2012 KW 6

Auf dieser Seite versuche ich, "Neuigkeiten", die mir auffallen, einzustellen. Diese können vielfältig sein. Es können Links auf andere Webseiten sein oder Textauszüge daraus, ebenso Videos von YouTube, die Wissen enthalten. Auch hier möchte ich darauf hinweisen, dass das alles nicht die Wahrheit enthalten muss, jeder sollte sich dazu seine eigene Meinung bilden. Das hier Dargestellte ist meine Meinung. Die eingefügten Links habe ich gelesen und daraus bilde ich mir meine Meinung, die nicht die der entsprechenden Seite wiederspiegeln muss.

Dies wird eine fortführende Liste, wobei oben immer die neusten Einträge stehen. Wenn die Datumszeile rot ist, habe ich die Infos einer anderen Seite entnommen und ihr werdet über die rote Datumszeile weitergeleitet, diese ist dann verlinkt. Ist die Info von mir, habe ich sie z.B. im Radio etc. gehört, steht da nur in rot Info und diese ist dann nicht verlinkt. Hat die Nachricht mehrere Links, führe ich diese alle am Ende der Nachricht einzeln an. Das alles, um das hier etwas übersichtlicher zu gestalten. Damit die Seite hier immer schnell lädt, verschiebe ich immer die vergangene Kalenderwoche ins Archiv! Ihr könnt über die Seite [Archiv] darauf zugreifen oder auf dieser Seite hier ganz unten!

[Seite "DasNeueWissen"
UPDATE 31.08.2011]
[Seite "Andersdenker" UPDATE 05.08.2011]
[Seite "Dokumentationen" UPDATE 18.01.2012]

 

  • 12.02.2012 Libyen Update: Es gibt wiedermal ein paar Neuigkeiten zu Libyen zu berichten. Es ist ja immer mal mehr, mal weniger Neuigkeiten zum Thema Libyen, und ich hatte mir auch schon überlegt diese Neuigkeiten auf einen Tag in der Woche zu legen. Aber es scheint mir das sinnvollste das Libyen Update dann zu veröffentlichen wenn ich Neuigkeiten habe, also mal 1 mal die Woche, manchmal auch 3 mal. So wie es die Realität halt liefert… [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 12.02.2012 Info: Es gibt auch neue Informationen auf den Sonderseiten 10 Jahre 9/11 und Oslo Infos, einfach im rechten Sidemap auf den jeweiligen Banner klicken.
  • 12.02.2012 Sängerin stirbt im Alter von 48 Jahren. Whitney Houston ist tot. Die US-Sängerin Whitney Houston ist tot. Sie starb im Alter von 48 Jahren. Zur Todesursache machte ihre Sprecherin Kristen Foster keine Angaben. Die Leiche Houstons wurde nach Berichten des US-Senders CNN in einem Hotel in Beverly Hills bei Los Angeles gefunden. Die Polizei teilte mit, offenkundige Hinweise auf Gewalteinwirkung gebe es nach ersten Erkenntnissen nicht. Houston war anlässlich der Grammy-Verleihung in der Stadt. Der bedeutendste Musikpreis der Welt, mit dem Houston sechs Mal ausgezeichnet wurde, wird heute vergeben. [weiterlesen auf Tagesschau.de]
  • 12.02.2012 Teheran (IRIB) – Der Präsident der IR Iran hat die höchsten Zielsetzungen bei der iranischen Raumfahrttechnologie gefordert. Wie IRIB berichtete, hat Mahmud Ahmadinedschad bei der Würdigungszeremonie am ‘Tag der Weltraumtechnologie’ unter Hinweis auf den Abschuss des Satelliten Navid -”Hoffnung für Wissenschaft und Industrie” gesagt, dass dieser Satellit das Ergebnis der Bemühungen der iranischen Universitätsdozenten und Studenten ist, und dessen Abschuss in den Weltraum während der Fadschr-Dekade als Anlass für die Freude des iranischen Volkes und all derjenigen geworden ist, die durch das imperialistische System und seine Erniedrigungen der Menschheit erzürnt sind, und nach Gerechtigkeit, Freiheit und menschlicher Würde streben. Mahmud Ahmadinedschad sagte, dass Iran heutzutage nicht nur ein geographischer Ort oder eine Rasse ist, sondern dass, wenn man von Iran spricht, man an die iranische Geschichte, Zivilisation, Kultur, Gottesanbetung, Liebe zu den Menschen und göttlichen Werte erinnert wird. [weiterlesen auf Staseve]
  • 12.02.2012 Staseve: Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will die Verkehrssünderdatei vereinfachen. Die Grenze für den Führerscheinentzug sinke von 18 auf acht Punkte, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag im ARD-”Morgenmagazin”. “Das klingt drastisch”. Das ganze System werde aber gestaucht. Vergehen, für die es bisher drei Punkte gab, sollen künftig nur noch mit einem Punkt bestraft werden. Das System sei derart kompliziert geworden, dass niemand mehr durchblicke, begründete Ramsauer seine Reformpläne weiter. “Ich will das einfacher, transparenter und handhabbarer machen.” Was mit den 47 Millionen alten Punkten passiert, wolle er Ende Februar erläutern. Die “Bild”-Zeitung hatte in ihrer Donnerstagsausgabe über Details des Umbauvorhabens berichtet. Künftig soll es demnach nur noch einen Punkt für “grobe” Verstöße – wie etwa 21 Kilometer pro Stunde innerorts zu schnell fahren – geben. “Schwerwiegende” Ordnungswidrigkeiten – wie etwa bei Rot über die Ampel – sollen mit zwei Punkten geahndet werden. Sind insgesamt acht Punkte erreicht, wird der Führerschein eingezogen und nicht mehr bei 18 Punkten wie bisher. Nach Informationen der “AutoBild” erfolgt bei einem Stand von vier Punkten eine “Ermahnung”, bei sechs Punkten eine letzte “Verwarnung”. Punkte können wie bisher durch Nachschulung rechtzeitig abgebaut werden. Bei Straftaten wie etwa Trunkenheit am Steuer wird der Führerschein weiterhin sofort entzogen. Quelle: Der Nordschleswiger (Dänemark) vom 10.02.2012
  • 12.02.2012 Staseve: Die US-Geheimdienste fanden keine Beweise für den Tod von Staatschef Nordkoreas Kim Jong-un, über dessen Tod im Internet gerade getwittert wird, berichtete der US-Kanal CNN. „Mit so einer verschlossenen Gesellschafft kann man nie hundertprozentig sicher sein, aber wir fanden keine Beweise dafür, wir glauben nicht, dass es der Wahrheit entspricht“, so wird von TV-Sender ein anonymer Mitarbeiter von US-Geheimdiensten zitiert. Wie CNN berichtet, beobachteten die Experten die Gerüchteverbreitung schon seit mehr als eine Woche, aber sie konnten nicht irgendwelche Hinweise auf die Aktivität von nordkoreanischen Streitkräfte, sowie auf eine andere Aktivität, die man mit einem Tod vom Staatschef verbinden könnte, feststellen. Wie man früher berichtete – zuerst im chinesischen Netz Sina Weibo, danach bei Twitter – wurde der nordkoreanische Chef in Peking neben der DVKR-Botschaft getötet. Quelle: Stimme Russlands vom 11.02.2012
  • 12.02.2012 So manchen mag es verwundern, dass die Arabische Liga, die bisher eher nicht zu den Vorkämpfern für Menschenrechte zählte, das Gemetzel in Syrien nicht mehr ertragen kann. Skepsis ist angebracht. In Syrien scheint sich fast aufs Haar zu wiederholen, was Libyen im vergangenen Jahr erlebte: Rebellen erheben sich gegen einen Diktator, der lässt brutal zurückschießen, bis er sich nicht mehr halten kann. China und Russland haben sich in den Augen der westlichen Regierungen und Medien diesmal indes gänzlich auf die Seite des „Schurken“ geschlagen, weil sie im UN-Sicherheitsrat eine Verurteilung des syrischen Regimes von Baschar al-Assad blockieren. Dies wirft Fragen nach den strategischen Interessen der verschiedenen Mächte auf, die in der öffentlichen Wahrnehmung, wie so oft, hinter der Empörung über die Gewalt verschwinden. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 12.02.2012 Eine Radaranlage neuer Generation, die die russischen Luftabwehrtruppen vor Raketenangriffen warnen soll, hat das Verteidigungsministerium Russlands am heutigen Samstag im Gebiet Leningrad (im Nordwesten Russlands) in Dienst gestellt. Wie der für Luft- und Weltraumabwehr Russlands zuständige Oberst Alexej Solotuchin vom Verteidigungsministerium RIA Novosti mitteilte, handelt es sich um eine Radaranlage „Woronesch-DM“. Der neue Radar besteht im Unterschied zu den früheren Radaranlagen aus 23 Fertigmodulen und kann innerhalb von 12 bis 16 Monaten einsatzbereit montiert werden. Die älteren sowjetischen Radarstationen sind Betonhochbauten, in denen bis zu 4000 funkelektronische Geräte installiert sind. Die Bauzeit betrug mehr als fünf Jahre. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 12.02.2012 2011 erlebte die Welt mit dem Arabischen Frühling die Rebellion des Volkes. Oder doch nicht? Nahost-Experte Christoph R. Hörstel ist sich sicher, dass in allen Ländern, in welchen das Volk gegen das vorherrschende Regime auf die Straße geht, die USA ihre Finger mit im Spiel hatten. Deutlich wird dies zum Beispiel an den NATO-Luftwaffen-Übungen zum bevorstehenden Krieg in Libyen, welche bereits 14 Tage vor den ersten Aufständen in Libyen stattfanden. Auch im aktuellen Konflikt mit Syrien, ist es alles andere als ein Zufall, dass ausgerechnet jetzt die Aufständigen gegen Damaskus ziehen. Nachweislich handelt es sich bei einigen der Rebellionsführer, welche unbedarfte Syrier reihenweise als Kanonenfutter gegen Assads Militär anstürmen lassen, um von der CIA installierte “Aufständige”, welche einige Monate zuvor bereits die Libyer anführten.[weiterlesen auf Otacun]
  • 12.02.2012 Soros: Bei Griechenlandpleite droht Bankrun und Euro-Kollaps. Die Konjunktur in den europäischen Krisenstaaten müsse mit Finanzspritzen belebt werden, anstatt die Regierungen nur zum Sparen zu zwingen. „Sonst wiederholen wir die Fehler, die Amerika 1929 in die Große Depression geführt haben. Der amerikanische Multimilliardär George Soros hat Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihr Krisenmanagement scharf kritisiert. „Ich bewundere Kanzlerin Merkel für ihre Führungsstärke. Aber leider führt sie Europa in die falsche Richtung“, sagte Soros dem SPIEGEL. Die Konjunktur in den europäischen Krisenstaaten müsse mit Finanzspritzen belebt werden, anstatt die Regierungen nur zum Sparen zu zwingen. „Sonst wiederholen wir die Fehler, die Amerika 1929 in die Große Depression geführt haben. Das versteht Angela Merkel einfach nicht“, sagte der Spekulant. [weiterlesen auf MMNews]
  • 12.02.2012 Das das ZDF ein altes Video aus dem Irak zeigte und als Gräueltaten der Syrer ausgab, hat auf diesem Blog bereits Einzug gehalten. Nun fand ich aber noch ein anderes Video das beweist: Die ARD steht ihrem Lügenpendant um nichts nach. Es geht um eine Aufnahme die Anfang 2011 von aksalser.com veröffentlicht wurde. Darauf ist ein Mann zu sehen, der von Kriminellen entführt wurde. Sie erniedrigten und misshandelten ihn und filmten das Ganze auch noch. Das alles hatte aber nichts mit Politik zu tun. Die syrischen Oppositionellen machten sich jedoch dieses Video zu eigen und luden es auf ihrem Kanal hoch. Aus dem Jungen machten sie einen Regimegegner und die Kriminellen wurden kurzerhand zu Angehörigen der Syrischen Armee erklärt. [weiterlesen auf Medien Lügen]
  • 12.02.2012 Die Bild-Zeitung klärt derzeit nicht nur die verdächtigen Vernetzungen des Bundespräsidenten Wulff, sondern hat jetzt auch eine brisante Entdeckung gemacht. Das Bundeskriminalamt (BKA) scheint nach Informationen von Bild am Sonntag (BamS) wichtige Daten vom Handy des mutmaßlichen NSU-Unterstützers André E. gelöscht zu haben, obwohl diese mindestens bis zum Ende des Verfahrens aufbewahrt werden müssten. Der Neonazi André E. soll u.a. das NSU-Bekennervideo hergestellt haben. BamS verweist auf eine Email von einer BKA-Mitarbeiterin an einen Bundespolizisten, in der dieser aufgefordert wurde, die Daten vom Handy, das das BKA der Bundespolizei nach der Festnahme von André E. zur Auswertung übergeben hatte. Die BKA-Angestellte schrieb laut Bild: "Ich habe die Daten auf unserer Seite gesichert, du kannst die bitte löschen." [weiterlesen auf Telepolis]
  • 12.02.2012 Was vor einigen Jahren nur den ärmsten der armen Drittweltstaaten vorbehalten war, nämlich brutale Sparauflagen von Weltbank und Internationalen Währungsfond zu erfüllen, um im Gegegenzug dafür neue Kredite zu hohen und höchsten Zinsen zu erhalten, welche die Armut in diesen Ländern auf alle Ewigkeit zementierte, wird nun auch im wohlhabenderen Teil der Welt, in Europa und den USA, zur Normalität. Die "Nochverschonten" und Mitverursacher des langsamen Erosionsprozesses eines sich zum totalen Finanzcrash entwickelnden Geld- und Wirtschaftssystems, nutzen zur Zeit alle Möglichkeiten die sich ihnen bieten, wie die Geldaristokratie Griechenlands, ihre Guthaben, am Fiskus vorbei, in Sicherheit zu bringen um z.B. im Ausland Luxuswohnungen zu kaufen. Eine Überlebensstrategie, während man auf bessere Zeiten hofft, oder wie der Kölner in Zeiten des Karnevals gerne sagt: "Et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange." Angst vor grenzüberschreitenden Steuerbeamten müssen sie nicht haben, denn der Kapitalismus schont den Privatbesitz so lange er genügend umfangreich und mit zweifelhaften Methoden zusammengestohlen wurde. Das walte eine kapitalgedeckte Europäische Union. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 12.02.2012 Infokrieg.tv: PARIS, 10. Februar (AFP) – Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s hat am Freitag die Bonität von 34 italienischen Banken herabgestuft. Davon betroffen sind unter anderen die Banken UniCredit, Intesa Sanpaolo, Banca Nazionale del Lavoro und Mediobanca. Sie wurden auf BBB+ mit negativem Ausblick heruntergestuft. Am 13. Januar hatte die Ratingagentur die Kreditwürdigkeit Italiens insgesamt um zwei Stufen herabgestuft. Das Land wird seitdem bei der langfristigen Bonität mit der Note BBB+ statt A bewertet. Unter dem Druck der Finanzmärkte hatte das italienische Parlament im vergangenen Dezember den dritten Sparplan innerhalb eines halben Jahres verabschiedet. Die Verschuldung Italiens entspricht 120 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, das Land steuert auf eine Rezession zu. Das Programm von Regierungschef Mario Monti zur Wiederankurbelung der Wirtschaft zeigt bislang noch keine durchschlagende Wirkung.
  • 12.02.2012 Drei kritische Beiträge über den Propheten Mohammed hat der saudi-arabische Blogger Hamza Kashgari über Twitter verbreitet und damit einen Sturm der Entrüstung in dem arabischen Land ausgelöst. Der Druck wurde so groß, dass der saudische König Abdullah schließlich einen Haftbefehl gegen Kashgari ausgestellt hat. Das Vergehen: Abkehr vom islamischen Glauben. Kashgari wurde nun nun auf seiner Flucht am Flughafen von Kuala Lumpur in Malaysia festgenommen. Ob er ausgeliefert wird steht allerdings noch nicht fest. Auch das Strafmaß ist ungewiss: In Saudi-Arabien könnte er wegen seiner Taten mit dem Tode bestraft werden. Der Blogger beruft sich auf das Menschenrecht der freien Meinungsäußerung. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 12.02.2012 Nach Informationen der Nachrichtenagentur DPA wird Deutschland dem umstrittenen Handelsabkommen ACTA vorerst nicht zustimmen. Wie man unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, wurde eine Weisung des Auswärtigen Amtes zur Billigung des Vertrages kürzlich widerrufen. Während Piraten und Grüne die Nachricht begrüßen, sprechen Industrievertreter von einer „Rolle rückwärts“. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 12.02.2012 Syrien: Wahrheit gegen NATO-Lügen. Dieses Video zeigt:
    A) Die Realität für Syrische Beobachter zusammengestellt von einer einzigen Person (Osama Ali Suleiman aka Rami Abdul Rahman), der in Coventry (England) lebt.
    B) Beispiele für die Propagandlügen der NATO
    C) Beispiele der Lügen von Amnesty und HRW
    D) Neuigkeiten und Ereignisse über Syrien, die im Westen zensiert wurden
    E) Ereignisse, die im Westen mit der gegensätzlichen Botschaft von der NATO präsentiert wurden
    F) Die Vorgehensweise der “Rebellen” oder “friedlichen Demonstranten” oder “Revolutionäre” [anschauen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 12.02.2012 Die Pyramiden gleichen mit ihrer tetrahedalen Form den Spitzen von Mammutkristallen. Durch ihre kristallreichen Innenschichten besitzen sie, ähnlich der natürlichen Kristalle, piezoelektrische Eigenschaften. Die äußere kristallarme Kalkschicht der Decksteine wird, als Isolator, diesen elektrodynamischen Effekt noch verstärkt haben, wie es Messungen nachweisen konnten. Selbst die erst kürzlich entdeckten unterschiedlichen Höhenebenen der Eckfundamente, und die zur Mittellinie der Dreicke leicht invertierend, abfallenden Flächen, erhöhen den Wirbeleffekt des Feldes noch weiter. (A. Klitzke, ‘Wissen in Stein‘, nuoviso) In diesem Zusammenhang wird verständlich, mit welcher Kraft dann die Feldwirkung die darunter liegenden Wasserschichten mit Informationen zu imprägnieren imstande war. Dr. Boulter führt ja aus, daß sie viele der Schächte entdecken konnte, deren Aufgabe es war, das Sonnenlicht direkt auf diese Wasseradern zu leiten. Es handelte sich hier also um eine äußerst komplexe Anordnung verschiedener natürlicher Einflüße und ihrer positiven, lebensfördernden Wirkungen auf die Gemeinschaft der Menschen, sowohl im spirituellen, als auch im physischen Bereich. Diese erstaunlichen architektonischen Effekte der Pyramiden können wohl kaum den Denkstrukturen einer brtualen Sklavengesellschaft entsprungen sein, die darin lediglich einen alten Pharao mit Pomp und Gloria enstorgen wollte. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.02.2012 Sechs Mann und eine Frau vom BKA verlangten am 7. Februar um sechs Uhr morgens stürmisch Einlass an sechs Wohnungstüren syrischer Staatsangehöriger in Berlin und im Bundesgebiet. Sie fackelten auch nicht lange, knipsten in Kinderzimmern helle Deckenleuchter an – und rissen schockierte Kinder aus dem Schlaf, die plötzlich neben ihrem Kopfkissen einen entschlossen aussehenden fremden Mann stehen sahen. Einige der kleineren Kinder haben das nicht überwunden und werden vermutlich noch eine Weile daran knabbern. Für manche der Erwachsenen brach jedoch eine Welt zusammen: Das anständige, demokratische, zivilisierte Deutschland, das sie bewundert hatten, gibt es so nicht mehr für sie. Sie sind nicht die Einzigen in Deutschland, die bitter enttäuscht sind. 100.000 Afghanen sind nicht mehr so fröhlich wie zu dem Zeitpunkt, als sie ihren deutschen Pass erhielten. Es gibt Leid und Wut unter Menschen vom Balkan. Junge Leute „mit türkischem Migrationshintergrund“ finden plötzlich gute Jobs in der Türkei – und stellen fest, dass Deutschland nicht mehr so toll ist. Manche Deutsche mit begrenztem Horizont sehen sie gerne ziehen, überreißen jedoch manchmal nicht, dass das kein Kompliment an unsere Situation und Politik ist – und dass sie eigentlich alarmiert sein müssten. Schon auch deshalb, weil es nun schwieriger wird mit denjenigen Migranten, die sich nicht so leicht auf eigene Füße stellen und öfter mal mit dem Gesetz in Konflikt kommen, aus welchen Gründen auch immer. Sei’s drum. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.02.2012 Die Obama-Regierung und ihre humanen Alliierten planen, in Syrien einen “humanitären Korridor” zu errichten, um die Zivilbevölkerung mit Hilfsgütern zu versorgen. Gottseidank, möchte man da schon fast ausrufen. Laut einem Bericht des US-Fachmagazins “Foreign Policy“ [das ist ein Schmierenblatt der amerikanischen Oligarchenbrut -> Council on Foreign Relations] arbeiten die Experten für Destabilisierung und Zersetzung des Weissen Hauses bereits seit längerer Zeit an einem Geheimplan für die Unterstützung der syrischen Aufständischen. Der “humanitäre Korridor” sei Teil dieses Planspiels. Allerdings müßte er militärisch abgesichert werden, so daß Kritiker ihn nicht mit der 2011 über Libyen verhängten Flugverbotszone vergleichen, die zur Vorbereitung einer militärischen Intervention diente. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.02.2012 An der University of Alberta in Edmonton, Kanada, wurde eine sichere und wirksame Heilmethode gegen Krebs entdeckt mit einem Medikament, das zuvor gegen seltene Stoffwechselstörungen angewendet wurde. Doch die Pharmaindustrie zeigt kein Interesse an weiterer Forschung über die Substanz Dichloracetat (DCA), über die bereits 2007 berichtet wurde. Und warum nicht? Weil DCA nicht mehr durch Patent geschützt ist. Das Forschungsprojekt hat auch bestätigt, dass es sich bei Krebs um eine Stoffwechselfehlfunktion und nicht um eine seltsame Zellmutation handelt, die oft mit Vererbung erklärt wird. Doch davon sollen Sie nach dem Willen der Medizinmafia nichts erfahren. Es bestätigt aber, was die meisten alternativen Krebstherapeuten längst wissen. Seit US-Präsident Nixon in den 1970er-Jahren den »Krieg gegen den Krebs« verkündet hat, ist es der Krebsindustrie gelungen, Geld für die Erforschung sehr teurer Chemotherapiesubstanzen aufzutreiben – 50.000 bis 100.000 Dollar und mehr pro Runde – für giftige Therapien, die kaum wirksam sind. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.02.2012 Am Donnerstag berichtete NBC News, Mossad Agenten würden Mitglieder der Terrororganisation "People’s Mujahedin of Iran (MEK)" ausbilden, um iranische Atomwissenschaftler zu ermorden. Präsident Obama würde über die Geheimoperation Bescheid wissen. US-Offizielle hätten dem Sender dies bestätigt. Die Israelis bezahlen die Mujahedin, bilden sie aus und geben ihnen logistische Unterstützung. Dafür bekommen sie auch Informationen von den MEK-Agenten aus dem Iran zurück. Der Mossad trainiert die Mitglieder der MEK in Israel in der Ausübung von Anschlägen mit Motorrädern und Bomben. Es wurde sogar das Haus eines iranischen Atomwissenschaftler in Israel nachgebaut, damit das Mordkommando sich mit dem Gebäude vor dem Anschlag vertraut machen konnte. Die MEK hat eine lange Geschichte von Terroranschlägen und wurde 1997 von Washington als Terrorganisation eingestuft. Ihr wird vorgeworfen Anfang der 70-ger Jahre US-Soldaten und Subunternehmer getötet und bei der Übernahme der US-Botschaft in Teheran mitgeholfen zu haben. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 12.02.2012 Der frühere Vorstandsvorsitzende der Thyssen AG, Dieter Spethmann, ist zutiefst besorgt über Deutschland und seine Geberrolle für den Rest Europas. In einem Brief an die Abgeordneten des Bundestages warnt der Jurist jetzt vor den umfangreichen Griechenlandhilfen, die Deutschland, selbst klamm, den Hellenen immer wieder großzügig gewährt: »Ich hege dabei die Sorge, ob wir nicht Geld, das wir gar nicht haben, jemandem geben, der es unter diesen Bedingungen gar nicht will«, zitiert der Erfinder den Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Ferdinand Kirchhof. Spethmann, der gemeinsam mit vier weiteren Professoren, darunter der Staatsrechtslehrer Karl Albrecht Schachtschneider und der Finanzanalyst Wilhelm Hankel, vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die »Euro-Rettungspolitik« geklagt hatte, mahnt direkte Demokratie für die europäischen Länder an. Lesen Sie hier den Brief des deutschen Managers. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.02.2012 Es ist schon ein Unverschämtheit, mit welchem Eifer die westlichen Medien ein einseitiges Bild über Syrien zeigen. Es wird die übliche Propaganda verbreitet, das böse Regime von Assad geht brutal gegen harmlose Zivilisten vor. Im Unterton wird dann der Vorwurf erhoben, "... und die ganze Welt schaut tatenlos zu", um wieder die Zustimmung für einen neuen Krieg und Einmarsch zu bekommen. Die Gutmenschen lassen sich wieder täuschen und empören sich. Dabei handelt es sich um eine geplante Inszenierung wie im Film "Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt" über die Macht der Medienmanipulation.Wann verstehen wir endlich, es gibt einen Unterschied zwischen der Realität und wie die Realität dargestellt wird. Oder, was wirklich passiert und wie die Wirklichkeit über die Medien präsentiert wird. Man kann mit Videos, Fotos und einem entsprechenden Kommentar durch einen Moderator, jeden gewünschten Eindruck bei den Zuschauern hinterlassen, der aber nicht der Wahrheit entspricht. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 12.02.2012 Die USA haben seit dem Zweiten Weltkrieg die Verfassungen besiegter Staaten umgeschrieben. Aber in den vergangenen beiden Jahrzehnten gelang es Washington sogar, besiegte Staaten in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht von Grund auf zu verändern und ihnen eine völlig andere Struktur zu geben, indem sie dezentralisiert und ausländische Einflussnahme auf ihre politischen Strukturen und ihre Volkswirtschaften legalisiert wurden. Vom früheren Jugoslawien bis zu Afghanistan und dem Irak ging dieser Prozess mit Krieg und einer direkten sowie anhaltenden ausländischen Militärpräsenz einher. Vor diesem Hintergrund kam den neuen Verfassungen in diesem Prozess eine besondere Bedeutung zu und öffnete der Eingliederung dieser Länder in das amerkanische Empire Tür und Tor. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.02.2012 Das russische Außenministerium hat seinem Sprecher Alexander Lukaschewitsch zufolge die israelischen Informationen über die Verlegung einer britischen und einer katarischen Sondereinheit nach Syrien als besorgniserregend bezeichnet.„Ich selber habe keine diesbezüglichen Berichte gesehen und wir wollen selbstverständlich die Echtheit dieser Informationen überprüfen. Aber dieser Aspekt ist sehr besorgniserregend“, sagte Lukaschewitsch am Donnerstag in Moskau bei einem kurzen Pressegespräch. „Russland ist, besonders in den letzten Wochen, sehr darum bemüht, die Syrien-Krise in den Griff zu bekommen: Der Außenminister spricht fast jeden Tag von unseren Plänen und unserem Herangehen“, so der Sprecher. Wie das israelische Portal Debkafile am Donnerstag berichtet, unterstützen Instrukteure der Armee-Sonderkräfte aus Großbritannien und Katar die bewaffneten Formationen, die gegen die syrischen Regierungstruppen im Raum der Stadt Homs kämpfen. Die ausländischen Militärs nähmen nicht direkt an den Kämpfen teil, wirkten jedoch als Taktik-Instrukteure und organisierten die Nachrichtenübermittlung sowie die Waffen- und Munitionsversorgung. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.02.2012 Seit etwa drei Jahren, seitdem Europa tief in der Schuldenkrise steckt, schlagen polnische Staatsanleihen die deutschen Bundesanleihen (Bunds) und amerikanische Staatsanleihen (Treasuries) bei risikobezogenen Erträgen. Die Lage der verschuldeten Staaten ist mehr als ernst, dagegen hält sich Polen überraschend robust. Ein aktuelles Ranking zeigt, dass die Erträge aus polnischen Staatsanleihen im Vergleich zu 25 anderen Ländern mit 8,3 Prozent am stärksten stiegen, verglichen mit vier Prozent für deutsche Bunds und drei Prozent für amerikanische Staatsanleihen. Der ehemalige Thyssen-Aufsichtsrats-Vorsitzende Dieter Spethmann hat sich auch zu diesem Thema mahnend zu Wort gemeldet. In einem Brief an die Abgeordneten des Bundestages weist er auf einen Artikel hin, der gerade beim Finanzdienst Bloomberg erschienen ist. Danach tätigten ausländische Investoren im vergangenen Jahr Rekordkäufe, angelockt durch eine mehr als doppelt so hohe Rendite: Polen war als einziges Land der EU von der Rezession 2009 kaum betroffen. Lesen Sie hier den Brief Spethmanns, der Bloomberg-Artikel findet sich, zusammenfassend übersetzt, darunter. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.02.2012 Unter dem Vorwand, Patienten an die verordnete Einnahme ihrer Medikamente erinnern zu wollen, werden in Großbritannien bis Ende 2012 Medikamente mit einem neuen Mikrochip namens Helius oder Raisin Personal Monitor ausgestattet. Der Chip wurde von der kalifornischen Firma Proteus Biomedical entwickelt. Anscheinend trauen es die Mächtigen den britischen Bürgern nicht zu, ihre Medizin ohne Überwachung einzunehmen. Durch die zusätzliche Helius-»Smart Pill« wird den Menschen das Recht genommen, selbst darüber zu bestimmen, auf welche Weise sie für ihre Gesundheit sorgen. Und wozu wird diese »neue« medizinische Technik wohl sonst noch eingesetzt werden? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.02.2012 Die Hacker Vereinigung Anonymous hat anscheinend die CIA Website lahmgelegt. Über Twitter verbreiteten sie die Nachricht „CIA Tango Down“. "Tango down" ist ein von US-Spezialkräften genutzter Ausdruck, wenn ein Feind ausgeschaltet wurde. Die CIA hat noch keine Stellungnahme abgegeben.
  • 12.02.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ CSU: Seehofer fordert Volksabstimmung über Euro-Rettung +++ Russland über Syrien: Ähnlichkeit mit dem »libyschen Szenario« immer offenbarer +++ Engpässe: Bund richtet Krisenstab für Stromversorgung ein +++

  • 11.02.2012 Warum ist ACTA so gefährlich?
  • 11.02.2012 Info: Die Sendungen der letzten Woche habe ich schon alle eingefügt, der Rest folgt heute Abend oder dann morgen.
  • 11.02.2012 Info: Alle Sendungen der letzten Woche von Infokrieg.tv, Sendung Valentin Anker (Illuminati Fakes & Fakten) und WakeNews sind nun unter [AKtuelle Sendungen] abrufbar.
  • 11.02.2012 Neue von Conrebbi - Neuigkeiten statt Nachrichten vom 09.02 und 10.02.
  • 11.02.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Ägypten: Muslimbruderschaft fordert Entlassung der Übergangsregierung +++ Ohne Rücksicht auf Menschenrechte – EU sind Menschenrechte in Indien egal +++ Syrien: Stecken westliche Geheimdienstterroristen hinter dem Terrorattentat in Aleppo? +++

  • 10.02.2012 Info: Leider schaffe ich das heute nicht mehr, und morgen wird auch sehr schwer für mich. Wenn ich morgen keine Neuigkeiten liefer gibts SOnntag eine extra Schicht und dann eine Zusammenfassung der letzten 3 Tage!!
  • 10.02.2012 Info Neuigkeiten für heute gibt es aus terminlichen Gründen erst Abends.

  • 09.02.2012 Info: Alle bisherigen Sendungen der Woche von Valentin Anker, Infokrieg.Tv und WakeNews Radio sind nun unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar.
  • 09.02.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten – 08.02. neue Landkarte Kurdistan Türkei
  • 09.02.2012 Die Wahrheit über Syrien - Univ. Prof. Dr. Günter Meyer im Bayern2 Interview
  • 09.02.2012 KenFM über: ACTA, SOPA & PIPA
  • 09.02.2012 Libyen Update: Auch diese Woche kann ich wieder einiges zusammentragen zum Thema Libyen. Zum Beispiel das in Tripolis ein Kinderbordell ausgehoben wurde. Das und vieles anderes findet ihr hier. Lest selber: [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 09.12.2012 Haleluja – die CO2-Lüge ist nun endlich auch „offiziell“ festgestellt und damit die CO2-Klimareligion am Ende. Mehr als zwei Jahre brauchte die BILD, um die Wahrheit zu bemerken. Abermilliarden an verrückten Anti-CO2-Maßnahmen, 100 Mrd. an CO2-Vermeidungszahlungen der Steuerzahler, Millionen an volksverdummenden Artikeln im Mainstream und Hunderte überflüssiger globaler Expertenmeetings mussten wir seitdem erleiden, um eine „Problemursache“ abzustellen, die es so nie gegeben hat. Selbst Laien hätten es von Anfang an wissen können, ja müssen. Hier nur beispielhaft zwei meiner Artikel zum ersten Welt-CO2-Kirchentag von Kopenhagen – damals im Dezember 2009! Die Anfeindungen, die damals in Form übelster Beschimpfungen von bestochenen Systemclaqueuren aller Couleur bei mir ankamen, waren bei diesem Thema schlimmer als bei fast allen anderen Blogs! Nur einige wenige der Beschimpfungen sind bis heute in den Kommentaren unter den damaligen Blogs verewigt – das meiste kam damals per Telefon und Email rein: [weiterlesen auf infowars-deutschland]
  • 09.02.2012 Die UNO-Flagge stammt aus der Weltfreimaurerei und zeigt die Einteilung der Welt in 33 Republiken (analog zu den 33 Freimaurergraden des Schottischen Ritus).
    Viele Menschen, die das BRD-Unrecht durchschaut haben, wollen sich unter UNO-Verwaltung stellen und reden nicht selten von „universellen Menschenrechten“, die anstelle der alten BRD-Ordnung treten müssten, um das Unrecht zu beseitigen. Oft erscheint es mir so, als ob die besagten Personen keinen Ausweg mehr wüssten und sich deshalb von diesen UNO-Menschenrechtlern einfangen lassen. Ein Auszug aus dem „The Canadain Intelligence Service, May, 1952″ (also einem kanadischen Geheimdienstbericht) soll zeigen, wer diese ominöse UNO eigentlich verwaltet. Man wird nach dem Lesen des Report keine Zweifel mehr haben, dass das BRD-System von denselben Machtelite kontrolliert wird, wie das UNO-System. Die UNO-Selbstverwaltung und die universellen Menschenrechte sind nur trojanische Pferde und es ist an der Zeit dies auch zu erkennen. Weiter gehts mit dem Auszug aus dem Geheimdienst-Report: „Es wurde geschätzt, dass eine kleine Gruppe, die weniger als 1% der Weltbevölkerung ausmacht, nicht weniger als mindestens 60% aller festen Posten in der UNO besetzen. Im letzten Jahr (1951) hatte diese mächtige Gruppe zionistischer Nationalisten folgende Schlüsselpositionen inne: [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 09.02.2012 Am 12. Januar 2012 veröffentlichte die Zeitschrift Annals of Medicine einen aufsehenerregenden expertenbegutachteten Aufsatz zum Thema »Strategie der HPV- (humane Papillomaviren) Impfung und evidenzbasierte Medizin: Besteht ein Widerspruch?«. Die Verfasser sind die bekannten Forscher Dr. Lucija Timlijenovic und Dr. Christopher Shaw von der Forschungsgruppe Neural Dynamics an der University of British Columbia in Vancouver. Aus dem Aufsatz erfährt die Medizinerschaft, was die meisten Konsumenten bereits wissen – Informationen über die betrügerische Strategie der weltweiten Gesundheitsbehörden, die zusammen mit Pharmakonzernen keinerlei wissenschaftlich begründete Beweise für Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe Gardasil und Cervarix vorgelegt hatten, bevor diese auf ahnungslose Eltern von Heranwachsenden losgelassen wurden. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.02.2012 Es gibt in der Physik das Gesetz, auf jede Aktion erfolgt eine Reaktion. In der Politik und Wirtschaft auch. Die USA-Knechte bekommen jetzt die Retourkutsche für ihr gehorsames Folgen. Der von der EU beschlossene Einfuhrstopp von iranischem Öl, um Teheran zu schädigen, wird am meisten der EU einen Schaden zufügen, denn das iranische Parlament hat ein Embargo gegen die EU nun beschlossen. Mehr als zwei Drittel aller Abgeordneten stimmten für diese Reaktion auf den Boykott. Von 290 Abgeordnete waren 200 dafür. Da viele EU-Staaten stark vom iranischem Öl abhängig sind, wird es bald zu Versorgungsengpässe kommen. Mindestens wird der Preis um 20 bis 30 Prozent in die Höhe gehen. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 09.02.2012 Gibt es Masern-Viren oder gibt es sie nicht? Dr. Lanka hat dazu 08.02.2012 einen Beitrag im Klein-Klein-Verlag veröffentlicht. „Sehr geehrter Herr XYZ, im Rahmen der Beantwortung von Privatanfragen können wir keine Literaturrecherchen leisten. Masernviren zeigen wie andere Paramyxoviren keine präzise Größe, keinen präzisen Durchmesser: sie messen von 120-400 nm im Durchmesser und enthalten dann oftmals auch Ribosomen in ihrem Innern. Darüber hinaus haben wir unseren Antworten nichts hinzuzufügen.” Obwohl Beamte verpflichtet sind, fragende Bürger zu informieren, weigert sich Frau Dr. Mankertz eine konkrete Publikation zu benennen, die Grundlage ihrer Arbeit sein muss, wenn sie ihre Arbeit legal verrichten würde. Die Benennung einer solchen Publikation würde weniger Zeit in Anspruch nehmen, als unbewiesene Behauptungen zu schreiben, und sich damit rauszureden, dass das Literaturrecherchen für Privatfragen seien. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 09.02.2012 Ja, das Leben kann manchmal hart sein. Da kämpft Deutschlands bekannteste Feministin Alice Schwarzer jahrelang für den FMT (wer das noch nie gehört hat: FrauenMedienTurm), und nun machen ihr ausgerechnet die roten und grünen NRW-Regierungsdamen einen Strich durch die hohe Rechnung und streichen ihr fast alle Unterstützungsgelder. Wie bitte? Zoffen sich jetzt auch schon die Feministinnen untereinander? Sieht ganz so aus. Sieht auch so aus, dass Schwarzer die Geister, die sie einst rief, nicht mehr los wird: Starke Frauen. Alice aus dem Genderland will sich das natürlich nicht gefallen lassen, deswegen krakeelt die Siebzigjährige nun ganz öffentlich, ganz strikt und ganz bestimmt gegen die rot-grünen Politikerinnen. Denn der Turm ist offenbar die letzte Hoffnung ihres misslichen Lebenswerks. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.02.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Studie: Vierzig Prozent der Wikipedia-Artikel ideologisch gefärbt +++ Akute Blackout-Gefahr für Süddeutschland: Stromnetzbetreiber halten vier Kraftwerke in Bereitschaft +++ Radikale Reform bei Verkehrssünder-Datei: Bei acht Punkten ist der Schein weg +++

  • 08.02.2012 Libyen Update: Auch diese Woche kann ich wieder einiges zusammentragen zum Thema Libyen. Zum Beispiel das in Tripolis ein Kinderbordell ausgehoben wurde. Das und vieles anderes findet ihr hier. Lest selber: [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 08.02.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten – 07.02. Absurdistan BRD
  • 08.02.2012 30 Jahre lang regierte er das Urlaubsparadies, bis er bei den ersten demokratischen Wahlen seine Macht verlor. Jetzt ist Diktator Maumoon Abdul Gayoom wieder zurück: Er steckt hinter dem Putsch auf den Malediven. Male – Es war ein Putsch wie aus dem Lehrbuch: Meuternde Polizisten verbündeten sich mit aufständischen Demonstranten, besetzten getreu der Devise Lenins für eine erfolgreiche Revolution die staatlichen Rundfunk- und Fernsehsender. Sie riefen zu Massenprotesten auf, zogen vor das Hauptquartier der kleinen, nur etwa 5000 Mann starken Armee und verlangten den Rücktritt des Präsidenten. Mohamed Nasheed, Staatschef des Tausend-Insel-Reiches der Malediven, versuchte vergeblich, die Polizei an ihren Diensteid zu erinnern und zum Gehorsam zu bewegen. Seine Beschwichtigungsversuche gingen in ununterbrochenen „Gayoom, Gayoom“-Rufen unter. [weiterlesen auf Staseve]
  • 08.02.2012 Staseve: Teheran (IRIB) – Der iranische Staatspräsident sagte, dass die USA und weitere westliche Länder im Namen der Demokratie Organisationen und Institutionen gegründet und der Welt auferlegt haben, in deren Namen heute die größten Plünderungen unter Bezeichnung „Management der Welt“ durchgeführt werden. Wie IRIB in einem Bericht mitteilte, hat Mahmud Ahmadinedschad am heutigen Mittwoch bei der 25. internationalen Konferenz „Islamische Einheit“ in Teheran gesagt, die westliche Demokratie ist ein großer Betrug und Verrat und die Herrschaft der Menschen über Menschen ist ohne den Glauben an gemeinsame Ideale und der Einheit um diese Achse herum unmöglich. Der iranische Präsident fügte hinzu, dass die Demokratie nach westlicher Methode eine Art Verachtung des Menschen im Namen des Volkes, aber auf Wunsch der Kapitalisten und Zionisten ist. Weiter sagte er, niemals haben die damaligen Götzendiener und Pharaonen in dem Maße wie die heutigen Götzendiener, die Menschen gedemütigt und den Besitz der Menschen ausgeraubt.
    Der Chef der iranischen Exekutive sagte, das die Zionisten, die in den USA eine Rolle spielen aus den historischer Erfahrungen gelernt haben, das Sklaverei und Kolonialismus ihre Interessen nicht mehr befriedigen können. Deshalb haben sie sich entschlossen eine neue und moderne Macht über die Welt herrschen zu lassen, die dem Anschein nach Demokratie, Freiheit und Menschenrechte vertritt, in Wirklichkeit aber genau die historische Sklaverei und Kolonialismus und Tötung von Menschen ist. Mahmud Ahmadinedschad bezeichnete die Auferlegung des zionistischen Regimes für die Menschheit eine beispiellose Demütigung der Menschheit in der Geschichte und betonte das niemand denken sollte, dass das zionistische Regime nur den Muslimen und der Region des Nahen Ostens auferlegt wurde, sondern es sei der gesamten Menschheit auferlegt worden. Der iranische Präsident erinnerte daran, dass das Besatzerregime von El Kuds zur Herrschaft über die ganze Welt geschaffen wurde und Freundschaft und Zusammenarbeit mit den europäischen Regierungen oder der USA bedeuteten Freundschaft mit dem zionistischen Regime. Quelle: Iran German Radio (IRIB) vom 08.02.2012
  • 08.02.2012 Beispiele der Manipulation gegen Syrien . Das Bild links zeigt uns eine palästinensische Seite, welche die Gräueltaten Israels an den Palästinensern anprangert. Eines der Bilder findet sich dann aber überraschenderweise auf einer Facebookseite der Rebellen wieder, um die Grausamkeit der syrischen Armee zu "beweisen". [anschauen auf Medien Lügen]
  • 08.02.2012 Guido, die Freiheitsstatue Westerwelle, hat den Zeitpunkt der Wahrheit besser gewählt als der ehemalige BP Horst Köhler. Der nahm ja seinen Hut, nach langanhaltendem Mobbing durch Politik, Medien und Wirtschaft, weil ihm bei einem Besuch auf dem Truppenübungsplatz Afghanistan, die Frage an herbeigekarrte deutsche Soldaten rausrutschte: "Warum höre ich nie von Ihnen, dass der Krieg in Afghanistan zu gewinnen ist," um dann in einem Interview im Deutschlandfunk noch etwas genauer nachzulegen: "Ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel Arbeitsplätze und Einkommen." Die Sau war raus. Köhler hatte sich um den deutschen Politik-Sprachgebrauch verdient gemacht, trat dann nach einiger Zeit fluchtartig einen ungeordneten Rückzug an und die Lücke füllte der inzwischen immer noch besonders ehrenwerte Christian Wulff. [weiterlesen auf gegenmeinung]
  • 08.02.2012 DAMASKUS, 7. Februar (Infowars) – Auszüge aus dem Bericht der Beobachtermission der arabischen Liga in Syrien legen nahe, dass die Establishment-Medien ein unvollständiges Bild liefern und die Gewalt der Assad-Regierung übertreiben. Der Report erwähnt eine mysteriöse “bewaffnete Gruppierung” die gleichermaßen Zivilisten und Polizisten tötet, sowie Terroranschläge gegen Zivilisten verübt. Die Getöteten werden meist pauschal der Assad-Regierung zu Lasten gelegt und man versucht darüberhinaus, damit bei den Vereinten Nationen für einen Regimewechsel zu argumentieren. Die arabische Liga erklärt im Bericht, die “Freie Syrische Armee” und “bewaffnete Oppositionsgruppen” seien für viele der Toten verantwortlich. Im Januar wurde berichtet, dass der MI6, der CIA und die britische Spezialeinheit SAS in Syrien mit der Freien Syrischen Armee und dem Syrischen Nationalrat zusammenarbeiten, um Assad zu stürzen. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 08.02.2012 Tagesschau zensiert positive Meinungen zum russisch-chinesischen Syrien-Veto. Russland und Syrien haben gestern gegen eine von NATO-Staaten und GCC-Diktatoren eingebrachte UN-Resolution zum von Zionisten und Wahhabiten angeführten Regime-Change-Versuch in Syrien gestimmt und die Resolution dadurch zu Fall gebracht. Im Interesse des Friedens und der Freiheit in der Welt: Danke! Nachdem NATO- und GCC-Staaten eine ähnliche Resolution gegen Libyen vor einem Jahr zur öffentlichen Legitimierung der militärischen Durchsetzung eines äußerst blutigen Regime Changes mit Zigtausenden von Toten missbraucht hatten, hatte de freie Welt reichlich Gründe misstrauisch gegen eine ähnlichen Plot in Syrien zu sein. Russland verlangte Änderungen am vorgeschlagenen Resolutionstext, der in Syien einen Regime Change von außen und die dazugehörigen Methoden diskreditiert, doch die NATO- und GCC-Staaten im Sicherheitsrat wollten das nicht. Stattdessen stellten sie einen roh verhandelten Entwurf zur Abstimmung, der Expressis Verbis keine Aufforderung um Regime Change beinhaltete.[weiterlesen auf Mein Parteibuch]
  • 08.02.2012 gulli.com: Schon 1982 steuerte Clint Eastwood im Actionfilm "Firefox" ein russisches Hightech-Kampfflugzeug mit Hilfe seiner Gedanken. 30 Jahre später sind diese Phantasien längst Realität. Die Pentagon-Forschungsabteilung Darpa etwa finanziert derartige Projekte seit Anfang der siebziger Jahre. Hightech-Messgeräte lesen Gedanken oder steuern Prothesen, Chemikalien erhöhen oder verringern die Denkleistung. Diese Neurowissenschaften könnten aber auch in neuen Waffengattungen Verwendung finden. Davor warnt jetzt zumindest die Royal Society. In nicht zu ferner Zukunft können Drohnen und andere Waffensysteme durch Gedanken gesteuert werden. Auch wird man fähig sein, Bilder und Geräusche aus den Hirnsignalen zu destillieren. Der Weg kann aber auch entgegengesetzt genutzt werden. Besorgniserregend sind beispielsweise Chemikalien, die das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und die Reaktionsgeschwindigkeit von Menschen beeinflussen könnten. Diese rufen dabei auch gesundheitliche Schäden hervor, so die Forscher. "Alles, was funktioniert, wird auch militärisch eingesetzt", sagt Niels Birbaumer von der Universität Tübingen, einer der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Computer-Hirn-Schnittstellen.
  • 08.02.2012 Partei der Vernunft: Offener Brief des Bundesvorsitzenden an die Anhänger der FDP. Liebe FDP-Mitglieder, liebe FDP-Anhänger, die Partei, für die – wahrscheinlich über viele Jahre hinweg – Ihr Herz schlug, der Ihre Sympathien galten und für die Sie Ihre Überzeugungen hegten, durchläuft seit geraumer Zeit eine tiefe Zäsur. So hat der vor kurzem von Frank Schäffler initiierte Mitgliederentscheid unübersehbar gezeigt, dass die Partei tief gespalten ist. Auch die aktuellen Umfragewerte sind ein deutlicher Gradmesser für den Zerfall dieser einst mit liberalem Anspruch angetretenen Partei. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die FDP bei den kommenden Landtagswahlen keine Rolle mehr spielen wird und möglicherweise auch bei den kommenden Bundestagswahlen nicht mehr in den Bundestag einziehen kann. Ein Ortsvorsitzender der FDP hat mir kürzlich gestanden, es sei ihm egal, bei wie viel Prozent die FDP steht, wichtig sei, für welche Prinzipien sie eintritt. Eine solche Einstellung ehrt diesen Mann, denn seine Grundsätze sind aufrichtig und decken sich im Wesentlichen mit unseren Überzeugungen, denen der Partei der Vernunft (pdv). [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 08.02.2012 Reden wir heute mal in der Diktion von Susan Rice und Killary Clinton - freilich ohne uns auf deren Niveau zu begeben. Mit Schaum vorm Mund sonderten die wütenden US-Amazonen irgendwas von „angewidert“ ab. Selten hat man diese Schabracken so fassungslos gesehen. Der französische Kriegsminister will Russen und Chinesen in den Hintern treten. Prolls und Hofnarren des Imperiums. Diese Ausbrüche offenen Hasses sind nichts weiter als der Ausdruck der blamierten Arroganz einer Clique von Kriegsverbrechern ausser Rand und Band. Die imperialistischen Staaten wähnten sich nach der (von einer korrupten bzw. in Geiselhaft befindlichen UNO ermöglichten) Aggression Libyens am Ziel ihrer Träume: (Kolonial-)Kriege führen wann immer das Imperium will und sie von der UNO als Feigenblatt absegnen lassen. Das haben China und Russland mit kühlem Kopf verhindert. In den Redaktionsstuben der Konzern- und Staatsmedien tun die Heuchler und ihre Spitzbuben allerdings nun so als wäre ein Veto etwas Schreckliches. Stellen wir einfach mal fest: 1. Russland und China haben mit dem Veto Syrien vor einem Krieg wie in Libyen bewahrt. 2. Ein Veto war das einzig richtige Zeichen an die NATO-Psychopathen, die offenbar wirklich glaubten sie regieren die Welt. "Psychopathisch" ist durchaus zutreffend, wenn man bedenkt, dass der US-Heimatschutz-Aufseher Joseph Lieberman in München verkündete, man wolle Russland und China international isolieren. Offensichtlich hat der noch keinen Blick auf die politische Landkarte geworfen. [weiterlsen auf Hinter der Fichte]
  • 08.02.2012 Potsdam (fm). Rund ein Drittel aller Brandenburger Staatsschutz-Mitarbeiter haben früher für die STASI gearbeitet. Dies ergab eine Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Danny Eichelbaum, berichtet die Junge Freiheit. Demnach waren von den derzeit 56 Staatsschützern 17 bereits als Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR beschäftigt. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 08.02.2012 Seitens der Linken gab es es nun eine Reaktion, welche zwar meine allgemeine Kritik an dieser Partei zurückwies, aber die ganz ausdrücklich meine Position über Christin Löchner in vollem Umfang als “absolut richtig” teilte. Es wurde der extrem schädliche Einfluß der von Christin Löchner als typisch vertretenen Linke-Gruppierung “BAK-Shalom” beklagt, die als aggressiv pro-israelisch, pro-amerikanisch, pro-imperialistisch und damit kaum verhohlen pro-kapitalistisch den traditionellen sozialistischen Positionen in der schärfsten Weise gegenübersteht. Im folgenden meine Antwort an den Volksgenossen von der politisch anderen Feldpostnummer. Er scheint mir aufgrund seiner offenen ehrlichen Haltung ein anständiger Mensch zu sein; deshalb werde ich seine Identität hier nicht öffentlich preisgeben. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 08.02.2012 Das Revolverportal FOCUS-ONLINE berichtet über die Festnahme von syrischen Spionen; den Artikel muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Er ist eine Beleidigung für jeden, dessen Oberschlundganglion noch Lichtreize verarbeiten kann: Das syrische Regime steht unter Verdacht, ein Agentennetz in Deutschland errichten zu wollen. Deshalb holte die Bundesanwaltschaft gestern zum Gegenschlag aus. Zwei mutmaßliche Spione wurden festgenommen. Sie stehen heute vor dem Haftrichter. Einen Tag nach ihrer Festnahme werden die beiden mutmaßlichen syrische Spione am Mittwoch in Berlin einem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofes vorgeführt. Dabei wird über Haftbefehle für die Männer entschieden. Nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft sollen sie seit Jahren für einen syrischen Geheimdienst in Deutschland lebende Oppositionelle beobachtet und ausgeforscht haben. Experten [sic!] vermuten, dass Damaskus versucht, in Berlin und anderen deutschen Städten ein Agentennetz aufzubauen, um die Bildung einer äußeren Opposition zu verhindern. [weiterlsen auf politaia.org]
  • 08.02.2012 Fernsehkanäle zeigen Pseudo-Massaker, um die syrische Armee anzuschwärzen und Resolutionen gegen Syrien herauszufordern. Die ständige Verdrehung, Verfälschung und Anstachelung der MainStreamMedien (MSM) in Satellitenkanälen sollen nur die Verbrechen und Aggressionen der bewaffneten Terroristengruppen in Syrien vertuschen. Etliche Satellitenkanäle zeigten am Samstag Bilder von einem Haufen Leichen, manche mit Fesseln, und behaupteten, sie seien durch die Bombardierung der Armee umgekommen, während es in Wirklichkeit Leichen unschuldiger Bürger waren, die von Terroristengruppen gekidnappt, gefoltert und geschlachtet wurden. Leute aus Homs erkannten Leichen als ihre Angehörigen auf diesen Bildern. Die Leichen mit Fesseln zeigen Spuren von Folter und organisiertem Mord und keinerlei Zeichen von Artellerie- oder Bombengranaten. Einige syrische Bürger riefen das syrische Fersehen an und versicherten, dass sie in den Lügenkanälen Angehörige erkannt hätten, die zuvor von bewaffneten Terrorgruppen gekidnappt worden waren. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 08.02.2012 Zweimal, am 4. Oktober 2011 und dem 4. Februar 2012, haben permanente Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen Resolutionsprojekte für Syrien zurückgewiesen. Diese Konfrontation spielte sich zwischen Mitgliedern des Golf Kooperation Rates (GCC) und der Nordatlantischen Verteidigungsorganisation (NATO) einerseits und jenen der Shanghai Kooperation Organisation (OCS) ab. Das Ende der unipolaren Welt. Dieses vierfache Veto siegelt das Ende einer Epoche von internationalen Beziehungen, die mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion anfing und durch eine ungeteilte Vorherrschaft der USA über den Rest der Welt gezeichnet war. Es bedeutet nicht die Rückkehr zum alten bipolaren System, sondern das Aufkommen eines neuen Models, dessen Konturen noch ausstehen. Kein einziges der Projekte einer Neuen Weltordnung hat sich konkretisiert. Washington und Tel-Aviv gelang es nicht, die unipolare Herrschaft, die sie als unantastbareres Paradigma errichten wollten, instand zu setzen, während die BRICS-Länder es nicht schafften, ein multipolares System aufzubauen, das ihren Mitgliedern erlaubt hätte, sich der Spitze zu nähern. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 08.02.2012 Manchmal muss man beobachten was die "Grossen" und "Informierten" machen und zwischen den Zeilen lesen, um eigene Schlüsse daraus zu ziehen. Laut AP hat der Hollywood Regisseur James Cameron, bekannt für die Blockbuster-Filme Terminator, Titanic und Avatar, die Genehmigung erhalten, 1'067 Hektar Land in Neuseeland zu kaufen. In seinem Kaufantrag beim New Zealand Overseas Investment Office schrieb Cameron, seine Familie hat die Absicht mit dem Landerwerb "in Neuseeland permament zu wohnen und das Land als Farm zu bewirtschaften." Warum will Cameron aus Amerika weg und auf die andere Seite der Welt umziehen, um Bauer zu werden? Wenn er einen auf Öko und Selbstversorger machen will, dazu gibt es genug Land in den Staaten oder in seiner Heimat Kanada. Weiss er etwas und sorgt vor? Sieht er die Zukunft so wie in seinem Filmen beschrieben, die Maschinen und die Gier zerstören die Menschheit und den Planeten? Neuseeland ist wirklich weitweg vom Schuss. Ich war schon mal dort. Bis man erstmal dort hinkommt dauert es lange und dann ausserhalb einer Grossstadt ist es einsam und man ist auf sich gestellt. [weiterlsen auf Alles Schall und Rauch]
  • 08.02.2012 »Big brother is watching you« – als George Orwell 1949 seinen Roman 1984 veröffentlichte, gab es noch kein Internet. Sonst hätte er sein Werk, in dem er den perfekten Schnüffelstaat beschreibt, vielleicht »ACTA« genannt. Das so genannte neue Handelsabkommen, das unter strengster Geheimhaltung von einer internationalen Mauschelrunde ausgehandelt wurde, dürfte die Freiheit des Internets und die Bürgerrechte erheblich einschränken. Allmählich erkennen die ersten Politiker, dass sie sich zu willfährigen Komplizen der amerikanischen Verwertungsindustrie gemacht haben. [weiterlesen auf KOPP Online]

    Das Politikergeschmeiss wird immer unverfrorener. Gerne benutzt man internationale “Abkommen” , um die Bürger weiter zu entrechten oder zu bestehlen. Siehe ACTA, das “Piraterieschutzabkommen”, das in erster Linie der Internetzensur dient. Um dem ganzen einen demokratischen Anschein zu geben, wird dann noch ein bisschen diskutiert. Auch das europäische Scheinparlament, eine Quatschbude ohne Rechte und ohne jegliche Bedeutung, besetzt mit korrupten Figuren, die sich ihre Machtlosigkeit mit fürstlichen Gehältern bezahlen lassen, darf über das ACTA-Regelwerks diskutieren. “Der Ausschuss für Entwicklung des EU-Parlaments hat als erstes Gremium der Bürgervertretung seine Arbeit an einer Empfehlung zur Annahme oder Ablehnung des umstrittenen Anti-Piraterie-Abkommens ACTA aufgenommen. Bei einer Aussprache über den Entwurf (PDF-Datei) für eine Stellungnahme für den federführenden Industrieausschuss am Dienstag sahen viele Abgeordnete den Zugang zu günstigen Medikamenten und Generika in Entwicklungsländern durch ACTA in Frage gestellt” , berichtet Heise-Online. [weiterlesen auf politaia.org]

    Seit gut zwei Jahren wird ein Abkommen mit dem Namen ACTA verhandelt. Es wird durch die beteiligten Parteien im Geheimen vorangetrieben. Die Auswirkungen werden uns alle betreffen.Die Abkürzung «ACTA» steht für das geplante plurilaterale Handelsabkommen «Anti-Counterfeiting Trade Agreement». Die teilnehmenden Nationen bzw. Staatenbünde geben an, damit den Kampf gegen Produktpiraterie verbessern zu wollen. Das angeblich wachsende Problem der Fälschungen und der Piraterie soll mit dem Abkommen besser bekämpft werden können. Die geheimen Verhandlungen laufen seit 2008 und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Die teilnehmenden Parteien sind die Schweiz, die USA, die EU, Kanada, Japan, Korea, Singapur, Australien, Neuseeland, Mexiko, Jordanien, Marokko und die Vereinigten Arabischen Emirate. [Also die ganze westliche Mischpoke unter der Herrschaft der City of London.] [weiterlesen auf politaia.org]

    Am 11. Februar 2012 findet um 14 Uhr am Gänsemarkt eine Demonstration gegen ACTA (das Anti-Counterfeiting Trade Agreement) statt. Getragen wird die Demonstration durch ein breites Aktionsbündnis bestehend aus der Piratenpartei Hamburg, den Jungen Piraten Hamburg, Bündnis 90 / Grüne (GAL), die Grüne Jugend Hamburg, dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Hamburg sowie dem Chaos Computer Club Hamburg. Mehr Informationen sind auf der Homepage des Aktionsbündnis unter http://www.stoppacta-hamburg.de zu finden. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 08.02.2012 Kennen Sie Malte Klein? Der Mann arbeitet bei der schwäbischen Filder-Zeitung. Die gehört zur Stuttgarter Verlagsgesellschaft mbh. Malte Klein, 1979 in Bremen geboren, schreibt heute für die Lokalredaktion in Leinfelden-Echterdingen. Wenn es in der Region Probleme mit Taubenkot gibt, dann berichtet der gelernte Geografiefachmann Malte Klein. Ein Schüler gewinnt einen Rundflug – ein klarer Fall für Reporter Malte Klein, der sogar schon mal beim Weser-Kurier ein Praktikum gemacht hat. Auch über die Gymnasiasten des Friedrich-Schiller-Gymnasiums darf der Mann berichten. Von der Erich-Schairer-Journalistenhilfe hat er 2010 einen Preis bekommen, weil er in einer Lokalzeitung einige Zeilen darüber geschrieben hatte, wie schwierig es heute für manche Menschen ist, unter verschiedenen Kaffeevariationen auszuwählen. Das alles ist Maltes kleine Welt. Da kennt er sich aus. Manchmal schreibt Malte Klein über Politik. Natürlich politisch korrekt. Er berichtet dann beispielsweise vom »Integrationstag gegen rechts und für Integration«. Für seinen Arbeitgeber wird Malte Klein gerade zum Problem. Denn Malte Klein ist zwar kein Analphabet. Aber ihm fehlt offenkundig eine wichtige Voraussetzung für die journalistische Arbeit – die Fähigkeit zur Recherche. Zumindest ist es das, was ein durchschnittlicher unbefangener Leser über Malte Klein denken muss, wenn er seine jüngsten Artikel vor dem Kopp-Kongress mit der Realität vergleicht. Der rasende Lokalreporter Malte Klein hat ohne gründliche und faire Recherche einen der renommiertesten deutschen Staatsrechtler herausgefordert. Es geht um keinen Geringeren als Professor Karl Albrecht Schachtschneider, der als einer der Euro-Kläger vor dem Bundesverfassungsgericht für nicht wenige Menschen ein Hoffnungsträger ist und gerade erst vor tausend Menschen in der Leinfeldener Filderhalle auf dem Kopp-Kongress gesprochen hat. Wir wissen ja bereits, wer in Leinfelden Lokalreporter ist: Malte Klein. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 08.02.2012 Christoph Hörstel: offener Brief an den Generalbundesanwalt. Sehr geehrter Herr Generalbundesanwalt, Mit Interesse nehme ich zur Kenntnis, dass sich die Bundesrepublik Deutschland beteiligt an - einer offensichtlich weltweit konzertierten, widerrechtlichen Aktion gegen syrische Botschaften – und zwar durch Unterlassung von Schutzmaßnahmen - weltweiter Kriegshetze gegen Iran und Syrien – wie zuvor schon gegen andere friedliche Völker- an weltweiten Embargos und Sanktionen gegen friedliche Völker und Staaten, mit dem erklärten Ziel, deren amtierende Regierungen gegen willfährige Vollstrecker auszuwechseln. Mit Interesse nehme ich zur Kenntnis, dass Sie nichts unternehmen, - wenn gegen die Bundeskanzlerin wegen grob fahrlässiger oder gar absichtsvoller Verschleuderung deutscher Steuergelder Vorwürfe des Hochverrats aus qualifizierter Quelle erhoben werden, wegen der rechtlich höchst fragwürdigen Unterstützung von Banken, die sich bei ebenso grob fahrlässiger oder veruntreuender Kreditvergabe an marode Staaten übernommen oder „verzockt“ haben. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 08.02.2012 Die Show während der Halbzeitpause der Super Bowl, die am Sonntag in Indianapolis stattfand. Wenn man eine musikalische Umsetzung der Satanisten und der NWO-Symbolik sehen will, dann war das eine. Die Königin der dunklen Macht "Madonna" (der Name ist schon eine Blasphemie) stand ganz in Schwarz im Mittelpunkt der Show, umringt von ihren tanzenden Sklaven, auch meistens schwarz gekleidet. Ins Stadion reingetragen wurde sie von einer Zenturie leichtbekleideter römischer Soldaten, wie Königin Kleopatra. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 08.02.2012 Fulford-Update vom 07.02.2012 — Der Sturz der satanischen Kabale läuft wie geschmiert.. [wie immer mit Skepsis lesen!!]
  • 08.02.2012 Während unsere »Qualitätsmedien« uns journalistischen Einheitsbrei vorsetzen, der die Bürger ruhig halten und von brisanten Dingen ablenken soll, geschehen in der Welt wichtige Dinge: Windfarmen tragen nach einer großen US-Studie zur Erderwärmung bei, die islamische Republik Iran fordert jetzt offiziell einen »Völkermord an allen Juden«, die neuen demokratischen Libyer reißen einem Diplomaten die Nägel aus und foltern ihn zu Tode und die Chinesen haben Hinrichtungsquoten, damit es genügend Organe für Transplantationen gibt. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 08.02.2012 Um es gleich vorwegzusagen: Dieser Kongress war ein Riesenerfolg. Fast tausend Menschen waren dem Aufruf des KOPP-Verlags am vergangenen Samstag gefolgt, pünktlich um neun Uhr morgens strömten die Gäste in die Filderhalle im schwäbischen Leinfelden-Echterdingen. Sie alle wollten sich aus erster Hand darüber informieren, wie es derzeit um Deutschland, um Europa und vor allem um den Euro steht und wie sie ihr Vermögen jetzt schützen können. Die paar zähneklappernden Linksextremisten, die zuvor im Internet lautstark zu einer »antifaschistischen Kundgebung« aufgerufen hatten, und dort in der Morgenkälte nun von einem Fuß auf den anderen hüpften, wurden von den Kongressteilnehmern kaum beachtet und hatten schon kurz darauf genug vom Demonstrieren: Mit blaugefrorenen Gesichtern zogen sie unverrichteter Dinge wieder ab. Derweil ging es in der Halle mit dem ersten Vortrag des renommierten Staatsrechtslehrers Karl Albrecht Schachtschneider bereits richtig zur Sache. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 08.02.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Ahmadinedschad: Westliche Demokratie ist eine große Täuschung +++ Interview mit James Turk: Spitzengelegenheiten bei Gold und Silber +++ Britische Biologen beweisen: Pflanzen können kommunizieren +++

  • 07.02.2012 Neues von Jasinna - YouTube schafft sich ab
  • 07.02.2012 KenFM über: Verlogene Moral
  • 07.02.2012 Info: Ich hoffe das nun alle technischen Probleme behoben sind und alles wie gewohnt weiter läuft.
  • 07.02.2012 Neues von Conrebbi – Unsere Erde - Techniken zur ihrer Ausbeutung & Neuigkeiten statt Nachrichten – 06.02. Kälte Klime Desinformation
  • 07.02.2012 Wenn der permanente Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM), wie geplant, am 1. Juli 2012 in Kraft tritt, dann müssen die deutschen Steuerzahler für Billionen von Euros bürgen. Schon im September 2011 schlug deshalb Levin Holle von der Boston Consulting Group der Bundesregierung eine hohe Einmalsteuer auf alle Sparvermögen vor, die nicht weniger als sechs Billionen Euro in die Staatskasse brächte. Um ihre im Schweiße des Angesichts erworbenen Ersparnisse vor dem Zugriff des Staates zu retten, bleiben den immer mehr zu gläsernen Bürgern werdenden Steuerpflichtigen kaum noch Auswege. Schritt für Schritt bauen die deutschen Finanzbehörden ein System lückenloser Kontrollen aller privaten Zahlungsvorgänge auf. Das beginnt mit der Einführung einer einheitlichen Steuernummer, geht weiter mit der automatisierten Kontrollabfrage privater Bankkonten und dem Einsatz von raffinierter Schnüffelsoftware für die Aufdeckung von Ungereimtheiten in Steuererklärungen und soll nach dem erklärten Willen der EU mit der Wiedereinführung von Devisenkontrollen und der schrittweisen Abschaffung des Bargeldes enden. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 07.02.2012 Unter Aktivisten und kritischen Internetnutzern sorgt derzeit ein Flyer des FBI und des US-Justizministeriums zur Erkennung verdächtiger Aktivitäten in Internet-Cafés für Diskussionen. In diesem wird die Nutzung von Tools zur Wahrung der Privatsphäre im Internet, namentlich Anonymisierungsdiensten, Proxies und Verschlüsselung, als Indiz für terroristische Aktivitäten aufgelistet. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 07.02.2012 Die isländische Aktivisten-Partei "The Movement" ist bekannt für ihre unkonventionellen Ansichten sowie ihren Einsatz für Bürgerrechte. Nun machte die Fraktion der Partei im isländischen Parlament erneut auf sich aufmerksam: am 1. Februar nominierte sie den mutmaßlichen WikiLeaks-Informanten Bradley Manning offziell für den Friedensnobelpreis. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 07.02.2012 Unbekannte versahen offenbar am heutigen Sonntag die Website des CSU-Politikers Karl-Theodor zu Guttenberg mit einem Defacement. In Anspielung auf einen Vorfall, bei dem der Politiker kürzlich mit einer Torte beworfen wurde, wird er in der von den Angreifern hinterlassenen Nachricht zum "Bundeskuchenminister" ernannt. Die Verantwortlichen und deren Motive sind bislang unbekannt. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 07.02.2012 Die Anti-NATO-Demo in München (wir berichteten) anlässlich der Sicherheitskonferenz fand wie geplant statt und war sehr gut besucht. Trotz der bitteren Kälte machten ein Menge Leute ihren Unmut über die NATO-Politik bekannt. Ein lieber Leser hat uns mit Bildern einer Verhaftung versorgt und wird noch anderes nachliefern – vielen Dank! [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 07.02.2012 Jorgos Chatzimarkakis (FDP) schlägt in der Springer-Zeitung “Bild” die “Umbenennung” Griechenlands und die Installation einer neuen Verfassung vor. Der Leiter des Innenresorts der Spinger-Zeitung “Die Welt”, Torsten Krauel, nennt Kanzlerin Merkel die “Königin Europas” und betitelt seinen Artikel: “Die EU ist heute Angela Merkels DDR”. Beide werden denken, daß sie völlig normal sind und daß da draußen nur dieses gemeingefährliche, alternativlose Volk herumlungert, was man vor sich selbst und seiner Demokratie beschützen muss. Dabei stehen Chatzimarkakis und Krauel als Fallbeispiele für eine Generation von Privilegierten und Beförderten, die nur das tun können was ihnen gesagt worden ist und ausschließlich das wahrnehmen, was sie sich in ihrem eigenen Realitätstunnel selbst zuschreiben. So ein Verhalten kennen Fachleute aus jeder Sekte und die Deutschen mittlerweile aus jeder etablierten Partei ihren Zeitungen. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 07.02.2012 Syrien: Deshalb will die Liga den Bericht der Beobachter nicht veröffentlichen . Die Arabische Liga und die Mainstreammedien veröffentlichen nicht den Bericht der Beobachtermission. Aus nachvollziehbaren Gründen. Das Ergebnis widerspricht der Propaganda. Wir bringen Auszüge in Deutsch und die Quelle des Originalberichtes. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]

    Die NATO hat ihren Krieg nicht bekommen und nun sprudelt die Hetze; die Propagandamühle läuft auf Hochtouren. Das klingt dann so (Massaker in Homs) oder so ARD: "Sicherheitskonferenz: Araber wütend über Doppel-Veto" DIE Araber sind also wütend. Friedensnobelpreisträgerin lässt sich für NATO-Treffen einsetzen. Wie wir wissen, können Bürgerrechtler für bestimmte Aufgaben geschaffen oder instrumentalisiert werden. Offensichtlich muss man seit heute auch die Friedensnobelpreisträgerin Tawakkul Karman dazu rechnen. Aber spätestens seit Obamas Friedensnobelpreis wissen wir was der Preis wert ist. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 07.02.2012 Wenn man in der Medienberichterstattung zurückgeht und nachschaut, wann Vorhersagen aufgestellt wurden, wann der Iran eine Atombombe haben wird, dann stösst man auf interessantes. Die New York Times gab in einem Artikel am 30. November 1992 eine Behauptung der CIA wieder, der Iran würde bis zum Jahr 2000 eine Atombombe entwickeln. Es sind seitdem fast 20 Jahre vergangen, bzw. 12 Jahre, und der Iran hat sie immer noch nicht. Daran sieht man, diese Behauptungen und Vorhersagen sind völlig unglaubwürdig, da nie eingetroffen, sie werden aber regelmässig wiederholt. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]

    Gegen wen richtet sich das sogenannte »Erdöl-Embargo« der Europäischen Union eigentlich wirklich? – Hierbei geht es in Wahrheit um eine wichtige geostrategische Frage. Teheran verurteilte die EU-Maßnahmen gegen den Iran nicht nur als kontraproduktiv, sondern richtete an die Adresse der EU auch die Warnung, das EU-Erdölimportembargo werde diese Länder und ihre Volkswirtschaften stärker treffen als den Iran. Aber ist diese Warnung an die führenden Politiker der EU, die neuen Sanktionen seien unsinnig und richteten sich gegen ihre nationalen Interessen und die Interessen der EU, wirklich berechtigt? Wer wird letzten Endes von den Ereignissen, die mit diesem Schritt in Gang gesetzt wurden, profitieren? [weiterlesen auf KOPP Online]

    Kriegsgegner weltweit haben gegen die kriegshetzerische Politik der USA und Israel protestiert. Am Samstag fanden alleine in den USA in 60 Städte Demonstrationen statt, wie in Washington DC, New York, Boston, Chicago, Philadelphia und San Francisco. In Kanada gab es Proteste in Calgary und Vancouver. Auch in Berlin fand eine Demo vor der US-Botschaft statt. Die Aktivisten verlangten auch das Ende der Sanktionen, die nur gegen die iranische Bevölkerung gerichtet sind. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 07.02.2012 In Vietnam ist ein mit Wasser betreibbarer Stromgenerator erfunden worden. Es ist keine Trickserei dahinter, sondern er stellt eine wissenschaftliche Erfindung dar, die in den USA zum Patent eingereicht worden. Der Patentinhaber ist Nguyen Chanh Khe, Vizepräsident des Zentrums für Forschung und Entwicklung des High-Tec-Parks HCM. Ein Angestelletr des Zentrums füllt Wasser in drei Gefäße. “Jedes Gefäß stellt einen Stromgenerator dar”, erklärt er. Zum Wasser wird anschließend ein geruchslose chemische Substanz hinzugefügt. Die Mischung in den Gefäßen beginnt zu sprudeln. Eine Minute später wird der Stromwandler gestartet und die angeschlossenen Lampen und anderen Stromverbraucher fangen an zu laufen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 07.02.2012 Influenza (neues Supervirus?) von Dr. Stefan Lanka. Sehr geehrte Damen und Herren! In den Massenmedien wird behauptet, dass es Forschern gelungen sei, aus dem Vogelgrippe-Virus und dem Schweinegrippe-Virus ein neues, hochinfektiöses und tödliches Influenza-Virus zu züchten. Damit islamistische Terroristen dieses Virus nicht nachbauen und den Westen infizieren, hat die US-Amerikanische Regierung die Forscher angewiesen, ihre Ergebnisse nicht zu veröffentlichen. Weil hier eine Riesenchance liegt, wenn die Wirklichkeit hinter diesen Behauptungen öffentlich wird, aber gleichzeitig auch eine Riesengefahr liegt, wenn es den Betreibern gelingt, mit ihren Virus-Ideen eine reale Panik und massenhaftes Ersticken durch den Blutverdicker Tamiflu auszulösen, möchte ich Ihnen erklären, was exakt die Forscher tun, um ihre Aussagen mit Experimenten scheinbar zu belegen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 07.02.2012 KAIRO, 05. Februar (RIA Novosti). Das russisch-chinesische Veto gegen die Syrien-Resolution im Uno-Sicherheitsrat bietet Moskau Zeit, um den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zum Rücktritt zu bewegen, schreibt die interarabische Zeitung “al-Sharq al-Awsat“. “Russland wurde eine Zeitreserve geboten, damit es alle seine Möglichkeiten einsetzt, um die syrische Staatsführung zur Annahme des Plans der Arabischen Liga zu bewegen, dessen zentrale Punkt darin besteht, dass Assad seine Vollmachten dem Vizepräsidenten des Landes überträgt”, erfuhr die Zeitung aus ihren diplomatischen Quellen in der Uno. Laut der Zeitung sei zwischen den Außenamtschefs der USA und Russlands, Hillary Clinton und Sergej Lawrow, vor der Sitzung des Sicherheitsrates die Vereinbarung erzielt worden, dass die Syrien-Resolution zur Abstimmung vorgelegt werde und dass die Amerikaner das russische Veto akzeptieren würden. Dabei müsse Russland anschließend seinen gesamten Einfluss einsetzen, um Assad zum Rücktritt zu überreden. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 07.02.2012 Buchtipp: Eine bizarre Szene in einer weitgehend zerbombten deutschen Stadt im Jahr 1945: Fassungslos steht ein etwa zwölfjähriger Junge vor einem Plakat, das Leichenberge aus Konzentrationslagern zeigt. Darüber steht anklagend: »Diese Schandtaten – Eure Schuld!«. Der Jugendliche wird am Abend seine Mutter fragen, welche Schuld er denn auf sich geladen habe. Und er wird erfahren, dass er noch ein Säugling war, als jener, der für diese Schandtaten verantwortlich ist, an die Macht kam. Gleich auf den ersten Seiten seines Buches Deutsche Schuld 1933 – 1945? erwähnt der Jurist und Politologe Professor Konrad Löw diese scheinbare Marginalie aus dem Nachkriegsdeutschland. Er erwähnt sie, weil der Vorgang unmittelbar zur zentralen Frage führt: »Diese Schandtaten – Eure Schuld! Wer ist der Adressat dieser Anklage? Alle Deutschen? Auch der Knabe? Auch die Kinder und die noch nicht Geborenen eingeschlossen? Auch die Gegner Hitlers? Auch die von Hitler verfolgten Nichtjuden...?«, bringt Löw das Thema seines fast 450 Seiten umfassenden Werkes auf den Punkt. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 07.02.2012 Buchtipp: KOPP-Autor Andreas von Rétyi legt mit Unzensiert 2012. Was die Massenmedien Ihnen verschweigen ein Jahrbuch der ganz besonderen Art vor. Wie der Untertitel des Buches bereits verrät, bringt er Licht in die Verdunkelungsversuche der Massenmedien. Welche Fakten also konnten wir den großen Magazinen, Tages- und Wochenzeitungen und dem Fernsehprogramm im vergangenen Jahr nicht entnehmen? Jedem Monat ordnete Wissenschaftsjournalist von Rétyi zwei Themen zu, zu denen die Bürger und Bürgerinnen entweder nur einen bestimmten Teil aus der Standardpresse erfuhren – oder gar nichts. Was hatte es also wirklich mit dem heißdiskutierten »arabischen Frühling« auf sich? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 07.02.2012 Warum verlässt der Hollywood-Direktor James Cameron mit seiner ganzen Familie Amerika und zieht nach Neuseeland? Er sagt, er wolle einfach nur seine Kinder mit einem strengem Arbeitsethos aufwachsen lassen. Die Associated Press berichtet, dass Cameron sich eine Farm mit 1067 Hektar gekauft hat und diese in Zukunft bewirtschaften will. Cameron gibt dabei seine 5 Millionen-Dollar-Villa in Malibu und zieht nach Neuseeland, um Bauer zu werden. Die Farm befindet sich etwa 90 Autominuten von Wellington entfernt. Sicherlich spielt es eine Rolle, dass der Nachfolgefilm zu Avatar in Neuseeland gedreht werden soll und der Firmensitz des Filmstudios Weta Digital’s Wellington sich in der Nähe von Camerons neuem Besitz befindet. Aber dass er ganz aus Amerika wegziehen will, weist auf andere Gründe hin. Viele reiche Amerikaner ziehen ihr Geld aus dem Land und investieren es in Landkäufe in der südlichen Hemisphäre. Sie entkommen damit den in die Höhe schießenden Steuern und schützen sich gegen eine radikale Veränderung der sozialen Situation. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 07.02.2012 In nicht ganz einem Monat, am 20. Februar 2012, will die deutsche Bundesregierung unter Angela Merkel den zeitlich nicht befristeten Euro-»Rettungsschirm« ESM gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung und gegen jegliche Vernunft durchsetzen. Der frühere Vorstandsvorsitzende der Thyssen AG, Dieter Spethmann, warnt seit Jahren vor den Folgen der unkontrollierten Euroisierung. Erst vor wenigen Tagen forderte der Wirtschaftsboss in einem Interview, Deutschland müsse die Euro-Zone unverzüglich verlassen. Ohne Aufwertung der eigenen Währung verschenke die Bundesrepublik große Teile ihres Wohlstands: »Auch wenn es Barroso, Merkel & Co. noch nicht wahrhaben wollen: Das Euro-Experiment ist gescheitert!« Spethmann führte vor Kurzem bereits in nachfolgendem Bericht die dramatischen Gefahren des ESM für Deutschland und ganz Europa aus und stellt fest, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann Deutschland endgültig in die Knie geht – auch politisch: »Dann wäre nach der Weimarer Republik (1933) auch der Versuch der zweiten deutschen Republik gescheitert – gescheitert an der politischen Intransigenz gewisser politischer Freunde«. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 07.02.2012 Endlich mal wieder gute Nachrichten. Zur Zeit scheint die City of London buchstäblich jeden ihrer Lakaien nach Peking zu hetzen, um die Chinesen auf die sinkende Titanic zu locken (“Die Kanzlerin will China ins europäische Boot holen”, Welt-Online) und um ihren Sanktionswahn frönen zu können. Die Scheinstaat-Kanzlerin Merkel hatte gleich drei Fettnäpfe im Gepäck. Gesprächsthemen mit den chinesischen Ministerpräsident Wen Jiabao am Donnerstag waren natürlich die chinesischen Devisenreserven, welche die europäische Bankstermafia gut gebrauchen könnte (leider kann man sich in China das Geld nicht so einfach holen wie in Libyen). Dann sprach man über die Santionen gegen den Iran, die mittlerweile für die Chinesen ein rotes Tuch sein dürften. Und da war ja noch der Fettnapf mit den Menschenrechten…… [weiterlesen auf politaia.org]
  • 07.02.2012 US-Verteidigungsminister Leon Panetta geht nach einem Bericht der "Washington Post" von einer "starken Wahrscheinlichkeit" aus, dass Israel den Iran im April, Mai oder Juni angreift. Damit wolle Israel verhindern, dass der Iran Atomwaffen fertigstelle und für israelische Angriffe unerreichbare unterirdische Uranlager anlege. [weiterlesen auf N24.de]
  • 07.02.2012 Ex-BND-Chef Uhlau, 2 Monate nach Pensionierung arbeitet er nun für die Deutsche Bank. Er soll die Bank bei der Analyse globale Risiken beraten. Und wieder einmal sieht man wie weit die Finanzwelt mit allem verstrickt ist.
  • 07.02.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Wirtschaftsweiser Franz: »Die fetten Jahre sind erst einmal vorbei« +++ Fiskalpakt: EZB-Asmussen knickt nach nur einem Monat ein +++ Klare Haltung: Lateinamerikanische Regierungschefs unterstützen Syriens Präsident Assad +++

  • 2012 Ist Zucker Raffiniert? Zucker, ich bin beim Backen zur Weihnachtszeit auf das Thema gekommen. Ich wollte Cookies backen und habe die Information bekommen, dass diese mit braunem Zucker (Rohrzucker) besser werden. Beim Backen bestätigte sich das auch. Und bei mir war das Interesse geweckt, wo die Unterschiede bestehen. Der Unterschied, den ich meine, liegt eigentlich hauptsächlich im Preis. Unser weißer Zucker kostet so 80 – 90 Cent, brauner Zucker das doppelte. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 2012 Rede von Kennedy - 27 April 1961
    „The President and the Press: Adress Before the American Newspaper Publishers Association, April 27, 1961“
    Diese sehr interessante Rede, wenn nicht die wichtigste, von Kennedy, vor den wichtigsten Verlegern der USA, wurde bisher so gut wie nirgendswo abgedruckt. Obwohl er diese Rede vor der Presse gehalten hat. Da fragt man sich doch warum das so ist. Lest euch die Rede in Ruhe durch, und entscheidet dann selber, warum ihr davon nichts gehört habt. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 2012 Facebook – Soziales Netzwerk ..? Die Sonntags-Reportage. Heute beschäftige ich mich mal mit Facebook. Das Thema schwirrt mir schon länger im Kopf herum. Ich selber nutze Facebook auch, muss aber sagen, dass ich dem vorsichtig gegenüberstehe. [weiterlesen auf meinem Blog]


Info:
 


Werbung
 
Mein YouTube Kanal
 
Mein Blog
 
Sonderseiten
 

Update 01.03.2012

Update 16.03.2012




Firefox Download Button
Alternative Radio/TV Programme
 






 
Insgesamt waren schon 386702 Besucherhier ! Und du bist einer davon ! www.dasneuewissen.de.tl
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=