2012 KW 2

Auf dieser Seite versuche ich, "Neuigkeiten", die mir auffallen, einzustellen. Diese können vielfältig sein. Es können Links auf andere Webseiten sein oder Textauszüge daraus, ebenso Videos von YouTube, die Wissen enthalten. Auch hier möchte ich darauf hinweisen, dass das alles nicht die Wahrheit enthalten muss, jeder sollte sich dazu seine eigene Meinung bilden. Das hier Dargestellte ist meine Meinung. Die eingefügten Links habe ich gelesen und daraus bilde ich mir meine Meinung, die nicht die der entsprechenden Seite wiederspiegeln muss.

Dies wird eine fortführende Liste, wobei oben immer die neusten Einträge stehen. Wenn die Datumszeile rot ist, habe ich die Infos einer anderen Seite entnommen und ihr werdet über die rote Datumszeile weitergeleitet, diese ist dann verlinkt. Ist die Info von mir, habe ich sie z.B. im Radio etc. gehört, steht da nur in rot Info und diese ist dann nicht verlinkt. Hat die Nachricht mehrere Links, führe ich diese alle am Ende der Nachricht einzeln an. Das alles, um das hier etwas übersichtlicher zu gestalten. Damit die Seite hier immer schnell lädt, verschiebe ich immer die vergangene Kalenderwoche ins Archiv! Ihr könnt über die Seite [Archiv] darauf zugreifen oder auf dieser Seite hier ganz unten!

[Seite "DasNeueWissen" UPDATE 31.08.2011]
[Seite "Andersdenker" UPDATE 05.08.2011]
[Seite "Dokumentationen" UPDATE 05.01.2012]

11.01.2012
7000 Besucher-Marke ist heute geknackt worden!
Für mich ist das ein riesen Erfolg! Ich möchte
mich bei ellen meinen Lesern dafür bedanken!!
Und ich hoffe es geht weiter so. Ich bleibe
dran! Und immer kritisch bleiben


  • 15.01.2012 Rede von Kennedy - 27 April 1961
    „The President and the Press: Adress Before the American Newspaper Publishers Association, April 27, 1961“
    Diese sehr interessante Rede, wenn nicht die wichtigste, von Kennedy, vor den wichtigsten Verlegern der USA, wurde bisher so gut wie nirgendswo abgedruckt. Obwohl er diese Rede vor der Presse gehalten hat. Da fragt man sich doch warum das so ist. Lest euch die Rede in Ruhe durch, und entscheidet dann selber, warum ihr davon nichts gehört habt. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 14.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 13.01. Fukushima, Abos
  • 14.01.2012 Standard & Poor´s Hammer!! Italien, Spanien, Portugal, Zypern, Malta, Slowakei und Slowenien herabgestuft. Und nun der Hammer! Österreich und Frankreich verlieren ihr TobRanking!! Deutschland behält die Bestnoten und auch der Ausblick bleibt stabil.
  • 14.01.2012 Info: Alle Sendungen der letzten Woche von WakeNews, Infokrieg.tv und Illuminati Fakes & Fakten sind nun unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar.
  • 14.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Nahost: USA stationieren zwei Flugzeugträger vor iranischer Küste, 15000 Soldaten in Kuwait +++ Paris bestätigt: Frankreich verliert AAA-Rating +++ Französische Presseberichte: Italien und Spanien offenbar vor weiterer Herabstufung +++

  • 13.01.2012 Libyen Update: Schon wieder geht eine Woche dem Ende entgegen! Man hat sich nun schon an 2012 gewöhnt. Auch an diesem Freitag habe ich wieder ein paar Neuigkeiten rund um das Thema Libyen. Zum Beispiel soll Deutschland bei der Entwaffnung Libyscher Milizen helfen. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 13.01.2012 Facebook Zensur aufgehoben: Ich habe ja gestern berichtet, das Facebook mich, oder eher gesagt meinen Blog Zensiert hat. Das heißt das ich Artikel von meinem Blog nicht posten konnte, weil er als unsicher oder Spam eingestuft wurde. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 13.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 12.01.
  • 13.01.2012 Karlsruhe, 12. Januar 2012 (ADN). Der Bundesgerichtshof (BGH) verstrickt sich in den eigenen selbstgelegten juristischen Fußfesseln und schraubt damit seine Tätigkeit auf Sparflamme herunter. Ursache der Kalamität ist der Tatbestand, dass seit Jahresbeginn auf Beschluss des BGH-Präsidiums der Richter Andreas Ernemann gleichzeitig zwei Senaten vorsteht – dem 2. und 4. Strafsenat. Damit wird die selbst vom BGH gesetzte Vorschrift unterminiert, dass jemand auf einem solchen Posten mindestens 75 Prozent der Aufgaben als Vorsitzender seines Senats selbst wahrnimmt. Das hat es bislang noch nie gegeben und stößt nicht nur auf Kritik, sondern auch auf heimlichen und offenen Widerstand. [weiterlesen auf Staseve]
  • 13.01.2012 Berlin: (hib/STO) Von den Kanzlern und Bundesministern der seit 1949 amtierenden Bundesregierungen sind mehr als 20 vorher Mitglieder der NSDAP gewesen. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (17/8134) auf eine Große Anfrage der Fraktion Die Linke (17/4126) zum „Umgang mit der NS-Vergangenheit“ hervor. Danach gehörten neben dem früheren Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger (CDU) mindestens 23 weitere Mitglieder von Bundeskabinetten vor Ende des Zweiten Weltkrieges mehr oder minder lang der NSDAP an. Unter ihnen waren sowohl Politiker von CDU und CSU wie von SPD und FDP. [weiterlesen auf Staseve]
  • 13.01.2012 Liebe Freunde des Lichts, über das Jahr 2012 und das Datum 21.12.2012 wurde bereits viel geschrieben – auch hier. Die Öffentlichkeit hat das Thema nun, Anfang 2012, wieder einmal für sich neu entdeckt. Werbung, TV-Doku´s und Zeitungsartikel künden meist vom Ende der Welt, da unwissend, die Überlieferungen der Maya dieses angeblich prophezeit haben. Was die Maya anhand ihrer einzigartigen Kalendersysteme prophezeit haben, es soll 20 verschiedene geben, die jedoch alle ineinander verzahnt und somit einander abhängig sind, ist das Ende der Zeit – wie wir sie kennen. [weiterlesen auf Seelenkrieger]
  • 13.01.2012 Der russische Vize-Außenminister Sergej Rjabkow und die Interimistische Geschäftsträgerin der USA in Russland, Sheila Gwaltney, haben am Dienstag in Moskau die angespannte Situation um die Straße von Hormus, deren Sperrung Teheran bereits früher angekündigt hatte, erörtert. „Der stellvertretende Außenminister Russlands Sergej Rjabkow hat am 10. Januar die Interimistische Geschäftsträgerin der USA in Russland, Sheila Gwaltney, auf deren Bitte empfangen. Es sind die Situation um die Straße von Hormus und das iranische Atomprogramm erörtert sowie einige bilaterale Fragen besprochen worden“, heißt es in einer Mitteilung des russischen Außenministeriums. [weiterlesen auf Steseve]
  • 13.01.2012 Russlands Regierungschef Wladimir Putin, der am 4. März für das Präsidentenamt kandidiert, verspricht bei einem Wahlsieg, die Behörden gegenüber der Gesellschaft rechenschaftspflichtig zu machen. „Wir werden die Rechenschaftspflicht der Macht gegenüber der Gesellschaft, für die sie arbeitet, durchsetzen“, so Putin im Entwurf seines Wahlprogramms, der am Donnerstag im Netz veröffentlicht wurde. Die Gesellschaft werde „reale Mechanismen“ in die Hand bekommen, um die Tätigkeit der Behörden in besonders korruptionsgefährdeten und unwirksamen Bereichen wie Staatseinkäufen, Straßenbau, Kommunalwirtschaft und Rechtschutz zu kontrollieren. [weiterlesen auf Staseve]
  • 13.01.2012 In Iran ist wieder ein Atomphysiker ermordet worden, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Donnerstag. Professor Mostafa Ahmadi Roshan vom Urananreicherungszentrum in Natans kam gestern bei einem Bombenanschlag in Teheran ums Leben. Die iranischen Behörden machen Israel und die USA für das Attentat verantwortlich. „Dieser Anschlag wurde von Agenten des zionistischen Regimes und von jenen verübt, die unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung unsere Wissenschaft in ihrem Dienst den Interessen Irans hindern“, sagte der Vizepräsident Mohammad Reza Rahimi. Die gestrige Parlamentssitzung wurde mit den Ausrufen „Israel soll sterben! Amerika soll sterben!“ eröffnet. [weiterlesen auf Staseve]
  • 13.01.2012 China hat bei der Führung der Arabischen Liga (LAS) gegen die Übergabe des „Syrien-Dossiers“ an den UN-Sicherheitsrat protestiert. „Die (Syrien-)Krise kann im Rahmen dieser panarabischen Organisation beigelegt werden, weil die LAS die günstigste Struktur dazu wäre“, sagte Chinas Nahost-Sondervertreter am Donnerstag in Kairo nach Verhandlungen mit LAS-Generalsekretär Nabil al-Arabi. Peking unterstütze die Anstrengungen der Arabischen Liga, die ihre Mission in Syrien vor zwei Wochen gestartet habe. China weise auf die Notwendigkeit hin, die Gewaltanwendung zu stoppen und den politischen Dialog unter Teilnahme aller Kräfte aufzunehmen, sagte der chinesische Diplomat. [weiterlesen auf Staseve]
  • 13.01.2012 Die Volkswirtschaftslehre ist unwissenschaftlich und nachweislich falsch bzw. grob fehlerhaft. Für Analyse, Diagnose und Prognose sowie Steuerung durch die Politik ist sie deshalb unbrauchbar. Ein deutscher Wirtschafts-Mathematiker hat nun ein wirklich wissenschaftliches Verfahren entwickelt, mit dem sich die Entwicklung einer Volkswirtschaft exakt berechnen und dann auch beeinflussen läßt. [weiterlesen auf MMNews]
  • 13.01.2012 Angriffskrieg gegen den Iran – Israel zur Planung nach Deutschland. Am 12. September 1990 kamen ie Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, im so genannter Zwei-plus-Vier-Vertrag überein, dass von deutschem Boden nur Frieden ausgehen wird. "Nach der Verfassung des vereinten Deutschlands sind Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, verfassungswidrig und strafbar. Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik erklären, dass das vereinte Deutschland keine seiner Waffen jemals einsetzen wird, es sei denn in Übereinstimmung mit seiner Verfassung und der Charta der Vereinten Nationen.“ In der gestrigen Ausgabe der Jerusalem Post ist unter der Rubrik "US commander visits Israel to finalize missile drill" zu erfahren, wenn Israel und die USA im Frühjahr 2012 gemeinsam das bisher größte Manöver zur Raketenabwehr durchführen, Tausende von US-Soldaten nach Israel verlegt werden. [1] Nich nur US-Soldaten werden nach Israel verlegt, sondern auch israelisches Militär nach Deutschland. Die deutsche Souveränität ist, wie wir wissen, äußerst eingeschränkt und weniger dem internationalen Recht, als US/israelischen Willkürmaßnahmen verpflichtet. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 13.01.2012 Goldman Sachs : Die (un)heimliche Weltmacht.Kein anderes Unternehmen und besonders keine andere Bank, hat so viele ehemalige Mitarbeiter in Machtpositionen untergebracht wie Goldman Sachs. Besonders stark ist der Einfluss in Europa und den USA. Wir möchten Ihnen aufzeigen, wo im Augenblick überall die Sachsen das Ruder in der Hand halten. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und lassen Sie sich entführen in eine virtuelle Tour der Macht. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 13.01.2012 Mit den nun eintreffenden Flugzeugträgern, USS Carl Vinson und dem flottenverband der USS-Abraham Lincoln, wären aktuell drei Flugzeugträger der USA in der Region. Zwar geben die USA an, dass der Flugzeugträger USS John C. Stennis abgelöst werden soll, allerdings ist noch kein Termin genannt, wann das Schiff die Heimreise antreten soll. Pentagonsprecher John Kirby gab an, dass diese Verlegung nichts mit den steigenden Spannungen rund um den Iran zu tun habe. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 13.01.2012 Essbare Impfstoffe – Die Gentechnik macht’s möglich Charles Arntzen von der Cornell Universität Ithaka/New York war einer der Vorreiter in Sachen essbare Impfstoffe. Er manipulierte Pflanzen genetisch so, dass sie selbst Impfstoffe (Vakzine) produzierten.
    angeblich gelang es bereits, Kartoffeln gegen das Hanta-Virus und Hepatitis-B-Viren, Tomaten gegen Bronchitits und das Papilloma-Virus und Spinat gegen das Tollwutvirus zu entwickeln.die Pflanzen müssen sie im Vorfeld genetisch verändert werden. Zunächst muss ein Gen für ein so genanntes Antigen in das Erbgut der Pflanzen eingebracht werden. Dieses Antigen kann ein spezielles Protein sein, an dem unser Körper einen Krankheitserreger ausmachen kann. Letztendlich liegt dieses Fremdprotein in jeder Zelle der Pflanze vor. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 13.01.2012 Am gestrigen Mittwoch hat es zweimal mörderische Terroranschläge gegeben, die auf Sabotage von dem Frieden dienenden Entwicklungen abzielen. Zum Einen wurden gestern der französische Journalist Gilles Jacquier und acht weitere Menschen in der syrischen Stadt Homs durch Granatbeschuss ermordet. Gilles Jacquier war, als er ermordet wurde, gerade dabei, in einer als regierungsfreundlich geltenden Nachbarschaft von Homs Terror durch die sogenannte syrische Opposition zu dokumentieren. Wer auch immer den Terroranschlag begangen hat, der wollte damit erreichen, dass die Lügen über den angeblich friedlichen Kampf der Regierungsgegner gegen die angeblich brutale syrische Regierung nicht auffliegen, sondern die Terror- und Propaganda-Kampagne zum Regime Change in Syrien weitergeht und in einen Krieg der Türkei gegen Syrien mündet. [weiterlesen auf meinparteibuch]
  • 13.01.2012 Die Waffen einer Demokratie sind Aufklärung, Information und öffentliche Diskussion, denn Demokraten vertrauen auf die Waffen des Geistes. Das ist ein Teil der abschließenden Erklärung einer ZDF-Sendung zu dieser unglaublichen Waffe. Wasserwerfer und Tränengas sind offensichtlich nicht mehr effektiv genug um Demonstranten zu schinden. Ein unglaublicher Bericht über den Zustand der Demokratie. Können Sie sich Vorstellen, von Ihrem eigenen Staat mit Mikrowellen beschossen und gebraten zu werden? Das zumindest sieht ein Waffensystem der USA vor, welches im Augenblick noch in de Erprobung stecken soll. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 13.01.2012 Infokrieg.tv: ALGIER, 12. Januar (AFP) – Ein algerisches Gericht hat einen sechs Jahre lang unter Terrorverdacht in Guantanamo festgehaltenen Algerier freigesprochen. Für die Beschuldigung der Mitgliedschaft in einer “internationalen Terrorgruppe” gebe es “keine Beweise”, entschied das Gericht in Algier am Donnerstag. Die US-Behörden hatten den 49-jährigen Mabrouk Missaoui nach seiner Freilassung aus dem Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba im Jahr 2008 an Algerien überstellt. Dort wurde er wegen “Zugehörigkeit zu einer internationalen terroristischen Gruppe” angeklagt. Zwischen Juli 2008 und Juli 2010 waren zwölf Algerier aus Guantanamo in ihre Heimat zurückgebracht worden. Zwei von ihnen mussten sich dort anschließend wegen Mitgliedschaft in einer im Ausland aktiven Terrorgruppe vor Gericht verantworten. Ein Gericht in Algier sprach sie im November 2009 frei.
  • 13.01.2012 Abschied der unabhängigen Blogger: Erinnerung an Roland Baader.Ein Vorbild für die Jugend. Selbst die Mittelstrommedien staunen immer wieder über das „Phänomen Ron Paul“ als einen 76-jährigen libertären Präsidentschaftskandidaten, der vor allem die Jugend Amerikas fasziniert und im Internet wie ein Popstar gefeiert wird. Auch der am vergangenen Sonntag verstorbene deutsche Autor Roland Baader war von diesem Erfolg des Mitstreiters Ron Paul fasziniert. Wenn es etwas gab, das dem oft als besonders pessimistischen Denker beschriebenen Baader Hoffnung machte, dann waren es diese jüngsten Triumphe Ron Pauls. Und nun das: Die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Denn während sich die Mainstreammedien noch schwer tun mit der Würdigung Roland Baaders, nehmen unzählige Internet-Blogs bewegt Abschied. In den letzten Jahren ist auch in Deutschland eine neue, ebenfalls sehr junge „Szene“ herangewachsen, die sich den Ideen eines Ron Paul oder eben auch Roland Baaders verschrieben hat. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 13.01.2012 Bradley Manning, der mutmaßliche Whistleblower, soll vor ein Militärgericht gestellt und in allen ihm von der Regierung vorgeworfenen Punkten angeklagt werden - so zumindest lautet die Empfehlung des für Mannings Anhörung zuständigen "Investigation Officers" (Militärrichters) Paul Almanza. Nun überprüft das zuständige Gericht, ob es der Empfehlung folgt. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 13.01.2012 Bilderberg, der geheime »Weltenrat«, wird selbstverständlich auch 2012 wieder zusammentreten, um die Weichen im mächtigen Räderwerk der Politik zu stellen, ohne dies natürlich je an die große Glocke zu hängen. Doch die Bilderberg-Gruppe ist nicht mehr so verborgen wie in früheren Jahren. Sogar die Massenmedien werden mittlerweile aufmerksamer, wohl in der Hoffnung, ihre Glaubwürdigkeit nicht gänzlich einzubüßen. In wenigen Monaten findet die Zusammenkunft wieder statt: diesmal offenbar in Haifa, Nordisrael. Dabei wird einiges »aufzuarbeiten« sein. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 13.01.2012 Die Zukunft des Zahlungsverkehrs wird bargeldlos sein. Dies führt uns einerseits in die Totalüberwachung, andererseits heraus aus der Schuldenkrise. ‘Nur Bares ist Wahres’ oder ‘Cash and Carry’ werden bald schon der Vergangenheit angehören. An deren Stelle treten wird hingegen der bargeldlose Zahlungsverkehr via Geldkarte. Währungen werden zu Kreditpunkten und Plastikkarten zu Portemonnaies umfunktioniert. Zu Beginn dieses Monats hatte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) bereits angekündigt, bis zum April 1,2 Millionen einer neuen Generation von Geldkarten an den Verbraucher bringen zu wollen. Die neuen Karten sind ausgerüstet mit einem NFC- Funkchip (Near Field Communication), der bis zu einer Entfernung von 4 Metern auslesbar sein wird. [weiterlesen auf denkbonus]
  • 13.01.2012 Was würdet ihr dazu sagen, wenn es ein Gesetz gibt, welches Ehepaare nicht erlaubt in einem bestimmten Land zusammenzuleben, was aber nur für eine bestimmte Nationalität und Rasse gilt. Würdet ihr sagen, das ist unerhöhrt und auch noch obendrein rassistisch? Gibt es denn so etwas überhaupt? Ja das gibt es und dieses Gesetz ist gerade vom obersten Gerichtshof bestätigt worden. Wie heisst denn das Land, wo so eine Diskriminierung gesetzlich stattfinden darf? Sicher wieder eines dieser bösen muslemischen Länder. Nein, es ist das Land, welches sich selber als die einzige Demokratie im Nahen Osten nennt, nämlich Israel. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 13.01.2012 Das zwangsfinanzierte System des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks (beinhaltet auch Fernsehen) funktioniert nicht mehr reibungslos. Das sehen übrigens die Befürworter und die Gegner des Systems gleich. Immer mehr Menschen verweigern die ungerechten und überzogenen GEZ-Gebühren komplett. Einer der Gründe dafür ist, dass es mittlerweile eine Vielzahl von sehr professionellen privaten Konkurrenzangeboten gibt, die über die herkömmlichen Wege oder über das Internet zu empfangen sind und hervorragende Programme und Informationen zur Verfügung stellen. Ein anderer Grund besteht darin, dass die Programme der Öffentlich-Rechtlichen immer ärmlicher, einseitiger und abhängiger erscheinen. Gleichzeitig steigt aber ständig deren Finanzbedarf. Das schreit nach Maßnahmen für eine Lösung! [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 13.01.2012 Im März 2009 wurde Nick Christie 62 wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit verhaftet. Da er sich in diesem Zustand ungebührlich benahm, wurde er nackt ausgezogen, an einen "Bändigungsstuhl" gefesselt, ein Mundknebel angebracht und sein Gesicht und ganzer Körper mit Pfefferspray eingesprüht. Diese Behandlung dauert 48 Stunden in der Untersuchungshaft. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 13.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Iran an UNO: Ausländische Kräfte an Terroranschlägen gegen iranische Wissenschaftler beteiligt +++ Frauenverein rät: Türkinnen sollten sich gegen häusliche Gewalt bewaffnen +++ Techniker: Iran schnappte Drohne mit UFO +++

  • 12.01.2012 Facebook – Soziales Netzwerk… Man wird zensiert
    Ich habe ja am Sonntag einen kleinen Artikel über Facebook geschrieben. Wobei ich in diesem Artikel nichts wirklich Neues aufgedeckt oder enthüllt habe. [...] Und somit kann ich nun nichts mehr von meinem Blog veröffentlichen. Kurzum kommt es mir wie eine Zensur vor. Und nach allen versuchen die ich gestartet habe, ist mir klar geworden das nicht der Dienst Blogger selber geblockt wird, sondern speziell mein Blog. Die Artikel von anderen Blogspotnutzern kann ich teilen ohne Probleme.

    Also scheine ich mit meiner Recherche gar nicht so falsch zu liegen. Ihr solltet sie euch mal durchlesen. Und vor allem möchte ich nun an diesen Artikel anfügen, das man nicht nur „ausgespäht wird, sondern wenn man kritisiert auch mal ganz schnell zensiert wird. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 12.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 11.01. Erdbeben, Phobos, Grant
  • 12.01.2012 Info: Alle bisherigen Sendungen der Woche sind unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar.
  • 12.01.2012 Lübeck – Ein Lehrer an einer Waldorfschule in Lübeck soll zwischen 2009 und 2011 mit Fünftklässlern Schwarzpulver hergestellt und daraus Rohrbomben gebaut haben. Die Sprengsätze zündete er anschließend gemeinsam mit den Schülern, wie die „Lübecker Nachrichten“ auf ihrer Internetseite berichten. [weiterlesen auf Staseve]
  • 12.01.2012 Als ich am 14. Dezember 2011 meine neue SONY HD Videocam testete und mit 42x Zoom den Mond filmte, entdeckte ich bei der Wiedergabe der Videos am PC das sich links unten am Mond mehrere Objekte vom Mond entfernten.
    Eine Bildstörung schliesse ich aus, da es hier bei Youtube eine weitere Person gibt, die ein ähnliches Video eingestellt hat. Nur bei seinem Video „landen“ die Objekte „oben rechts“. [weiterlesen auf Staseve]
  • 12.01.2012 Die USA entwickeln seit den 1980er-Jahren ein elektronisches Waffensystem, das gezielt zur Bekämpfung von Aufständen, Demonstrationen und Protesten konzipiert wurde. Mittlerweile ist die Mikrowellenwaffe „marktreif“, begleitete US-Truppen nach Afghanistan und wurde 2011 vom Hersteller auf einer indischen Militärmesse vorgestellt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 12.01.2012 Die Türkei werde gegen Frankreich zusätzliche Sanktionen einführen, falls es das Gesetz verabschiedet, das die Ableugnung des Völkermordes an den Armeniern verbietet, erklärte der türkische Minister für EU-Angelegenheiten Egemen Bağış. [weiterlesen auf Staseve]
  • 12.01.2012 Nikosia – Zypern hat einen Frachter mit Munition für Syrien zeitweise festgehalten. Das Schiff habe wegen schwerer See in Zypern Halt gemacht, sagte ein Regierungssprecher im staatlichen Hörfunk am Mittwoch. Die unter der Flagge von St. Vincent fahrende „Chariot“ habe nach einer gründlichen Prüfung die Erlaubnis zur Weiterfahrt erhalten. „Das Ziel wird ein anderer Hafen sein – nicht Syrien“, sagte der Sprecher. Dies habe der Kapitän den zyprischen Behörden zugesagt. Wohin das Schiff fahren soll, sagte er nicht. [weiterlesen auf Staseve]
  • 12.01.2012 KAIRO – Der Hauptverantwortliche für das iranische Atomprogramm erklärte an diesem Wochenende herausfordernd, der Iran werde trotz der neuen internationalen Sanktionen, die seine Einnahmen aus dem Ölexport verringern sollen, sein Atomprogramm fortsetzen und bald die Produktion in seiner zweiten großen Anlage zur Urananreicherung aufnehmen. Die Ankündigung, die über offizielle Nachrichtenmedien verbreitet wurde, erfolgte nach einer Woche, in der die Konfrontation zwischen Washington und Teheran durch die Drohung eskalierte, der Iran werde mit militärischer Gewalt reagieren, wenn die USA versuchen sollten, eine Flugzeugträger-Gruppe in der Straße von Hormuz zu stationieren. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 12.01.2012 Nicht alles, was Linke einst geschrieben haben, muß deshalb gleich falsch sein. So im damaligen „Neuen Forum“: Die Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) „ist das wesentliche Resultat“ des kapitalistischen „Konzentrations- und Zentralisationsprozesses“, der mit „der Verwirklichung einer Wirtschafts- und Währungsunion“ und dem „politischen Zusammenschluß zu den Vereinigten Staaten von Europa“ eine neue Weltmacht begründen werde. Solches konnte man vor gut drei Jahrzehnten in der Zeitschrift des Günther Nenning lesen. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 12.01.2012 Jeder kann frei entscheiden, wie er sich ernährt und hat damit großen Einfluss auf seine Gesundheit. Nur weiß eigentlich keiner so genau, was gesunde Ernährung in Wirklichkeit ist. Und gleichzeitig werden immer wieder dieselben zwei Ammenmärchen erzählt: Erstens die übliche Ernährung sei ideal für den Menschen oder gar zweitens, nämlich dass Ernährung mit Gesundheit nicht viel zu tun habe. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 12.01.2012 Infokrieg.tv: ISTANBUL, 11. Januar (AFP) – Deutschland hat seine Visabestimmungen für Türken gelockert. Wie die deutsche Botschaft in Ankara am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um eine Erleichterung für türkische Familien. Demnach erhalten Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren ihr Visum für den Schengen-Raum nun kostenlos. Türken im Alter bis zu 25 Jahren, die an Seminaren, Konferenzen, Sport-, Kultur- oder Lehrveranstaltungen gemeinnütziger Organisationen in Deutschland teilnehmen, müssen ihr Visum ebenfalls nicht mehr bezahlen. Durch die Neuerung würden “Familien bei der Reise nach Deutschland finanziell entlastet”, erklärte die Botschaft. Zudem werde ein Beitrag zur weiteren Förderung von Reisen türkischer Jugendlicher nach Deutschland geleistet. Die Türkei beklagt sich seit langem über die ihrer Meinung nach unnötig hohen Hürden bei der Vergabe deutscher Visa; Ankara fordert eine völlige Aufhebung der Visumspflicht.
  • 12.01.2012 Infokrieg.tv: DÜSSELDORF, 10. Januar (AFP) – Der frühere Berliner SPD-Finanzsenator und Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin will sich im Sommer mit einem Buch in die Debatte über die Euro-Krise einmischen. Nach seinem umstrittenen Bestseller “Deutschland schafft sich ab” gehe es in dem neuen Werk um eine kritische, ökonomische Analyse der europäischen Schuldenkrise und die Zukunft des Euro, berichtet die in Düsseldorf erscheinende “Rheinische Post” (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf das Umfeld Sarrazins. Das Buch soll demnach im Juni oder Juli im Verlag DVA erscheinen. Sarrazin werde eine kritische Bestandsaufnahme des Krisenmanagements der Bundesregierung vornehmen und ökonomische Vorschläge für eine stabile Währungsunion machen, berichtete die “Rheinische Post” weiter. Sarrazin bestätigte auf Anfrage der Zeitung seine Buchpläne, gab aber keine Auskunft über den Inhalt. Es werde zu gegebener Zeit eine Presseankündigung geben. Auch der Verlag wollte sich zunächst nicht äußern.
  • 12.01.2012 Infokrieg.tv: WASHINGTON, 11. Januar (AFP) – Moderater Konsum von Cannabis hat einer Studie zufolge keine negativen Auswirkungen auf die Lungenfunktion. Eine am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichte Langzeitstudie in den USA ergab, dass das tägliche Rauchen eines Joints über einen Zeitraum von sieben Jahren die Lungenfunktion nicht nachteilig beeinflusst. Im Gegenteil erhöhe der gelegentliche Konsum von Marihuana das Lungenvolumen leicht, sagte Stefan Kertesz, einer der Autoren der Studie aus dem “Journal of the American Medical Association”. Doch dieser Effekt sei so gering, dass er für die Betroffenen kaum spürbar sei, erklärte er. Für die Studie beobachteten Forscher der Universität von Kalifornien in San Francisco und der Universität von Alabama in Birmingham über einen Zeitraum von 20 Jahren mehr als 5000 Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren. Manche der Versuchspersonen rauchten neben Joints regelmäßig Zigaretten. Die Forscher untersuchten unabhängig voneinander die Folgen des Zigaretten- und des Cannabiskonsums. Dabei wiesen sie eine kontinuierliche Verschlechterung der Lungenfunktion bei Zigarettenrauchern nach. Das Rauchen von Marihuana ist in den meisten US-Bundesstaaten verboten. In 16 Bundesstaaten und rund um die Hauptstadt Washington darf es indes für medizinische Zwecke verwendet werden, etwa um die Symptome von Krebs, Aids und grünem Star zu lindern. Einer früheren Studie zufolge greifen fast 17 Millionen US-Bürger im Alter von zwölf Jahren oder älter mindestens ein Mal im Monat zu einem Joint.
  • 12.01.2012 TOKIO, 12. Januar (RIA Novosti). Japan will den Westen bei dessen Sanktionen gegen den Iran unterstützen und die Erdölimporte aus dem Mullah-Staat schrittweise reduzieren. Wie der japanische Finanzminister Jun Azumi am Donnerstag beim Treffen mit seinem US-Amtskollegen Timothy Geithner sagte, fallen zehn Prozent des japanischen Ölimports auf den Iran. „Wir wollen diesen Anteil schneller und plangemäß noch weiter reduzieren“, sagte Azumi in Tokio. Dabei äußerte er die Sorge, dass die Sanktionen gegen Teheran die globale wie auch die japanische Wirtschaft negativ beeinflussen könnten. Geithner zufolge ist es notwendig, die iranische Zentralbank vom globalen Finanzsystem abzutrennen und mögliche Wege für die Reduzierung der iranischen Einnahmen aus dem Ölexport zu finden. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.01.2012 Das NOAA (National Geophysical Data Center) besitzt eine Datenbank, in der die Koordinaten für den magnetischen Nordpol gespeichert sind, welche bis in das Jahr 1590 zurückreichen. Die Daten stammen aus alten Schiffslogbüchern und aus magnetischen Polpositionen, welche mit modernen Techniken ermittelt wurden. In der letzten Zeit gab es viele Berichte über Polbewegungen und erst kürzlich zeigten sich reale Auswirkungen des Phänomens in temporären Flughafenschließungen. Es wurde auch von einem Flugzeugabsturz berichtet, der durch die rapide Polverschiebung bedingt gewesen sein soll. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.01.2012 Gestern berichtete der amerikanische Zukunftsforscher Gerald Celente über den bevorstehenden Zusammenbruch Europas im Frühjahr 2012 und über die bedenkliche Rolle der Bankster und Politiker. Heute untersucht der zeitkritische Autor die laufenden Kriegsvorbereitungen auf den Iran und die möglichen Folgen für die ganze Welt. Und wieder spricht er über größenwahnsinnige Politiker, die nicht nur unser gesamtes Finanzsystem sprengen, sondern nun auch durch gefährliche Kriege und neue »Anti-Terror-Gesetze« den Globus in Brand setzen werden. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.01.2012 Der erste Drohnen-Angriff seit zwei Monaten fand am Mittwoch wieder über Pakistan statt. Ein Haus wurde in Nordwaziristan von einer Rakete getroffen, dabei wurden vier Zivilisten getötet und zahlreiche verletzt. Es handelt sich wahrscheinlich um eine CIA-Operation. Die USA hatten alle Drohnen-Angriffe seit November gestoppt, nachdem zwei pakistanische Militärbasen aus der Luft angegriffen wurden. Die Tötung von 24 Soldaten löste einen Proteststurm in Pakistan aus und belastet die Beziehung der beiden Länder seitdem. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 12.01.2012 Seit drei Wochen überschlagen sich die Massenmedien, um den amtierenden Bundespräsidenten zu Fall zu bringen. Eine auch inzwischen für die Bürger traumatisierende Hetzjagd hat eingesetzt. Während sich langsam herumgesprochen haben dürfte, dass die Fehltritte Wulffs in Sachen Häuslekauf und weiterer entgegengenommener Freundschaftsdienste offenbar bereits VOR Amtsantritt des Bundespräsidenten in der Medien-und Politikbranche bekannt waren, (und man sich trotz der Vorwürfe für Christian Wulff und gegen Joachim Gauck entschieden hatte), erhitzen sich die empörten Pressegemüter dennoch täglich ein Stück mehr. Der Mann soll weg, das ist klar, nur warum so plötzlich? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 12.01.2012 Die Vereinigten Staaten finanzieren den Aufbau von militärischer Infrastruktur in Georgien, als Vorbereitung für den Krieg gegen den Iran, sagt das Mitglied der Oppositionsbewegung "Public Assembly", Elizbar Javelidze. Es werden Militärspitäler, Militärbasen, Militärflugplätze und ein Marinehafen für insgesamt 5 Milliarden Dollar gebaut. "Das erklärt auch warum Saakaschwili das Land durchstreift und Spitäler eröffnet. Das sind Spitäler mit 20 Betten ... es ist ein amerikanisches Projekt. Ein grosser Krieg zwischen den USA und dem Iran wird bald am Persischen Golf beginnen," sagte Javelidze in einem Interview mit der georgischen Zeitung Kviris Kronika (Nachrichten der Woche). [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 12.01.2012 Geht es bald los in Syrien? USA ziehen Botschaftspersonal in Damaskus ab! Mitarbeiter hätten die Anweisung erhalten Syrien sofort zu verlassen! [Tagesschau.de]

    Der syrische Präsident Baschar al-Assad ist am Mittwochmorgen unerwartet auf einem Platz im Zentrum von Damaskus erschienen, auf dem sich mehrere tausend Demonstranten zur Unterstützung der Regierung versammelt hatten. “Ich bin gemeinsam mit euch zu dieser Kundgebung auf den Omayad-Platz in Damaskus gekommen, der ein Platz der Freiheit, des Widerstands, der Geschichte und unseres nationalen Stolzes ist. Ich will mit euch sein, denn ich bin einer von euch. Ich bin Syrier und Sohn meines Volkes“, sprach er die jubelnde Menschenmenge an. Der syrische Staatschef brachte seine „Dankbarkeit für die Unterstützung und den Patriotismus“ derer zum Ausdruck, die an diesem Tag auf die Straßen und Plätze der syrischen Städte gegangen seien. Massenkundgebungen der Anhänger von Assad finden am Mittwoch nicht nur in Damaskus, sondern auch in Aleppo, Latakia, Deirezzor, Deraa und as-Suwaida statt. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 12.01.2012 Wieder Skandal im US-Militär ? Im Internet kursiert ein Video auf dem Soldaten auf Taliban Leichen urinieren. Nach Medien Berichten soll das US-Militär schon Untersuchungen eigeleitet haben.
  • 12.01.2012 Wieder ist ein iranischer Atomwissenschaftler bei einem Bombenanschlag getötet worden. Zwei Unbekannte brachten laut iranischen Medienberichten Sprengsätze an seinem Auto an. Der Anschlag ähnelte solchen in den vergangenen Jahren. Die USA widersprachen iranischen Vorwürfen, für das Attentat verantwortlich zu sein: Man habe damit "absolut nichts" zu tun, sagte ein Sprecher des Weißen Hauses. [weiterlesen auf Tagesschau.de]

    Der Chef des russischen Sicherheitsrats hat vor einer militärischen Eskalation im Atomstreit mit dem Iran gewarnt. Israel dränge die USA zu einer Eskalation des Konflikts, sagte Sicherheitsratschef Nikolai Patruschew der Zeitung "Kommersant". Es bestehe die "reale Gefahr eines US-Militärangriffs auf den Iran". Die USA sähen das Land als ihr "Hauptproblem" an. Um den Iran von einem Feind zu einem Partner zu machen, strebten sie "mit allen Mitteln" einen Regimewechsel in Teheran an. [weiterlesen auf N24.de]
  • 12.01.2012 Dachau: Während der Urteilsverkündung hatte der 54-jährige Angeklagter auf den 31-jährigen Staatsanwalt geschossen. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks ereignete sich die Tat am Mittwoch gegen 16.00 Uhr während einer Gerichtsverhandlung. Der 54-jährige Angeklagte zog völlig überraschend eine Waffe und schoss wild um sich, wie ein Sprecher des Justizministeriums mitteilte. Den Angaben zufolge richtete er die Pistole zunächst auf den 35 Jahre alten Richter, traf ihn aber nicht. Danach zielte der Täter auf den Staatsanwalt, der von drei Schüssen an Schulter, Bauch und Arm getroffen wurde. Die Verteidigerin des Angeklagten konnte die Tat offensichtlich nicht mehr verhindern. Zeugen im Gerichtssaal gelang es schließlich, den Täter zu überwältigen und ihm die Waffe abzunehmen. Zwei Justizbeamte hielten den Mann fest, bis die Polizei eintraf. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Warum der Angeklagte auf den Juristen geschossen hat, ist bislang unklar. [weiterlesen auf BR.de]
  • 12.01.2012 Hackerangriff infiziert Millionen Rechner . Im November 2011 hatte das FBI bei einer Razzia in New York gegen Computerkriminelle mehr als 100 Rechner beschlagnahmt. Sechs Esten wurden festgenommen und ein russischer Verdächtiger ist noch auf der Flucht. Von den Servern aus wurde ein sogenanntes Bootnet von Manipulierten PCs gesteuert. Das Schadprogramm DNS Changer, wovon weltweit millionen Rechner betroffen sein sollen, sorgt auf einem infizierten Rechner dafür das gefälschte DNS-Server angesteuert werden. Das führt dazu das Nutzer die z.B. zur Apple iTunes- Seite wollten, auf den Angeboten landeten, die die Betrüger bestimmt hatten. [weiterlesen und informieren]
  • 12.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Nahost: Israel feuert während Manöver Granaten auf Libanon ab +++ Britische Regierungskommission: Einwanderung ist Grund dass Briten keine Arbeitsstellen finden +++ Währungskrieg: Iran lehnt US-Dollar für Öllieferungen nach Indien, Japan und China ab +++

  • 11.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 10.01. Polen, Amazon, Wulff
  • 11.01.2012 Ken Jebsen meldet sich in der Öffentlichkeit zurück: Jetzt will Jebsen seine provokanten Beiträge zur Weltpolitik in „einhundertprozentiger Unabhängigkeit“ produzieren - und dafür 100.000 Euro sammeln. Es war nur eine Frage der Zeit, wann sich der Radiomoderator Ken Jebsen in der Öffentlichkeit zurückmeldet. Im November 2011 hatte der RBB die langjährige Zusammenarbeit mit Jebsen beendet und nahm seine sonntägliche Radiosendung „Ken FM“ bei Radio Fritz aus dem Programm. [weiterlesen auf Berliner Zeitung]
  • 11.01.2012 Hamburg – Diese Studie dürfte den Streit über die Massentierhaltung anheizen: Der BUND hat bei einer Stichprobe, deren Ergebnisse SPIEGEL ONLINE vorliegen, in jedem zweiten Hähnchenfrischfleisch antibiotikaresistente Bakterien entdeckt. Bei zehn von 20 Proben wiesen die Umweltschützer MRSA- oder ESBL-produzierende Keime nach. Diese können beim Menschen dazu führen, dass sich Resistenzen gegen Antibiotika bilden – ein infizierter Patient also schwerer behandelbar ist. In einer Probe entdeckte der BUND sogar beide Keime. [weiterlesen auf Staseve]
  • 11.01.2012 Immer mehr wächst der Druck westlicher ebenso wie arabischer Staaten auf den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Ein militärisches Eingreifen könnte in Vorbereitung stehen. Wie von The Intelligence berichtet wurde, führte Russland erst kürzlich eine Lieferung von Abwehrraketen an Syrien aus. Am Sonntag lief eine russische Kriegsflotte, angeführt vom Flugzeugträger „Admiral Kuznetsov“ (Bild), im syrischen Hafen von Tartus ein. Einem russischen Marineoffizier zufolge, dient der Hafenaufenthalt einer „Stärkung der freundschaftlichen Beziehungen“ zwischen den beiden Staaten. [weiterlesen auf Staseve]
  • 11.01.2012 Ein polnischer Militärstaatsanwalt hat am Montag unmittelbar nach einer Pressekonferenz einen Selbstmordversuch unternommen. Oberst Mikolaj Przybyl schoss sich nach Medienangaben in seinem Büro in Poznan wenige Minuten, nachdem er vor Reportern eine Justizreform abgelehnt hatte, in den Kopf. Er konnte wiederbelebt werden und war nach Angaben der behandelnden Ärzte am Nachmittag außer Lebensgefahr. Er sei bei Bewusstsein und habe Gesichtsverletzungen erlitten, teilte ein Krankenhaussprecher mit. [weiterlesen auf Staseve]
  • 11.01.2012 Bei einem Bombenanschlag in den Stammesgebieten im Nordwesten Pakistans sind am Dienstag mindestens 26 Menschen getötet worden. Mehr als 60 weitere seien verletzt worden, sagten örtliche Behördenvertreter. Die Explosion ereignete sich demnach auf einem Markt in der Stadt Jamrud in der Stammesregion Khyber, die der NATO bis vor kurzem als Hauptroute für Nachschublieferungen an die Truppen in Afghanistan diente. Nach ersten Erkenntnissen sei eine versteckte Bombe explodiert, sagten die Beamten. Es handelte sich demnach nicht um einen Selbstmordanschlag. [weiterlesen auf Staseve]
  • 11.01.2012 Laut übereinstimmenden Berichten der Washington Times und des Guardian, hat das amerikanische Militär die Firma „Ntrepid“ beauftragt, eine Software zur Meinungsmanipulation zu entwickeln. Offiziellen Angaben zufolge soll damit der amerikafeindlichen Propaganda im Netz entgegen gewirkt werden. Insbesondere seien soziale Netzwerke das Ziel. [weiterlesen auf Staseve]
  • 11.01.2012 Auf der Spur der Teiglinge reist „betrifft“ durch Großbäckereien in Deutschland und Polen, durch die Labore der Hamburger Mühlenchemie und des dänischen Backmittelherstellers Novozymes. Und begleitet den Karlsruher Bäcker Peter Müller nach 30 Jahren Berufsjahren bei der Abwicklung seines Betriebes. Susanne und Peter Müller aus Karlsruhe schließen ihre Bäckerei. Jahrelang hatte das Ehepaar täglich 13 Stunden geschuftet. Jetzt geben sie auf. Der Familienbetrieb weicht dem Druck der Billigkonkurrenten. Wie den Müllers erging es im vergangen Jahr 1.300 Bäckereien und Backbetrieben. Das traditionelle Handwerk, wie es über viele Generationen von Bäckern in Deutschland betrieben wurde, scheint am Ende. Doch wer backt anstelle der Müllers und der anderen Betriebe mittlerweile die Ware? [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 11.01.2012 Viele Terror-Einsätze unter falscher / schwarzer Flagge (verdeckten Operationen, die die Öffentlichkeit hinters Licht zu führen sind, und zwar in einer Weise, dass die Operationen erscheinen, als ob sie von einer anderen Einheit durchgeführt worden sind) sind in den letzten 100 Jahren vermutet worden. Einige von ihnen werden hier erwähnt. Jedoch, sie sind umstritten, während die Angriffe am 11. Sept. auf das WTC und das Pentagon aufgrund von technischen Details immer offensichtlicher als Operationen unter falscher Flagge erscheinen. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 11.01.2012 Die Wissenschaftszeitschrift „Nature“ veröffentlichte diese Woche das Ergebnis eines spektakulären Experimentes. Ein Physikerteam manpulierte einen Laserstrahl so, dass ein Loch in der Zeit entstand. Die Folge: Ein Ereignis, das in dieser Zeitlücke stattfindet, wirkt wie niemals passiert. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 11.01.2012 Toleranz, Multi-Kulti, friedliches Miteinander? Von wegen! In „Schulfrust“* schildert Viviane Cismak (20) wie es wirklich zugeht an einer Schule, an der über 80 Prozent der Schüler Migrationshintergrund haben. Der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund ist, wie gemeinhin bekannt, in den Berliner Bezirken Kreuzberg und Neukölln am höchsten. „Multikulti“ nennen das einige, doch bei genauerer Betrachtung trifft dies nicht ganz zu: Präziser müsste man die Bevölkerungsstruktur in diesen Stadtteilen mit dem Wort „Monokulti“ beschreiben. Denn, dass sich an meiner Kreuzberger Schule viele verschiedene Kulturen miteinander vermischten und gleichwertig behandelt wurden, davon kann nun wirklich nicht die Rede sein. Genau genommen gab es nur eine Kultur, beziehungsweise eine Religion, auf deren Bedürfnisse hier eingegangen wurde: den Islam. Lehrer machten sich darüber Gedanken, ob sie ihren Schülern im Unterricht den Schweinezyklus erklären konnten, ohne irgendwelche religiösen Gesetze zu verletzen. Es gab kein Schweinefleisch in der Cafeteria und beim Bäcker gegenüber wurden alle Schüler auf Türkisch angesprochen. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 11.01.2012 „Sachsen Sumpf“ Verfassungsgericht befasst sich erneut mit Korruptionsaffäre. Der sächsische Verfassungsgerichtshof befasst sich am Freitag erneut mit dem sogenannten „Sachsen Sumpf“. Den Richtern liegt eine Klage von Mitgliedern des Untersuchungsausschusses vor, die ihre Minderheitsrechte in dem Gremium verletzt sahen. In dem Streitverfahren muss sich das oberste sächsische Gericht mit der Frage befassen, ob die Mehrheit der Ausschussmitglieder der Minderheit das Recht verweigern darf, Zeugen vorzuladen, so wie dies im Frühjahr geschehen war. [weiterlesen auf Dorian Grey]
  • 11.01.2012 Der italienische Ministerpräsident Mario Monti hat vor anti-europäischen Protesten in seinem Land gewarnt. „Wenn es für die Italiener in absehbarer Zeit nicht greifbare Erfolge ihrer Spar- und Reformbereitschaft gibt, wird in Italien ein Protest gegen Europa entstehen, auch gegen Deutschland, das als Anführer der EU-Intoleranz gilt, und gegen die Europäische Zentralbank“, sagte Monti in einem Interview der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „Die Welt“ (Mittwoch). „Ich fordere von den Italienern schwere Opfer – diese kann ich ihnen aber nur abverlangen, wenn sich dafür konkrete Vorteile abzeichnen.“ Als Beispiel für ein Entgegenkommen der EU nannte er eine Senkung des Zinssatzes. [weiterlesen auf MMNews]
  • 11.01.2012 VIVA-Moderatorin Charlotte Roche über Sex, Lügen und Pornofilme. Sie schrieb die Bestseller Feuchtgebete und Stoßgebiete. Nun folgt der Thriller über die Protokolle der Weisen von Zion, die Juden und ihre Lügen von Dr. Martin Luther, über die Judenfrage von Karl Heinrich Marx (Karl Chaim Jaime Marx) und Mein Kampf von Adolf Hitler... [weiterlesen auf offiziellesantireichsdeppenforum]
  • 11.01.2012 Die heutige Topnews in der New-York-Times überrascht kaum, jedoch zeigt diese recht deutlich, wie die USA mit zweierlei Mass messen. Amir Mirzaei Hekmati wurde im Iran wegen Spionage für die USA zum Tode verurteilt, wie hoch der Wahrheitsgehalt ist, lässt sich kaum abschätzen. Interessant ist der Umstand, wie in der NYT als Topstory versucht wird ihn als ehrenhaften Ex-Marine und US-Bürger zu stilisieren. Hier muss jedoch die Frage erlaubt sein, was mit anderen US-Bürgern ist, die ohne jede Verhandlung nur eines Verdachts wegen, in Guantanamo-Bay halb zu Tode gequält werden. Da reicht es schon, wenn nur der Finger auf der Landkarte einen arabischen Staat gestreift hat. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 11.01.2012 Der €URO zerrüttet Europa. Immernoch wird ein griechischer EURO in einen deutschen EURO 1:1 umgetauscht. Während Länder wie Griechenland, Portugal und Italien jahrzehnte über ihre Verhältnisse lebten, wird nun der deutsche Wohlstand verpfändet, um die immer höheren Rettungsschirme zu spannen, die den Pleitestaaten die letzte Rettung sein sollen. Doch das sind sie nicht. Die Rettungsaktionen führen zu noch mehr Schulden und treibt. [weiterlesen auf TheRealStories]
  • 11.01.2012 Kinderschänder in der (Alb)Traumfabrik. Mit dieser Story hat 20min.ch ein sehr heißes Eisen aufgegriffen, was an anderer Stelle bereits Karrieren oder Menschenleben gekostet hat. Sexueller Missbrauch von Kindern. Unsere Gesellschaft schweigt solche Dinge gerne tot, jedoch gibt es viele Menschen, die bis an das Ende Ihrer Zeit mit den Erinnerungen leben müssen. Corey Feldman will in seinem Buch zwei Hollywoodgrößen namentlich nennen. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 11.01.2012 Seit etlichen Jahren verweise ich darauf, dass mit dem Thema Demographie und der Alterung der Bevölkerung ein geradezu hemmungsloser Schwindel betrieben wird. Jetzt endlich kommt in der Sueddeutschen ein Mann zu Wort, der auch in einem Presseorgan mal diesen Schwindel aufdeckt. Nun ist uns Deutschen ja wichtig, dass jemand, der etwas zu sagen hat, auch einen Titel hat und, oh Wunder, den hat er. Er heißt Gerd Bosbach, ist Professor mit Dr.-Titel an der Fachhochschule Koblenz und ist Referent für “Mathematik, Statistik, Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung” mit dem Forschungs-Schwerpunkt “Bevölkerungsstatistik und Demografie, Statistik-Missbrauch, volkswirtschaftliche Betrachtungen zur Gesundheitsfinanzierung”. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 11.01.2012 Vor ein paar Tagen hat Bernd Duschner vom Verein „Freundschaft mit Valjevo“ einen lobenswerten Aufruf gestartet, um gegen die Kriegsvorbereitungen, Sabotage- und Terroraktionen sowie menschenverachtenden Embargomaßnahmen gegen Syrien und Iran mobil zu machen. Seitdem haben neben mehr als 1000 anderen Menschen immerhin schon eine handvoll Politiker der Linkspartei den Aufruf gegen Kriegsvorbereitungen und Embargo unterzeichnet. [weiterlesen auf Mein Parteibuch]

    [hier mitzeichnen]
  • 11.01.2012 Um das Verfahren möglichst zeitnah abzuschließen, droht diversen Zensus 2011-Muffeln ein Strafgeld, weil sie ihre ausgefüllten Fragebögen nicht rechtzeitig eingereicht haben. Die angeschriebenen Bürger müssen vielerorts 300 Euro plus Gebühren an die zuständige Verwaltung zahlen. Gleichzeitig wird bei Nichterfüllung oftmals ein neues Zwangsgeld von 500 Euro und eine Ersatzzwangshaft angedroht. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 11.01.2012 Das Occupy-Camp in Berlin wurde am gestrigen Montag nach zweimonatigem Bestehen aufgelöst. Die Polizei hatte den Aktivisten eine Frist gesetzt, bis zu der das Gelände geräumt sein müsse. Die meisten Demonstranten verließen das Camp daraufhin freiwillig, um juristische Konsequenzen zu verhinden. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 11.01.2012 Ein US-amerikanischer Videospielentwickler wurde im Iran wegen Spionage zum Tode verurteilt. Ihm wird vorgeworfen, im Auftrag der CIA tätig zu sein. Seine Mutter erklärte zum Urteil, Amir Mirzaei Hekmati habe sich lediglich für einen Familienbesuch in den Iran begeben. Sein ganzes Leben instrumentalisiere man für politische Zwecke. Der komplette Prozess sei weder fair noch transparent gewesen. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 11.01.2012 In einer Antwort auf unsere Presseanfrage kritisierte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger “massenhafte Abmahnungen“ als eine Entwicklung, die den eigentlichen Abmahnzweck immer weiter in den Hintergrund rücken lässt. Abmahnungen seien ursprünglich dazu gedacht gewesen, berechtigte Interessen außerhalb von Gerichtsverfahren unbürokratisch wahrnehmen zu können. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 11.01.2012 Frage an EZB-Chef Draghi: Muss die Zentralbank abgeschafft werden? Ich verspreche, ich werde darüber nachdenken! Der neue, seit dem 1. November 2011 amtierende Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Professor Mario Draghi, sprach am 15. Dezember 2011 im Atrium der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in Berlin zum Thema „Geldpolitische Handlungsfehler in der Sozialen Marktwirtschaft“ für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). In Anlehnung an die Ideen der Österreichischen Schule der Ökonomie von unter anderem dem Wirtschaftsnobelpreisträger Friedrich August von Hayek stellte ich ihm die im Folgenden aufgeführte Frage. Mario Draghis Antwort darauf ist von mir bewusst nicht nur sinngemäß, sondern auch nahezu wortwörtlich übersetzt, um die fachliche Authentizität nicht zu verfälschen. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 11.01.2012 Teheran/Wien (IRIB) – Der iranische Vertreter bei der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA Ali Asghar Soltanieh gab bekannt, dass die Aktivitäten zur Urananreicherung in den iranischen Atomanlagen Natanz und Fordo vollständig unter Aufsicht der IAEA stehen. “All unsere Atomaktivitäten, darunter die Urananreicherung in Natanz und Fordo werden von der Internationalen Atomenergiebehörde überwacht”, bekräftigte Soltanieh am Montag in einem Gespräch mit dem Sender Al Alam. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 11.01.2012 Das Europäische Parlament hat sich am letzten Welt-AIDS-Tag, dem 01. Dezember 2011, in einem Entschließungsantrag dafür entschieden, als Mittel der AIDS-Prävention jetzt auch den Zugang zu Abtreibung mit einzuschließen. Sprich: Da die Möglichkeit besteht, dass infizierte Mütter die Krankheit auf ihre Kinder übertragen (vertikale Übertragung), soll man ihnen jetzt den Zugang zu einer sicheren Abtreibung ermöglichen. Schwierig ist diese Entscheidung aus zwei Gründen: Zum einen sagt sie in Bezug auf Neugeborene: besser tot als krank, zum anderen werden die Gelder jetzt nicht mehr dafür ausgegeben, die medizinischen Fortschritte voranzutreiben, die eine Übertragung von der Mutter auf das Kind minimieren, stattdessen wird das Geld lieber in die Tötung der Ungeborenen investiert. Wie zynisch muss man eigentlich sein, um einer Mutter anzubieten, dass sie ihr Kind lieber töten soll, anstatt ihr Hilfe anzubieten, damit das Kind eine Chance hat, gesund auf die Welt zu kommen? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 11.01.2012 Als Barack Obama im Jahr 2008 zum Präsidenten der USA gewählt wurde, hat er seine Wahlkampagne mit dem Slogan „Change you can believe in“, also etwa „Änderungen in die man Vertrauen haben kann“, geführt. Besonders im Militärbereich hat Barack Obama dem von den Bushkriegen kriegsmüden Wählern Änderungen versprochen. Blöde Kriege wie der gegen den Irak sollten die USA nicht führen, sagte Barack Obama. Die Militärbasen im Irak hat Barack Obama zum Ende des Jahres 2011 gegen seinen Willen aufgrund von massivem Druck durch den irakischen Widerstand schließen müssen, so dass nun „nur“ noch 16.000 offiziell als Diplomaten firmierende US-Besatzer im Irak verblieben sind, doch dafür führt Barack Obama jede Menge von ihm für nicht blöd gehaltene Kriege anderenorts. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 11.01.2012 Auf ihrer kürzlichen Reise nach Westafrika befahl die vor kurzem ernannte Generaldirektorin Lagarde den Regierungen von Nigeria, Guinea, Kamerun, Ghana und Tschad, die lebenswichtigen Subsidien für Treibstoff aufzuheben. Zum großen Kummer dieser Länder sind die Preise für Treibstoff und Transport über Nacht ohne Vorwarnung um das Dreifache gestiegen, was allenthalben in den Straßen von Nigerias Hauptstadt Abuja und dem ökonomischen Zentrum Lagos zu Gewalt führte. Genau wie die von dem IWF verursachten Krawalle in Indonesien 1997 während der asiatischen Finanzkrise wird die Unzufriedenheit in Nigeria gegen die inkompetente und selbstsüchtige einheimische Elite gelenkt, was im Interesse der betrügerischen ausländischen Insitutionen liegt. Obwohl Nigeria nach Libyen die größten nachgewiesenen Ölvorkommen Afrikas hat, wird vom Volk jetzt erwartet, fast so viel wie der durchschnittliche Amerikaner für Benzin zu bezahlen – eine enorme Summe im Vergleich zu den Nachbarn in der Region. Andere Öl produzierende Länder wie Venezuela, Kuweit und Saudiarabien bieten ihrer Bevölkerung für bloß 0.12 US $ knapp 4 Liter an. Zwar hat Lagos eine der höchsten Konzentrationen von Milliardären, aber die große Mehrheit der Bevölkerung lebt von weniger als 2 US $ täglich. Bei einer Jugendarbeitslosigkeit von erstaunlichen 47% und Tausenden Toten jährlich durch vermeidbare Krankheiten, hat der IWF einem Volk den Teppich unter den Füßen weggezogen, wo sauberes Trinkwasser für 80% der Bevölkerung ein Luxus ist. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 11.01.2012 Die Affäre um Bundespräsident Christian Wulff, die geplante “Datenschutz”-Verordnung der “Europäischen Union”, die geplante (selbst über der EU stehende) nichtstaatliche Finanzorganisation “Europäischer Stabilisierungsmechanismus” ESM, die von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und der Kanzlerin von Deutschland Angela Merkel jahrzehntelang bekämpfte und nun angeblich geplante Finanzumsatzsteuer (“Finanztransaktionssteuer”, Tobin-Steuer), sowie das anstehende Platzen der Bundesregierung und der Rauswurf der einzigen FDP-Ministerin (mitsamt irrelevanter Witze wie Philipp Rösler) ergeben einen Zusammenhang. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 11.01.2012 Rohe (THC)-Hanfblätter — Das Wunderheilmittel — Videos. Cannabis in roher Form genossen, entweder als Saft aus den Hanfblättern oder in Form der Hanfblätter selbst, hat phänomenale Heilwirkungen. Der Verzehr wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und scheint direkt gegen Krebszellen zu wirken. Allerdings gilt dies nicht für den mittlerweile in der EUdSSR zugelassenen Nutzhanf, da dieser kaum THC enthält. Das heilende THC wurde beim Nutzhanf herausgezüchtet; natürlich nur, um uns vor Suchtkrankheiten zu schützen! [anschauen auf politaia.org]
  • 11.01.2012 Der amerikanische Zukunftsforscher Gerald Celente rechnet im April 2012 mit dem Zusammenbruch Europas. Alle Mahner, die bis dahin vor einer hohen Gefahr für die soziale Sicherheit in Europa und auch in Deutschland warnten, werden dann Recht bekommen, so der Analyst. In einem exklusiven KOPP-Interview macht Celente für die düstere Weltsituation vor allem gierige Banker und raffgierige Politiker verantwortlich. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 11.01.2012 politaia.org: Delhi (Mehr News/Reuters) – Eine indische Raffinierie und Großeinkäufer iranischen Erdöls hat bekannt gegeben, dass es seinen Öleinkauf bei der IR Iran nicht reduzieren werde. Wie Mehr News unter Berufung auf Reuters meldete, hat die Raffinerie Mangalore, der größte indische Ölkunde Irans mit einem Einkauf von täglich 150.000 Barrel bekannt gegeben, dass trotz der Sanktionierung iranischen Öls durch die USA, diese Raffinerie ihre Ölimportmenge aus dem Iran nicht senken werde. Indien importiert täglich 350.000 Barrel ( 7 Millionen Tonnen) Erdöl aus Iran und die US-Sanktionen für iranisches Öl machen Indien und anderen US-Verbündeten in Asien Probleme. Japan, Indien, China und Südkorea in Asien und andere US-Verbündete, z.B. in Europa fordern einen Ausschluss von diesen Sanktionen.
  • 11.01.2012 Nach Jahren amerikanischer Drohungen unternimmt der Iran derzeit Schritte, die darauf hindeuten, dass das Land willens und in der Lage ist, die Straße von Hormus zu blockieren. Am 24. Dezember 2011 begann der Iran sein umfangreiches Seemanöver Velayat 90. Das Manövergebiet umfasste die Straße von Hormus und erstreckte sich darüber hinaus vom Persischen Golf und dem Golf von Oman bis zum Golf von Aden und dem Arabischen Meer. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 11.01.2012 Der bekannte französische Fussballer Éric Cantona hat seine Absicht verkündet, bei der diesjährigen Präsidentenwahl in Frankreich teilzunehmen. Dazu sammelt er gerade 500 Unterschriften von gewählten Vertretern bis Februar, die dazu notwendig sind. Wir erinnern uns, der "Fussballer des Jahres 1996" in England und "besten Premier League-Spieler aller Zeiten" hat im November 2010 seine Landsleute aufgefordert, ihr Geld von den Banken abheben. Er sagte damals: "Wenn viele Leute ihr Geld entfernen, dann brechen die Banken zusammen," so könnte man eine Revolution einfach umsetzen, denn das System ist rund um die Banken aufgebaut, es beruht auf Banken. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 11.01.2012 Kairo (IRIB) – Ägypten forderte von Israel Entschädigung für die Besetzung der Halbinsel Sinai. Laut der Website Felestin-alan legte die UNO den USA einen Bericht über die ägyptischen Forderungen an Israel vor und berichtete über die ägyptische Forderung von 500 Milliarden US-Dollar wegen der Besetzung der Halbinsel Sinai. Laut dem Bericht sind die Gründe für diese Entschädigung u. a. die Besetzung der Halbinsel Sinai, die rund 6% des ägyptischen Staatshoheitsgebietes ausmacht, die Besetzung der Städte Suez, Ismailia und Port Said durch das zionistische Regime und die Verhinderung der Entwicklung der genannten Regionen durch Tel Aviv von 1967 bis 1973. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 11.01.2012 Bericht eines Ex-Guantánamo-Häftlings . "Wenn du da drin bist, hast du keine Hoffnung". Fünf Jahre saß Omar Deghayes im US-Gefangenenlager Guantánamo, seit 2007 ist er frei - und voller Schuldgefühle."Ich fühlte mich schrecklich, weil ich Glück hatte und freigelassen wurde." Außerdem berichtet er von Folter, Schmerzen und Hoffnungslosigkeit. [anschauen auf Tagesschau.de]
  • 11.01.2012 Kurz nach Mittagnacht gab es ein Erdbeben an der Westküste Indonesiens. Eine Tsunami Warnung wurde nach 2 Std. aufgehoben. Das Beben hatte eine Stärke von 7,3.
  • 11.01.2012 Verfassungsrichter Johannes Masing äußert in einem Beitrag für die Süddeutsche Zeitung die Befürchtung, dass mit der geplanten Neuregelung des Datenschutzes auf EU-Ebene nationale Grundrechte nicht mehr anwendbar seien. Das Verfassungsgericht selbst müsse seine Kontrollfunktion in wesentlichen Bereichen aufgeben, in denen es "weit über die Grenzen hinaus als vorbildlich geltende freiheitliche Strukturen geschaffen hat", mahnt der Jurist. Offiziell will Justizkommissarin Viviane Reding den Verordnungsentwurf erst am 25. Januar vorlegen. Masing betont, dass die allgemeine EU-Datenschutzrichtlinie von 1980 durch eine Verordnung ersetzt werden solle, die einem europaweiten Gesetz gleichkomme. Anders als eine Richtlinie wirke sie unmittelbar, lasse keine Umsetzungsspielräume und verdränge jede Form bereits in Mitgliedsstaaten geschaffenen einschlägigen Rechts. Dies beziehe sich sogar auf das Grundgesetz. [weiterlesen auf Tagesschau.de]
  • 11.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Ab 26. Januar: Ärztegewerkschaft beschließt unbefristeten Warnstreik +++ Studie: Europa steht vor einer Pleitewelle +++ Syrien: Assad kündigt Volksabstimmung über Verfassung an +++

  • 10.01.2012 Libyen Update: So das Wochenende ist vorbei, und ich habe auch wieder ein paar Neuigkeiten. Unser Außenministerchen ist in Libyen um für wirtschaftliche Zusammenarbeit zu werben. Und Gaddafi wurde zum Held der Menschenrechte gewählt, das hat sich Amnesty International bestimmt anders vorgestellt. Aber verdient hat er es, soweit ich das aus meiner Informationslage beurteilen kann. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 10.01.2012 Was hat Merkel noch Ende November gesagt? "Wir wollen den Euro, wir wollen einen starken, stabilen Euro, einen Euro, der in der Weltgemeinschaft der Währungen geachtet ist." So wie es aussieht ist der Euro weder stark, noch stabil und er wird auch nicht geachtet, denn er fällt und fällt, verliert immer mehr an Wert. Zum Dollar ist der Euro auf den tiefsten Stand seit 16 Monaten gesunken und zum Yen ist er so schwach wie seit Dezember 2000 nicht mehr.
    Ein Euro wurde übers Wochenende mit 1,2709 Dollar bewertet, nach zuletzt rund 1,2719 Dollar in New York. Zeitweise war der Euro bis auf 1,2666 Dollar gesunken. Zur Erinnerung, im Mai 2011 lag der Kurs noch bei fast 1,50. Dabei war dieser Stand weniger ein Zeichen von Stärke, sondern vielmehr eine Dollar-Schwäche, denn ein Vergleich mit anderen Währungen, etwa dem japanischen Yen, zeigt wie schwach beide sind. Der Dollar fällt, nur der Euro fällt noch schneller. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 10.01.2012 Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück, teilt die Schweizer Nationalbank auf ihrer Homepage mit. Um 15:15 Uhr trat Hildebrand vor die Presse und verkündet: "Guten Nachmittag meine Damen und Herren, tut mir Leid sie wieder eingeladen zu haben. Wir werden uns lange Zeit nicht mehr sehen. Ich bin stolz was wir bei der SNB seit meinem Eintritt 2003 erreicht haben." Dann erzählte er über seine Leistungen in Bezug auf seine Steuerung des Franken durch die schwierige Finanzkrise. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 10.01.2012 Laut dem Chefredakteur der Springer-Zeitung “Die Welt”, Jan-Eric Peters, versuchte Bundespräsident Christian Wulff über Kanzlerin Angela Merkel an die Handy-Nummer von Friede Springer zu gelangen.
    Niemand hat bisher gefragt, woher Peters das weiß. Die entsprechende Passage im Artikel von “Welt”-Chefredakteur Peters vom gestrigen Tage: “Nach dem Gespräch mit unserem Reporter folgen weitere unangenehme Anrufe. Der Bundespräsident interveniert beim Vorstandschef und versucht über die Bundeskanzlerin, die Handynummer von Friede Springer zu bekommen. Einschüchterungsversuche von oberster staatlicher Stelle. Wegen dieser Geschichte? Ich kann es kaum fassen. Wir drucken natürlich trotzdem.” [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 10.01.2012 Fulford-Update vom 09.01.2012 – Die FED-Fraktion verhandelt (wie immer mit Skepsis lesen)
  • 10.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 09.01. Manipulationsware Iran
  • 10.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Finanzkrise: Schäuble will offenbar Schuldenbremse umgehen +++ Außenminister Westerwelle: Islamparteien sind wie CDU / CSU +++ Neue Militärstrategie: USA planen Halbierung der Truppen in Europa +++

  • 09.01.2012 KenFM über: Iran On AIR! Der Krampf geht weiter... Hat er oder hat er nicht? Ja er hat. Der Iran hat Öl und wir brauchen es. Dringend.
    Wir unterstellen dem Land alles mögliche, z.B. dass er an einer Atombombe baut, denn irgendwie muss man ja einen Kriegsgrund konstruieren. Der Iran seinerseits bewegt sich. Auf Partner in der Region zu. Ob das Öl-Geschäft bald andere machen und sich über unser Embargo bedanken?
  • 09.01.2012 Neues von Jasinna - Leben wir in einer MATRIX ?
    Was wenn es gute Gründe gäbe genau das anzunehmen ? Und was wenn wir, .. eben weil wir das Konzept unserer Realität innerhalb dieser Matrix nicht erkennen, ... komplett falsch agieren, wenn wir etwas in der Welt zum Positiven hin verändern wollen ?
    Frage DICH : Haben die bekannten Möglichkeiten wie Revolutionen, Street-Fights, Kriege, Wut, HASS etc. .. jemals etwas langfristig zum Positiven hin verändert ? .. denn wenn sie das seit Jahrtausenden nicht haben ... , wäre es dann nicht mal an der Zeit, dass einem auffällt, dass das nicht der richtige Weg sein KANN ?
  • 09.01.2012 Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat mit seinem iranischen Amtskollegen Mahmud Ahmadinedschad per Telefon die Ausarbeitung einer Konvention über den Rechtsstatus des Kaspischen Meeres, das iranische Atomproblem und die Situation in Nahen Osten, insbesondere in Syrien, besprochen, wie der Kreml-Pressedienst mitteilt. Auf die Situation im Nahen Osten eingegangen, äußerten Medwedew und Ahmadinedschad die Überzeugung, dass eine Lösung der Probleme der Region, inklusive der Situation in Syrien, ausschließlich mit politischen Methoden, durch die Anbahnung eines Dialogs zwischen allen interessierten Seiten möglich sei. [weiterlesen auf Staseve]
  • 09.01.2012 Droht Dritter Weltkrieg? Russlands Präsident Medwedew warnt in TV-Ansprache vor dringenden Nuklear-Gefahren. Am 23. November wandte sich der russische Präsident Dimitri Medwedjew in einer sehr ernsten Fernsehansprache an die russische Bevölkerung und gab die Befehle bekannt, die er bereits an das Militär erlassen hat. Die Rede zeigt, wie sehr sich die russische Führung der Gefahr eines globalen thermonuklearen Krieg bewußt und entschlossen ist, Russland zu verteidigen, sowie, durch entschiedene Warnungen die Katastrophe abzuwenden. [anschauen auf Staseve]
  • 09.01.2012 Die befreundete Netzseite “Blaue Narzisse” hat einen Drohanruf erhalten. Wir bitten um Ihre Unterstützung und Mitarbeit: Nachdem „Nazi Leaks“ Adressen und Telefonnummern von Autoren der Wochenzeitung Junge Freiheit veröffentlicht hatte, erhielt heute BN-Chefredakteur Felix Menzel einen Anruf. Am anderen Ende meldete sich das „Zentralbüro der Antifa“. Menzel wurde während des Telefonats unter anderem als „Nazischwein“ und „schwul“ beschimpft. Zudem drohte die Antifa, ihn zusammenzuschlagen. Menzel schnitt einen Teil des Telefonats mit. Einen Ausschnitt stellt BlaueNarzisse.de zum Download bereit. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 09.01.2012 Appell an
    Bundespräsident Christian Wulff
    Bundeskanzlerin Angela Merkel
    Kultusminister der Bundesländer
    Sehr geehrte Volksvertreter,im Rahmen der Initiative „Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“, die vom Berliner Senat beschlossen wurde, sollen Kinder ab dem ersten Grundschuljahr lernen, was Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität und „sexuelle Vielfalt“ sind. Unter dieser Indoktrinierung sollen Kinder in der Grundschulemit Homosexualität, Bisexualität usw. konfrontiert werden, um ihnen möglichst früh einzutrichtern, daß es so etwas wie eine „Sexuelle Vielfalt“ gibt. Als Unterrichtsmaterial ist ein Themen-Koffer mit 25 Bilderbüchern und einem Memory-Spiel gedacht. So sollen die Kinder „spielend“ die „Vielfalt der Sexualität“ lernen und Verständnis für alle möglichen „sexuellen Identitäten“, wie Homosexualität usw., entwickeln. In Märchen und Geschichten soll „sexuelle Vielfalt“, „Anderssein“, „Brechen mit Rollen-Klischees“ und unkonventionelles Zusammenleben thematisiert werden. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 09.01.2012 Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Dieter Graumann, der M-me Knobloch vor einem Jahr ablöste ist bekannt durch seine Erklärung vor einem Jahr, in der er sich selbst nicht als Holocaust Opfer bzw. Überlebender des Holocaust bezeichnet. Trotz seine Liberalität, auch Graumann noch nicht dazu gekommen „Zentralrat der Juden“ in „Zentralrat der Bürger jüdischer Herkunft“ zu umbenennen. Seine Vorgängerin Charlotte Knobloch versprach im Jahre 2006 das zu tun, falls die Zeit dafür findet. Offensichtlich weder Knobloch noch Graumann „finden dafür keine Zeit“, obwohl in Deutschland gibt es keine „Juden“, sondern die deutsche Bürger jüdischer Herkunft, sowie Touristen oder Gäste als aller Welt, die auch sich nicht „Juden“, sondern Israelis, US-Bürger usw. Schauen Sie an, wie in Deutschland doch sich Kongress der Zentralrates offiziell heißt „ Judenkongress“. [weiterlesen auf Staseve]
  • 09.01.2012 “Im Namen des Volkes,“ stellt Brigitte Vallenthin, Hartz4-Plattform fest, „hat aus unserer Sicht das Bundesverfassungsgericht „aus fiskalischen Gründen“ das „Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum“ für die Zeit von Januar 2005 bis Dezember 2010 außer Kraft gesetzt.“ Die Sprecherin der Bürgerinitiative weiter: „Da stellt sich die Grundsatzfrage des demokratischen Rechtsstaates: [weiterlesen auf Staseve]
  • 09.01.2012 Hamburg – Diese Studie dürfte den Streit über die Massentierhaltung anheizen: Der BUND hat bei einer Stichprobe, deren Ergebnisse SPIEGEL ONLINE vorliegen, in jedem zweiten Hähnchenfrischfleisch antibiotikaresistente Bakterien entdeckt. Bei zehn von 20 Proben wiesen die Umweltschützer MRSA- oder ESBL-produzierende Keime nach. Diese können beim Menschen dazu führen, dass sich Resistenzen gegen Antibiotika bilden – ein infizierter Patient also schwerer behandelbar ist. In einer Probe entdeckte der BUND sogar beide Keime. [weiterlesen auf Staseve]
  • 09.01.2012 Staseve: Washington (CBS/IRIB) – US-Verteidigungsminister Leon Panetta sagte am gestrigen Sonntagabend entgegen den früheren Behauptungen anderer US-Politiker bezüglich des iranischen Atomprogramms, dass Iran noch keine Atomwaffen produziere. Er unterstrich in einem Interview mit dem Sender CBS, dass Iran derzeit noch keine Atombombe baue. Er behauptete, Iran sei dabei die Grundlagen für ein solches Vorhaben zu legen. Panetta gestand also selber ein, dass Iran keine Atombombe produziert, forderte jedoch die Weltgemeinschaft auf, den wirtschaftlichen und diplomatischen Druck auf Iran zu erhöhen, um diesen zum Stopp seines Atomprogramms zu zwingen. Die USA behaupten, dass das iranische Atomprogramm militärisch ist. In seinem Gespräch warnte der US-Verteidigungsminister darüber hinaus vor einem militärischen Alleingang Israels gegen iranische Atomanlagen. Iran hat wiederholt durch seine Kooperationen mit der IAEA und der Weltgemeinschaft bewiesen, dass es nicht nach dem Bau einer Atombombe strebt. Die USA und einige ihrer Verbündeten versuchen jedoch, das vollkommen friedliche Atomprogramm Irans als militärisch darzustellen. Quelle: Iran German Radio IRIB) vom 09.01.2012
  • 09.01.2012 Das wackelnd Regime am Abgrund zeigt Wirkung gegenüber der wachsenden Bewegung derer, die ihm unter Berufung auf das DEUTSCHE REICH die Legitimation absprechen. Gleich mit dem Jahresbeginn 2012 macht die BRD darauf aufmerksam, was ihr mittlerweile ganz besonders schwer im Magen liegt. So berichten die „Potsdamer Neueste Nachrichten“ am 2.1.2012: „VERFASSUNGSSCHUTZ NIMMT REICHSBÜRGER INS VISIER“ Brandenburgs Innenministerium spricht von „einer Art rechtsextremistische Sekte“, ihre Mitglieder erkennen die Bundesrepublik nicht an. Die Sicherheitsbehörden und Kommunen sind alarmiert. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 09.01.2012 Jedes Jahr sterben etwa 8,8 Millionen Menschen an Hunger. 120 Millionen leben unter der Armutsgrenze und sind ständig vom Hungertod bedroht. Im Jahr 2010 sind weitere 40 Millionen Menschen unter die Armutsgrenze gerutscht. In der gleichen Zeit sind die Preise für Lebensmittel in den ärmsten Ländern um etwa ein Drittel gestiegen. Obwohl Politiker regelmäßig geloben, die Hunger-Tragödie endlich in den Griff zu bekommen, ist die Anzahl der Menschen, die verhungern, in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Besonders unfassbar: Der Hunger in einer stetig reicher werdenden Welt ist kein unabwendbares Schicksal. Im Gegenteil, der Hunger ist gemacht, und zwar durch Menschen! Für den Welthunger gibt es viele Gründe: Wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche. Sie reichen von ungerechten Handelspraktiken der wohlhabenden Länder über fehlende Infrastruktur in den Armutsländern bis hin zum Missmanagement korrupter Regierungen. [weiterlesen auf derhomigmannsagt]
  • 09.01.2012 Dieter Broers: Esoterik-Guru oder Wissenschaftler? Das erste Mal wo ich was von Dieter Broers gehört habe, ist in einer CropFM Sendung gewesen. Unter dem Titelnamen „Wer Schmetterlinge lachen hört“. Diese tolle Sendung mit Tarek als Interviewer und Dieter Broers als Gast. Ich habe die Sendung sicher 10mal gehört. Damals fand ich diesen Menschen einfach nur revolutionär, heute Zweifel ich aber. Schnell sind Gerüchte und sogar Fakten im Netz aufgetaucht. [weiterlesen auf Otacun]
  • 09.01.2012 Bericht der €uro 2012 - Zumindest über den Jahreswechsel haben es Euro und Finanzsystem noch einmal geschafft, wenn auch unter Einsatz aller Mittel wie extremer Goldpreisdrückung, High-Speed-Gelddrucken und so weiter. - Doch dieses Jahr ist das Jahr der Entscheidung. Die Euro-Krise spitzt sich weiter zu. [weiterlesen auf MMNews]
  • 09.01.2012 CBS, CNN und Fox News: "Ron Paul gibt es gar nicht". Ich bin wahrlich kein Neoliberaler. Auf dem Arbeitsmarkt herrscht ein Ungleichgewicht. Es entsteht durch ungleiche Voraussetzungen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Schließlich sind die Arbeitgeber im Besitz aller Pruduktionsmittel. Und was haben die Arbeitnehmer? "An Hunger und an Duascht", sagt man auf gut wienerisch. Ohne das sich die Arbeiter organisieren, ohne Gewerkschaft, wäre die arbeitende Gesellschaft total den Firmen & Konzernen ausgeliefert. Jeder müsste nur noch für ein Butterbrot und wenn´s hoch herkommt, ein Dach über dem Kopf arbeiten. Also, was soll dieser Humbug!?! [weiterlesen auf Medien Lügen]

    Ron Paul-Zensur: Erneute "Sendestörung" bei CNN . Bereits gestern berichtete ich, wie ein junger Soldat von CNN zensiert wurde, als er sich als Ron Paul-Fan deklarierte und über einen bevorstehenden Krieg mit dem Iran zu sprechen begann. [weiterlesen auf Medien Lügen]
  • 09.01.2012 Die deutschen Spaßgesellschaft wird zur Zeit Zeuge einer präsidialen Vorteilsnahmeposse, wie sie herrlicher nicht hätte sein können. Endlich wieder ein Thema bei dem die Laien mitreden können. Schließlich verstehen sie das, was jetzt abläuft. Oder vielleicht nicht? Mit Freunden in Urlaub fahren, tun wir doch alle. Und auf dem Gästesofa eine Nacht oder zwei zu verbringen, was soll denn daran so schlimm sein? Und dazu ist unsere Demokratie wieder ganz dolle in Ordnung. Auch der erste Grüßonkel der Nation darf die Unabhängigkeit von BILD, BLÖD & Co. nicht ungestraft angreifen. Denn das würde bedeuten, die Meinungsfreiheit der 200 reichsten Familien, die Eigentümer der Milliardärspresse in diesem Land sind, einzuschränken. [weiterlesen auf gegenmeinung]
  • 09.01.2012 "Wenn eine IWF-Delegation in ein Land kommt und den Abbau sozialer und wirtschaftlicher Einrichtungen als Voraussetzung für die Gewährung von Krediten verlangt, unterscheidet sich das nicht besonders von der physischen Zerstörung durch NATO-Bombenangriffe. Der IWF verlangt die Schliessung von Krankenhäusern, Schulen und Fabriken. Von den Kosten her ist das natürlich viel effizienter als die Bombardierung dieser Krankenhäuser, Schulen und Fabriken, wie sie es in Jugoslawien betrieben haben, aber das Ergebnis ist ziemlich gleich: die Zerstörung des Landes. Der IWF verfügt über das MAI - das Multilaterale Abkommen über Investitionen. Das ist das endgültige Abkommen betreffend Investitionen. Die Unterschrift unter dieses hat die wirtschaftliche Zerstörung des angepeilten Landes zur Folge. Und - Krieg ist einfach die letzte Konsequenz aus dem MAI." [weiterlesen auf gegenmeinung]
  • 09.01.2012 Am 1. Januar 2012 ist in Ungarn eine neue Verfassung in Kraft getreten. In Verbindung damit wurden in der westlichen Presse viele Nachrichten verbreitet, die besagen, daß die Entwicklungen in Ungarn »zu einer Verarmung der Menschen« führen und »trotz der Kritik der EU und der USA die Demokratie bedrohen und den Zugriff der Regierung auf die Medien und die Justiz verstärken«. Am 2. Januar fand vor dem Opernhaus in Budapest eine große Demonstration statt. Der offizielle Organisator der Demonstration, die neu geschaffene Ungarische Solidaritätsbewegung (SZOLIDARITÁS), hat einige Dutzend Mitglieder. Ihr Chef ist der frühere Vorsitzende der Gewerkschaft der Armee und Polizei, er selbst ist ein früherer Armeeoffizier, der u.a. an einer Militärakademie der USA ausgebildet wurde. [weiterlesen auf Red Globe]
  • 09.01.2012 Wer nicht hören will – muss fühlen ! Das sagt man Kindern, wenn sie erst über schmerzliche Erfahrungen zum Lernerfolg gelangen können.Wenn rationelles Denkvermögen noch nicht ausreicht einfache Zusammenhänge zu begreifen und folgerichtig zu Handeln.Die nächste Konsequenz, die das Gesetz dem Staatsbürger bietet, die Bundeskanzlerin zu zwingen ihren Job so zu machen, wie es das Grundgesetz es von ihr fordert – ist – eine Strafanzeige – gegen sie als Person und in ihrer Eigenschaft als Verfassungsorgan – zu erstatten. So wurde beim Benhördenleiter einer deutschen Staatsanwaltschaft – einem Oberstaatsanwalt. Eine öffentliche Strafanzeige gegen die amtierende Bundeskanzlerin eingereicht. [weiterlesen auf seelenkrieger]
  • 09.01.2012 LONDON, 6. Januar (AFP) – Wegen angeblicher Hexerei ist ein 15-jähriger Junge an Weihnachten 2010 in London von seinen eigenen Verwandten zu Tode gefoltert worden. Seine Leiche habe 101 verschiedene Verletzungen aufgewiesen, zugefügt unter anderem mit einem Meißel, einem Hammer und einer Metallstange, berichtete die Staatsanwaltschaft am Donnerstag vor Gericht. Die beiden aus dem Kongo stammenden 28-jährigen Angeklagten weisen jede Schuld von sich. Laut Anklage war Kristy zusammen mit seinen zwei Brüdern und Schwestern von Paris nach London gereist, um gemeinsam bei ihrer ältesten Schwester Magalie und deren Lebensgefährten Eric Bikubi ein paar Tage zu verbringen. Rasch wurden die Ferien zu einem Alptraum: Bikubi beschuldigte Kristy und seine elf und 13 Jahre alten Schwestern der Hexerei und warf ihnen vor, einen schlechten Einfluss auf seinen dreijährigen Sohn auszuüben. Gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin begann er, die drei Kinder zu foltern. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 09.01.2012 Info: Auf den Seiten [Oslo Infos] und [10 Jahre 9/11] gibt es wieder neue Beiträge. Auf der Seite [10 Jahre 9/11] dafür bitte bis ganz nach unten scrollen. Einfach ganz rechts auf das entsprechende Bild klicken.
  • 09.01.2012 Volltext : Strafanzeige gegen Bundespräsident Wulff. Da mir der Anzeigensteller bestens persönlich bekannt ist, hat er mir die Anzeige gegen den Bundespräsidenten Christian Wulff für die Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Meiner Ansicht nach ist diese sachlich und inhaltlich korrekt und daher möchte ich diese den Lesern nicht vorenthalten. Wie bereits erwähnt, gibt es keinen Freifahrtschein für Herrn Wulff, nur weil die Alternativen noch schlechter sind. Trotzallem sollte die Diskussion um die von mir zitierten Reden in den Medien aufgenommen werden und die öffentliche Debatte im Rahmen und sachlich geführt werden. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 09.01.2012 Die Pressefreiheits-Organisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) verurteilt das jüngst in Weißrussland verabschiedete Gesetz, das die Nutzung ausländischer Internet-Ressourcen stark einschränkt und die Überwachung der Internetnutzer im Land verstärkt. ROG bezeichnet das Gesetz als "Überlebensreflex" eines geschwächten Regimes. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 09.01.2012 Laut RP-Online hat der Iran entschieden im Fall eines Export-Embargos, die Straße von Hormus zu sperren. Die USA verlegen tausende Soldaten nach Israel und Großbritannien verlegt seinen modernsten Zerstörer in den Golf. Auch die Inbetriebnahme der Anlage zur Urananreicherung in Fordo stellt die Weichen nicht unbedingt auf Frieden. Die Lage ist bedrohlich, werfen wir einen Blick auf die Fakten und versuchen ein etwas deutlicheres Bild zu bekommen. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 09.01.2012 Trotz teils heftiger Kritik von verschiedenen Seiten soll das umstrittene Projekt "Nazi-Leaks" nicht nur fortgeführt werden, sondern in Kürze sogar eine Reihe neuer Leaks veröffentlichen. Das erklärte ein Sprecher des Internet-Kollektivs Anonymous, das Nazi-Leaks betreibt, gegenüber dem Nachrichtenmagazin Spiegel Online. [weiterlesen auf gulli.com]

    Der Deutsche Journalisten Verband (DJV) kritisiert aktuelle Tätigkeiten des Internet-Kollektivs Anonymous rund um die "Operation Blitzkrieg" sowie das Portal "Nazi-Leaks". Die Anons ließen es bei dem Projekt, das dem Leaking von Informationen über Rechtsextreme dient, an journalistischer Sorgfalt vermissen, so der Vorwurf des DJV. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 09.01.2012 Wie der SPIEGEL in seiner Online-Ausgabe berichtet, geht der spektakuläre Hacker-Angriff auf die Bundespolizei und das PATRAS-System auf einen Fehler eines Polizisten zurück, der den Computer seiner Tochter mit einem Trojaner ausspionieren wollte. Dies sei der Auslöser für den Hack gewesen, weil dem Freund der Tochter die Spionage auffiel. Die Polizei ermittelt. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 09.01.2012 Julius-Hensel-Blog: Das Außenministerium in Teheran hat die US-Marine für die Befreiung iranischer Seeleute aus der Gewalt von Piraten gewürdigt. Der Iran begrüße diese „wohltätige Geste“ des amerikanischen Flugzeugträgers, sagte Außenamtssprecher Ramin Mehmanparast nach Angaben der Agentur AP. Zuvor war bekannt worden, dass der amerikanische Flugzeugträger USS John C. Stennis 13 iranische Seeleute, die mehr als 40 Tage in Piratengewalt verbracht hatten, befreit hat. Laut Medienberichten handelt es sich um jenen Flugzeugträger, der am 29. Dezember überraschend vor Irans südlicher Küste aufgetaucht war, als die Marine des Mullahstaates dort ein Manöver abgehalten hatte. Damals hatte das iranische Militär die USA gewarnt, den Flugzeugträger wieder in den Persischen Golf zu schicken.
  • 09.01.2012 Nigeria: Die nächste Front für AFRICOM. Auf ihrer kürzlichen Reise nach Westafrika befahl die vor kurzem ernannte Generaldirektorin den Regierungen von Nigeria, Guinea, Kamerun, Ghana und Tschad, die lebenswichtigen Subsidien für Treibstoff aufzuheben. Zum großen Kummer dieser Länder sind die Preise für Treibstoff und Transport über Nacht ohne Vorwarnung um das Dreifache gestiegen, was allenthalben in den Straßen von Nigerias Hauptstadt Abuja und dem ökonomischen Zentrum Lagos zu Gewalt führte. Genau wie die von dem IWF verursachten Krawalle in Indonesien 1997 während der asiatischen Finanzkrise wird die Unzufriedenheit in Nigeria gegen die inkompetente und selbstsüchtige einheimische Elite gelenkt, was im Interesse der betrügerischen ausländischen Insitutionen liegt. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 09.01.2012 Keiner in Deutschland hat mehr für die Ideenwelt getan, der auch diese Zeitschrift verpflichtet ist. Roland Baader war der wichtigste Freiheitsautor in Deutschland. Gestern Mittag, am 8. Januar, ist Roland Baader mit 71 Jahren nach langer, schwerer Krankheit von uns gegangen. Zehntausenden Menschen hat Roland Baader die Augen geöffnet, hat lange und unermüdlich vor der Wirtschafts- und Finanzkrise gewarnt, die gerade erst richtig begonnen hat. Sein Vermächtnis lautet ungeschönt: „Was wir in den letzten Jahrzehnten im Kreditrausch vorausgefressen haben, werden wir in den nächsten Jahrzehnten nachhungern müssen. Es wird furchtbar werden.“ [weiterlesen auf eigentümlich frei]

    Einer der größten Freiheitsverteidiger und Denker der Gegenwart ist heute am 8. Januar 2012 im Alter von 71 Jahren gestorben. Mit Roland Baader geht ein persönlicher Freund und ein prägender geistiger Lehrmeister für Dutzende Kollegen und –wie ich aus enorm vielen Gesprächen und Zuschriften weiß– vermutlich für Hunderttausende einfacher aber intellektuell aufgeschlossener und unvoreingenommener Menschen. [weiterlesen auf Goldseiten.Blog]
  • 09.01.2012 Bilderbergtreffen in Haifa - Beispielsweise die G-8-Treffen werden durch die Medien als Riesenspektakel inszeniert (siehe G-8-Gipfel in Heiligendamm), da die acht wichtigsten Regierungschefs der führenden Nationen tagen, als Folge dessen der Normalbürger denkt, dass diese Treffen von hoher Bedeutung sind. Anders verhält es sich bei den jährlich stattfindenden Bilderberger-Treffen, wo zwischen 100 und 150 Gäste, unter ihnen Regierungschefs, die Hochfinanz Westeuropas, der USA und Kanadas und führende Industrielle, ja sogar die Medien anwesend sind. Es sind aber nicht irgendwelche Medienvertreter geladen, sondern es sind ausschließlich die Chefetagen der größten und bekanntesten Medienunternehmen der Welt anwesend. Diese Medienpräsenz führt jedoch nicht, wie man annehmen könnte, wie im Fall des G-8-Treffens zu mehr, sondern zu weniger bis hin zu gar keiner Information. Warum wohl? Aufmerksame Leser müsste es mehr als hellhörig machen, wenn sie hören, dass die Bilderberger-Konferenz 2012 in Haifa stattfinden wird. Und als Tagungsort wurde das Hotel Rothschild gewählt. Welche Symbolkraft sich dahinter verbirgt, müsste jedem Eingeweihten in dieser Thematik bekannt sein. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 09.01.2012 Bradley Manning: Held oder Verräter? Das Ende des amerikanischen militärischen Engagements im Irak fiel zeitlich mit den militärgerichtlichen Anhörungen Bradley Mannings zusammen. Dabei ging es um die Frage, ob er sich vor einem Kriegsgericht dafür verantworten muss, amerikanische Kriegsverbrechen durch die Weitergabe einiger hunderttausend Seiten als geheim eingestufter Dokumente an die Internetplattform WikiLeaks enthüllt zu haben. Tatsächlich existiert ein Zusammenhang zwischen den Enthüllungen und dem militärischen Abzug der USA aus dem Irak. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.01.2012 Geheime Mitteilung zur Evaluierung der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung veröffentlicht. Die deutschland- und europaweit heftig umstrittene Vorratsdatenspeicherung büßt den Schein ihrer Rechtmäßigkeit ein: Ein nun in die Öffentlichkeit geratenes internes Papier der europäischen Kommission über die Planung der nächsten sechs Monate belegt das vollständige Scheitern der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung. Kritiker analysieren den Inhalt des Dokuments und sehen das Ende der von vielen Rechtswissenschaftlern als "Paradigmenwechsel" oder "verfassungsmässigen Tabubruch" bewerteten Überwachungsmaßnahme voraus. Die deutschland- und europaweit heftig umstrittene Vorratsdatenspeicherung büßt den Schein ihrer Rechtmäßigkeit ein: Ein nun in die Öffentlichkeit geratenes internes Papier der europäischen Kommission über die Planung der nächsten sechs Monate belegt das vollständige Scheitern der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung. Kritiker analysieren den Inhalt des Dokuments und sehen das Ende der von vielen Rechtswissenschaftlern als “Paradigmenwechsel” oder “verfassungsmässigen Tabubruch” bewerteten Überwachungsmaßnahme voraus. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 09.01.2012 Den heutigen Nato-Generalsekretär holt die Vergangenheit ein. Der ehemalige dänische Premier Anders Fogh Rasmussen soll, als die USA 2003 zum Krieg gegen Saddam Husseins bliesen, das Parlament getäuscht haben. Rasmussen hatte einst dem Parlament versichert, dass Gefangene, für die dänische Truppen verantwortlich seien, nicht misshandelt würden. Falls er vom Gegenteil erfahre, werde er diese Information unverzüglich weitergeben. Jetzt deutet sich an, dass beides gelogen war. Ein dänischer Militärjurist berichtete schon 2004 von schwerer Folter an Gefangenen, die an die irakische Justiz übergeben worden waren. Doch in dem Rapport, den der zuständige Parlamentsausschuss erhielt, waren alle diskreditierenden Passagen geschwärzt. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 09.01.2012 Der Winter hat für viele Menschen außer seinen herrlichen Schneelandschaften und der Lust zum Skifahren noch eine weitere reizvolle Seite: Seine langen Nächte laden zu ausgiebigem Schlaf ein. Doch für immer mehr Menschen in Deutschland bleibt dies leider nur ein Traum: Während andere sich frühzeitig abends in die Federn kuscheln oder sonntags morgens noch einmal genüsslich in ihrem Bett umdrehen, hat es sich für Menschen mit der Diagnose Schlaflosigkeit da schon längst ausgeträumt. Sie liegen stundenlang wach, ohne Chance, in ihren wohlverdienten tiefen Ruhezustand zu kommen. Am nächsten Morgen können sie meist nur noch gerädert und tief erschöpft der tägli¬chen Arbeit nach¬gehen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.01.2012 Vorbereitungen auf Atomschlag gegen Iran: »Keine Option ist vom Tisch« (1) Weitgehend unbeachtet von amerikanischen Medien ist Präsident Barack Obama am 16. Dezember privat und hinter verschlossenen Türen mit dem israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak zusammengetroffen. Das Treffen fand am Stadtrand von Washington im Hotel Gaylord in National Harbor im US-Bundesstaat Maryland im Rahmen einer Tagung der amerikanischen Union zur Reform des Judaismus (URJ) statt. Die Bedeutung dieses zeitlich passenden privaten Treffens darf keinesfalls unterschätzt werden. Berichte legen nahe, dass auf dem Treffen zwischen Barack und Barak vor allem über einen amerikanisch-israelischen Angriff auf den Iran gesprochen wurde. [weiterlesen auf KOPP Online]

    Teil 2 [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.01.2012 Alle fremden Kriegsschiffe müssen in Zukunft zuerst eine Genehmigung der iranischen Marine einholen, bevor sie die Strasse von Hormus passieren können. Dies verkündete ein Mitglied des iranischen Parlaments. Das iranische Parlament arbeitet an einen entsprechenden Plan, da die strategische Wasserstrasse [teilweise] zum iranischen Territorium gehört.“Wenn militärische Seefahrzeuge und Kriegsschiffe irgendeines Landes die Strasse von Hormus ohne die Koordination und die Erlaubnis der iranischen Marine passieren wollen, sollen sie von den Streitkräften des Irans gestoppt werden,” sagte Nader Qazipour der iranischen Nachrichtenagentur Fars News Agency, als er den Plan erläuterte. Er unterstrich, dess der Plan in der nächsten Woche dem Vorstand des Parlaments vorgelegt werde. [weiterlesen auf politaia.org]

    Irans Ankündigung von noch mehr militärischen Übungen folgte einer Eskalation der Rhetorik, nachdem die USA die USS John C. Stennis mitten in die iranischen Übungen zur Sperrung der Strasse von Hormus schickten. Der Iran reagierte darauf während der Manöver mit dem Abfeuern von Raketen und forderte den US-Flugzeugträger auf, sich vom persischen Golf fernzuhalten. Das US-israelische Marinemanöver mit dem Namen Austere Challenge 12 wird das größte seiner Art zwischen den beiden Mächten sein und soll das Verteidigungssstem und die Zusammenarbeit zwischen den amerikanischen und israelischen Streitkräften verbessern. Die Überlappung der beiden Manöver inmitten der steigenden Spannungen möge daran erinnern, dass die Bush-Administration einst darüber dikutierte, einen Angriff unter falscher Flagge zu starten. Dabei sollten iranische Patrouillenboote US-Schiffe angreifen und dieser Angriff sollte als Vorwand für den Krieg dienen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 09.01.2012 Am vergangenen Freitag explodierte eine Bombe mitten in einer belebten Einkaufstsrasse in Damaskus. Dabei wurden 26 Menschen getötet und zahlreiche verletzt. Die Leichenteile von 15 Personen konnten bisher nicht zugeordnet werden. Der Anschlag erfolgte in der Nähe von einer Polizeistation, einer Grundschule, Geschäfte und einer Moschee. Mehrere Polizeiautos und Busse mit Sicherheitskräften wurden dabei schwer getroffen. Es passierte kurz nach 10:00 Uhr im Stadteil Midan, während viele Menschen am einkaufen waren oder zur Moschee gingen. Die Attentäter rechneten offensichtlich gezielt mit vielen Toten. Laut Einheimischen fand die Explosion genau dort statt, wo Polizeikräfte regelmässig am Freitag auf ihren Demoeinsatz warten. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 09.01.2012 Erstmalig in Europa sind Mütter aus 16 verschiedenen Ländern nach ihren Wünschen, Problemen und Lebensumständen befragt worden. Die Ergebnisse sind erstaunlich, werfen sie doch so manche Vorstellung von einem glücklichen Frauenleben, die derzeit die familienpolitischen Debatten bestimmt, über den Haufen. Im Wesentlichen kann man die Hauptprobleme der Mütter so zusammenfassen: Sie brauchen mehr Zeit, freiere Wahlmöglichkeiten und mehr Wertschätzung. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.01.2012 Praktisch ohne öffentliche oder mediale Diskussion hat Präsident Obama das »Gesetz zur Genehmigung des Verteidigungshaushaltes 2012« (NDAA 2012, H.R. 1540) mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt, während die Amerikaner mit ihren Freunden und Familien Silvester feierten. Die Unterzeichnungszeremonie fand am 31. Dezember auf Hawaii statt. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.01.2012 Letzte Woche schon bei mir, nun bei KOPP Online: Bundespräsident Wulff sitzt in der Klemme. Nach seinen Erklärungen im vorgestrigen ARD/ZDF-Interview ist die Sache noch lange nicht ausgestanden: Nun scheint der Kampf erst richtig loszugehen. Die Medien sind mit den Erklärungen des Bundespräsidenten nicht zufrieden, sie legen nach, neue Unstimmigkeiten tauchen auf, die Umfragen über Wulff sind wechselhaft. Ken Jebsen von KenFM untersucht den Fall näher. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 09.01.2012 Mensch mit Wissen überfordert – Computerchip implantieren? Der beständige Zuwachs an Wissen überfordert die Menschen. Davon ist der Karlsruher Medienphilosoph Peter Weibel überzeugt. Um die Informations-Revolution zu überstehen, müsse der Mensch die Rechnerleistung seines Gehirns und seiner Sinnesorgane verbessern, sagte Weibel in einem Gespräch mit der dpa. Ähnlich dem Brust- und Herz-Implantat könne es auch ein Gehirn-Chip-Implantat geben. "Diese Vorstellung macht vielen Menschen Angst – aber sie folgt der Logik." [weiterlesen auf heise.online]
  • 09.01.2012 Im Iran ist ein angeblicher Spion des US-Geheimdienstes CIA zum Tode verurteilt worden. Der iranisch-stämmige US-Bürger Amir Mirsai Hekmati sei der "Zusammenarbeit mit einem feindlichen Land und der Spionage für die CIA" schuldig befunden worden, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Fars am Montag. Die Todesstrafe gegen den 28-Jährigen, dessen Festnahme Mitte Dezember bekannt gegeben worden war, wurde demnach vom Revolutionsgericht in Teheran verhängt. Gegen das erstinstanzliche Urteil können noch Rechtsmittel eingelegt werden. [weiterlesen auf N24.de]

    Iranischer Präsident beginnt Lateinamerika-Reise. Ahmadinedschad zu Gast bei Freunden. Ahmadinedschad wurde in Caracas von Vize-Präsident Elías Jaua empfangen. Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist mitten in einem sich verschärfenden Streit mit dem Westen zu einem Besuch bei seinem Verbündeten Hugo Chávez in Venezuela eingetroffen. Beide Staatschefs wollen bei ihren Gesprächen demonstrativ die Kooperation zwischen ihren Ländern bekräftigen. [weiterlesen auf Tagesschau.de]
  • 09.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Fiskalpakt: Mehr Macht für die EU Kommission geplant +++ Tschechien: Griechen sollten ohne Hilfen aus Euro-Zone austreten +++ Treffen mit Merkel: Monti für europäische Finanztransaktionssteuer +++
  •  
  • 09.01.2012 KenFM über : Jugendradio HEUTE
  • 09.01.2012 Facebook – Soziales Netzwerk ..? Die Sonntags-Reportage. Heute beschäftige ich mich mal mit Facebook. Das Thema schwirrt mir schon länger im Kopf herum. Ich selber nutze Facebook auch, muss aber sagen, dass ich dem vorsichtig gegenüberstehe. [weiterlesen auf meinem Blog]


Info:
 


Werbung
 
Mein YouTube Kanal
 
Mein Blog
 
Sonderseiten
 

Update 01.03.2012

Update 16.03.2012




Firefox Download Button
Alternative Radio/TV Programme
 






 
Insgesamt waren schon 392714 Besucherhier ! Und du bist einer davon ! www.dasneuewissen.de.tl
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=