament hat am Dienstag den Staat Palästina in den Grenzen von 1967 anerkannt, teilte der Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde PNA, Riyad al-Maliki, mit. Nach seinen Worten haben alle 38 Parlamentarier dafür gestimmt. Al-Maliki würdigte die Entscheidung des isländischen Parlaments und kündigte an, Island für die Unterzeichnung eines Abkommens über die gegenseitige Anerkennung und die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu besuchen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 01.12.2011 Gerd Honsik: An meine Leser! Am sechsten September 2011 wurde ich nach vierjähriger politischer Gefangenschaft überraschend entlassen. Ich war in erster Instanz offensichtlich in allen 24 Anklagepunkten unschuldig wegen des „Verbrechens der nationalsozialistischen Wiederbetätigung“ angeklagt und verurteilt worden. Insgesamt sollte ich 8 ½ Jahre Kerker für gewaltfreie Meinungsäußerung verbüßen, alleine das Wiener Oberlandesgericht milderte im Zuge meiner Beschwerden das Strafausmaß um 2 ½ Jahre und gewährte mir einen bedingten Strafnachlass von 2 Jahren Kerker. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 01.12.2011 Es entspricht zwar nicht meinen Gepflogenheiten, aber in diesem Fall muss ich wohl etwas deftiger in meiner Wortwahl werden. Wir, damit meine ich den größten Teil der Bevölkerung, werden nach Strich und Faden verarscht. Der Terminus “verarscht” fasst die Begriffe “betrogen, belogen, verhöhnt und veralbert” zusammen und findet aus diesem Grund hier Anwendung, obwohl ich ihn bisher in meinen Beiträgen vermieden habe. Mir wurde ein Video von Infokrieger News zugespielt, in dem unser allseits verehrter Herr Dr. Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress am 18.11. 2011 zu den Leuten spricht, die in dem von mir verwendeten Begriff “WIR” nicht enthalten sind, die Paten des Finanzwesens und vermutlich auch einiger multinationaler Wirtschaftskonzerne sowie einige Paten aus der Politik. Ich bezeichne sie hier als Paten (in Anlehnung an die Mafia), weil sie aus meiner Sicht Teil einer weltweit agierenden kriminellen Vereinigung sind. Wie meinte Amschel Rothschild dereinst? “Gebt mir die Kontrolle über das Geld, dann ist es mir egal, wer die Gesetze macht!” [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 01.12.2011 Buchtipp -> „Mit Gold durch die Krise“: Ein neues Sachbuch als Geheimtipp. Mal ehrlich: Machen auch Sie sich Gedanken darüber, wie Sie die Früchte Ihrer Arbeit über die Wirtschaftskrise retten können? Wankende Banken, Finanzkrise und politische Turbulenzen, drohender Euro-Crash und die tägliche Dosis schlechter Nachrichten beunruhigen immer mehr Menschen. Das neue Sachbuch Mit Gold durch die Krise sorgte schon kurz nach dem Erscheinen nicht nur in Bankenkreisen für Aufsehen. Denn der Autor gibt neben bekannten Prognosen auch die geheimen US-Botschaftsberichte zur künftigen Goldpreisentwicklung preis. Wer nach einer sicheren und seriösen Anlageform sucht und sein Geld nicht nur dem Sparbuch anvertrauen will, der findet in diesem neuen Sachbuch viele fundierte Informationen, die man sonst garantiert vergeblich sucht. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 01.12.2011 Die Konzentration der gesetzgeberischen Macht bei einer kleinen Elite macht in den USA weitere Fortschritte. Am Kongress vorbei treibt der neu formierte »Superausschuss« jetzt ein »geheimes Agrargesetz« voran, das eine neuerliche Stützung der gescheiterten Landwirtschaftspolitik mit Dollar-Milliarden aus Steuergeldern vorsieht.Bei dem »Superausschuss« handelt es sich um den neu gegründeten (völlig ungesetzlichen) Ausschuss aus 12 Mitgliedern des US-Kongresses, der von der Verschuldung diktierte Gesetze vorbereitet, die der Kongress nur noch annehmen oder ablehnen darf. Der traditionelle Prozess ausführlicher Debatten unter den gewählten Vertretern wird ausgeschaltet, die Vollmacht zur Formulierung von Gesetzen in den Händen von 12 Kongressmitgliedern konzentriert. Diese Struktur ist durch und durch elitär, sie verstößt zudem ausdrücklich gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 01.12.2011 50 EU-Parlamentarier unterzeichnen Brief für Mannings Rechte. Über 50 EU-Parlamentarier unterschrieben einen an ranghohe US-Offizielle adressierten offenen Brief, der die schlechte Behandlung des mutmaßlichen WikiLeaks-Informanten Bradley Manning in der Untersuchungshaft anprangert und ein privates Gespräch des UN-Sonderberichterstaters Juan Mendez mit Manning fordert. [weiterlesen auf gulli.com]

    Bradley Manning: Verteidiger fordert zusätzliche Dokumente an. Bradley Mannings Verteidiger, David Coombs, forderte kürzlich Dokumente an, die seinen Mandanten seiner Ansicht nach entlasten. Diese sollen unter anderem belegen, dass das Weiße Haus die Manning zugeschriebenen Leaks als eher kleine Bedrohung einstufte. Auch ein Beweisvideo für Mannings schlechte Behandlung in der Untersuchungshaft forderte Coombs an. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 01.12.2011 Lotto 3000: Telefonterror für unerlaubtes Inkasso? Wer gutgläubig am Telefon seine Kontaktdaten angibt, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen, läuft immer häufiger Gefahr, für seine mangelnde Vorsicht bestraft zu werden. Beispielsweise werden die von „Lotto 3000“ angerufenen Personen von automatischen Bandansagen dazu aufgefordert, einen angeblich telefonisch abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen, indem sie die Forderung des Unternehmens begleichen. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 01.12.2011 Verklagt CDU Wiesbaden abgeordnetenwatch? Die Wiesbadener CDU hat in einem Schreiben die Internetplattform abgeordnetenwatch.de dazu aufgefordert, die Aufnahme ihrer Mitglieder in die Frageliste zu unterlassen. Anderenfalls werde man wegen dieser “rechtswidrigen Persönlichkeitsverletzung” eine Klage gegen die Plattform anstreben. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 01.12.2011 Dieses ist ein Teil des Statements vom russischen Präsidenten. Am 23. November sprach er zur Nation und warnte eindringlich wor weiteren Schritten in Richtung Eskalation. Russland fühlt sich bedroht und die Bedürfnisse der russischen Föderation würden nicht berücksichtigt, trotz erheblicher Zugeständnisse. Ich werde hier nur den – meiner Ansicht nach – brisantesten Teil übersetzen. Zu finden ist die komplette Rede in Englisch auf der Webseite des russischen Präsidenten. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 01.12.2011 Neo-Imperialismus: Rivalitäten im Südchinesischen Meer erinnern an die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die USA brauchen einen Bismarck. Gemäß Santayanas überstrapazierter aber nichtsdestotrotz weiterhin gültiger Maxime sind diejenigen, die sich nicht an die Vergangenheit erinnern, dazu verurteilt, diese erneut zu durchleben. In meinem Arbeitszimmer habe ich ein schönes kleines Ölgemälde von Deutschlands erstem modernen Kaiser, Wilhelm I. Er lächelt und ist zufrieden. Das Portrait wurde kurz nach dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 gemalt, der zur Gründung eines vereinten Deutschen Reiches unter dem Preußenkönig Wilhelm führte, der Dank dem großen deutschen Staatsmann, Fürst Otto von Bismarck, in Versailles zu Deutschlands Monarch gekrönt wurde. [weiterlesen auf Eigentümlich frei]
  • 01.12.2011 Ägypten: Die Soldaten lernen schneller als die Demonstranten. Demographie und Bürgerkrieg. Die Jugend vom Tahrir-Platz erschöpft sich in Wiederholungen. Sie will nur einen weiteren Machthaber loswerden – Mubaraks 76-jährigen Oberbefehlshaber Tantawi. Da sich seit dem Sturz des Rais am 11. Februar 2011 nichts Richtung Demokratie geändert habe, richtet sich bei einigen die Wut allerdings schon generell gegen die „Vormacht der alten Generation in der neuen politischen Ära“ (Financial Times, 3.11.2011, S. 2).Noch etwas hat sich seit dem Februar nicht verändert. Ägyptens Bürgerkriegsindex liegt immer noch bei 3,4. Auf 3.400 junge Männer zwischen 15 und 19 Jahren am Beginn des Lebenskampfes kommen nur 1.000 angehende Rentner zwischen 60 und 64 Jahren, die Positionen räumen. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 01.12.2011 Zu den so genannten Arabischen Revolutionen. Früher wie heute spielte und spielt hinter/neben dem nationalen Aspekt immer auch der soziale eine nicht unbeträchtliche Rolle. Mit dem Abwerfen der kolonialen Bevormundung ging der Sturz oder zumindest Zurückdrängung „traditioneller“ – auf jeden Fall vorkapitalistischer – Klassenkräfte einher. (Extreme Beispiele die von Gaddafi liebevoll „Erdölschweine“ genannten Herrschercliquen auf der Arabischen Halbinsel) Mit dem Verschwinden der sozialistischen Staatengemeinschaft verloren die zumeist über die Armeen zur Macht gelangten kleinbürgerlichen (religiöse Minderheiten, verarmte Sippen) Kräfte ihre wichtigste äußere Schutzmacht. Kein Wunder, daß die gestürzten/zurückgedrängten Kräfte Morgenluft witterten und die nie unterbrochene. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 01.12.2011 Mauschelgremien und Geheimniskrämer: Euro-Retter lieben die Heimlichkeit. In geheimen Zirkeln setzt die Politik den Wohlstand und die Altersversorgung der Deutschen aufs Spiel. Wenn es um die angebliche Euro-Rettung geht, ist Heimlichkeit höchstes Gebot. Es gelte, Panik an den Märkten zu verhindern, heißt es. Doch die ist längst eingetreten. Die Geheimniskrämerei soll die Bürger in Sicherheit wiegen, obwohl es hinter den Kulissen gewaltig kracht. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 01.12.2011 „Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!“, warnte Generalstabschef Graf von Moltke d. Ä. in seiner letzten Reichstagsrede, die er als fast 90jähriger am 14. Mai 1890 hielt, kurze Zeit, nachdem Bismarck als Reichskanzler entlassen worden war. Er sollte Recht behalten: es kam zu einem neuen Weltkrieg, wie es der siebenjährige Krieg gewesen war, dem sogenannten Ersten Weltkrieg. Wäre von Moltke heute am Leben, er würde vermutlich angesichts der Zuspitzung in Südwestasien die gleiche Warnung mit einer Variante aussprechen: „Wehe uns allen, wenn dieses Pulverfaß hochgeht!“ Die Vorbereitung für eine militärische Intervention gegen Syrien und einen Präventivschlag gegen den Iran sind so weit fortgeschritten, daß es dazu kommen könnte, noch bevor diese Zeilen den Leser erreichen. Die US-Administration hat ihre Bürger aufgefordert, Syrien zu verlassen, den dortigen Botschafter abberufen und den Flugzeugträger George H.W. Bush (CVN 77) von der Straße von Hormus in das östliche Mittelmeer in die Nähe von Syrien verlegt. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 01.12.2011 “Internationales Tribunal untersucht Massengräber in ganz Kanada - Premierminister Harper vorgeladen, um Anschuldigungen zu beantworten”. In dem Artikel wird berichtet, dass die Chefs des aus 5 Nationen zusammengesetzten Tribunals für Verbrechen von Staat und Kirche (International Tribunal into Crimes of Church and State – ITCCS) heute den Beginn einer sofortigen Untersuchung von angeblichen Massengräbern von Kindern in den ehemaligen Indianerinternaten Kanadas anordneten. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 01.12.2011 ⇒ politaia.org: Islamabad (CRI) – Pakistanischen Medien zufolge haben die Vereinigten Arabischen Emirate Pakistan vorgeschlagen, die Entscheidung zum Abzug der US-Truppen von der Luftwaffenbasis Shamsi zu widerrufen. Allerdings ist dies von Pakistan abgelehnt worden. Der chinesische Außenminister Yang Jiechi hatte am Montag anläßlich des vorhergehenden Zwischenfalls mit seiner pakistanischen Amtskollegin Hina Rabbani Khar ein Telefongespräch geführt. Dabei sagte Yang Jiechi, China sei tief schockiert darüber, der Fall müsse gründlich ermittelt werden. Die chinesische Zeitung „People’s Daily” betonte am Dienstag in einem Beitrag, dass die USA und die NATO diesen Luftangriff gründlich erörtern sollten. Dabei sollte es nicht nur eine „Entschuldigung” und eine technische Analyse der „fahrlässigen Operation” geben. In dem Beitrag wird den USA und der NATO vorgeworfen, das Völkerrecht verletzt zu haben. Die USA und die NATO dürften auf keinen Fall die Souveränität anderer Staaten willkürlich verletzen, so die „People’s Daily“.
    Das russische Außenministerium teilte am Montag mit, Russland werde nicht dulden, dass betreffende Länder bei der Erarbeitung und der Umsetzung des Anti-Terror-Programms die Souveränität anderer Staaten verletzen.
  • 01.12.2011 Zentralbanken der USA, Europa, der Schweiz, Japans, Großbritannien und Kanada pumpen wieder Geld in die Märkte. Das alles damit Geschäftsbanken genügend Geld für Geschäfte zu Verfügung steht. Und dieses Geld natürlich zu günstigen Konditionen. Die Zentralbanken verständigten sich nun darauf, den Geschäftsbanken bis zum Jahr 2013 praktisch unbegrenzt Dollar zur Verfügung zu stellen. Selbst China hat seit drei Jahren das erste Mal ihre Geldpolitik gelockert. Die Aktienmärkte reagierten mit Kurssprüngen. +++ Also gibt es Probleme wie das S&P Banken herabstuft und dadurch einen Negativen Impuls gibt greifen die „Zentralbanken“ korrigierend ein. Für mich ist das als wenn man nur die Symptome bekämpft nicht aber die Ursache.
  • ►Link: Notenbanken droht Weimar
  • 01.12.2011 Iran weiter unter Druck. Als Reaktion auf die Erstürmung der britischen Botschaft hat London seine Botschaft im Iran geschlossen und auch die Iranischen Botschafter in England aufgefordert innerhalb von 48 Std. das Land zu verlassen. Außenminister William Hague sagte: "Wenn ein Land es uns unmöglich macht, auf seinem Boden zu operieren, kann es auch nicht erwarten, bei uns eine funktionierende Botschaft haben zu können." Mit dem Schritt breche die Regierung die diplomatischen Beziehungen zwar nicht ab, schraube sie aber auf ein Minimum herunter, erklärte Hague. Auch Deutschland, die Niederlande und Frankreich zogen bis auf weiteres ihre Botschafter aus dem Iran ab. Norwegen hält seine Botschaft im Iran weiter geschlossen. In einem sind sich alle Länder der UN-Sicherheitsrat und Russland einig „Wir unterstützen Britannien“. Die iranische Führung wird für den Vorfall verantwortlich gemacht. Und immer noch kein Wort davon das die iranische Polizei, Botschaft personal die als Geisel genommen waren, befreit haben. Der Iran sagt das mit zweierlei Maß gemessen wird, und warnte vor negativen Auswirkungen auf die weltweite Sicherheitslage.
  • ►Link: England weist iranische Diplomaten aus
  • 01.12.2011 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Belgien: Parteien einigen sich auf neue Regierung +++ Französischer Sozialist: Merkel will Euro töten +++ Derivate: Goldman Sachs wettet gegen europäische Unternehmen +++

  • 30.11.2011 Ken FM - Irgendwo dazwischen +++ 4 verschieden Intergrationen von Mitbürgern in Deutschland +++ Betyl..Dinah..Sevil..Cymnin..30.11.2011 Die Unsichtbare Hand - Das Geheimniss der Freimaurer
  • 30.11.2011 Herbsttürme haben in der Nacht zum Montag in Nordeuropa Menschen in den Tod gerissen und Schäden angerichtet. In Norwegen kamen vermutlich vier Menschen ums Leben. In Polen gab es mindestens fünf Verletzte und für Hunderttausende fiel der Strom aus. Deutschland kam nach ersten Erkenntnissen glimpflicher davon: In Mecklenburg-Vorpommern riss der Wind rund 20 Bäume aus, in Hamburg stand der Fischmarkt teilweise unter Wasser. Die Stürme wüteten besonders in Skandinavien. In Norwegen, Schweden und Dänemark kam der Bahnverkehr teilweise zum Erliegen. Im südlichen Teil Schwedens waren nach dem Sturm etwa 80000 Haushalte ohne Strom, wie der Rundfunksender SR berichtete. In Dänemark mussten wegen des Sturms die großen Brückenverbindungen über den Großen Belt sowie über den Öresund nach Schweden mehrere Stunden gesperrt werden. [weiterlesen auf Staseve]
  • 30.11.2011 Hochverrat ist nach allgemeiner Ansicht eines der schlimmsten Verbrechen überhaupt. Es übertrifft den einfachen Mord und steht auf einer Stufe mit dem Massenmord. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde ein noch schlimmeres Verbrechen konstruiert, der Völkermord. Wobei der Völkermord nur dann als Verbrechen gilt, wenn Sieger das den Verlierern vorwerfen, denn Sieger begehen niemals Völkermord. Was die Spanier den Indios angetan haben, die Nordamerikaner den Indianern und was die Israelis den Palästinensern antun, ist deshalb kein Völkermord, zumindest wird es nur selten als solcher bezeichnet. Liest man die Geschichte in den Büchern der “seriösen” deutschen Historiker, gewinnt man den Eindruck, daß Völkermord überhaupt nur von Deutschen begangen werden kann, denn in der blutigen Kolonialgeschichte finden diese Herrschaften nur einen einzigen Völkermord: 1904 die Niederschlagung des Herero-Aufstands. [weiterlesen auf seelenkrieger]
  • 30.11.2011 Beispiele für die weit gehende Gleichschaltung vieler Medien auf der Linie von Merkel und Co.. Es entspricht nicht den Regeln der politischen Korrektheit, Begriffe für die Verhältnisse bei den Nazis zur Beschreibung der Verhältnisse von heute zu benutzen. Aber ich missachte diese Regel bewusst, weil sie als eine Art Schutz vor Kritik missbraucht wird. Die Gleichschaltung, der sich viele Medien unterwerfen, ist nämlich verheerend für das Gedeihen unserer demokratischen Verhältnisse. Auf gute Belege dafür trifft man täglich. [weiterlesen auf NachDenkSeiten]
  • 30.11.2011 Allein durch Brot, Fleisch, Käse, Fisch und herzhafte Snacks nimmt der Durchschnittsbürger täglich 15 Gramm Salz zu sich (ohne Fertigprodukte oder Selbstwürzen), aber doch weiß fast keiner was Salz eigentlich ist und dass es da beträchtliche gesundheitliche Unterschiede gibt. Salz ist nach Wasser das zweitwichtigste Lebensmittel des Menschen, weshalb jeder über Salz genau Bescheid wissen sollte. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 30.11.2011 Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung veröffentlichte am heutigen Dienstag erstmals die ungekürzte Version des Dokuments "Leitfaden zum Datenzugriff" der Generalstaatsanwaltschaft München. Das Dokument listet zahlreiche verschiedene behördliche Überwachungsmethoden und belegt damit nach Ansicht der Datenschutz-Aktivisten "das Ausmaß an Überwachung in Deutschland". [weiterlesen auf gulli.com]

    In der Frage der Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland wollen die Unionsparteien so schnell wie möglich eine Einigung erzielen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) bietet daher der FDP, die die Vorratsdatenspeicherung ablehnt, einen Kompromiss an. Statt sechs sollen die Verbindungsdaten nur noch vier Monate gespeichert werden - aber nur, wenn die EU zustimmt. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 30.11.2011 Der heute 75-jährige ehemalige V-Mann des Verfassungsschutzes Wolfgang Frenz spielte 2002 eine wichtige Rolle, als wegen ihm das Verbotsverfahren gegen die NPD scheiterte. Das Beweismaterial wurde wertlos, als bekannt wurde, dass der vermeintliche Kronzeuge im Verbots-Prozess ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes war. In einem Gespräch, dass der Stern mit Frenz führte, legt er unter anderem dar, wie er zum Verfassungsschutz kam. Als damaliges Mitglied der rechtsextremen Deutschen Reichspartei meldete sich der 23-jährige aus freien Stücken beim Verfassungsschutz, um bei der Aufklärung von Vandalismus gegen eine Synagoge zu helfen. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 30.11.2011 Am Sonntagabend war der Vorhang gefallen. Das grandiose Schauspiel „Stuttgart 21“, das gut ein Jahr lang die Republik angeblich tief bewegte (und in Wahrheit kaum jemanden diesseits des Arnulf-Klett-Platzes in Stuttgart interessierte), endete als Farce. Was wurde uns nicht in den vergangenen Monaten tagein tagaus vorgegaukelt: Die Mehrheit der Stuttgarter, ja: der Baden-Württemberger, ja: der Deutschen inklusive der mit Hintergrund, ja: der Menschen in und außerhalb unseres Landes, sie seien unbedingt und ganz dolle gegen Stuttgart 21. Mit ganz schön großer Mehrheit. Sie seien jetzt auch alle „Wutbürger“. Und deshalb wütend. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 30.11.2011 “Die (original) Steuererklärung der Rockefeller-Foundation von 2004. Mit Anhang 721 Seiten (*.pdf) sehr klein gedruckt, reine Wohltäter (Philantrophen) nur 2,9 Mrd. ausgewiesen, aber eine mehr 700 Seiten lange Liste der Firmenbeteiligungen mit Zahlen. Von Halliburton bis Siemens AG.
    Das ist der Hammer!!
  • [weiterlesen auf politaia.org]
  • ►Link: Download des PDF (sichert es so lange es verfügbar ist!)
  • 30.11.2011 Eigentlich habe ich es satt, immer darauf hinzuweisen und zu belegen, wie die Medien uns täglich belügen und mit Propaganda vollstopfen. Das ist eine unbestrittene Tatsache. Bei meiner heutigen Feindbeobachtung der Abendnachrichten konnte ich es wieder erleben. Quer über alle Sender, von RTL über ZDF bis SF und ARD, überall die selbe Nachricht, der NATO Angriff auf zwei pakistanische Grenzstationen, wobei 24 Soldaten getötet und 13 verletzt wurden, war nur ein VERSEHEN. […]Ja sicher, nur ein VERSEHEN, so eine unverschämte Lüge, welche die Propagandaorgane der NATO im Chor verbreiten. Dann sage noch einer, die Medien wären nicht gleichgeschaltet. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 30.11.2011 “New York — Nach den von Arabischen Liga verhängten Sanktionen gegen Syrien rückt auch die Forderung nach einer UN-Resolution gegen Damaskus wieder in den Fokus. Es sei Zeit, die Gespräche dazu im UN-Sicherheitsrat wieder aufzunehmen, forderten die UN-Botschafter Deutschlands und der USA in New York. Auch die Menschenrechtsorganisation Amnesty International forderte den UN-Sicherheitsrat auf, gegen die Gewalt in Syrien vorzugehen….” (APF). Sie reissen wieder ihr Mäuler auf, die Heuchler und Kriegshetzer . Diesmal muss Deutschland herhalten und “Amnesty International” ist für die “Menschenrechte” zuständig. Nicht “Human Rights Watch” und die “Liga für Menschenrechte” , wie in Libyen. Auch Avaaz ist mit von der Partie: “Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen, etwa der Organisation Avaaz, sind inzwischen mindestens über 6.000 Menschen getötet worden, zehntausende Menschen wurden verletzt und sind geflohen, 40.000 sind in Gefangenschaft und werden gefoltert.” Dasselbe Skript, das nächste Land. Und ein paar Statisten ausgewechselt. “Der UN-Sicherheitsrat müsse angesichts der Gewalt der syrischen Regierung gegen die Opposition im Land “schnell und entschieden handeln”, liest Amnesty International aus dem Skript der Londoner City vor. Wichtig ist das Wort “schnell”, denn man muss sich beeilen, bevor die Sauerei öffentlich wird, die da wieder geplant ist. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 30.11.2011 Medienlügen: Vorwand für „militärisches Eingreifen aus humanitären Gründen“. Viele Medienberichte zur angeblichen mörderischen Unterdrückung seitens der syrischen Regierung verzichten auf die Offenlegung ihrer Informationsquellen, die oft verschwommen lediglich als »Menschenrechtsgruppen« oder »Aktivisten« bezeichnet werden: »Menschenrechtsgruppen berichten, am Sonntag seien Soldaten massiv gegen Demonstranten der Demokratiebewegung vorgegangen. Dabei wurden acht Personen in der Provinz Idlib im Norden des Landes und vier weitere Menschen in der Zentralregion in der Nähe von Hama getötet.« (Syrian Forces Kill 12 as ICRC Head Visits Damascus, in: Voice of America, 4. September 2011) [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 30.11.2011 Fall Breivik Infos und Meinung dazu [hier lesen]
  • 30.11.2011 England hat die Sanktionen gegen den Iran verschärft, weil die internationale Atomenergiebehörde einen alarmierenden Bericht veröffentlicht, in dem steht das der Iran angeblich bis wenigstens 2010 an der Entwicklung an Atomwaffen gearbeitet habe. Als Reaktion darauf richtete sich der Protest der Demonstranten gegen die britische Botschaft in Teheran. Die Demonstranten drangen in das Botschaftsgebäude ein, verwüsteten dort Büros und stürmten eine weitere diplomatische Einrichtung im Norden der Stadt, wie das iranische Staatsfernsehen berichtete. Dem Iran wird nun vorgeworfen die Botschaft nicht genug geschützt zu haben. Frankreichs Außenminister Alain Juppé sagte in Paris: "Einmal mehr hat das iranische Regime den Beweis für die geringe Wertschätzung geliefert, die sie für internationales Recht hat". Großbritannien drohte mit ernsthaften Konsequenzen. Irans Regierung "bedauerte" den Angriff und sprach von einem "inakzeptablen Verhalten" einiger Demonstranten. Polizei und Sondereinsatzkräfte hätten versucht, dies zu verhindern. Sechs Mitarbeiter der Botschaft seien aus den Händen von rund 200 Studenten befreit worden, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Fars. England schließt nun seine Botschaft in Teheran. +++ Anmerken möchte ich das der Vorfall in den Medien vor allem in den Nachrichtensendern immerwährend wiederholt wird. Unser Westerwelle wird gezeigt das auch wir das alles verurteilen. Kein Wort das Botschaftsmitarbeiter von der Polizei befreit wurden. Nur die Wiederholung das Teheran dies zwar bedauere aber nichts gemacht hat. Für mich ist das Propaganda die vielleicht die Vorstufe zu einem Vorgehen gegen den Iran ist.
  • ►Link: Tagesschau.de
  • ►Link: GB und Israel - Geheime Verschwörung gegen Iran
  • ►Link: Britische Botschaft im Iran erstürmt
  • ►Link: Geheimpapiere nach Sturm auf Botschaft verschwunden
  • ►Link: Iranische Polizei befreit Geiseln aus der Botschaft
  • 30.11.2011 Historiker und Experten kritisieren dass der BND 2007 250 Personalakten mit Bezug zur NS Vergangenheit als nicht archivwürdig einstufte und vernichtet hat. Es soll sich zwar nur um 2 % des Bestandes handeln, und der BND soll auch nicht gezielt Akten vernichtet haben allerdings kommt man trotzdem ins Grübeln. Es soll sich um Akten von Personen handeln, die in der NS-Zeit "signifikante geheimdienstliche Positionen" innehatten, darunter in der SS, dem Sicherheitsdienst SD oder der Gestapo. "Darunter befinden sich auch BND-Mitarbeiter, gegen die der BND in den sechziger Jahren selbst Ermittlungen wegen schwerer NS-Belastung durchgeführt hatte.
  • ►Link: Tagesschau.de
  • ►Link: BND vernichtet AKten früherer SS Leute
  • 30.11.2011 Standard & Poors Überprüft Bewertungskriterien um ihren Ruf zu verbessern und in diesem Zug kam zur Herabstufung von vielen Banken vor allem aus der USA. Citigroup, Bank of America, Goldman Sachs, Morgan Stanley und Branchenprimus JPMorgan Chase gingen jeweils um eine Stufe herab. Genauso erging es der schweizerische UBS und die britischen Branchenvertreter HSBC, Royal Bank of Scotland sowie Barclays. Die französischen Banken Societe Generale und BNP Paribas konnten sich hingegen über eine Bestätigung des Ratings freuen. Auch die Deutsche Bank behält ihre gute Note "A+" bei.
  • ►Link: Tagesschau.de
  • ►Link: Komplette Liste der Herabstufung von S&P
  • 30.11.2011 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Investoren: Deutschland ist riskanter als Italien +++ Wirtschaftsweise: EZB-Anleihekäufe Todsünde +++ Frankreich: Wenn wir bis Sonntag keine Lösung haben schmilzt alles weg +++

  • 29.11.2011 Kurz Info: Breivik, der Oslo Attentäter wurde unzurechnungsfähig erklärt. Ist doch ein witz! Mehr dazu morgen
  • 29.11.2011 Mein Blog: Castor – Ein kleiner Gedanke dazu. Alle Jahre wieder, so könnte man die Castor Geschichte anfangen. Man könnte auch von Tradition sprechen, dass der Transport von radioaktivem Material von Demonstranten behindert wird. 125 Stunden hat es diesmal gedauert an den bestimmungsort zu kommen. Zwischenlager Gorleben. Die meisten Menschen kriegen das ganze zu und wieder ja nur in den Nachrichten mit. [weiterlesen]
  • 29.11.2011 Der Rating-Hammer bedroht nun auch die USA: Fitch will die US-Bonds herabstufen, falls es keine Einigung im Schuldenstreit gibt. Damit würden die USA ihr Topnote AAA verlieren. Fitch senkte den Ausblick für die Kreditwürdigkeit der USA auf negativ. [weiterlesen auf MMNews]

    New York/Washington (dpa) – Erneuter Warnschuss wegen Mega-Schulden: Die Ratingagentur Fitch droht den USA mit der Aberkennung ihrer Topbonität. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit werde von «stabil» auf «negativ» gesenkt, teilte Fitch am Montagabend (Ortszeit) in New York mit. [weiterlesen auf Staseve]

    Standard & Poor’s will den Ausblick Frankreichs auf negativ senken. Moody’s unterzieht 87 europäischen Banken einer Überprüfung. Auch österreichische Institute sind betroffen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 29.11.2011 Die Maske fällt endgültig. Normalität wird zum Fremdwort. Es vergeht keine Woche ohne sich überschlagende Ereignisse. Und es gibt keine Woche, wo die Katze nicht immer weiter aus dem Sack gelassen wird. Zwei herausragende Beispiele sind der Artikel von Ex Außenminister Genscher im Handelsblatt vom Montag "Unser Europa - jetzt!" und die Rede von Finanzminister Schäuble vor dem europäischen Bankenkongreß am 18.11. in Frankfurt. [weiterlesen auf goldseiten.blog]
  • 29.11.2011 Ein Phänomen für sich. Sie sind Teil eines Mythos: die V-Männer. In Deutschland sollen tausende V-Männer den diversen Sicherheitsbehörden Informationen verschaffen. Im Gegensatz zu den verdeckten Ermittlern, die offizielle Angestellte des Staates sind, arbeiten V-Männer als freie Mitarbeiter auf eigene Rechnung. Sinn, Nutzen und Wirkung dieser merkwürdigen Spezies mit oft zweifelhaftem Charakter ist umstritten. [weiterlesen auf Compact]
  • 29.11.2011 Die Türkei ist bekanntlich nicht das internetfreundlichste Land. Deswegen gingen schon in der Vergangenheit Menschen unter dem Motto "Fasst unser Internet nicht an" wiederholt auf die Straße. Die Regierung legt nun nach und führt eine Liste mit verbotenen Wörtern ein, die zensiert werden müssen - ohne die notwendige Rechtsgrundlage. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 29.11.2011 Die Bürgerinnen und Bürger von Baden-Württemberg haben jetzt den Weg für die Finanzierung des mindestens 4,5 Milliarden Euro teuren Bauvorhabens freigemacht. Eine deutliche Mehrheit stimmte für den Neubau des Stuttgarter Bahnhofes. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) warnte die Bahn vor finanziellen Nachforderungen. Mehr als den geplanten Anteil würde das Land nicht dafür aufbringen.
  • [weiterlesen auf gulli.com]
  • ►Link: Geld hat und publizistische Macht, kann bestimmen, wo es lang geht
  • 29.11.2011 Von einem “bedauerlichem Zwischenfall” spricht man Seitens der USA, wenn man nach Erklärungen für die 24 pakistanischen Soldaten ringt. Ohne erkennbaren Grund feuerten US-Kampfhubschrauber nach Medieninformationen auf die Soldaten. Nun in schwerer “Erklärungsnot” finden sich sogleich Zeugen die bestätigen wollen, dass die Pakistanischen Soldaten als Erste das Feuer eröffnet haben. Diese Zeugen bestehen allerdings auf Anonymität, wie Reuters meldet. Praktisch nicht wahr?
    Die Regierung in Islamabad jedoch gibt an, dass die Soldaten im Schlaf überrascht worden sein.
  • [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • ►Link: Wir aktzeptieren die Entschuldigung der NATO nicht
  • 29.11.2011 Update (ich berichtete gestern schon darüber): Der deutsche Hip-Hop-, Reggae-, Soul- und Funk-Musiker Jan Delay veröffentlichte kürzlich auf Facebook einen höchst kritischen Eintrag zum Thema Filesharing-Abmahnungen: "mal n paar harte zahlen und fakten: im letzten jahr hat es 800.000 (!) abmahnungsverfahren wg. illegalen downloads gegeben. heißt: windige anwälte beschäftigen billiglöhner, die den ganzen tag nix anderes tun als ip-adressen von illegalen saugern aufzuschreiben um diese mit einem bußgeldbescheid von durchschnittlich 1500 euro abzumahnen und mit Gerichtsverfahren zu drohen falls nicht gezahlt wird. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 29.11.2011 In einem kürzlich veröffentlichten Antwortschreiben auf eine Kleine Anfrage einiger Abgeordneter der Partei "Die Linke" nimmt die deutsche Bundesregierung ausführlich zum Staatstrojaner Stellung. Es bleiben jedoch mehr Fragen offen, als beantwortet werden; vielfach wird ausgewichen oder abgelenkt. Auch das an viele Stellen belegte Beharren auf der Notwendigkeit zur Geheimhaltung ist bedenklich. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 29.11.2011 Kanzlerin Angela Merkel und Präsident Nicolas Sarkozy verkünden über die Presse einen “Geheimplan”. Die Regierungen von Deutschland und Frankreich entdecken die “Super-Europäer” (1). Es schallt der Theaterdonner und schwallt der Nebel aus den Rohren einer industriellen Pressemaschinerie, die ihre Lügen, Desinformation und Propaganda zu einer wahren Irrationalisierungskampagne eskaliert hat. Zeit, etwas Licht auf die Vorgänge zu werfen. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 29.11.2011 Stuttgart 21, Libyen, Syrien - Grüner Gipfel der Scheinheiligkeit. Wie Sie unten sehen, war uns von Beginn an klar, dass die vom Steuerzahler finanzierte Gelddruckmaschine "Stuttgart 21" gebaut wird. Das war der "Klassenauftrag". Die Konzern- und Staatsmedien machen sich nun lächerlich, wenn sie die Krokodilstränen der Täter promoten. Bei der ebenfalls vom Steuerzahler finanzierten ARD/SWR klingt das heute dann so. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) räumte die Niederlage ein. Der 63-Jährige sagte: "Das Volk hat gesprochen und das akzeptiere ich, auch wenn es nicht meinem Wunsch entspricht." Geheuchelt. Die Funktionäre können aber mit der angeblichen Schmach also ganz gut leben, denn auch. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 29.11.2011 Fulford Update vom 28.11.2011 — Chaos herrscht auf höchsten Ebenen… Wie immer bitte mit Skepsis lesen.
  • 29.11.2011 Das Ende der Euro-Illusionen – Interview mit Prof. Dr. Wilhelm Hankel auf KOPP Online
  • 29.11.2011 Israel und Libyen: Afrika soll auf »Kampf der Kulturen« vorbereitet werden. Unter der Präsidentschaft Obamas haben die Vereinigten Staaten den »langen Krieg« [des 21. Jahrhunderts, den »weltweiten Krieg gegen Terrorismus«] nach Afrika getragen. Barack Hussein Obama, der sogenannte »Sohn Afrikas« hat sich zum schlimmsten Feind Afrikas gewandelt. Neben seiner anhaltenden Unterstützung für afrikanische Diktatoren wurde die Republik Elfenbeinküste unter seiner Ägide zerstört. Die Teilung des Sudan wurde schon vor dem Referendum vom Weißen Haus öffentlich unterstützt, die Destabilisierung Somalias schritt weiter voran, Libyen wurde von der NATO brutal und vorsätzlich angegriffen und das amerikanische militärische Regionalkommando für Afrika (AFRICOM) läuft auf Hochtouren. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 29.11.2011 Kein anderer neugewählter Präsident, weder John F. Kennedy noch Ronald Reagan, lösten nach ihrer Wahl eine so starke Reaktion wie Barack Obama aus. Zu seiner Amtseinführung waren die Menschen in rekordverdächtigen Zahlen angereist und hielten der Kälte stand, um mitzuerleben, wie er seinen Amtseid ablegte. Die großen Straßen waren bis in einige Kilometer Entfernung vom Kapitol mit Menschen überfüllt, die die Amtseinführung nur auf riesigen Leinwänden mitverfolgen konnten. Obama hatte die Wähler überzeugt, dass er die Kriege beenden, die Rechtsbeugungen der amerikanischen Regierung stoppen, die illegalen Folterungen beenden, das Foltergefängnis in Guantanamo auflösen und sich den wirklichen Bedürfnissen der amerikanischen Bevölkerung zuwenden würde, anstatt die Taschen des militärisch-sicherheitspolitischen Komplexes mit dem Geld der Steuerzahler zu füllen. Aber einmal im Amt nahm Obama die Kriege von Bush, Cheney und den Neokonservativen wieder auf und weitete sie aus. Er erklärte die Angriffe des Bush-Regimes auf die amerikanische Verfassung für rechtens. Er überließ der Wall Street die Gestaltung der amerikanischen Wirtschaftspolitik, er sprach das Bush-Regime von seinen Verbrechen los und bürdete dem amerikanischen Volk massive finanzielle Lasten auf, um das wirtschaftliche Wohlergehen der Superreichen zu garantieren. Man könnte jetzt meinen, ein solcher völlig gescheiterter Präsident wäre leicht zu besiegen. Aber angesichts dieser historischen Chance stellte die Republikanische Partei den Wählern die absolut dümmste und widerlichste Kandidatenschar vor, die Amerika jemals gesehen hat. Die einzige rühmliche Ausnahme bildet Ron Paul, der aber nicht die Unterstützung der Parteifunktionäre genießt. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 29.11.2011 Unsere Zukunft? Kanadische Zeitungen schreiben, mit Angela Merkel kauften sich die Deutschen gerade ein Erster-Klasse-Ticket für die Titanic – und gehen gemeinsam unter. Der Rest der Welt rüstet sich für Eurogeddon. Die britische Regierung bereitet ihre auf dem Kontinent in der Eurozone lebenden Landsleute schon einmal darauf vor, dass die Geldautomaten bald nicht mehr funktionieren werden und schwere Unruhen ausbrechen. Die Credit Suisse teilt mit, dass wir gerade die letzten Tage des Euro erleben. Die Demokratie hat jetzt nur noch Ramschstatus, denn die Bundesregierung fragt das Volk nicht, ob es mit der Politik einverstanden ist. Man bricht lieber Gesetze und die Verfassung. Europäische Politiker wenden sich gegen ihre Völker.
  • [weiterlesen auf KOPP Online]
  • ►Link: €urozone im Ungewissen
  • ►Link: Mayday, Banken am Abgrund
  • ►Link: €uro die Zeit scheint abzulaufen
  • ►Link: €sm oder €uroBonds - 2 Rote Linien
  • 29.11.2011 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Doch keine Kredite: IWF dementiert Bericht über Italien-Hilfe +++ Pakistan: China schockiert über NATO-Angriff +++ Kaum Einnahmen: Bankenabgabe floppt +++

  • 28.11.2011 Neues von Conrebbi - Wetterradarsignatur- normal aber erklärungsbedürftig +++ Etwa sieben Tage lang kam es auf dem Wetterradar zu einer dauerhaften Signatur, deren Zweck unbekannt ist!
  • 28.11.2011 Islamabad (dpa) – Nach einem Angriff von Nato-Kampfhubschraubern auf einen pakistanischen Militärposten an der Grenze zu Afghanistan hat Islamabad die USA zur Räumung eines Luftwaffenstützpunkts aufgefordert. Wie der Sender CNN unter Berufung auf eine Stellungnahme der pakistanischen Regierung vom Samstagabend berichtete, sollen die USA die Flugbasis in Shamsi im Südwesten des Landes innerhalb von 15 Tagen räumen. Von dort starten auch US-Drohnen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 28.11.2011 Es ist schon erschreckend, zu sehen, wie die deutschen Medien einhellig versuchen, einem Mann wieder zu Ansehen zu verhelfen, der noch vor keinen neun Monaten seine Glaubwürdigkeit komplett verloren hatte. Egal ob BILD, ZEIT oder SPIEGEL – sie alle stehen Spalier für die Rückkehr des „Plagiators“, wie er polemisch genannt wird. Die Skandale um ihn sollen vergessen, er hingegen wieder gesellschaftsfähig gemacht werden. Rückblick: Karl-Theodor zu Guttenberg war am 1. März 2011 von seinem Amt als Verteidigungsministers zurückgetreten, weil der Druck auf ihn aufgrund der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit zu groß geworden war. Sein Nachfolger wurde Thomas de Maizière. [weiterlesen auf The Real Stories]
  • 28.11.2011 ⇒ derhonigmannsagt: Die deutsche Wahrheit 1.0 ist ein Aufklärungsfilm rund um da Thema Bundesrepublik Deutschland, die Zukunft und Vergangenheit. Das Infomaterial das auch als DVD verteilt wird, zeigt spielerisch die Wahrheit zur Situation in Deutschland und baldig auch ganz Europa. Das Volk muss und wird aufgeklärt um sich gegen diese kommende Diktatur zu wehren.
  • 28.11.2011 Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ soll Amazon in Deutschland massenhaft Arbeitslose beschäftigen, um beispielsweise dem vorweihnachtlichen Ansturm gerecht zu werden. Die Betroffenen bekommen von den sechs Wochen ihrer Maßnahme von Amazon aber nur vier Wochen bezahlt. Den Rest begleicht der Steuerzahler. Bei zahlreichen Arbeitssuchenden wurde dieses Vorgehen wiederholt. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 28.11.2011 Russische Wissenschaftler haben das zyklische Verhalten der Sonne analysiert und sie sagen nun 100 Jahre Abkühlung voraus. Die Wissenschaftler sind nicht irgendwer. Die Vorhersage stammt vom Astrophysiker Dr. Habibullo Abdussamatov, Chef der russischen Abteilung der »International Space Station«. Dr. Abdussamatov ist zugleich Chef der Weltraumforschung in der Abteilung für die Sonne am Pulkovo Observatorium der Russischen Akademie der Wissenschaften. Es begann damit, dass die russischen Wissenschaftler ein Papier von J. A. Eddy (1976) studierten, welches eine Korrelation zwischen der Sonnenfleckenaktivität und großen, zerstörerischen Klimaveränderungen auf der Erde dokumentiert. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 28.11.2011 ⇒ gulli.com: Am Freitag wurden für weitere vier Jahre die Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetze verlängert. Darüber hinaus gibt es neue Befugnisse in den Bereichen Banken, Fluggesellschaften, Reisebüros, Postdienstleister, sowie in Bezug auf Anbieter von Telekommunikations- und Teledienste. Zentrale Buchungssysteme von Luftfahrtunternehmen und Kontostammdaten von Finanzunternehmen dürfen nun auch von Staatsschützern und anderen Aufklärern angezapft werden. Neu ist aber auch, eine Mitteilungspflicht der heimlichen Überwachungsmaßnahmen. Bedenken in Hinblick auf die schwerwiegenden Entscheidung des Bundesrates äußerten lediglich Datenschützer, Staatsrechtler, Linke und Grüne.
  • 28.11.2011 Die britische Regierung bereitet sich auf den Zusammenbruch des Euros vor. Was vorher undenkbar war, ist aus ihrer Sicht jetzt durchaus möglich. Diplomaten wurden angewiesen, Pläne zur Hilfe ihrer Staats- bürger im Ausland auszuarbeiten, für den Fall eines Banken-Crash und sogar wenn daraus Aufstände enstehen. Die britische Bankenaufsicht hat auch ihre Finanzinstitute beauftragt, Notfallpläne für einen Zusammenbruch der Eurozone auszuarbeiten. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 28.11.2011 DIESER DIENSTAG wird der 64. Jahrestag eines schicksalhaften Tages für unser Leben sein. Ein Tag im November. Ein Tag zum Erinnern. Am 29. November 1947 nahm die Vollversammlung der Vereinten Nation mit 33 gegen 13 Stimmen (und 10 Enthaltungen) den Palästina-Teilungsplan an. (UN-Resolution 181) Dieses Ereignis ist ein Subjekt endloser Debatten, von Missverständnissen und von direkten Fälschungen geworden. Es lohnt sich, die Mythen abzustreifen und zu sehen, wie es wirklich war. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 28.11.2011 Der sogenannte "Black Friday" war ein Wahnsinn wieder, als Millionen von Schnäppchenjäger in den USA die Geschäfte stürmten und es zu Stampeden, Kämpfen, Schiessereien und anderen Gewalttätigkeiten kam. Was stattgefunden hat ist der Beweis, die amerikanische Gesellschaft ist völlig kaputt und pervertiert. Sie jagen wie verrückt den billigen Angeboten nach, egal ob sie dabei Mitmenschen niedertrapeln oder dabei töten. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 28.11.2011 Sanfte Revolution? Gedanken zur generellen Abschaffung der politischen Parteien. Was ist unbeliebter? Die Politiker oder ihre Parteien? Richtig: Sie nehmen sich beide nichts, denn sie gehören zusammen wie der Brechreiz zum Speichel. Zu bösartig? Mitnichten: Deutschlands Bürger, Europas Wähler sind fertig mit diesem System. Alle Umfragen beweisen: Das Vertrauen in die Parteien und deren Lenker liegt am Boden. Gerade noch Zeit, um sich über die generelle Abschaffung aller politischen Parteien ernsthafte Gedanken zu machen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 28.11.2011 BRÜSSEL, 26. November (RIA Novosti). Der Euro als Gemeinschaftswährung wird nach Expertenansicht möglicherweise bereits zum Weihnachtsfest zusammenbrechen. “Um das zu verhindern, müssen auf der Ebene der Europäischen Union adäquate Anti-Krisen-Schritte getan werden”, erklärte der bekannte französische Wirtschaftsexperte Jacques Attali, ehemaliger Chef der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE/Osteuropabank), nach Angaben eines Brüsseler Radiosenders. Die Chancen, dass die europäische Gemeinschaftswährung zum Weihnachten erhalten bleibe oder ihr Zerfall beginne, seien etwa gleich. [weiterlesen auf politaia.org]
  • ►Link: Russland kauft 195 Tonnen Gold
  • 28.11.2011 Ölkatastrophe im Golf von Mexiko 2010. Nuklear-Super-GAU in Fukushima 2011. Die Menschheit benutzt Technologien, insbesondere auf dem Feld der Energiegewinnung, die höchst problematisch sind und den Planeten Erde sowie seine Biosphäre schädigen. Und das, obwohl längst wirkliche Alternativen existieren. Ein kleiner Einblick in diverse Hintergründe, der gegebenenfalls »Folgen« haben wird. (Update Teil 1&2 dieses Beitrages!)
  • ►Link: Teil 1
  • ►Link: Teil 2
  • 28.11.2011 Die sechs russischen Kriegsschiffe, welche letzte Woche in syrische Gewässer entsendet wurden, haben nicht nur den Zweck, die NATO vor einen Angriff abzuhalten. Sie befördern auch technische Experten, die Damaskus helfen sollen, eine hochmodernes Raketenabwehrsystem zu installieren, welches Russland an Damaskus verkauft hat. Das in London herausgegebene arabischsprachige Blatt Al Quds-Al Arabi berichtete am Donnerstag, “dass die russischen Kriegsschiffe die Gewässer Syriens erreicht haben und neben anderen Dingen auch russische Raketentechniker an Bord haben, die den Syriern helfen sollen, eine Reihe S-300-Raketenstellungen zu installieren, welche Damaskus in den letzten Wochen erhalten hat.” Unter Bezugnahme auf Quellen aus Syrien und Russland berichtete das Blatt, Moskau sehe einen Angriff des Westens auf Syrien als eine rote Linie an, deren Überschreitung es nicht tolerieren werde. [weiterlesen auf politaia.org]. UPADTE -> [Russischer Flugzeugträger Kusnezow auf dem Weg nach Syrien]
  • 28.11.2011 Für die Anhänger der Verschwörungstheorie von der angeblichen »Erderwärmung« ist es einer der schwersten Schläge der vergangenen Jahrzehnte. Jetzt wurden mehr als 5.000 Mails anonym ins Internet gestellt, die belegen, wie die »Wissenschaftler« um der politischen Korrektheit willen Daten fälschen und manipulieren, um das zu »belegen«, was es gar nicht gibt: die Erderwärmung. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 28.11.2011 Das ägyptische Militär hat gemäß mehreren Nachrichtenquellen einen verbotenen Kampfstoff verwendet, um mit den Hunderttausenden von Protestierenden fertig zu werden. Mindestens 23 Ägypter sind gestorben und mehr als 1700 waren den tödlichen Giftgas-Attacken ausgesetzt, derer sich die Militärs während der letzten drei Tage in Zusammenstössen in und um Kairos Tahrir-Platz bedienten. Die International Business Times berichtet, dass Demonstranten mit “im Laufe der letzten zwei Tage der Protestkundgebungen mit gefährlichen Konzentrationen von CR-Gas ” angegriffen wurden und Australiens Zeitschrift The Age berichtete am Mittwoch, dass die Giftgaskanister mit der Aufschrift “Made in USA” beschriftet waren. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 28.11.2011 »So erklärt Merkel ihre Wendepolitik«, titelte die Bild-Zeitung über die Rede der Kanzlerin auf dem CDU-Parteitag. »Es kann nicht sein, dass jemand zwei, drei Jobs hat, aber nicht genug zum Leben«, so Merkel. »Das ist nicht vereinbar mit einer menschlichen Gesellschaft.« Wo sie Recht hat, hat sie Recht, die Kanzlerin. Was sie aber verschweigt, ist, was die Gründe dafür sind, dass die Menschen von ihrer Hände Arbeit nicht mehr leben können. Und fordert prompt mehr von dem, was uns in diese Misere gebracht hat: staatliche Regulierung, diesmal in Form von Mindestlöhnen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 28.11.2011 Jan Delay, einer der besten deutschen Musiker, schießt scharf gegen Abmahnanwälte. Das dies gerade ein Musik macht stimmt doch nachdenklich. Er hält nichts davon das von solchen Abmahnungen ein ganzer Zweig existiert der sich auf sowas spezialisiert. In Kotze sowas an sagt Delay und den Teil seiner einnahmen der von solchen Anwälten erstritten wird will Delay spenden. Außerdem stellte er auch eine gut idee vor das Problem auf menschliche Art zu lösen welches leider nicht in dem Artikel zu lesen ist. Er sagte es soll gehalten werden wie beim Schwarzfahren, ein Betrag von 60€ wenn man beim downloaden erwischt wird. Sowas nenn ich mal eine humane idee. Und das sagt ein Musiker!
  • 28.11.2011 Ich habs ja schon letzte Woche erwähnt aber es geht weiter. Nun fordert auch Bundesinnenminister Friedrich wieder aktiv die Vorratsdatenspeicherung. Er sagte in einem Interview: "Sowohl beim Aufspüren islamistischer Zellen als auch bei der Zwickauer Zelle zeigt sich die Notwendigkeit der Vorratsdatenspeicherung." Was er da nur sagt ist wieder einmal falsch. Es wurde schon vorher bestätigt das sie die Zwickauer Zelle so nicht aufgegriffen hätten. Und zumal die Zelle war schon im Blick der Fahnder und wurde trotzdem nicht aufgegriffen!
  • ►Link: heise.de
  • ►Link: gulli.com
  • 28.11.2011 Stuttgart 21 Volksabstimmung gescheitert, nur knapp 49 % dagegen. Das der Volksentscheid gescheitert ist, ist die eine Sache, die andere sagt über Gutachten aus das der Kopfbahnhof effektiver sei. Das das die Bauherren nicht sehen wollen ist klar. Nur warum wird ein weniger effektiver Bahnhof gebaut. Ist dochklar damit Firmen davon profitieren.
  • 28.11.2011 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Abschwung: China fürchtet Unruhen in Geisterstädten +++ Zeitung: Bundesregierung fordert Öl-Embargo gegen Iran +++ Währungskrise: Bundesbank verteidigt konservative Geldpolitik +++
  • 28.11.2011 Ken FM - Nostalgie Ken FM 2007 "Brandmelder"


Info:
 


Werbung
 
Mein YouTube Kanal
 
Mein Blog
 
Sonderseiten
 

Update 01.03.2012

Update 16.03.2012




Firefox Download Button
Alternative Radio/TV Programme
 






 
Insgesamt waren schon 398747 Besucherhier ! Und du bist einer davon ! www.dasneuewissen.de.tl
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=