N24 27.10.2011
N24 vom 27.10.2011
Merkel boxt sich durch
Schuldenschnitt für Griechenland perfekt
Die Euro-Länder haben mit den Banken einen deutlich höheren Schuldenschnitt für Griechenland ausgehandelt. Der Forderungsverzicht der Banken liege bei 50 Prozent oder 100 Milliarden Euro.
Die Euro-Staaten würden dazu an Sicherheiten für neue Anleihen 30 Milliarden Euro beisteuern. "Frankreich wollte eine Tragödie verhindern, eine Pleite Griechenlands wäre eine Tragödie gewesen", sagte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy am frühen Donnerstagmorgen. Eine Krise wie nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers werde nun vermieden.

Sarkozy und Bundeskanzlerin Angela Merkel hatten sich gemeinsam mit den Chefs der EU-Institutionen in die schwierigen Verhandlungen mit den Banken selbst eingeschaltet. Die Banken hatten sich zunächst gegen einen Schuldenschnitt über 40 Prozent gesträubt. Doch die Euro-Länder bestanden auf mindestens 50 Prozent, damit Griechenland auf lange Sicht seine Schulden wieder alleine bewältigen kann. Der jüngste Bericht der Troika von EU, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds hatte das wahre Ausmaß des Schuldendesasters offenbart: Griechenland könne sich frühestens 2021 wieder selbst über die Märkte finanzieren und benötige bis dahin 252 Milliarden Euro zusätzliche Hilfe. Damit Griechenland überhaupt wieder auf die Beine kommen könne, hatte Merkel als Zielmarke einen Schuldenstand von 120 Prozent des Bruttoinlandsprodukts bis 2020 genannt.
Hebel mit Faktor vier bis fünf
Die Mittel des Euro-Rettungsfonds EFSF werden nach Worten Sarkozys um den Faktor vier bis fünf gehebelt. Über das Volumen des öffentlichen Beitrags im zweiten Hilfspaket für Griechenland wurde zunächst nichts bekannt. Ziel der Euro-Länder war es, möglichst wenig über die schon früher angepeilten 109 Milliarden Euro hinauszugehen.

Merkel: "Ich bin sehr zufrieden!" mit den Ergebnissen des Gipfels
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ein positives Fazit des Euro-Krisengipfels gezogen. Es habe "intensive" und "erfolgreiche" Beratungen gegeben, sagte Merkel am frühen Donnerstagmorgen nach stundenlangen Beratungen in Brüssel. "Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen". Die Welt habe auf das Treffen geschaut. Die Europäer seien den Erwartungen gerecht geworden und hätten die "richtigen Beschlüsse" gefasst, fügte Merkel hinzu.
Die Bankenbranche hatte schlußendlich eim Schuldenschnitt für Griechenland in Höhe von 50 Prozent zugestimmt. Die Schuldentragfähigkeit Griechenlands könne nur durch einen "substanziellen Beitrag" der Privatgläubiger erreicht werden, sagte Merkel.

Info:
 


Werbung
 
Mein YouTube Kanal
 
Mein Blog
 
Sonderseiten
 

Update 01.03.2012

Update 16.03.2012




Firefox Download Button
Alternative Radio/TV Programme
 






 
Insgesamt waren schon 390483 Besucherhier ! Und du bist einer davon ! www.dasneuewissen.de.tl
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=