2012 KW 1

KW 1



  • 08.01.2012 Facebook – Soziales Netzwerk ..? Die Sonntags-Reportage. Heute beschäftige ich mich mal mit Facebook. Das Thema schwirrt mir schon länger im Kopf herum. Ich selber nutze Facebook auch, muss aber sagen, dass ich dem vorsichtig gegenüberstehe. [weiterlesen auf meinem Blog]

  • 07.01.2012 Ken FM über - Ken FM
  • 07.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 06.01. Löhnen per Funk - Russland

  • 06.01.2012 Libyen Update: Das Wochenende ist schon so gut wie angekommen, aber ich habe das noch ein paar Libyen Neuigkeiten für euch. Bis Montag wollte ich damit nicht warten schließlich will ich ja recht aktuell sein, soweit mir das möglich ist. Ich gebe auf jeden Fall mein bestes. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 06.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 05.01. Iran PayPal
  • 06.01.2012 Info: Auch heute gibt es wieder Neuigkeiten zu "Breivik". EInfach rechts auf das [Oslo Infos] Banner klicken ⇒ ⇒ ⇒
  • 06.01.2012 Frankreich sperrt seinen Arbeitsmarkt gegen ausländische Fachleute. Wegen der Vorschrift des französischen Innenministeriums können jetzt nicht einmal die Absolventen der dortigen Hochschulen einen Job bekommen, wenn sie nicht französische Bürger sind. Als Reaktion auf die Kritik erklären die Behörden ihr Handeln mit dem Bestreben, die Arbeitslosenrate zu senken. [weiterlesen auf Staseve]
  • 06.01.2012 Teheran (IRIB) – Der iranische Staatspräsident erklärte, dass die Feinde der Menschheit beabsichtigen durch Einmischungen und politischen sowie militärischen Druck, anderen ihren Willen aufzuzwingen und sagte: „Heute sind die Völker erwacht und die Veränderungen in der Welt sind tiefgreifender, als dass die Hegemonialmächte anderen ihren Willen aufzwingen können. „ Am Mittwochabend wies Mahmud Ahmadinedschad bei einem Telefonat mit dem ecuadorianischen Präsidenten Rafael Correa darauf hin, dass beide Länder zu vielen internationalen Fragen die gleiche Position vertreten und würdigte die deutliche und revolutionäre Stellungnahme des ecuadorischen Volkes und seiner Regierung bezüglich den Hegemonisten und Imperialisten. [weiterlesen auf Staseve]
  • 06.01.2012 Staseve: ROM, 05. Januar (RIA Novosti). Der Vulkan Etna auf der italienischen Insel Sizilien hat in der Nacht zum Donnerstag seine Aktivität wieder aufgenommen, melden italienische Medien. Die Spezialisten des Nationalen Instituts für Geophysik und Vulkanologie Italiens fixierten den Auswurf von glühender Lava aus einem neuen Krater. Die neue Aktivität des Vulkans, die erste in diesem Jahr, dauerte einige Stunden an und ging auch mit einem großen Auswurf von Vulkanasche und mit Explosionen einher. Die Säule aus Vulkanasche erhob sich auf mehr als 5000 Meter. Allerdings beeinflusste die neue Eruption des Vulkans die Arbeit des internationalen Flughafens Fontanarossa in Catania, der weiter Flugzeuge aufnimmt und abfertigt, in keinem großen Maße.
  • 06.01.2012 MOSKAU, 05. Januar (RIA Novosti). Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat mit seinem iranischen Amtskollegen Mahmud Ahmadinedschad per Telefon die Ausarbeitung einer Konvention über den Rechtsstatus des Kaspischen Meeres, das iranische Atomproblem und die Situation in Nahen Osten, insbesondere in Syrien, besprochen, wie der Kreml-Pressedienst mitteilt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 06.01.2012 Washington/Iowa, 5. Januar 2012 (ADN). „Traurig, aber wahr: Wer heute noch vernünftig denken kann und gegen Krieg und für solide Finanzen ist, gilt als Extremist. Wer hingegen Krieg führt und auf Bankrott zusteuert, gilt als wählbar.“ So charakterisierte Tomasz M. Froelich die tendenziöse Berichterstattung deutscher Medien über den beginnenden Wahlkampf in den USA im Allgemeinen. Im Besonderen bezieht er das am gestrigen Mittwoch in dem Blog für konsequenten Libertarismus „Freitum“ auf den Bewerber der Republikanischen Partei Ron Paul. Der derzeitige Abgeordnete im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika hat mit 21 Prozent immerhin bei den ersten Vorwahlen im Bundesstaat Iowa knapp hinter den beiden anderen Bewerbern mit jeweils 25 Prozent Platz drei belegt. Lange Zeit hatte er sogar geführt. Dies sei um so beachtlicher, da Ron Paul im Vergleich zu seinen Konkurrenten auch in den amerikanischen Medien ziemlich marginalisiert wird. [weiterlesen auf Staseve]
  • 06.01.2012 Bonn (Green Peace. de/IRIB)- Die weltweit größten sechs Agrarchemie-Konzerne verletzen Menschenrechte. Das ergab jetzt ein Urteilsspruch des Permanent People’s Tribunal. Auch der Internationale Währungsfond, die Weltbank und die Welthandelsorganisation machten sich durch ihre Politik mitschuldig. Monsanto, Syngenta, Bayer, Dow Chemical, DuPont und BASF verstoßen schwerwiegend, weitreichend und systematisch gegen Menschenrechte. Diese „Big6″ kontrollieren gemeinsam 71% des globalen Pestizid-Marktes und rund 58% des weltweiten kommerziellen Saatgut-Marktes, wodurch die Pestizid- und Agro-Gentechnik-Industrie einen der am stärksten konsolidierten Wirtschaftszweige der Welt darstellt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 06.01.2012 Mehran Tavakoli Keshe, ein iranischer Wissenschaftler und Ingenieur, behauptet, dass eine von ihm entwickelte “Fliegende Untertassen-Technologie” eingesetzt wurde, um die US-Sentinel-Drohne zu Boden zu bringen. Am 13. Juni 2011 berichtete iranische Nachrichtenagentur Mehrnews: “ Nach Angaben des Kommandanten des Khatam al Anbija-Luftabwehrstützpunktes haben die iranischen Streitkräfte die Technologie zur Entdeckung und Navigation von Tarnkappenflugzeugen entwickelt. Laut der Nachrichtenagentur Mehr unter Berufung auf Brigadegeneral Farzad Esmaili ist der Khatam al Anbija-Stützpunkt nun in der Lage, verschiedenartige Tarnkappenflieger und Marschflugkörper aufzuklären und zu navigieren….” [weiterlesen auf Staseve]
  • 06.01.2012 Wie steht die Zeitgeist-Bewegung zu erschwörungstheorien und Antisemitismus? Zu den Demonstrationen der Occupy-Bewegung kommen Menschen aus allen Lebenslagen. Immer wieder finden sich dort auch problematische Gäste: in den USA versucht sich Alex Jones als Ikone der neuen Bewegung zu etablieren, das Zeitgeist-Movement zeigt seine Fahnen in Frankfurt und auch die NPD verteilt Flyer. Ist das problematisch? [weiterlesen auf Netz gegen Nazis]
  • 06.01.2012 Nach über 2 Jahren ist nun geklärt, warum Flug AF447 sein Ziel nie erreichte. In einer atemberaubenden Timeline wurde die Voicebox von einem Fachmagazin ausgewertet und veröffentlicht. Menschliches Versagen im Quadrat hat zu dem Absturz geführt und die wichtigsten Regeln für eine derartige Situation wurden mißachtet. Das kostet am 01. Juni 2009 228 Menschen das Leben. Lesen sie hier nicht exklusiv, aber dafür Kostenlos, wie sich dieses dramatische Ereignis abspielte. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 06.01.2012 Was lange nur als Verschwörungstheorie galt, oder als etwas noch weit in der Zukunft liegendes bezeichnet wurde, wird wohl schneller Wirklichkeit als es sich viele hätten vorstellen können. Gemeint ist der bargeldlose Zahlungsverkehr, also im Prinzip die Abschaffung des echten Geldes und die Einführung einer immateriellen digitalen [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 06.01.2012 gulli.com: Griechenland kurz vor der Zahlungsunfähigkeit? Rückschlag für die Regierung Griechenlands: Die Gewerkschaften weigern sich, den vorgeschlagenen Lohnkürzungen zuzustimmen. Damit alleine könne man die Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Wirtschaft nicht verbessern. Es hieß, der versuchte Eingriff in die Tarifautonomie sei ein "Verbrechen". Zahlreiche Apotheken bleiben aus Protest eine Woche lang geschlossen. Auch die Verhandlungen mit privaten Anlegern über einen Forderungsverzicht in Höhe von rund 100 Milliarden Euro verlaufen zäh. Erste Stimmen wurden laut, Griechenland könne möglicherweise schon Ende Januar zahlungsunfähig werden. Spätestens im März werden Staatsanleihen in Höhe von 14,4 Milliarden Euro fällig. Der Regierung wird vorgeworfen, in den letzten Wochen zu wenig unternommen zu haben. Sie habe es versäumt, die Zusatzrenten zu kürzen, im öffentlichen Dienst die Anzahl der Beschäftigten zu reduzieren und die Steuergesetzgebung zu reformieren. In den letzten Tagen sind erste Gerüchte über ein mögliches Ausscheren des Staates aus der Währungsunion aufgekommen, um sich wieder neu ordnen zu können.
  • 06.01.2012 Als hätten wir nicht schon genügend Protagonisten in der Debatte um das einzuführende Betreuungsgeld: Am Wochenende haben sich nun auch die deutschen Wirtschaftsverbände und -institute zu Wort gemeldet und sind – wenig überraschend – natürlich dagegen. Anders als bei den üblichen Gegnern aus der Politik weiß man hier jedenfalls gleich, woran man ist und was die wahren Beweggründe sind: Es würde dem Ziel, Frauen so schnell wie möglich nach der Kinderpause in den Arbeitsprozess wieder einzugliedern, zuwiderlaufen. Erst kommt die Wirtschaft, dann die Familie! Doch die Schattenseite, unter der die Unternehmer selbst am meisten leiden, erkennen sie nicht: Nie gab es so viele ausbildungsunfähige Jugendliche wie heute. Warum wohl? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 06.01.2012 Wer beschließt, über die Zukunft zu schreiben, ohne sich blamieren zu wollen, der beruft sich auf die Aussagen des Zukunftsforschers Gerald Celente, dem Gründer des Trend Research Instituts in New York. Bereits meine letzte Jahresvorschau 2011, bei der ich mich ebenfalls auf die Ergebnisse Celentes berufe, hat sich zu mehr als 70 Prozent erfüllt. Die restlichen Vorhersagen haben sich nur deshalb noch nicht erfüllt, weil sie sich zeitlich verspätet ereignen werden. Die Probleme, die zu diesen Entwicklungen führen werden, sind nach wie vor ungelöst. [weiterlesen auf denkbonus]
  • 06.01.2012 Laut einem Bericht von Global Research verlegen die USA im Januar bis Frühjahr 2012 Raketenabwehrschiffe und Truppen nach Israel für den Aufmarsch gegen den Iran. Die Operation verläuft unter Stillschweigen der Presse und der Medien. Die Jerusalem Post zitiert US-Generalleutnant Frank Gorenc, Kommandeur der 3. US-Luftflotte in Deutschland, der das Unternehmen nicht als Übung, sondern als Aufmarsch (deployment) bezeichnete. Gorenc besuche vor zwei Wochen Israel, um Details für “den Sationierung von mehreren tausend US-Soldaten in Israel” zu bestätigen. Um auf die jüngsten Drohungen und Gegendrohungen zu antworten, hat Israel die größte Raketenabwehrübung in seiner Geschichte angekündigt. Nun nimmt auch das US-Militär einschließlich der US-Kriegsmarine teil und wird in Israel stationiert. [weiterlesen auf politaia.org]

    Michel Chossudovsky warnt vor einem “präemptiven Atomkrieg” gegen den Iran, weil damit der Dritte und letzte Weltkrieg ausgelöst werden könnte, und fordert alle friedliebenden Menschen zum Widerstand auf. Chossudovsky ist ein kanadischer Professor an der Universität Ottawa. Internationale Bekanntheit erlangte er durch globalisierungskritische Publikationen, die in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt worden sind. Schon US-Präsident George W. Bush verwendete den Begriff “Präemptivschlag” gegen den Irak als er behauptete, von dort stehe unmittelbar ein Angriff bevor. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 06.01.2012 Arbeitete das NSU-Trio mit einem US-geführten Terrornetzwerk zusammen? Das Zwickauer Trio, das nach einem aufgefundenen Video als Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) bezeichnet wird, besteht aus rätselhaften Menschen: Die beiden Haupttäter Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sollen zwischen 2000 und 2006 insgesamt neun Immigranten am helllichten Tag ins Gesicht geschossen haben – in jedem einzelnen Fall eine kaltblütige Hinrichtung. Als sich aber am 4. November 2011 ein einzelner Polizist dem Wohnwagen näherte, in dem sie sich nach einem Banküberfall verborgen hielten, gerieten sie angeblich in Panik, steckten das Gefährt in Brand und töteten sich gegenseitig. Obwohl sie ein ganzes Waffenarsenal – eine Maschinenpistole, zwei Pumpguns, mehrere Pistolen beziehungsweise Revolver – bei sich hatten, mit dem sie sich leicht den Weg hätten freischießen können. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 06.01.2012 Das neue Jahr begann mit einem deutlichen Signal an alle Anleger – doch bedauerlicherweise war es kein gutes: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nun endgültig die Weichen gestellt, um von einem strikten Stabilitätskurs in der Tradition der Bundesbank Abschied zu nehmen. »Die EZB mag ihren Standort zwar in Frankfurt haben, doch auf ihren Fluren weht längst der Geist der Banca d’Italia«, schrieb dieser Tage ein deutscher Finanzjournalist goldrichtig. Mit der Berufung des Belgiers Peter Praet zum neuen Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank werden alle hochkarätigen Positionen im Direktorium der vermeintlichen Euro-Hüter von Vertretern aus stark insolvenzgefährdeten Staaten besetzt. An der Spitze steht Mario Draghi aus Italien – einem Land mit der zweithöchsten Verschuldung in der Euro-Zone nach dem de facto bankrotten Griechenland. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 06.01.2012 Bei allem üblichen Theaterdonner ist auf der Koreanischen Halbinsel derzeit ein Entspannung in den innerkoreanischen Beziehungen in Aussicht. Und mehr noch: eine Wiedervereinigung des geteilten Landes im zweiten Jahrzehnt des 21.Jahrhunderts erscheint auf einmal durchaus realistisch. [weiterlesen auf Radio Utopie]
  • 06.01.2012 IranGermanRadio: Berlin (IRNA) - Am Mittwoch fand in Berlin eine Pressekonferenz von 4 Gegnern der Regierung von Baschar al-Assad statt, die ein syrischer Reporter in Deutschland aus Protest gegen die Einseitigkeit dieser Sitzung verließ. Einem Bericht zufolge hat der 80-jährige Ahmad Afani, der seit 1957 in Berlin lebt und als ältester arabischer Reporter in Deutschland gilt, beim Verlassen des Raumes mit lauter Stimme gesagt, dass die meisten syrischen Bürger keine ähnliche Lage wie in Lybien oder im Irak wollten. Bei seinem Interview mit dem IRNA-Reporter unterstrich er: „Bei dieser Sitzung hat der Moderator den Grundsatz der Unparteilichkeit nicht eingehalten. Mir wurde nicht erlaubt meine Fragen an die Regierungsgegner zu stellen. Dabei hätte ich die Erlaubnis dazu erhalten müssen.“ Er hob hervor, dass er wegen dem Ereignis am Mittwoch seine schriftliche Beschwerde an die Parlamentarischen Union für Reporter in Deutschland leiten werde und ergänzte: "Ich hatte an diejenigen, die in dieser Sitzung gegen Syrien Behauptungen aufgestellt haben, Fragen, die hätten beantwortet werden müssen. Aber ich fand keine Gelegenheit dazu.“ „Als ein erfahrener Reporter bin ich der Ansicht, dass ich in einer Pressekonferenz die Erlaubnis habe meine Fragen zu stellen. Die Sitzung darf nicht einseitig sein und alle Fragen müssen beantwortet werden. Die Redner müssen das Vermögen haben eine oppositionelle Stimme zu hören“, sagte Afani.
  • 06.01.2012 Ken Jebsen, die Fortsetzung: Die genauen Umstände seiner Entlassung werden vor Gericht thematisiert. POTSDAM - Der Fall Ken Jebsen setzt sich auch im gerade begonnenen Jahr fort. Die Kündigung des vergangenen November vom RBB gefeuerten Moderators, der zehn Jahre lang die Sonntagssendung „Ken FM“ auf Radio Fritz präsentierte, wird am 16. Januar vor dem Arbeitsgericht Potsdam verhandelt. Der RBB hatte sich 23. November vergangenen Jahres von Jebsen getrennt, weil dieser laut Pressemitteilung „verbindliche Vereinbarungen über die Gestaltung der Sendung wiederholt nicht eingehalten“ habe. „Ken FM“ stand unter genauerer Beobachtung der RBB-Chefetage, nachdem der Sender seinen Moderator gegen Anschuldigungen des Publizisten Henryk M. Broder verteidigt hatte, Jebsen sei Antisemit und leugne den Holocaust. [weiterlesen auf Märkische Allgemeine]
  • 06.01.2012 Seit 3. Dezember quält mich die Frage aller Fragen, was das neue Jahr 2012 betrifft und ich martere mir das Hirn was die Antwort sein könnte. Nein, es ist nicht die Frage, wann das erste Land den Euro verlässt, ist es Griechenland oder doch Italien? Wie lange der Euro überhaupt noch hält, werden die Euro-Turbos endlich ihre Niederlage eingestehen? Wie lange kann Washington seine Schulden erhöhen, bis niemand mehr ihnen Geld leiht? Wann wird Usrael den Iran angreifen, jetzt bald oder erst im Herbst? Oder haben die Mayas mit ihrem Kalender und der Prognose des Weltuntergangs am 21. Dezember doch recht und müssen wir uns darauf vorbereiten? [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 06.01.2012 Philipp Hildebrand hat erstmals heute zu den Vorwürfen über Insider-Trading Stellung genommen. Um 16:00 Uhr gab er in den Räumlichkeiten der Schweizer Nationalbank eine auserordentlichen Pressekonferenz, die bis auf den letzten Platz von Journalisten gefüllt war. Er wurde durch Dr. Hansueli Raggenbass begleitet, den Präsident des Bankrats. Zusammengefasst war seine Antwort auf die Devisenspekulationen, seine Frau hätte diese ohne sein Wissen getätigt, ausserdem wäre nur eine strafbare Handlung begangen worden, nämlich durch den Mitarbeiter der Bank Sarasin, der seine Kontoauszüge weitergab. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 06.01.2012 Zwei neue Explosionen haben sich am Donnerstag in schiitischen Wohnvierteln der irakischen Hauptstadt Bagdad ereignet. Die Gesamtzahl der Toten bei den vier Explosionen beträgt nach den jüngsten Angaben 21. Weitere Dutzende Menschen erlitten Verletzungen, meldet AFP unter Hinweis auf die irakische Polizei und auf Mediziner. Zuvor war von zwei Explosionen in Sadr-City, dem schiitischen Wohnviertel von Bagdad, berichtet worden. Dort explodierten ein vermintes Kraftrad und eine Sprengladung am Straßenrand. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 06.01.2012 Wulff Klappe die dritte. Und langsam wird es auch langweilig, wirklich neue Informationen gibt es gerade nicht. Dafür wiederholen sich alle Medien gegenseitig, und das extrem. Ich möchte nun zweit Artikel noch zum Thema veröffentlichen, Obwohl es sich fast erübrigt. Ich bin schon meine Aufmerksamkeit am hochschrauben ob ich irgendwo etwas finde was mit der „Wulff“-Aktion überbelendet werden soll…

    Wer sagt die Wahrheit: "Bild" oder Wulff? Die Tageszeitungen kommentieren auch heute die anhaltende Debatte um Bundespräsident Wulff. Sie betonen das Dilemma, in dem die Deutschen nun stecken. Sollen sie einem Boulevardblatt glauben oder dem Staatsoberhaupt? Das habe Deutschland nicht verdient, meinen Kommentaroren. [weiterlesen auf Tagesschau.de]

    Noch-Bundespräsident Christian Wulff bleibt auch nach seinem umstrittenen Fernsehauftritt unter Druck. Die Opposition hält Wulffs Erklärungen für unzureichend, die Bild-Zeitung widerspricht seinen Aussagen. Und in der Bevölkerung verliert das deutsche Staatsoberhaupt rapide an Rückhalt, weil nun ans Tageslicht kommt, was lange unter den Teppich gekehrt wurde. Erinnern Sie sich noch daran, wie mies Wulff Menschen wie Thilo Sarrazin und Johannes Heesters behandelte? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 06.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ ARD-Umfrage: Mehrheit der Deutschen will Wulff zweite Chance geben +++ Papademos: Griechenland droht katastrophales Ende +++ Irankrieg: US-Truppenaufmarsch in Israel +++

  • 05.01.2012 Libyen Update: Schon wieder kann ich euch ein paar Neuigkeiten zum Thema Libyen präsentieren. Ist schon beeindruckend was ich alleine finde, wenn man dazu mal schaut das es unseren „Qualitätsmedien“ keine Erwähnung wert ist. Wie z.B. das der NTC wieder einen neuen Militärchef hat. Oder das ein... [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 05.01.2012 Info: Alle Aktuellen Sendungen der Woche von Illunitai Fakes & Fakten und Infokrieg.tv sind nun unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar. WakeNews Radio sendet erst wieder ab dem 10.01.2012. Außerdem sind auf der Seite [Dokumentationen] neue Filme verfügbar.
  • 05.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 04.01. SOPA
  • 05.01.2012 Banken: Die Ruhe vor dem Sturm. Kapitalerhöhungs-Katastrophe bei Unicredit. Europäische Banken brauchen dieses Jahr über 100 Milliarden. Besonders betroffen: die PIGS-Häuser. Investoren bei Kapitalerhöhungen zurückhaltend. Die Misere der Banken spiegelt die Geldsystemkrise. 2012 wird das Jahr der Entscheidung. [weiterlesen auf MMNews]
  • 05.01.2012 Was immer westliche Kriegsjournaillen zur Rechtfertigung neokolonialer Unterwerfungspolitik des transatlantischen Bündnis gegenüber Afrika und anderen Teilen der Welt ihren Konsumenten servieren, so kann in fast jedem Fall unbesehen davon ausgegangen werden, dass es sich um ganz dreckige Verdrehungen des tatsächlichen Geschehens und der Ziele der unter falscher Flagge ablaufenden Demonstrationen handelt. So auch in Syrien. Von den behaupteten über 5.000 Toten für die westliche Qualitätsmedien wie Al-Jazeera, Al-Arabia, ABC, CNN, Tagesschau, Spiegel und Zeit, die syrische Assad-Regierung beschuldigen,sind von vorne bis hinten zusammengelogen und unter Zuhilfenaahme von Telefonbüchern zusammengestellt worden. Ein Skandal, wie sich auch der UN-Menschenrechtsrat zu einem willfährigen Werkzeug der US-amerikanischen Propaganda missbrauchen lässt westliche Kriegsvorbereitungen gegen Syrien weiter anheizt. [weiterlesen auf Nachtwandler]
  • 05.01.2012 Das musste einfach schiefgehen. Während Israel unverändert weiter Palästinenser ermordet und seine Gotteskrieger sich durch intensive Studien und ausgemachte Pöbeleien dafür fit machen auch formal die Macht zu übernehmen, boomt der Baumarkt an der Grenze zum Libanon. Wie irgendjemand aus israelischen Armeekreisen mitteilte, will man mit einem einen Kilometer langen Mauerbau eine Lücke zwischen dem israelischen Metulla und dem libanesischen Kfar Kila schließen, weil man sich durch neue, hohe Gebäude die in Kfar Kila errichtet wurden, bedroht fühlt. Diese Gebäude, so schließt Israel messerscharf, könnten auch angewendet werden um in Richtung Israel zu schießen. Erinnert irgendwie an die Kriegspropaganda gegen den Iran, dessen Forschung zur friedlichen Nutzung der Kernenergie, von Israel mit der unbewiesenen Kriegsgrundbehauptung konterkarriert wird, der Iran baue an einer Atombombe.[weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 05.01.2012 Info: Auf meinen Sonderseiten, [10 Jahre 9/11] und [Oslo Infos], gibt es Aktualisierungen (Neuigkeiten). Auf der Seite [10 Jahre 9/11] dafür nach ganz unten zu den Neuigkeiten scrollen.
  • 05.01.2012 Das BRD-GmbH-Märchen. Nach einigen internen Chat-Diskussionen kam ein Freund auf mich zu und wollte meine genaue Position zum Thema BRD-GmbH erfragen, weil ich mich augenscheinlich nicht mit dieser These anfreunden kann. Er gab mir dazu auch einen Link zur Hand, welchen ich im folgenden Artikel behutsam analysieren werde. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 05.01.2012 Infokrieg.tv: BRÜSSEL, 4. Januar (AFP) – Im Atomstreit mit dem Iran hat sich die Europäische Union nach Angaben von Diplomaten im Grundsatz auf ein Ölembargo gegen Teheran verständigt. Vor einem Treffen der EU-Außenminister am 30. Januar sei aber noch “eine Menge Arbeit zu tun”, sagte ein Diplomat in Brüssel der Nachrichtenagentur AFP. Wann die Sanktion in Kraft treten soll, war demnach noch nicht klar.

    PEKING, 4. Januar (AFP) – China hat die von den USA neu verhängten Sanktionen gegen den Iran kritisiert. China sei gegen Sanktionen nur eines Staates gegen andere Länder, sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Mittwoch in Peking. Nationales Recht dürfe nicht über internationales Recht gestellt werden. US-Präsident Barack Obama hatte am Samstag neue Sanktionen gegen die iranische Zentralbank und den Finanzsektor des Landes in Kraft gesetzt, um Teheran wegen seines umstrittenen Atomprogramms weiter unter Druck zu setzen. Auch die Europäische Union erwägt derzeit weitere Sanktionen gegen den Iran. Die Spannungen zwischen dem Iran und dem Westen waren zuletzt deutlich gestiegen, weil Teheran damit gedroht hatte, im Fall von Sanktionen gegen seine Ölexporte die strategisch wichtige Meerenge von Hormus zu sperren. Auch testete der Iran bei einem Marinemanöver im Persischen Golf Raketen. China ist traditionell ein enger Verbündeter des Iran und zugleich der wichtigste Handelspartner des ölreichen Landes.
  • 05.01.2012 Griechenland droht ganz unverhohlen mit dem Austritt aus dem Euro. Einige Skeptiker lachen zwar, allerdings sollte man sich die Frage stellen, wer lacht eigentlich am längsten? In welcher Situation befinden sich die Griechen im Augenblick und welche Perspektiven bieten sich eigentlich bei einem Verbleib im Euro. Reden wir hier wirklich von einer möglichen Rettung, oder dem Ausweiden eines ehemals souveränen Staates durch die Finanzhydra? [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 05.01.2012 gulli.com: Das hat das Weiße Haus nun offiziell klar gestellt und anders lautende Meldungen dementiert. Obama soll diesen Berichten zufolge mindestens zwei mal als 19 Jähriger unter dem Namen "Barry Soetero" mit anderen "Chrononauten" im Auftrag der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) den Roten Planeten besucht haben. Die Anschuldigungen kommen hauptsächlich von den zwei ehemaligen "time-travelling government agents" Andrew D. Basiago und William Stillings. Das weiße Haus betont, dass Obama nur dann den Mars besucht haben könnte, wenn das Ansehen der Zeichentrickfigur "Marvin der Marsmensch" als Beweis zählt. Gut, dass das geklärt ist.
  • 05.01.2012 Die Befürworter der anlasslosen Vorratsdatenspeicherung stoßen EU-weit zunehmend auf Ablehnung. Von der für Deutschland nun abgelaufene Frist lassen sich die Gegner der strittigen Praktik nicht beeindrucken. Laut der Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger wird in EU-Kreisen aktuell an einer Änderung des Vorgabenblattes gearbeitet. Erst dann stehe eine Änderung nationalen Rechts an. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 05.01.2012 gulli.com: Initiiert wurde diese Bestrebung von den Ländern Belgien, Bulgarien, Estland, Spanien, Österreich und Schweden. Sie soll es ermöglichen, dass Mitgliedsstaaten ohne Rechtshilfegesuch in anderen EU-Ländern Telefon und E-Mail abhören, sowie Standortdaten in Echtzeit auswerten können. Vorgesehen ist auch, dass die Ablegung eines Gesuches erschwert werden soll. Das heißt: Beispielsweise könnte sich der französische "Police Municipale" direkt ans Bundeskriminalamt (BKA) wenden, damit dieser konkrete Überwachungsaufgaben für die französischen Ermittler erbringen muss. Dieses Vorhaben soll zunächst vom Rat verabschiedet werden, um es dann im EU-Parlament weiter behandelt zu können. Kritische Stimmen befürchten jedoch, dass mit der neuen Richtlinie, die immer weiter ausufernde Überwachungspraxis der EU-Mitgliedstaaten, über den Umweg der Europäischen-Union standardisieren werden soll.
  • 05.01.2012 Amerikas Drohnenkriege in Afrika: Zahlreiche geheime Rollbahnen und Drohnen-Basen. »Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen haben die amerikanischen Behörden den Kontakt zu einer Drohne verloren. Dieses Mal kam es zum Absturz eines glühenden Objekts auf die Seyschellen im Indischen Ozean...« Im Jahr 2009 schloss das Pentagon mit der Regierung des [aus 115 Inseln bestehenden] Inselstaates Seyschellen ein Abkommen über die Errichtung einer Drohnen-Basis in der Nachbarschaft des zivilen Flughafens des Landes. Diese Basis wird von der amerikanischen Luftwaffe verwaltet. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 05.01.2012 Über versteckte Botschaften und perverser Symbolik in den Medien habe ich schon öfters berichtet. Hier ist wieder so ein harmloses Versehen, dass man nicht falsch interpretieren und überbewerten soll. Der französische Kleiderversand La Redoute hat am 4. Januar auf ihrer Webseite mit Kinderbekleidung einen nackten Mann auf einem Foto gezeigt. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 05.01.2012 Fulford-Update vom 02.01.2012 — Das Jahr des Feuerdrachen (Wie immer mit Skepsis lesen)
  • 05.01.2012 Durch neue Erkenntnisse die heute bekannt wurden, über die Devisengeschäfte von Nationalbank Präsident Philipp Hildebrand, geht der Skandal nun in die zweite Runde. Es handelt sich offensichtlich doch um Insider-Handel und auch um die Unwahrheit. Laut Weltwoche hat Hildebrand selber die Geschäfte veranlasst und nicht seine Frau, obwohl sie gestern im Schweizer Fernsehen etwas anderes gesagt hat. Die Wochenzeitung will morgen Donnerstag die Beweise in Form von Kontoauszügen dafür liefern. Ist damit die Glaubwürdigkeit von Hildebrand völlig dahin und muss er zurücktreten? [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 05.01.2012 Irakkrieg beendet? Amerikanischer Marineinfanterist selbstkritisch über die Zerstörung Falludschas. Der amerikanische Marineinfanterist Ross Caputi erinnert sich an die Ereignisse im Zusammenhang mit der Belagerung und Zerstörung der irakischen Stadt Falludscha im Jahr 2004, bei der tausende von Menschen getötet, hunderttausende vertrieben und die Stadt mit chemischen Kampfstoffen vergiftet wurde. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 05.01.2012 KenFM über: Christian & der Wulff
  • 05.01.2012 Thema Wulff, Klappe die zweite. Gestern sollte der Befreiungsschlag kommen. Ein kurzes Interview, gesendet auf ARD und ZDF. Dieses Interview war aufgezeichnet, und somit konnte in Ruhe alles so dargestellt werden, wie es gebraucht wurde. Und schon jetzt wird in Frage gestellt ob das richtig war. Hätte sich Wulff nicht eher einer Pressekonferenz stellen sollen? Fragen über Fragen die jeder für sich selbst beantworten muss. Die Umfrage werte zeigen, das mittlerweile die Mehrheit der Deutschen für einen Rücktritt sind. Und man sieht wiedermal, das Politik ein Tagesgeschäft ist. Man kann geteilter Meinung sein, ob dies eine Kampagne ist um Wulff abzusägen, weil er die ESM Gesetze stoppen wollte. Oder ob er einfach nur in Überheblichkeit Fehler gemacht hat, und versucht hat in Situationen seinen Vorteil rauszuholen, und dabei ertappt wurde. Hier ein paar links dazu:

    Interview mit Politikberater Michael Spreng

    Das gesamte Gespräch mit Christian Wulff

    Mehrheit für Wulffs Rücktritt

    "Bild" widerspricht Wulff

    Es ist schon merkwürdig. Nun sind sich alle wieder einig: Christian Wulff ist als Bundespräsident untragbar geworden. Immer mehr Politiker äußern sich eindeutig, einzelne fordern jetzt den Rücktritt der »Witzfigur«. Und die Medien? Sie schäumen! Nach dem Bekanntwerden mehrerer Versuche Wulffs, Veröffentlichungen über sein Privatleben zu verhindern, steht in Sachen Pressefreiheit kein Stein mehr auf dem anderen. Zu Recht. Das ist keine Frage. Politiker und Bundespräsidenten haben nichts zu suchen in den Entscheidungsetagen großer Zeitungs- und Fernsehredaktionen. Doch was steckt wirklich hinter der seit Wochen dauernden Aktion gegen Angela Merkels Kronprinzen aus Schloss Bellevue, dessen »Hannover Connections« und Privatangelegenheiten sowohl bei den Boulevardmedien als auch bei einigen Politikerkollegen bei seinem Amtsantritt doch schon weitgehend bekannt gewesen sein dürften? [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 05.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Riesenskandal in der Schweiz: Nationalbankchef soll zurücktreten +++ Finanzkrise Griechenland: Wachsende Armut und Pressesterben +++ Norwegen: Tonnenweise tote Fische am Strand +++

  • 04.01.2012 Libyen Update: Heute gibt es nicht ganz so viel über Libyen zu berichten, aber das was ich gefunden habe will ich euch nicht vorenthalten. Der grüne Wiederstand scheint nun wieder Boden zu gewinnen, und das sollte uns freuen. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 04.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 03.01. Laacher See+ Heringssterben
  • 04.01.2012 Andreas Popp – Iran Krieg – Die Anzettelung des Dritten Weltkrieges? Die Führung eines totalen Krieges gegen den Iran, in dem auch Atomsprengköpfe zum Einsatz kommen sollen, wird seit 2005 auf den Reißbrettern des Pentagons geplant. Wenn es zu diesem Krieg käme, ginge der ganze Mittlere Osten bis nach Zentralasien in Flammen auf, und die Menschheit würde in den Dritten Weltkrieg gestürzt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 04.01.2012 Moskau (IRIB/Interfax) – Russland hat vor mehreren Monaten den Militärattache des israelischen Regimes wegen Spionageaktivitäten in Moskau aus dem Land verwiesen. Die dadurch entstandenen Spannungen in den Beziehungen Russlands mit dem israelischen Regime wurden nach 4 Monaten enthüllt. Einer Quelle im Außenministerium des zionistischen Regimes zufolge wurde der israelische Militärattache Vadim Leiderman im Mai 2011 wegen Spionageaktivitäten in der Hauptstadt Russlands aus dem Land verwiesen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 04.01.2012 Damaskus – Es soll der vierte Anschlag auf eine Pipeline seit Beginn des Aufstands gegen Präsident Baschar al-Assad sein: Nahe Rastan ist eine Gas-Leitung explodiert. Die Stadt liegt in der zentralsyrischen Provinz Homs, die als Hochburg des Protests gilt. Die Regierung sprach von einem Attentat. Verantwortlich machte sie „eine bewaffnete Terroristengruppe“. Sie habe die Pipeline gesprengt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Damit seien nun zwei Kraftwerke abgeschnitten. Jetzt könnten 400 Megawattstunden Strom weniger produziert werden, die Stromsperre würde sich um eine Stunde pro Tag verlängern, hieß es in der Meldung. Wie die Nachrichtenagentur AP meldete, gab es keine Verletzten. [weiterlesen auf Staseve]
  • 04.01.2012 Hillary Clinton gesteht: Al-Kaida wurde von den USA gegründet und finanziert . In diesem Video gibt Hillary Clinton zu, dass die Al-Kaida von der USA gegründet und finanziell unterstützt wurde. Sie bezeichnet diese Schandtat als gute Investition im Kampf gegen die Sowjetunion. [anschauen auf Medien Lügen]
  • 04.01.2012 Ron Paul in Iowa knapper Dritter. Zum Sieg in Iowa hat es für Ron Paul nicht ganz gereicht. Der einzige in den beiden großen Parteien zur Präsidentschaftswahl angetretene Friedenskandidat hat zwar junge Wähler mit seiner Botschaft von Frieden und Freiheit und seinem gegen das korrupte Establishment gerichteten Wahlkampf begeistern können. Doch die Medienmaschine des Establishments war erfolgreich darin, Ron Paul bei gesetzten Wählern so weit schlecht zu machen, dass es zum Sieg nicht ganz gereicht hat. Insbesondere bei regelmäßigen Zuschauern von Fox News sowie älteren Wählern und Wählern mit hohem Einkommen schnitt Ron Paul zu schlecht ab, um in Iowa den Sieg davontragen zu können. [weiterlesen auf nocheinparteibuch]
  • 04.01.2012 Massive anti-syrische Propaganda-Lüge entlarvt. Die Propaganda-Organisationen der zionistisch-wahhabitischen Koalition zur Vorbereitung eines Krieges gegen Syrien behauptet, über 5.000 Tote habe es im Zusammenhang mit den Bemühungen zum Regime Change in Syrien bisher gegeben. Auch Navi Pillay und der UN-Menschenrechtsrat verbreiten diese Behauptungen und forderten die Ergreifung kriegsvorbereitender Maßnahmen gegen Syrien im UN-Sicherheitsrat. Durch eine Nachprüfung konnte nun gezeigt werden, dass die Behauptungen schlicht zusammengelogen sind. [weiterlesen auf nocheinparteibuch]
  • 04.01.2012 Deutschland : Supervulkan vor dem Ausbruch? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Daily-Mail sondern auch Wissenschaftler auf der ganzen Welt. Mit einer vergleichbaren Größe wie der des Mount Pinatubo, welcher bei seinem Ausbruch 1991 eine globale Abkühlung von 0,5° C brachte, redet man schon von einem echten Schwergewicht. Dieses Monster bricht alle 10 – 12.000 Jahre aus und der letzte Ausbruch liegt 12.900 Jahre zurück, so Daily-Mail weiter. Mit einem Ausbruch muss jederzeit gerechnet werden. Aktuell werden ungewöhnliche Aktivitäten am Laacher See in der Nähe von Bonn festgestellt. [weiterlesen auf Infokrieger News]

    Schaut dazu auch: Neuigkeiten statt Nachrichten 03.01. Laacher See+ Heringssterben
  • 04.01.2012 Iran bittet EU um Termin für Wiederaufnahme von Atom-Gesprächen. TEHERAN/BRÜSSEL, 3. Januar (AFP) – Der iranische Armeechef Ataollah Salehi hat die USA davor gewarnt, einen ihrer Flugzeugträger zurück in den Golf zu schicken. Die amtliche Nachrichtenagentur Irna zitierte den General am Dienstag mit den Worten, der Iran habe “nicht die Absicht, diese Warnung zu wiederholen”. Teheran bat zugleich die Europäische Union um einen Termin für die Wiederaufnahme der Gespräche über sein Atomprogramm. “Wir raten dem US-Flugzeugträger, der die Meerenge von Hormus durchfahren hat und sich jetzt im Golf von Oman befindet, nicht in den Persischen Golf zurückzukehren”, sagte Salehi laut der Internetseite der Armee. Der Generalstabschef Hassan Firusabadi kündigte an, dass die sogenannten Revolutionsgarden “bald” ihre eigenen Manöver in der Golfregion abhalten würden. Die Eliteeinheit ist für die Golfregion zuständig. [weiterlesen auf infokrieg.tv]
  • 04.01.2012 Nach Ansicht des Chaos Computer Club (CCC) sind auch aktuelle Versionen des sogenannten "Staatstrojaners" sowie deren Einsatz - entgegen Behauptungen aus Regierungskreisen, die Standards seien in den letzten Jahren maßgeblich gestiegen - stark fehlerhaft. Die Hacker-Vereinigung nimmt dies zum Anlass, ihre Ablehnung derartiger Software auch für die Zukunft zu betonen. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 04.01.2012 CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat neben dem Verbotsverfahren für die NPD auch eine entsprechende Überprüfung der Linkspartei vorgeschlagen. Dobrindt schlug außerdem vor, das Grundgesetz so zu ändern, dass bei einem Verbotsverfahren staatliche Zuschüsse für die betroffene Partei. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 04.01.2012 Medienberichten zufolge verabschiedete die Republik Weißrussland kürzlich ein Gesetz, dass es für Bürger und Bewohner des Landes illegal macht, auf ausländische Websites zuzugreifen oder diese - insbesondere kommerziell - zu nutzen. Zuwiderhandlungen werden als Ordnungswidrigkeit behandelt und mit Bußgeldern von bis zu umgerechnet 100 Euro belangt. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 04.01.2012 Peinlich – nicht einmal seine Freunde wollten den Geburtstag des Euro so richtig feiern. Sechs von zehn Deutschen mögen ihn nicht, 85 Prozent halten ihn für einen »Teuro«. Daran kann auch statistische Kosmetik nicht viel ändern. Tatsächlich ist die Gemeinschaftswährung ein Produkt aus Mauschelei und Trickserei. Als der Euro kürzlich seinen zehnten Geburtstag feierte und nicht einmal der Bundesfinanzminister gratulieren wollte, erschienen in den Medien die Bilder aus jener legendären Neujahrsnacht 2002: Die ersten Deutschen hatten sich nagelneue Euro-Banknoten aus den Geldautomaten besorgt. Manche jubelten, andere verfolgten die Währungsumstellung schon damals mit sehr gemischten Gefühlen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 04.01.2012 Kriegsvorbereitungen stoppen! Embargos beenden! Solidarität mit den Völkern Irans und Syriens! Liebe Leser, die Zeichen aus dem Nahen Osten für einen weiteren noch wahnsinnigeren Krieg der NATO mehren sich. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Es ist unser aller Pflicht zu verhindern, dass auch Deutschland sich an Krieg, Kolonialisierung und Chaos beteiligt. Ich gehöre zu den Erstunterzeichnern dieses heute überall veröffentlichten Aufrufs einer breiten Allianz von Bürgern. Bitte schließt Euch an. [Unterzeichnet hier]. Nutzen wir das Internet als unser Medium. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 04.01.2012 Vor wenigen Tagen erst wurde darüber berichtet, dass im deutschen Gesundheitswesen jeder vierte Euro für Verwaltungsausgaben aufgewendet wird. Die Krankenkassen verursachten nicht nur in ihren eigenen Unternehmen Bürokratie, sondern in der gesamten Branche - etwa bei Apotheken, Arztpraxen oder Krankenhäusern, heißt es. Neben den offiziellen angegebenen Verwaltungskosten in Höhe von 9,5 Milliarden Euro kämen deshalb noch weitere 18 Milliarden Euro hinzu, die bisher nirgendwo veranschlagt seien. Nun legt eine Ärzteorganisation nach. Das Hippokranet ist das Netzwerk des Ärztenachrichtendienstes und hat mehr als 49.000 Mitglieder. Der nachfolgende Erfahrungsschatz spricht für sich und muss nicht weiter kommentiert werden. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 04.01.2012 In den USA wurde eine anscheinend neue Parasitenfliege entdeckt die es auf Honigbienen abgesehen hat. Sie nistet ihre Eier an die Biene, die darauf wenn sie „infiziert“ ist den Bau verlässt, und sich daraufhin wie ein Zombie verhält. Mit den Eiern am Körper waren die Bienen ausgeschwirrt und hatten sich mit anderen kranken Bienen in der Nähe von Lichtquellen versammelt. Befallene Tiere liefen ständig im Kreis herum, ohne jeden Orientierungssinn, beschreibt Andrew Core in der Mitteilung. "Sie strecken ununterbrochen ihre Beine aus und fallen dann hin. Sie sehen aus wie Zombies."
  • 04.01.2012 Eine gegen die rechte Szene gerichtete Website wurde gestartet. Die Hacker Gruppe-Anonymous haben auf nazi-leaks.net unter anderen Listen mit NPD Spendern veröffentlicht. Die NPD prüfe den Fall noch, werde aber wohl Anzeige erstatten. Unter anderem standen am Montag auch Listen mit Kunden rechter Versandhäuser, Kontakte der Zeitschrift Junge Freiheit und interne E-Mails der NPD. Bei der Website nazi-leaks.net handelt es sich um ein Blog, wo Nutzer per E-Mail Informationen einreichen können.
  • 04.01.2012 Geht die Ära Wulff zu Ende? Die CDU-Politikerin Lengsfeld legte ihm nun einen Rücktritt nahe. "Die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung kann ihn nicht mehr ernst nehmen", sagte die einstige DDR-Bürgerrechtlerin dem "Handelsblatt". "Es braucht keine neue Enthüllung, um sicher zu sein, dass Wulff gehen muss." Jede Stunde, die sich Wulff länger an das Amt klammere, das er nie habe ausfüllen können und das er fast irreversibel geschädigt habe, schade der demokratischen Kultur. Komisch sind die Aussagen allemal. Er habe das Amt nie ausgefüllt, ist komisch vor dem Skandal wurde er doch immer gelobt als Bundespräsident. Nicht das ich meine er müsste bleiben. Er hat Mist gebaut und muss dafür gerade stehen. Und sein Verhalten legt nicht unbedingt das eines Bundespräsidenten nahe, aber trotzdem kommt mir das alles schon wie eine Kampagne gegen ihn vor.

    Noch-Bundespräsident Christian Wulff (CDU) hat gegen einen Facebook-Nutzer Strafanzeige wegen »Verunglimpfung des Bundespräsidenten« (§ 90 StGB) gestellt. Das LG Dresden wird am 11. Januar 2012 darüber mündlich verhandeln. Dem Majestätsbeleidiger drohen bis zu fünf Jahre Haft. In der Geschichte der Majestätsbeleidigung hängt diese untrennbar mit der Geschichte der Zensur zusammen. Mit moderner und zeitgemäßer Demokratie hat der altertümliche Paragraph nichts mehr zu tun. Er wird von den Herrschenden vielmehr stets dazu genutzt, um missliebige Meinungen zu unterdrücken. Das sieht man auch im vorliegenden Fall. Es geht um ein Foto, auf dem die umstrittene Frau des Bundespräsidenten den Arm so hochreißt, dass der unbefangene Beobachter dieses für den »Hitlergruß« halten könnte. [weiterlesen auf KOPP Online]

    Wulff Schlachtfest : Wollte er den ESM nicht unterzeichnen? Das mediale Schlachtfest um den Bundespräsidenten Christian Wulff nimmt immer bizarrere Formen an. Auch ich bin auf diesen Zug aufgesprungen, was aber eher persönliche Gründe hatte. Wird hier aber vielleicht im Augenblick jemand geschlachtet, weil er tatsächlich seine Stimme für etwas mehr Demokratie erheben wollte? Dann ist es an den alternativen Medien, diesen Mann zu unterstützen. [weiterlesen auf Infokrieger News]

    Christian Wulff war bis zu seiner zweiten Heirat ein guter Ministerpräsident in Nieder-sachsen. Er hat viel bewegt und Ruhe ausgestrahlt. Das hat sich allerdings seit seiner zweiten Heirat verändert. Seitdem ist Wulff – vor allem als Bundespräsident – für manche politische Pirouette ("Islam gehört zu Deutschland" u.a.) kritisiert und unverständlich geblieben. Darauf bezieht sich aber die öffentliche Kritik nicht, sondern auf sein angeblich angreifbares Privatverhalten mit Unternehmern. [weiterlesen auf GoldSeiten Blog]

    Unabhängig davon, wie man seine Verfehlungen einschätzt, sollte sich der kritische Beobachter fragen: Cui bono? Wer profitiert eigentlich von diesen Ereignissen, die nun ach so urplötzlich "aufgedeckt" werden? Wollte der Bundespräsident die ESM-Gesetze stoppen? [weiterlesen auf MMNews]
  • 04.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Marokko: Erstmals islamistische Regierung +++ Kreditverhandlungen: Griechenland droht mit Ausstieg aus dem Euro +++ EZB: Asmussen durchgefallen, Belgier Peter Praet wird neuer Chefvolkswirt +++

  • 03.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten vom 02.01. – USA Spezial
  • 03.01.2012 MOSKAU, 02. Januar (RIA Novosti).Ein Erdbeben der Stärke 4,2 hat am Montag 10.30 Uhr Ortszeit (03.30 Uhr MEZ) die russische Teilrepublik Tuwa im Südosten Sibiriens heimgesucht, teilt der Pressedienst des örtlichen Zivilschutzes mit. Das Epizentrum des Erdbebens lag 130 Kilometer nordwestlich des Dorfes Saryp-Sep im Rayon Kaa-Chem. Im Epizentrum gab es nach Angaben des Zivilschutzes Schläge der Stärke 4,2. In den Ortschaften waren weniger als zwei Stärkegrade gemessen. Es liegen keine Angaben über Verletzte bzw. Sachschäden vor. Am Vortag hatte sich 70 Kilometer nordöstlich des Dorfes Saryp-Sep ein etwa ebenso starkes Beben ereignet. [weiterlesen auf Staseve]
  • 03.01.2012 - 2012: Jahr des Dritten Weltkrieges – oder Beginn des Zeitalters der Vernunft? Anstatt duckmäuserisch zuzusehen, wie die Ostausweitung der NATO und der EU mit ihren offen aggressiven Projekten einen Krieg mit Rußland und China heraufbeschwört, sollte Deutschland auf eine langfristige wirtschaftliche Kooperation mit den Ländern Asiens setzen. Wir fordern eine sofortige Volksabstimmung über die Rückgewinnung der Souveränität über eine neue D-Mark und die Frage, ob Deutschland an Institutionen beteiligt sein soll, deren Politik auf den Dritten Weltkrieg hinausläuft. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 03.01.2012 In einem Video von 2 sehr mutigen, schlauen und aufgeweckten Mädchen, die das System in ihrem sehr jungen Alter bereits durchschaut haben, und in einfachen Worten auf viele Missstände die uns allen fehlen hinweisen. Einfach toll. Wären doch mehr von den jungen Leuten so bei der Sache, das würde Vieles einfacher machen. [anschauen auf derhonigmannsagt]
  • 03.01.2012 CCC-Vortrag: „Politik hacken“Alexander Müller, Bärwulf Kannitschreiber, Montserrat Graupenschläger: Politik hacken - Kleine Anleitung zur Nutzung von Sicherheitslücken gesellschaftlicher und politischer Kommunikation. Klassischer Protest, konventionelle Demos, Online-Petitionen und Bürgerinitiativen werden seit einiger Zeit durch neue Instrumente der politischen Partizipation ergänzt. Deren Stärke liegt in dezentraler Organisation, Kommunikationsguerilla-Aktionen, diskursiver Intervention und kollaborativer Spontaneität. Der Vortrag stellt anhand von Beispielen ein Toolset an Möglichkeiten des regelverletzenden und gewaltfreien Mitmischens und Einmischens in Politik vor. [weiterlesen auf TheRealStories]
  • 03.01.2012 Wie das staatsnahe iranische Press-TV meldet, soll in der Sylvesternacht die US-Basis Bagram angegriffen worden sein. Die Taliban sollen neun “Langstreckenraketen” auf den wichtigsten US-Stützpunkt in Aghanistan abgefeuert haben. Die Taliban sollen die Verantwortung für den Angriff übernommen haben und sprechen von dutzenden Toten. Afghanische Beamte bestätigten Press-TV zu Folge zwar den Angriff, jedoch habe es keine Toten gegeben. In US-Medien ist bislang so gut wie nichts zu dem Angriff zu finden und einige Fragen bleiben durchaus unbeantwortet. Im Augenblick sollen die Taliban in Friedensgesprächen mit der Obamaregierung stecken, was ein weiterer Punkt ist, der Fragen aufwirft. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 03.01.2012 PARIS, 2. Januar (AFP) – In der französischen Karachi-Affäre um Waffenlieferungen und Schmiergeldzahlungen in den 90er Jahren gerät Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy erneut unter Druck. Ein einst ranghoher Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums soll vor dem zuständigen Untersuchungsrichter ausgesagt haben, dass die Gründung einer Firma in Luxemburg, über die die Schmiergelder abgewickelt wurden, nur mit Billigung des damaligen Haushaltsministers Sarkozy möglich gewesen sei, berichtete die Zeitung “Libération” am Montag. In der Karachi-Affäre geht es um Gelder, die im Zuge eines Waffengeschäfts nach Pakistan und dann teilweise wieder zurück nach Frankreich geflossen sein sollen, um den Präsidentschaftswahlkampf des damaligen Premierministers Edouard Balladur mitzufinanzieren. Sarkozy, der schon mehrfach jegliche Verwicklung in die Affäre bestritten hat, war damals auch Wahlkampfsprecher Balladurs. [weiterlesen auf infokrieg.tv]

    Es ist die Zeit in denen Präsidenten ihre präsidialen Auren abhanden kommen. Sei es Gaddafi als Opfer des internationalen Groß- und Finanzkapitals, die mal ganz schnell ihren militärischen Arm nach Libyen ausstreckte, um sich aus der Luft das anzueignen was dem libyschen Volk gehört, oder seien es Präsidenten die irgendwie mit dem Geld nicht auskamen oder -kommen, welches sie auf dem Weg zu höheren Weihen so dringend benötigen. Frankreichs Ex-Präsident Chirac wurde vorigen Monat wegen der Veruntreuung öffentlicher Gelder zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Es ging um einen Korruptions-Skandal aus seiner Zeit als Pariser Bürgermeister. Dieses Amt bekleidete er zwischen 1977 und 1995. Anfang der Neunziger soll er insgesamt 21 Mitarbeiter aus der Stadtkasse bezahlt haben, ohne das sie für die Stadt arbeiteten. Einige sollen für Chiracs Präsidentschaftswahlkampf aktiv gewesen sein, andere mit anderen Gefälligkeitsarbeiten. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 03.01.2012 Die FDP stellte sich bislang gegen eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland, während die Unionsparteien die umstrittene Sicherheitsmaßnahme befürworten. Nun forderte FDP-Politker Dirk Niebel (FDP), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, von den Unionsparteien ein Entgegenkommen in dieser Frage. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 03.01.2012 Französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation beim Filesharing erwischt. Die Webseite YouHaveDownloaded.com zeigt, dass im November 2011 mehr als 250 IP-Adressen direkt in den Élysée-Palast, den Sitz des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation, führen. Im offiziellen Kommentar heisst es, die Methodik von Loi Hadopi für den Versand von Warnhinweisen sei unfehlbar. In der Behörde sei es aber unmöglich, illegale P2P-Downloads durchzuführen. Was stimmt nun? [weiterlesen auf gulli.com]
  • 03.01.2012 US-Amerikanische Internet-Größen wie Google, Amazon, Ebay und Facebook wehren sich vehement gegen Zensurgesetze, die derzeit in den USA stark debattiert werden. Um sich gegen SOPA und den Protect IP Act zu wehren, diskutieren die Unternehmen sogar über ihre schärfste Waffe - das Abschalten ihrer Dienste. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 03.01.2012 Die populäre Kinder- und Jugendpsychiaterin Christa Meves hat einen wütenden Artikel zu aktuellen Plänen veröffentlicht, wonach tonangebende Wirtschaftsfachleute ganz im Sinne des politisch korrekten Mainstreams dazu aufgefordert haben, an daheim erziehende Mütter in Deutschland kein Betreuungsgeld mehr zu zahlen. Auf diese Weise sollen diese so schnell wie möglich in den Arbeitsprozess zurückgezwungen werden. Die fast 87-jährige Meves wirft den Verantwortlichen »Unverschämtheit, Unverantwortlichkeit und Irreführung« vor. Den genauen Wortlaut lesen Sie hier: [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 03.01.2012 Die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs auf den Iran steht und fällt mit der Bereitschaft Chinas und Russlands, ihrem Bündnispartner im Kriegsfall zu Hilfe zu eilen. Doch wie weit reicht deren Risikobereitschaft, nicht zuletzt angesichts gewaltiger Herausforderungen im eigenen Land? Die Summe der Faktoren, die hier zusammentreffen, ist groß. Zu groß, als dass eine eindeutige Aussage bereits jetzt getätigt werden könnte. Die Rollen Chinas und Russlands treffen auf die Rolle Israels, der USA und Europas und nicht zuletzt spielt auch der Iran selbst eine entscheidende Rolle in diesem hochgefährlichen ‘Spiel’. Alles erscheint sehr verflochten und undurchschaubar. Stellt man jedoch alle bekannten Faktoren nebeneinander, so schält sich ein erstes Bild aus dem Nebel, der die derzeitige Situation umgibt. [weiterlesen aud denkbonus]
  • 03.01.2012 Merkel und der böse Wulff : Potpourri der Horror-Nachrichten. Der deutsche Noch-Bundespräsident Christian Wulff hat versucht, den Chefredakteur der Bild-Zeitung telefonisch zu erreichen. Und weil dort unlängst keiner zu erreichen war, sprach er wutentbrannt auf den Anrufbeantworter. Er sprach allen Ernstes vom »Kriegführen«. Das muss man ebenso gelesen haben wie die in Deutschland ebenfalls in den Medien verschwiegenen aktuellen türkisch-griechischen Kriegsvorbereitungen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 03.01.2012 Die Schweiz hat auch einen Skandal mit einer Präsidentengattin. Nein, nicht so wie beim Wulff, wo angeblich seine Frau mal eine Professionelle im "Chateau" war. So Schmuddelkram interessiert mich nicht. Nein, es geht um Insider-Handel, um die Devisengeschäfte der Ehegattin des Präsidenten der Schweizer Nationalbank (SNB). Sie hat laut Angaben der SNB am 15. August 2011 eine 1/2 Million Dollar gekauft, wenige Wochen vor der Verkündung am 6. September durch ihren Ehemann, der Franken wird abgewertet und auf einem Mindest- kurs gegenüber dem Euro von 1,20 festgesetzt. Diese massive Abwertung fand auch gegenüber dem Dollar statt und der Kurs sprang von rund 78 auf 88 Rappen innerhalb von wenigen Minuten. Wer das wusste konnte einen riesen Gewinn einfahren. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 03.01.2012 Die Welt der billigen und praktisch unerschöpflichen Energie. In 80er Jahren des 19. Jahrhunderts sagten Fachzeitschriften der elektrischen Wissenschaften praktisch kostenlosen Strom und freie Energie voraus. Unglaubliche Entdeckungen zum Wesen der Elektrizität wurden Allgemeinplatz. Nikola Tesla bewies die Möglichkeit »kabelloser Beleuchtung« und andere Wunder, die mit Hochfrequenzströmen zusammenhingen. Es herrschte in Bezug auf die Zukunft ein noch nie dagewesener Optimismus vor. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 03.01.2012 Die Neuseeländische Stadt Christchurch kommt nicht zur Ruhe. In 24 Stunden 45 Erdstöße ließ die Menschen dort wieder Angst kriegen, nachdem im Februar 2011 180 Menschen bei einem massiven Beben ums Leben kamen. Die letzten Beben waren in einer tiefen von 8-20 km.
  • 03.01.2012 30.000 Ungarn demonstrieren gegen neue Verfassung und fordern in SPrechchörenden Rücktritt des Ministerpräsidenten. Der Großteil der Bevölkerung sehe das Land immer noch als Republik Ungarn und nicht wie es jetzt ist. Denn seid am 1 Januar die Verfassung in Kraft tratt änderte sich auch der Name von Republik Ungarn zu einfach nur Ungarn.
  • 03.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Medien schäumen: »Dreister Wulff nicht mehr zu halten« +++ Griechenland: Gläubiger sollen auf bis zu 75 Prozent verzichten +++ Ultimatum: Islamisten wollen alle Christen in drei Tagen aus Nigeria vertreiben +++

  • 02.01.2012 Libyen Update: So das Jahr 2011 ist Vergangenheit, und 2012 hat begonnen. Ich möchte allen Lesern noch einmal ein frohes neues Jahr wünschen. Und anfangen werde ich dieses Jahr gleich mit Libyen. Dort gibt es nun wieder einiges was ihr euch anschauen könnt. Saif al Islam soll geheiratet haben, Bani Walid soll einen Angriff der NTC Ratten abgewehrt haben,... [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 02.01.2012 Info: … in eigener Sache. Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist habe ich die Seite „Neuigkeiten“ etwas überarbeitet. Die beiden Tabellen, zum einen für die Seite [10 Jahre 9/11] zum anderen, zu den [Oslo Infos] habe ich entfernt. Das heiß aber nicht dass es die Seiten nicht mehr gibt, ich habe nur den Zugang geändert damit es sich hier etwas ordentlicher gestaltet.

    Ihr könnt sie nun immer auf der rechten Seite(Sidemap), auf jeder Seite meiner Homepage unter „Sonderseiten“ auf die Seiten zugreifen, ihr braucht nur auf das jeweilige Bild klicken (Oslo Infos, 10 Jahre 9/11). Ich führe auch weiterhin darunter ein Datum auf an dem ihr sehen könnt ob es dort neues gibt.

    Auch hat die Seite „Neuigkeiten“ hier, einen neuen Banner oben bekommen . Und ich habe alle Seiten des letzten Jahres (Neuigkeiten, Aktuelle Sendungen) auf die Seite [Archiv 2011] verschoben, und habe nun für das neue Jahr die Seite [Archiv 2012] erstellt. Das alles der Übersichtlichkeit halber.

    Der YouTube Kanal Betreiber „Conrebbi“ hat nun angekündigt, da die KOPP Video Nachrichten nicht mehr gesendet werden, das er etwas in der Art versucht. Er nennt es nicht Nachrichten sondern „Neuigkeiten“ um genau zu sein „Neuigkeiten statt Nachrichten“. Was ich sehr schön passend für meine Seite finde, euch aber sagen kann dass es nicht abgesprochen ist, und auch keine Zusammenarbeit besteht. Ich aber auch schon Kontakt mit Conrebbi hatte. Sein Konzept sieht so aus.

    User sollen ihm Links schicken die sie für interessant halten, und er versucht dann daraus Neuigkeiten zu basteln. Diese wird er dann täglich um 20.00 Uhr auf YouTube hochladen. Ich habe nun hier dafür extra die Seite [Conrebbi Neuigkeiten] erstellt, wo ich die Videos, sobald es mir möglich ist, einfügen werde. Sobald das Video verfügbar ist schreibe ich das hier auf die Seite Neuigkeiten als „Nachricht“ verlinkt mit ein, von wo aus ihr dann direkt auf die Seite weitergeleitet wird. Ihr könnt sie aber auch direkt links über das Menü anwählen. Ich werde auch alle anderen Videos die Conrebbi hoch lädt dort einfügen.

    Ich hatte schon länger vor ihm eine eigene Seite zu erstellen, da ich seine Videos hier ja immer eingefügt habe, somit ist er mir jetzt eigentlich damit entgegengekommen. Auch möchte ich euch nochmal die Sendung von "WakeNews" vom 31.12. ans Herz legen. Ihr könnt diese noch unter [Aktuelle Sendungen] abrufen und ansehen. Unter [Conrebbi Neuigkeiten] könnt ihr schon die Neuigkeiten vom 01.01. anschauen. Und die beiden Seiten [10 Jahre 9/11] und [Oslo Infos] könnt ihr nun auf der rechten Seite, über das Sidemap anwählen, einfach auf das dazugehörige Bild klicken. So ich hoffe das war nun nicht zu lange und zu viel, im Laufe der nächsten Tage werde ich auch versuchen die restliche Homepage weiter zu optimieren. Viel Spaß schon mal hiermit.
  • 02.01.2012 Dinner for one' feat. Sarkozy und Merkel - Hier nochmal was lustiges obwohl es ja die Wahrheit ist...
  • 02.01.2012 Kommentierte Neujahresansprache 2012 von Fr. Dr. Angela Merkel 31.12.2012 - Für alle möchte ich nochmal in Erinnerung rufen das Merkel in der Sendung vom Jauch auf die Frage ob sie den Europäischen Gedanken auch durchsetzen würde wenn das Volk dagegen wäre, mit JA antwortete! Da sie den europäischen Gedanken für richtig empfindet, und somit das was das Volk denkt anscheinend nicht. Denkt darüber nach!
  • 02.01.2012 Fulford Update vom 28.12.2011 — Der globale Finanzkrieg geht in die Endphase. [wie immer mit Skepsis lesen]
  • 02.01.2012 Mikhail Gorbatschows NWO Neujahrsgruss: “Diesen Sylvester haben Sie noch genügend Bratwürstchen und Eisbein. Und im nächsten Jahr? Naja!” Er Droht: 2012 – Weltregierung oder der 3. Weltkrieg! Putin desperat. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 02.01.2012 Istanbul/Wien/Linz – Nach dem tödlichen Luftangriff der türkischen Armee im kurdisch dominierten Grenzgebiet zum Irak hat die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zu einem „Aufstand“ aufgerufen. „Wir rufen das Volk von Kurdistan auf, auf dieses Massaker zu reagieren“, erklärte der Kommandant Bahoz Erdal vom bewaffneten Arm der PKK am Freitag. Auch in Linz fand eine Protestaktion statt, in Wien ist eine Demonstration am Nachmittag geplant. Regierungschef Recep Tayyip Erdogan äußerte indes sein Bedauern über den Vorfall. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.01.2012 - 2011? Was für eine Achterbahnfahrt! Demokratie wurde mit Bomben geliefert, Karrieren endeten, Comebackpläne platzten, ein Grüner schrieb Geschichte und Polit-Piraten enterten das Parlament. Jetzt ist Zeit für ein Fazit und das beginnt bei Lupo Cattivo den wahrheitsliebenden Wolf. Er hat diese Welt am 3. Juli 2011 für immer verlassen. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 02.01.2012 Ankara, 25. Dezember 2011 (ADN). „Plattform für eine neue Verfassung“ nennt sich eine Bürgerbewegung in der Türkei. Mit dieser Initiative sollen die in Gang befindlichen Parlamentsberatungen für ein modernes konstitutives Fundament befördert und begleitet werden. Zu den Protagonisten der Bewegung gehören Wissenschaftler, Anwälte und Journalisten. Mehr als drei Dutzend öffentliche Veranstaltungen haben dazu inzwischen landesweit stattgefunden – in Kinosälen, Gemeindezentren und Schulen. Politiker, Staatsrechts-Experten oder Vertreter der Machteliten haben nicht teilgenommen. Die auf den rege besuchten Foren geäußerten Meinungen wurden und werden gesammelt, geordnet und dem Parlament in Ankara zugeleitet. Ein Teilnehmer erklärte: wir wollen eine Verfassung, die von uns – und nicht von denen da oben geschrieben wird. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.01.2012 Die US-Armee weitet den Drohneneinsatz in Afghanistan aus. Ein Flieger mit 1,8-Gigapixel-Kamera soll demnächst große Gebiete komplett überwachen. Bereits im Einsatz ist ein unbemannter Transporthelikopter, und bald sollen kleine Kamikaze-Drohnen auch von U-Booten starten. Hamburg – Der Krieg gegen Aufständische ist tückisch: Sie kleiden sich wie Zivilisten, sie benutzen die gleichen Autos, sie mischen sich unters Volk. Eine mögliche Lösung ist die umfassende Beobachtung von Verdächtigen. Nur müsste man dafür seine Augen buchstäblich überall haben – und genau das soll eine neue Spionagedrohne jetzt leisten. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.01.2012 Unter den international führenden Wirtschaftswissenschaftlern hatte die Europäische Währungsunion nie viele Anhänger. Doch kaum ein renommierter Ökonom hat den Euro so früh und so deutlich zur Schnapsidee erklärt wie Martin Feldstein. Der Harvard-Professor prognostizierte bereits im Jahr 1992, der Euro werde sich als eine „wirtschaftliche Bürde“ für Europa erweisen. Heute sieht sich „der Mann, der die europäische Schuldenkrise vorhersah“ („Washington Post“), bestätigt. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 02.01.2012 Frankfurt – Im Fall der nur durch Nothilfen geretteten HSH Nordbank droht einem Pressebericht zufolge einigen ehemaligen Führungskräften ein Nachspiel vor Gericht. Die Hamburger Staatsanwaltschaft habe wegen Untreue im besonders schweren Fall und Bilanzfälschung Anklage erhoben gegen sechs frühere Vorstandsmitglieder, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Beschuldigt werden die früheren Vorstandsvorsitzenden Dirk Jens Nonnenmacher und Hans Berger sowie die ehemaligen Vorstände Jochen Friedrich, Peter Rieck, Hartmut Strauß und Bernhard Visker. Alle sechs weisen die Vorwürfe dem Bericht zufolge entschieden zurück. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.01.2012 Santiago de Chile – Weil ein Tourist sein gebrauchtes Klopapier verbrennen wollte, greift im chilenischen Nationalpark Torres del Paine ein verheerender Waldbrand um sich. Inzwischen sei eine Fläche von über 12.560 Hektar (125 Quadratkilometer) zerstört worden, schätzte die Katastrophenschutz-Behörde Onemi. Drei der sechs Feuerfronten konnten am Samstag aber unter Kontrolle gebracht werden, sagte Onemi-Leiter Vicente Núñez. Am Freitag hatte die Regierung den Notstand für die betroffene Region ausgerufen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.01.2012 Rechtsruck – Ungarn streicht die Republik. EU und USA machen sich Sorgen um die politische Entwicklung in Ungarn. Der Grund: Die umstrittene neue Verfassung Ungarns ist in Kraft. Das Volk durfte darüber nicht abstimmen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 02.01.2012 Scharia-Justiz erobert Großbritannien. Hunderte Schiedsgerichte auf der Insel. London (RP). Es sind möglicherweise Hunderte Schiedsgerichte, die in Großbritannien auf der Basis des Koran Streitsachen schlichten und Rechtsauskünfte geben. Die Praxis ist legal und breitet sich immer mehr aus. Kritiker befürchten allerdings eine Unterwanderung der staatlichen Rechtsordnung und sehen insbesondere die Stellung der Frauen bedroht. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 02.01.2012 Mohammed Omar bekannt als Mullah Omar soll nach allgemeiner Lesart ein islamischer Fundamentalist sein, der zwischen 1996 und 2001 Anführer der Taliban war und de facto Staatschef des Islamischen Emirats Afghanistan. Die nach dem 11. September 2001 von den USA geforderte Auslieferung Osama bin Ladens lehnte Omar in einem Telefoninterview als „unislamisch“ ab und ist seit dem Sturz der Taliban auf der Flucht. Auf seine Ergreifung setzte die US-Regierung ein Kopfgeld in Höhe von 10 Millionen Dollar aus. Nun tröpfelt die Meldung verschämt übers Netz, dass Mullah Omar nicht länger auf der Liste der "meistgesuchten Terroristen" steht, sondern vom FBI von ihr entfernt wurde. Ayman Al Zawahiri und Hakimullah Mehsud bleiben aber auch weiterhin der Liste über die "meistgesuchten Terroristen" erhalten. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 02.01.2012 Der frühere BDI-Chef Hans-Olaf Henkel sieht in dem EU-Beschluss einer größeren Fiskalunion in Europa eine Gefahr für die Demokratie. „Die zunehmend undemokratische Krisenbewältigung, das ständige Hineinreden deutscher Politiker in die Angelegenheiten anderer Länder, die Einschränkung des Budgetrechts der Länderparlamente durch demokratisch nicht legitimierte zentralistische Aufsichtsorgane führen zu einer gefährlichen Aushöhlung der Demokratie“, schreibt der Ex-Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI) in seiner Kolumne für Handelsblatt Online. „Mehr noch, wir beobachten jetzt schon immer öfter Zwist und Zwietracht innerhalb der Euro-Zone und eine ständige Verbreiterung des Grabens zwischen dieser und den Nicht-Euro-Ländern.“ Damit erreiche der Euro das genaue Gegenteil von dem, was er mal erreichen sollte. [weiterlesen auf MMNews]
  • 02.01.2012 - 2012 aus astrologischer Sicht: Es kommt zu einem kompletten Zusammenbruch des derzeitigen Wirtschafts- und Finanzsystems. Die Welt wir sie kennen, wird nicht mehr existent sein. Wir werden uns 2012 in einer Welt wiederfinden, die wie ein Alptraum anmutet. - Es wird zu einer Währungsumstellung und Währungsreform kommen. Die meisten Menschen verlieren sehr viel Geld. [weiterlesen auf MMNews]
  • 02.01.2012 Jahresrückblicke sind langweilig. Haben wir doch alles schon einmal gehört. Allerdings, das Jahr 2011 ist derart gespickt von Lügen und Falschmeldungen, dass es sich durchaus lohnt, sich diese noch einmal vor Augen zu führen. Und das tragischste an diesen immer offensichtlicher werdenden Manipulationen ist nicht, dass man uns für dumm verkaufen will, sondern, dass sich die überragende Mehrheit tatsächlich für dumm verkaufen lässt. Von einer künstlich geschaffenen Schuldenkrise, über von außen her gesteuerte Volksaufstände bis zur völlig ungerechtfertigen Bombardierung Libyens – es war ein Jahr, das endlich wachrütteln sollte. [weiterlesen auf Seelenkrieger]
  • 02.01.2012 - 2012 – ein weiteres Kriegsjahr? Kaum ein anderes Jahr war in der jüngeren Geschichte so sehr von gewalttätigen US-geführten Regime-Change-Operationen geprägt wie das vergangene Jahr 2011. Die Hypermacht USA sind im letzten Jahrzehnt aufgrund gravierender militärischer und wirtschaftspolitischer Fehler zu schwach geworden, um zu verhindern, dass das American Empire an den Rändern ausfranst. Im Jahr 2011 versuchten die Herrscher der USA, dem anstehenden globalen Machtverlust durch Krieg, auf Propaganda basierenden Regime-Change-Operationen und ausgedehnte Terrorkampagnen in fernen Ländern entgegenzuwirken. Für das Jahr 2012 gibt es leider kaum Hoffnung auf Besserung. Im Gegenteil, die Zeichen stehen auf Sturm. [weiterlesen auf Mein Parteibuch]
  • 02.01.2012 Ermittler hatten angeblich schon 1999 Hinweise auf Untergetauchte. BERLIN, 31. Dezember (AFP) – Der Verfassungsschutz war nach einem Medienbericht schon frühzeitig wesentlich besser über die Aktivitäten der Thüringer Neonazi-Zelle informiert als bisher bekannt. Die Beamten hätten schon im Frühjahr 1999 verlässliche Hinweise gehabt, dass sich die Gesuchten in Chemnitz versteckt hielten, berichtete das Nachrichtenmagazin “Spiegel” am Samstag vorab. Das Blatt beruft sich auf einen ihm vorliegenden, geheimen Untersuchungsbericht des Bundesamts für Verfassungsschutz, der kurz vor Weihnachten an die Bundesregierung geschickt wurde. [weiterlesen auf infokrieg.tv]
  • 02.01.2012 HONOLULU, 31. Dezember (AFP) – US-Präsident Barack Obama hat mit seiner Unterschrift neuen Sanktionen gegen den Iran am Samstag Gesetzeskraft verliehen. Inmitten der jüngsten Spannungen zwischen Washington und Teheran treffen damit weitere Strafmaßnahmen die iranische Zentralbank und den Finanzsektor. Die Sanktionen sollen die iranische Führung wegen ihres umstrittenen Atomprogramms weiter unter Druck setzen. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 02.01.2012 Unsere unfreien Jounalisten - Ein Spiegel-Reporter packt aus . Harald Schumann war jahrelang Ressortleiter der Politik bei Spiegel Online. Danach war er Redakteur beim Tagesspiegel. Bekannt wurde Schumann unter anderem als Co-Autor des Buches "Die Globalisierungsfalle", das er zusammen mit Hans-Peter Martin schrieb. Schumann reicht es. Er kündigte seinen Job und packt nun aus. Der ehemalige Reporter erzählt uns, wie in der deutschen Medienlandschaft den Journalisten die Hände gebunden werden, wie ihre Berichte verfälscht wiedergegeben werden oder wie ihnen verboten wird, bei heiklen Themen überhaupt zu recherchieren. [anschauen auf Medien Lügen]
  • 02.01.2012 In vielerlei Hinsicht hat der amerikanisch-israelische Krieg gegen den Iran schon begonnen. Es ist nicht der Krieg, den man erwartete – eine schnelle und überraschende Attacke der Israelis auf die iranischen Nuklearanlagen gefolgt von einer US- und NATO-Bombenkampagne – sondern ein verdeckter Krieg mit ungewöhnlichen Mitteln. Der verdeckte Krieg zeigt sich nicht nur in den eskalierenden Drohneneinsätze der Amerikaner über iranischem Gebiet und in den Explosionen in iranischen Militäreinrichtungen, sondern auch in den von Amerika unterstützten Destabilisierungs- und Zersetzungsaktionen gegen die Alliierten und Freunde des Iran, einschließlich Syrien, Russland, China, Nordkorea und Venezuela…. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 02.01.2012 Wir leben in einer Welt der Täuschung. Daran ist im Grunde nichts auszusetzen. Wurden früher Kriege fast ausschließlich durch Töten gewonnen, so werden sie heute nicht zuletzt durch Täuschung gewonnen. Und es ist allemal besser, getäuscht zu werden, als getötet zu werden. Philosophischer Exkurs – Zugleich birgt diese Sicht der Dinge Risiken. Denn wenn die Täuschung vollständig unsere Welt regierte, dann würde sich unsere Wirklichkeit über kurz oder lang vor unseren Augen in Rauch auflösen. Wo die Täuschung regiert, ist für Realität kein Raum und ohne Realität kann es auch keine Wirklichkeit geben. Kein Wunder, dass die Menschen immer verunsicherter sind, da es nichts mehr gibt, woraus sie sich verlassen können. [weiterlesen auf denkbonus]
  • 02.01.2012 Wir erleben eine historische Zäsur.Wie wir hier 2011 zeigten, nimmt der Imperialismus nach innen und außen offen antidemokratische bis faschistoide Züge an. Er revanchiert sich für die ihm im vergangen Jahrhundert durch die Warschauer Pakt- und die RGW- Staaten Osteuropas beigebrachten Niederlagen. Er rächt sich an den antikolonialistischen Befreiungsbewegungen in Afrika. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 02.01.2012 Eine neue Untersuchung im Auftrag der Vodafone-Stiftung dürfte für einigen Wirbel in deutschen Lehrerzimmern sorgen. Diese bestätigt nämlich, dass die Notenvergabe und die Empfehlungen für die weiterführende Schule oft ungerecht sind: Sie hängen vom Geschlecht der Schüler und vom sozialen Status der Eltern ab, jedoch weniger von der tatsächlichen Leistung der Kinder. Merkwürdig: Hier handelt es sich nachgewiesenermaßen um klare Verstöße gegen die Gleichstellungsgesetze, doch auf das Geschrei ihrer Vertreter, allen voran der feministischen Szene, wartet man offenbar vergeblich. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 02.01.2012 Die Amerikaner haben eine Rekordzahl an Waffen sich zu Weihnachten selbst geschenkt. Laut FBI wurden im Monat Dezember 1,5 Millionen Personenüberprüfungen durch Waffenhändler im "National Instant Criminal Background Check" System durchgeführt, das System zur Überprüfung ob ein Käufer ein Strafregister hat, als Vorraussetzung um eine Waffe zu erwerben. In der Woche vor Weihnachten waren es 500'000 Überprüfungen und am 23. Dezember alleine 102'222. Der Dezember setzte damit einen Rekord an Waffenverkäufen in der Geschichte der USA. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 02.01.2012 MOSKAU, 30. Dezember (RIA Novosti). Nach den Androhungen des russischen Regierungschefs Wladimir Putin, alle Staatskonzerne auf Korruption zu überprüfen, sind drei Top-Manager des russischen Energiekonzerns Gazprom gekündigt worden. „Alexander Ananenkow, Viktor Iljuschin und Olga Pawlowa wurden von ihren Posten entlassen“, teilte die Gazprom-Pressestelle am Freitag mit. Zuvor hatte Putin gefordert, alle Staatsunternehmen, die mit ihnen verbundenen Strukturen sowie ihre Mitarbeiter eingehend auf Korruption und Verbindungen mit Offshore-Firmen zu überprüfen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 02.01.2012 Himmel und Erde in Zeitraffer. Hier Zeitrafferaufnahmen aus der Internationalen Raumstation ISS wie sie über die Erde fliegt und dann welche von der Erde aus in Richtung Himmel und Sterne. Ist unser Planet nicht wunderschön. [anschauen auf Alles Schall und Rauch]
  • 02.01.2012 Der Irre im Rollstuhl hat gegenüber dem Handelsblatt in einem Interview sich über den Euro geäussert. "Herr Minister Schäuble, in wenigen Tagen jährt sich die Einführung des Euro-Bargeldes zum zehnten Mal. Ist das überhaupt ein Anlass zum Feiern?" Seine Antwort: "Der Euro hat sich bewährt. Er ist eine stabile Währung. Nach innen und nach aussen. Ich glaube, dass wir in den nächsten zwölf Monaten so weit sind, dass wir die Ansteckungsgefahren gebannt und die Euro-Zone stabilisiert haben werden." Das Zeug das Schäuble vor dem Interview geraucht hat möchte ich auch haben und dann ab ins Land er Illusionen und Träume.Auf welchen Planet lebt dieser Typ eigentlich? Der Euro ist gerade wieder gegenüber japanischen Yen abgestürzt und hat den tiefsten Wert seit 10 Jahren erreicht. Der Kurs lag unter 100 Yen am Freitag, im Vergleich zum April 2011 mit 122 Yen. Beim Dollar genau so mit unter 1,30, obwohl die amerikanische Währung ebenfalls ständig sinkt. Der Euro verliert laufend an Wert, sogar gegen die Währung die sich abschwächen. Wie kan man dann sagen, er wäre stabil? [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 02.01.2012 Die Globalisierung des Krieges: der »militärische Fahrplan« zum Dritten Weltkrieg. Die weltweiten militärischen Planungen des Pentagon zielen auf die Weltherrschaft ab. In vielen Regionen der Welt sind bereits Streitkräfte der USA und der NATO gleichzeitig im Einsatz.Seit Ende des Zweiten Weltkrieges ist die amerikanische Militärdoktrin durch das Konzept des »langen Krieges« geprägt. [Ursprünglich bezeichnete dieser Begriff die Aufeinanderfolge größerer militärischer Konflikte in der Zeit zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Untergang der Sowjetunion. Nach 2001 ist damit auch und zunehmend der »weltweite Krieg gegen den Terrorismus« gemeint.] Das umfassendere Ziel weltweiter militärischer Vorherrschaft als Grundlage einer imperialen Politik wurde erstmals Ende der 1940er-Jahre unter der Regierung Truman am Vorabend des Kalten Krieges formuliert.
  • ►Link: [weiterlesen Teil 1]
  • ►Link: [weiterlesen Teil 2]
  • 02.01.2012 Die US-Regierung hat der Pharmaziefirma Siga Technologies einen Auftrag in Höhe von $ 433 Millionen über die Lieferung von 1,7 Millionen Impfdosen des Pocken-Versuchsimpfstoffes ST-246 (Tecovirimat) gegeben. In einer Zeit begrenzter Haushaltsmittel und riesiger Budgetdefizite ist die Verwendung solcher Summen für die Beschaffung eines Impfstoffes von fragwürdiger Wirkung (für eine allenfalls theoretische Gefahr) mehr als seltsam. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 02.01.2012 Während die Banken von der Europäischen Zentralbank (EZB) vor Weihnachten mit Gratisgeld in Höhe von fast 500 Milliarden Euro zugeschüttet wurden, drehen sie gleichzeitig den Unternehmen immer mehr den Kredithahn zu, geben das Geld nicht an die Wirtschaft weiter. Neuestes Opfer dieser Kreditverweigerung ist Europas grösster unabhängiger Raffineriebetrieb, das schweizer Unternehmen Petroplus. Die Banken haben eine bisher gewährte Kreditlinie (Revolving Credit Facility) von 1 Milliarde Dollar gesperrt. Dadurch ist die Firma in eine Liquiditätsklemme geraten und kann kein Rohöl mehr einkaufen. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 02.01.2012 Der Iran droht mit der Sperrung der Meerenge von Hormus für die Ölschifffahrt. Und das Teheraner Regime will nach eigenen Angaben Langstreckenraketen im Arabischen Golf testen. Der Iran hält ein Manöver in den Gewässern ab und provoziert damit den Erzfeind USA. Der Ölpreis könnte explodieren – doch Washington wartet nur auf diese Provokation. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 02.01.2012 Dem Iran soll es gelungen sein einen Kernbrennstab herzustellen.. Der Westen bezweifle zwar das der Iran dazu in der Lage sei, aber verdächtigen ihn Atomwaffen zu bauen. Ist schon lächerlich finde ich, die umliegenden Statten wie Israel und Pakistan dürfen Atomwaffen besitzen aber der Iran nicht. Na eigentlich brauchen sie das ja nicht, es reichen funktionsfähige Langstreckenraketen die Atomreaktoren treffen können, somit kann man ein fremdes Land beschießen und eine Atomexplosion provozieren ohne Atomwaffen zu haben. Im Rahmen eines Marinemanövers hat der Iran übrigens eine Mittelstreckenrakete getestet.
  • 02.01.2012 Ein schweres Erdbeben in der Stärke von 7.0 auf der Richterskala hat Japan erschüttert. Eine Tsunami Warnung wurde nicht ausgegeben. Das Beben lag in einer Tiefe von 370 Kilometern, also diesmal nicht die bekannten 10 km. Also vielleicht mal ein natürliches Erbeben.
  • 02.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Anruf bei Bild: Wulff versuchte offenbar, Veröffentlichungen zu verhindern +++ Proteste in Bahrain: Gummigeschosse und Tränengas gegen Demonstranten +++ Polnischer Botschafter: Vielleicht ist Autos stehlen in Deutschland zu einfach +++
  • 02.01.2012 Neues von Conrebbi - Ich wünsche allen einen gute Übergang ins neue Jahr und weiterhin reges Interesse an Themen, die die Welt bewegen- oder auch nicht.


Info:
 


Werbung
 
Mein YouTube Kanal
 
Mein Blog
 
Sonderseiten
 

Update 01.03.2012

Update 16.03.2012




Firefox Download Button
Alternative Radio/TV Programme
 






 
Insgesamt waren schon 364454 Besucherhier ! Und du bist einer davon ! www.dasneuewissen.de.tl
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=