2012 KW 3

Auf dieser Seite versuche ich, "Neuigkeiten", die mir auffallen, einzustellen. Diese können vielfältig sein. Es können Links auf andere Webseiten sein oder Textauszüge daraus, ebenso Videos von YouTube, die Wissen enthalten. Auch hier möchte ich darauf hinweisen, dass das alles nicht die Wahrheit enthalten muss, jeder sollte sich dazu seine eigene Meinung bilden. Das hier Dargestellte ist meine Meinung. Die eingefügten Links habe ich gelesen und daraus bilde ich mir meine Meinung, die nicht die der entsprechenden Seite wiederspiegeln muss.

Dies wird eine fortführende Liste, wobei oben immer die neusten Einträge stehen. Wenn die Datumszeile rot ist, habe ich die Infos einer anderen Seite entnommen und ihr werdet über die rote Datumszeile weitergeleitet, diese ist dann verlinkt. Ist die Info von mir, habe ich sie z.B. im Radio etc. gehört, steht da nur in rot Info und diese ist dann nicht verlinkt. Hat die Nachricht mehrere Links, führe ich diese alle am Ende der Nachricht einzeln an. Das alles, um das hier etwas übersichtlicher zu gestalten. Damit die Seite hier immer schnell lädt, verschiebe ich immer die vergangene Kalenderwoche ins Archiv! Ihr könnt über die Seite [Archiv] darauf zugreifen oder auf dieser Seite hier ganz unten!

[Seite "DasNeueWissen" UPDATE 31.08.2011]
[Seite "Andersdenker" UPDATE 05.08.2011]
[Seite "Dokumentationen" UPDATE 18.01.2012]

11.01.2012
7000 Besucher-Marke ist heute geknackt worden!
Für mich ist das ein riesen Erfolg! Ich möchte
mich bei ellen meinen Lesern dafür bedanken!!
Und ich hoffe es geht weiter so. Ich bleibe
dran! Und immer kritisch bleiben


  • 21.01.2012 Neues von Conrebbi - Neuigkeiten statt Nachrichten 20.01. RFID, ACTA
  • 21.01.2012 Ich habe lange das Unglück der Concordia nicht weiter betrachtet, da es tragisch für mich war, aber fürs Weltgeschehen keine Bedeutung für mich hatte nis ich das heute las!: Angst vor Ölkatastrophe - Italien ruft Notstand aus. Nach dem Schiffsunglück der "Costa Concordia" hat die italienische Regierung den Notstand beschlossen. Mit den freigewordenen Mitteln will das Land eine drohende Umweltkatastrophe verhindern. [weiterlesen auf N24.de]
  • 21.01.2012 So lügen Journalisten: Wie der Stern einen Bundespräsidenten zu Fall brachte. Christian Wulff ist nicht der erste deutsche Bundespräsident, der Probleme mit den Medien hat. Andere wurden noch weitaus härter angegangen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 21.01.2012 Fragen Sie nicht nur Ihren Arzt oder Apotheker nach den Nebenwirkungen, wenn Sie die nachfolgenden Zeilen lesen. Sprechen Sie auch mit Ihren Freunden darüber. Wieder einmal präsentieren wir Ihnen Nachrichten, die bei anderen untergehen. So wie das Land, in dem wir leben müssen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 21.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Bild: In sieben Jahren eine Million Käufer verloren +++ Österreich: FPÖ auf dem Sprung zur Nummer eins +++ Iran: Sarkozy warnt vor Krieg und Chaos +++

  • 20.01.2012 Libyen Update: Eine ganze Woche ist nun vorbei, und ich habe wieder einiges was ich euch präsentieren kann. Ein paar ältere Artikel sind dabei aber auch neues. Wie z.B. ein Video das aufgetaucht ist das, das Massaker am 20.10.2011 in Sirte zeigt. Das und vieles mehr bestätigt mir das es nicht um eine „Befreiung“ in Libyen ging. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 20.01.2012 KenFM über: Transparenz und Hemmschwellen
  • 20.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 19.01. positive – negative Neuigkeiten
  • 20.01.2012 derhonigmannsagt: Wie aus vers. Quellen in Griechenland zu erfahren ist, steht die offizielle Bekanntgabe des Staatsbankrotts in wenigen Stunden bevor. Der Schuldenschnitt wird bei 68% liegen – Banken sind anscheinend schon auf die “Schockwelle” vorbereitet, welche die Anleger treffen wird. Bekannt wurde auch, dass der Internationale Währungsfond aus New York signalisiert hat, Griechenland neue Kredite für den Neustart mit einem Zinssatz von 4% zur Verfügung stellen soll. Update: Es wird noch an “Details” gefeilt – Ankündigungen für kommenden Montag geplant!
  • 20.01.2012 Staseve: Berlin (Press TV) – Aus einer neuen Meinungsumfrage geht hervor, dass die deutsche Bevölkerung mehrheitlich gegen eine Beteiligung ihres Landes an einem möglichen Angriff des israelischen Regimes auf die iranischen Atomanlagen ist. Die entsprechende Frage des Emnid-Instituts lautete: „Sollte Deutschland im Falle eines Angriffes Israels auf die iranischen Atomanlagen diesem Land helfen?“ 83 % der Befragten antworteten darauf mit Nein, während 16 % sich für eine Unterstützung Tel Avivs aussprachen.
    Ahnliche Umfragen wurden in den letzten Monaten in vielen westlichen Ländern durchgeführt, wobei die meisten Befragten ihre jeweilige Regierung im Falle eines israelischen oder amerikanischen Angriffs auf iranische Atomanlagen zu einer neutralen Haltung aufforderten. Quelle: Iran German Radio (IRIB) vom 18.01.2012
  • 20.01.2012 London/Kabul.18.01.2012(ORF.at)- Zwei in Afghanistan stationierte britische Soldaten sollen sich in dem Land an einheimischen Kindern vergangen haben. Das Verteidigungsministerium in London bestätigte heute, die Militärpolizei habe Ermittlungen gegen die Soldaten aufgenommen. Solche Vorfälle würden „sehr ernst“ [weiterlesen auf Staseve]
  • 20.01.2012 Staseve: Ein heftiger Sturm raste am vergangenen Wochenende über die Ostseeküste im Gebiet Kaliningrad hinweg. Uferstraßen in den Urlaubsorten Swetlogorsk und Selenogorsk wurden beschädigt. In Swetlogorsk wurde die Strandpromenade komplett zerstört. Quelle: Ria Novosti vom 18.01.2012
  • 20.01.2012 BRÜSSEL, 18. Januar (RIA Novosti). Der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Nikolai Makarow, hat auf zunehmende Probleme zwischen Russland und der NATO bei der Raketenabwehr hingewiesen. „Diese Probleme zwingen uns zu Gegenmaßnahmen“, sagte der ranghohe Militär, der zu einem Besuch in Brüssel weilt, am Mittwoch. „Uns wird kein Gehör geschenkt, das (Raketenabwehr-)System wird weiter aufgestellt, wir müssen Gegenschritte unternehmen.“ [weiterlesen auf Staseve]
  • 20.01.2012 Oberstlt. a.D. Max Klaar
    VdS-Bundesvorsitzender.
    *
    In Verteidigung von Recht und Freiheit des deutschen Volkes meldet sich der VdS (Verband deutscher Soldaten – KHH.) satzungsgemäß in Treue zum deutschen Vaterland dann zu Wort, wenn diese in Gefahr sind. So auch heute, wo wir festzustellen haben, dass die Zahl derer wächst, die jedes Vertrauen in die Regierenden aber auch in die Oppositions-Führenden verloren haben. Ist es 5 Minuten vor 12
    Uhr? Weit gefehlt, wir leben schon spät nach Mitternacht! Nicht nur Wahlenthaltung und
    Radikalisierung belegen das – sondern eben auch: [weiterlesen auf Staseve]
  • 20.01.2012 Berlin. – Im Rahmen der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ rufen mehr als 90 nichtstaatliche Organisationen dazu auf, am 21. Januar in Berlin für einen Systemwechsel in der Agrarpolitik auf die Straße zu gehen. Unter dem Motto „Wir haben es satt! Bauernhöfe statt Agrarindustrie“ fordern die NGOs eine bäuerlich-nachhaltige Landwirtschaft und ein Ende der Spekulation mit Nahrungsmitteln. [weiterlesen auf Staseve]
  • 20.01.2012 Unbekannte haben radioaktives Material vom Gelände der ägyptischen Nuklearanlage in el-Dabaa entwendet. Über Menge und Art des Materials gibt es bislang noch keine Angaben. Die Kernkraftanlage, ein Projekt, das unter der Präsidentschaft Mubaraks begonnen wurde, befindet sich noch im Aufbau. Es soll das erste Kernkraftwerk Ägyptens werden. Die Aussage des amtierenden Premierministers Kamal el-Gansuri, wonach ein Kernkraftwerk in el-Dabaa "der Traum eines jeden Ägypters" sei, ist wohl übertrieben. [weiterlesen auf Telepolis]
  • 20.01.2012 Der immer wieder aufflackernde Vorwurf an jene aus der Linkspartei, die sich gegen drohende Kriege im Nahen Osten wenden, sie gebärdeten sich antisemitisch, ist der Versuch, auch die Linkspartei zurecht zu trimmen. Dazu gab es einen Beitrag in den NDS am 16.1.: „Massive Manipulationen wegen eines Aufrufs gegen Kriegsvorbereitung und Embargo Syriens und des Iran“. Jetzt also zu einem neuen Medienereignis über einen wichtigen früheren Vorgang, damals vor allem die Einstellung der SPD, der Grünen und Teile der Friedensbewegung betreffend. Der Schlusspunkt unter eine Kampagne, um SPD und Grüne bereit zu machen, Kriege als Ersatz für Politik zu betrachten und einzusetzen: Der Kosovo Krieg. [weiterlesen auf NachDenkSeiten]
  • 20.01.2012 Netzpolitik.org wurden Dokumente zugespielt, nach denen eine massenhafte Funkzellenabfrage auch in Berlin stattgefunden haben soll. Ende 2009 ermittelte die dortige Polizei wegen versuchter Brandstiftung an einem Auto und ließ sich aus diesem Grund per Gerichtbeschluss die Daten von 13 Funkzellen übermitteln. Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei dieser fragwürdigen Methode Tausende Verbindungdaten von Unschuldigen erfasst werden. Bereits in Dresden kam letztes Jahr ein ähnlicher Vorfall ans Licht. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 20.01.2012 BERLIN, 19. Januar (AFP) – Politiker von Regierung und Opposition haben das Informationsverhalten des Verfassungsschutzes gegenüber dem Bundestag im Zusammenhang mit der Neonazi-Mordserie bemängelt. Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach und sein Grünen-Kollege Christian Ströbele kritisierten am Donnerstag besonders, dass Verfassungsschutz-Vizepräsident Alexander Eisvogel am Vortag vor dem Innenausschuss die Auskunft über einen Untersuchungsbericht seiner Behörde zu Pannen bei den Ermittlungen verweigert habe. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 20.01.2012 Die Veröffentlichung von Informationen über die Verantwortlichen hinter dem Koobface-Trojaner scheint Wirkung zu zeigen. Es scheint, als seien die Internet-Kriminellen darauf bedacht, ihre Spuren zu verwischen. Nun bleibt abzuwarten, wie die Ermittlungsbehörden auf das vorhandene Material über die Malware-Bande reagieren. Der Koobface-Trojaner ist auf das Ausspionieren sensibler Daten spezialisiert. Er wurde jahrelang über Soziale Netzwerke, insbesondere Facebook, verbreitet. Es sieht jedoch so aus, als seien die Kriminellen hinter Koobface nun in Bedrängnis. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 20.01.2012 gulli.com: Big Apple's Kampf für den Frieden könnte bald schon eine neue Waffe erhalten. Geht es nach dem Willen des Bürgermeisters Kelly, könnte in Zusammenarbeit mit dem Pentagon schon bald Körperscanner in bestimmten Brennpunkten der Stadt errichtet werden. Diese sollen die Fähigkeit besitzen, Waffen oder anderer Gegenstände unter der Kleidung sichtbar zu machen. Zum Einsatz sollen diese Detektoren aber nur gegen verdächtige Personen gebracht werden und auch nur wenn ein gerechtfertigter Verdacht besteht. Was allerdings genau als verdächtig gilt ist nicht ganz klar definiert. Vertreter der The American Civil Liberties Union sehen in den Plänen eine unnötige Vorsichtsmaßnahme, die mehr Fragen aufwirft, als sie löst. Zudem besteht auch die Befürchtung, dass das scannen negative biologische Folgen für den Körper haben kann.
  • 20.01.2012 Der Filehoster Megaupload wurde nach Informationen der Nachrichtenagentur AP auf Druck der US Bundesbehörden vorläufig geschlossen. Betreiber Kim Schmitz und weitere Hintermänner wurden am heutigen Donnerstag in Neuseeland verhaftet. Damit wurde einem der größten Anbieter der Garaus bereitet. Zur Festnahme kam es, weil den Betreibern vorgeworfen wird, Server in den USA angemietet zu haben. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 20.01.2012 Es ist an der Zeit, an einen Begriff aus Zeiten des kalten Krieges zu erinnern, der offenbar etwas in Vergessenheit geraten zu sein scheint. Der nukleare Overkill ist dann erreicht, wenn das vorhandene Waffenpotential ausreicht, um den gesamten Planeten zu entvölkern. Wir haben einen zigfachen Overkill, könnten also jeden Menschen auf diesem Planeten mehrfach töten. Die Theologin Uta Ranke-Heinemann fasste diesen Irrsinn 1981 anlässlich einer Rede in Worte. Sie fragte, woher die aberwitzige Anzahl von 100 Milliarden (nicht Millionen) Menschen denn herkommen solle, so man diese denn umzubringen gedenke? An Waffen, so die Theologieprofessorin, bestände ja kein Mangel, vielmehr reiche die Zahl der zu vernichtenden Menschen offenbar nicht aus. Nach ihr hatte dies wohl nie wieder jemand so treffend auf den Punkt gebracht. [weiterlesen auf denkbonus]
  • 20.01.2012 „Sie fragen mich nach meiner Meinung zu der Rolle von Bundes-nachrichtendienst, Kriminalpolizei und Verfassungsschutz in der NSU-Affaire? Lassen sie mich zunächst feststellen, daß in der ganzen Sache nur eines wahrheitsgemäß in die Öffentlichkeit kommuniziert worden ist, nämlich der Begriff Affaire, angebrachter wäre Skandal. Die drei angesprochenen Staatsorgane sind Bestandteil desselben Körpers. Als Köpfe von Bundesnachrichtendienst, Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt fungieren immer Personen, die Mitglieder desselben Vereines sind, die Füße der drei Organisationen wurzeln im selben Milieu. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 20.01.2012 Der Stein der Weisen ist ein Produkt der Alchemie. Im Gegensatz zur Chemie verwendet die Alchemie ätherische Energieflüsse, um Reaktionen aus dem quantenphysikalischem Umfeld im makroskopischen Bereich zu ermöglichen. Alchemie verhält sich zur Chemie wie ein Würfel zu einem Quadrat. Es ist ein übergeordnetes System der Chemie und daher ungleich reicher an Möglichkeiten. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 20.01.2012 Zur Zeit befinden sich DREI amerikanische Flugzeugträger im Arabischen Meer und vor der Strasse von Hormus. Es sind die USS Stennis, USS Vinson und USS Lincoln. Die Lincoln ist am 19. Januar dazugestossen und soll laut US Navy die Stennis ablösen. Zwei Pötte sind ja schon ziemlich viel und bedeuten eine Bedrohung, aber gleich drei? Ob das nur vorübergehend und wirklich eine Wachablösung ist werden wir sehen. Jedenfalls sind jetzt alle drei im selben Seegebiet. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 20.01.2012 Die erste US-Agentur hat Deutschland in der Kreditbonität heruntergestuft. [1] Egan Jones [2] legt die gleichen Bewertungskriterien zugrunde wie die größere und ältere Konkurrenz Standard & Poor’s – jedoch mit einem schlankeren Benotungssystem ähnlicher Bauart. Der Wechsel vollzieht sich hier von der Bestnote AA auf AA-. Wegen seiner absoluten Unabhängigkeit von Banken und Hedgefonds gilt Egan Jones als wesentlich glaubwürdiger. In der Begründung liegt Egan Jones ziemlich genau im Beurteilungsspektrum unabhängiger Fachleute: Deutschland als beste Volkswirtschaft Europas ist durch die Lasten der Euro-Sanierung gefährdet. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 20.01.2012 Die aufstrebenden NWO-Regionen, die USA und die EU (und auch Russland) haben einen unersättlichen Appetit auf Kontrolle der Gedanken und Bewegungen ihrer Bevölkerungen. Denn sie haben Angst vor ihnen. Somit bemüht sich nun die EU-Kommissarin, Viviane Reding, darum, den “Datenschutz” “unabhängig” zu machen: Sie will dafür das Sekretariat eines neuen Europäischen Datenschutz-Vorstands ins Büro des Europäischen Datenschutz-Aufsicht der EU platzieren! Sie sagt: Ich will die Kompetenzen der Behörde stärken, damit sie administrative Sanktionen, effektiv verwenden kann, wenn eine Verletzung des Gesetzes vorkommt. Sie muss in der Lage sein, Ermittlungen durchzuführen und ggf. rechtswidrige Verarbeitung verbieten können. Sie sollte das Recht haben, rechtliche Schritte zu machen, um datenschutzrechtliche Bestimmungen durchzusetzen. Ein starkes Mandat, ausreichende Ressourcen und klare Regeln werden die Arbeit erleichtern. Aber das ist nicht genug. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 20.01.2012 Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak hat ein Verteidigungs- abkommen mit dem griechischen Teil Zyperns unterschrieben, als Gegenmassnahme zu der angeblichen türkischen Bedrohung gegen eine gemeinsame Ausbeutung der Gasfelder im östlichen Mittelmeer. Israel hat bereits die militärische Zusammenarbeit mit Griechenland verstärkt und beide Länder haben schon mehrmals gemeinsame Manöver abgehalten. Um den Luftraum und das Seegebiet um Südzypern überwachen zu können, will Israel auf der Insel Militärflugzeuge stationieren. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 20.01.2012 Die mauretanische Zeitung Siraj berichtete, dass der offizielle Besuch ohne einen offiziellen Abschied vor sich ging, während der Emir bei seiner Ankunft vom mauretanischen Präsidenten Mohamed Ould Abdel Aziz noch herzlich begrüßt wurde. Der katarische Diktator, ein ausgewiesener Knecht der Zionisten und westlichen Globalisten, welche ihr bösartiges Werk der “Totalen Kontrolle” verfolgen, wurde von seinen Befehlsgebern nach Mauretanien abgeordnet, um seiner Rolle als Türöffner für die islamistischen Terroristen vom Schlage Al-Kaidas (von den liberalen Apologeten auch “Reformisten” genannnt) nachzukommen. Ziel ist es, einen Bogen des Chaos von Nordafrika bis in den Nahen und Mittleren Osten zu spannen. Diese Politik des “Kreativen Chaos” soll die ressourcenreichen Länder der Welt destabilisieren und unregierbar machen, so dass im Anschluss die Militärkräfte der westlichen Elite die Länder übernehmen und plündern können, wie das Beispiel Libyen zeigt. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 20.01.2012 Wie haben viele Journalisten doch gelacht, als wir vor mehreren Monaten bei Kopp darüber berichteten, dass die Pleite-Griechen mit unserem Geld Panzer erwerben wollen. Inzwischen geht es um weitaus mehr als nur um ein paar Panzer. Jetzt zocken uns die Griechen noch einmal richtig ab. Vor mehr als drei Monaten haben wir an dieser Stelle einen Bericht darüber veröffentlicht, dass die Pleite-Griechen 400 Kampfpanzer erwerben – und mit unseren Geldern finanzieren werden. Viele Qualitätsmedien nahmen das zum Anlass, um Spott und Häme über uns zu ergießen. Drei Monate später ist klar: Griechenland kürzt die Pensionen der Rentner, beschafft aber eben jene 400 Kampfpanzer. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 20.01.2012 In Paraguay wächst der Widerstand gegen Sojamonokulturen. Riesige Äcker dominieren, wo sich noch vor wenigen Jahren von Horizont zu Horizont der Regenwald erstreckte – im paraguayanischen Chaco und Atlantikregenwald ebenso wie im brasilianischen Mato Grosso. Die Natur muss weichen, weil Europa, USA und zunehmend auch China immer mehr Hunger auf Fleisch haben, für dessen Erzeugung sie billiges Kraftfutter brauchen. Steigende Ölpreise und drohender Klimawandel lösen zudem einen Drang zum sogenannten Biodiesel aus. Für beide Zwecke scheint keine Nutzpflanze besser geeignet als die Sojabohne. Auf 2,7 Mil¬lionen Hektar wird in Para¬guay zur¬zeit Soja ange¬baut und die Anbau¬fläche wächst unkon¬trol¬liert weiter. Die größten Gewin¬ne-rinnen sind aber inter¬na¬tio¬nale Agrar– und Che¬mie¬firmen wie ADM, Mons¬anto und BASF. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 20.01.2012 So etwas nennt man wohl selektive Wahrnehmung: Trotz schlechterer Bonitätsnoten, einer unmittelbar drohenden Staatspleite Griechenlands, anhaltender Unruhen und Streiks in Staaten der Europäischen Union und neuer Milliardenlasten für Deutschland verbreiten die vermeintlichen Euro-Retter Optimismus. In Finanzkreisen sowohl in Frankfurt als auch in New York können Experten diese Realitätsverweigerung kaum noch glauben. Denn die europäische Schuldenkrise steht möglicherweise vor ihrer Finalphase, aber keineswegs vor einer Lösung. Wenn es für Politiker ungemütlich zu werden droht, beginnt die Suche nach Sündenböcken. Aktuell steht die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) ganz oben auf der Sünderliste. Finanzminister Wolfgang Schäuble geht sogar so weit, das Urteilsvermögen der Bonitätswächter anzuzweifeln. Das zeige sich nicht zuletzt darin, dass die beiden anderen großen Ratingagenturen ihre Top-Note für den Rettungsschirm EFSF beibehalten hätten. Was geflissentlich verschwiegen wird: Die Ratingagentur Fitch hält die EFSF unter Beobachtung – in der Regel ein Hinweis auf eine baldige Herabstufung. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 20.01.2012 18 Senatoren im US-Senat stellen sich gegen SOPA und PIPA. Somit scheint der Protest Erfolg zu haben!
  • 20.01.2012 Tamiflu weniger wirksam! Tamiflu, ist für viele als Zaubermittel gegen Grippe bekannt, und dem wiederspricht das Ärztenetzwerk „Cochrane“. Das Medikament habe mehr Nebenwirkungen und sei weniger wirksam. Der Hersteller habe negative Daten aus Studien zurückgehalten.
  • 20.01.2012 ORF-Journalisten haben Erfolg. Ich habe ja Anfang der Woche das Video gezeigt wo die Journalisten gegen die Personalentscheidung des ORF protestieren. Der Einsatz hat sich gelohnt! Der umstrittene Kandidat für den Posten des Büroleiters vom ORF, hat seine Bewerbung zurück genommen.
  • 20.01.2012 Sicherheitsexperten haben einen PC-Schädling entdeckt, der das Facebook-Konto des Nutzers sperrt, und man solle 20 € zahlen um seine Daten zu verifizieren. Der Schädling klinkt sich im Browser ein und verhindert den Zugang zu Facebook, ebenso soll der Schädling fern-steuerbar sein.
  • 20.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Referendum geplant: Schottland will Abspaltung von England +++ Atomstreit mit Iran: Russland und Türkei fordern politische Lösung +++ Neuer Stützpunkt: Israel stationiert Kampfflieger auf Zypern +++

  • 19.01.2012 Info: Alle bisherigen Sendungen der Woche von Infokrieg.tv und Illuminati Fakes & Fakten sind nun unter [Aktuelle Sendungen] abrufbar. Auch gibt’s „Neuigkeiten“ zum Thema Oslo, einfach rechts im Sidemap auf den Banner von „Oslo Infos“ klicken.
  • 19.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 18.01. Geld, Sopa, Ex
  • 19.01.2012 Glatter Reinfall der französischen Geheimagenten in Homs. Der französische Journalist Gilles Jacquier ist anlässlich einer Reportage in Homs Mittwoch den 11. Januar 2012 getötet worden. Er war nach Syrien gekommen, um über die Ereignisse in Syrien für das Magazin Envoyé spécial (France2) zu berichten. Überzeugt, dass es keine Terroristengruppen gäbe, sondern nur eine blutig unterdrückte Revolution, hatte er den Schutz des Sicherheitsdienstes verweigert und trug weder Helm noch kugelsichere Weste. Mit seinen Kollegen, die seine Auffassung teilten, hatte er drei Minibusse gemietet und Fixer gefunden, d.h. Einheimische, die im Stande waren, sie zu führen, ihnen zu helfen Termine auszumachen und als Übersetzer zu fungieren. [weiterlesen auf voltairenet]
  • 19.01.2012 Staseve: Damaskus (IRIB/Farsnews) – Informierte Quellen haben bekannt gegeben, die Angriffe auf das syrische Kommunikationssystem würden durch Stationen im Norden Libanons geleitet, wo sich die von Saudi Arabien, der Türkei und Katar unterstützten Kräfte aufhalten. Einem Bericht zufolge gaben diese Quellen bekannt, die verursachten Störungen im Kommunikationsnetz der syrischen Mobiltelephone, die nun erneut in den Küsten- und Zentralgebieten dieses Landes erfolgt sind, würden von einer Region Namens Akar im Norden Libanons verursacht. Zu diesem Ziel setzen diese Stationen das System Patrol-T ein, welches die Verbindung der Handys zu den Gsm und den Sateliten beeinträchtigt.
    Zuvor hatten Nachrichtenquellen berichtet, dass die Gegner der Assad-Regierung unterstützt durch Saudi-Arabien, Katar, der Türkei und der Bewegung vom 14. März im Norden Libanons stationiert seien. Quelle: Iran German Radio vom 17.01.2012
  • 19.01.2012 Westliche Staaten fordern laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow, aus dem russischen UN-Resolutionsentwurf zu Syrien den Punkt über die Nichtanwendung von Gewalt zu streichen. Auf einer Pressekonferenz in Moskau warf Lawrow westlichen Staaten vor, Terroranschläge und Gewalttaten der „bewaffneten extremistischen Opposition in Syrien gegen Einrichtungen, Krankenhäuser und Schulen“ zu verschweigen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 Teheran ist zu einer Wiederaufnahme der sechsseitigen Verhandlungen bereit. Diesem Ziel dient auch laut Außenminister Sergej Lawrow ein baldiger Moskau-Besuch des Vizesekretärs des Sicherheitsrates dieses Landes. „Mit ihm werden wir darüber sprechen“, sagte Lawrow am Mittwoch auf einer Pressekonferenz, in der er ein Fazit des vergangenen Jahres zog. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 Laut Auskunft ihrer Ärzte sollen der früheren ukrainischen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko KO-Tropfen verabreicht worden sein. „Ich habe Informationen, wonach Timoschenko Gamma- Hydroxybuttersäure (GHB) verabreicht worden ist, so etwas wird nur in Gefängnissen der GUS verwendet“, sagte der Neurologie Professor und ehemalige Gesundheitsminister Nikolai Polischtschuk am Montag auf einer Pressekonferenz in Kiew. Obwohl Timoschenko seit drei Monaten an massiven Rückenproblemen leide, werde sie nicht richtig versorgt. Die vielen Schmerz- und Schlafmittel, die ihr seither verabreicht wurden, haben starke Nebenwirkungen. Der Ohnmachtsanfall in der Nacht vom 6. auf den 7. Januar, dem orthodoxen Weihnachtsfest, ist womöglich Folge dieser verfehlten Behandlung. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 WASHINGTON, 17. Januar (RIA Novosti). Mehr als 80 Prozent der Amerikaner bewerten die Arbeit des US-Kongresses laut einer Umfrage der Zeitung „The Washington Post“ und des Fernsehsenders ABC News negativ. Am heutigen Dienstag nimmt der Kongress seine Arbeit nach den Weihnachts- und Silvesterferien wieder auf. „Nur 13 Prozent billigen seine Arbeit“, heißt es in einem Kommentar zu den Umfrageergebnissen. „Es handelt sich um eine beispiellose gesellschaftliche Enttäuschung über die Arbeit der Gesetzgeber.“ Bereits in zehn Monaten, im November 2011, werden die Amerikaner neben dem Präsidenten auch das gesamte Repräsentantenhaus (435 Abgeordnete), 33 Senatoren und Gouverneure von elf Bundesstaaten wählen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 Singapur – Seit Tagen legen die Ölpreise immer weiter zu – Händler machen vor allem den Konflikt zwischen Iran und den westlichen Industrieländern dafür verantwortlich. Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, hat der weltweit größte Ölexporteur Saudi-Arabien jetzt auch sein Preisziel drastisch erhöht. Der saudische Ölminister will den Preis für ein Barrel Rohöl nun bei 100 Dollar stabil halten. Früher lag der Zielkorridor bei 70 bis 80 Dollar je Fass. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 MOSKAU, 17. Januar (RIA Novosti). Russische Experten überprüfen eine mögliche nicht beabsichtigte Einwirkung von US-Radaren auf die Raumsonde Phobos-Grunt. Das sagte Juri Koptew, Leiter einer ämterübergreifenden Kommission für die Analyse des Fluges von Phobos-Grunt, in einem Interview mit RIA Novosti. „Eine solche Version besteht. Um sie zu überprüfen, wird ein Bodenexperiment angestellt, bei dem ein Block mit analogen Geräten wie auf Phobos-Grunt der Strahlung (…) von US-Radaren ausgesetzt wird“, äußerte Koptew. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 Bonn, 18. Januar 2012 (ADN). Die deutschen Finanzämter versagen. Im Bürokratendeutsch wird dieser Zustand vom Bundesrechnungshof so formuliert: „Der gesetzmäßige Vollzug der Steuergesetze bei der Veranlagung der Arbeitnehmer ist nicht gewährleistet“. Diesen Satz zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer jüngsten Ausgabe aus einem Gutachten der in Bonn ansässigen Behörde, die eine umfassende Analyse des Steueapparates der Bundesrepublik über einen längeren Zeitraum vorgenommen hat. Dabei habe sich die Lage in den vergangenen fünf Jahren weiter verschlechtert. Die Finanzbeamten seien durch die schiere Masse der Erklärungen und die ständigen Änderungen des Steuerrechts überfordert. Auch die inzwischen eingekehrte maschinelle Bearbeitung der Steuererklärung schaffe keine Abhilfe. Grund sei das fehlerhafte Computersystem, das Mängel nicht erkenne und sogar widersprüchliche Angaben als unbedenklich einordnet. Ein Risikofilter in der Elektronik entscheide darüber, ob ein Fall vom Computer bearbeitet werden kann oder ob ein Finanzbeamter die Angelegenheit persönlich prüft. Dieser Mechanismus funktioniert nach Angaben des Rechnungshofs nur bedingt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 Die BRD besitzt kein eigenes Staatsvolk, sie verwaltet lediglich einen Teil des Staatsvolkes des Deutschen Reiches. Sie hat auch vorsätzlich kein eigenes Staatsangehörigkeitsgesetz geschaffen. Das Grundgesetz spricht in allen Passagen der Art. 16, 23, 116 und 146 von Deutschen, dem Deutschen Volk oder den deutschen Staatsangehörigen, und nicht etwa von einem Volk oder von Staatsangehörigen der Bundesrepublik Deutschland! Immer dann aber, wenn vom Volk die Rede ist, bedarf es einer genauen Analyse, welchen Sinn dieser Begriff gerade beigelegt wird. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 19.01.2012 Es ist eine beispiellose Geste: Der Präsident von El Salvador, Mauricio Funes, hat für ein von der Armee begangenes Massaker um Verzeihung gebeten. Vor 30 Jahren hatten Soldaten während des Bürgerkriegs mehr als 1000 Dorfbewohner ermordet. San Salvador – Er rang mit den Tränen: Der Präsident von El Salvador, Mauricio Funes, hat sich für ein Massaker der Armee entschuldigt. Er bitte die Familien der Opfer um Vergebung „für die abscheulichen Verstöße gegen die Menschenrechte“, sagte er am Ort der Tat, im Dorf El Mozote, rund 175 Kilometer östlich der Hauptstadt San Salvador. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 Europa zeigt auf – die absolute Kontrolle wurde „erlassen“ – , wie großzügig man doch die absolute Kontrolle verkauft – um den Binnenmarkt (absolut kontrollierte Wirtschaft und Menschen) zu stärken lesen Sie selbst:

    „Die Richtlinie 2000/46/EG des Europäischen Parlaments
    und des Rates vom 18. September 2000 über die Aufnahme,
    Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von
    E-Geld-Instituten wurde in Reaktion auf die Entstehung
    neuer Arten von vorausbezahlten elektronischen
    Zahlungsmitteln erlassen und sollte einen klaren Rechtsrahmen
    abstecken, um den Binnenmarkt zu stärken und
    gleichzeitig eine angemessene Finanzaufsicht zu gewährleisten“

    Was bedeutet dies:Die Europäische Union führt E-Geld (elektronisches Geld) ein, um endlich die absolute Macht über den Menschen der in der EU lebt zu erreichen. Es wird angekündigt man schafft den Rechtsrahmen heisst auf deutsch wer Unrecht hat (anders denkt und handelt wie die EU und Ihre Regierungen der Regionen), wird über blockieren seines eigenen Bar-Vermögens oder Kreditkartenguthabens ohne Geld dastehen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 19.01.2012 derhonigmannsagt: Die US Rating-Agentur Egan Jones hat Deutschland auf AA- herabgestuft. Grund: Trotz wirtschaftlich überzeugender Performance lastet die gesamte Euro-Rettung auf den Schultern Deutschlands.

    Staseve: Die US Rating-Agentur Egan Jones hat Deutschland auf AA- herabgestuft. Grund: Trotz wirtschaftlich überzeugender Performance lastet die gesamte Euro-Rettung auf den Schultern Deutschlands. Die Ratingagentur Egan Jones (EJ) sieht ein erhöhtes Risiko in Europa auch für Deutschland und hat daher die Bewertung deutscher Staatsanleihen von AA auf AA- reduziert.
  • 19.01.2012 Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) will das Denkmal für Karl Marx und Friedrich Engels in der Berliner Mitte abtragen lassen und irgendwo verstecken, wo er es nicht mehr sehen kann. Das sagte er dem Springer-Blatt »Berliner Morgenpost«. Als neuen Standort schlug er die »Gedenkstätte der Sozialisten« in Berlin-Friedrichsfelde vor, die er als »eine Art sozialistisches Reste-Zentrum« verunglimpfte - und damit nur bewies, dass er an diesem Ort noch nie gewesen ist. [weiterlesen auf Red Globe]
  • 19.01.2012 Hoch und heilig wurde uns vor einiger Zeit versprochen, dass die dreiste Abzocke der EU-Abgeordneten ein Ende nimmt. Doch wie auf die Meinung des Volkes, pfeifen die Politiker auch auf ihre Versprechen. Das kriminelle Verhalten der EU-Beamten geht weiter und zwar ärger den je! Ein deutsches Fernsehteam deckt auf: Endlich wird auch mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass grüne Politiker beziehungsweise Frauen nicht kräftig zulangen würden und vor Korruption gefeit seien. In Person der grünen EU-Abgeordneten Hiltrud Breyer sieht man, dass das einfach nicht stimmt. [weiterlesen auf Medien Lügen]
  • 19.01.2012 Untergangsstimmung kommt in einer Gesellschaft von Spaßvögeln erst gar nicht zum Tragen. Ein EhNaMag schwärmt davon wie weit Europas Osten bereits nach rechts gerückt sei und Brüssel uns vor Populisten und Nationalisten schützen muss, die aufgrund des Scheiterns des Kapitalismus sich in einer ökonomischen Bredouille befinden, gegen die die Wirtschaftslage im untergegangenen "real existierenden Sozialismus", Ende der 80er Jahre, der reinste Höhenflug war. [1], [1a] Das transatlantische Stimmungsblättchen gibt sich besorgt ob der Gefahr für Pressefreiheit und Demokratie. Als wenn fehlende Demokratie nicht schon immer ein Markenzeichen des Kapitalismus gewesen wäre und die vielzitierte Pressefreiheit, „die Freiheit von 200 reichen Leuten ist, ihre Meinung zu verbreiten," wie Paul Sethe es in einem Leserbrief im Spiegel vom 5. Mai 1965 formulierte. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 19.01.2012 „Geschichte ist die Lüge, auf die sich alle geeinigt haben.“
    (Napoleon Bonaparte) Wenn man den Aussagen der etablierten Medien glaubt, die das Geschäft der Angst beherrschen, wie kein anderer, scheint die größte Gefahr für die Bürger vom Terrorismus auszugehen. Früher beherrschten BSE, Vogel- und Schweinegrippe, die als Konjunkturprogramm mit dem Impfstoff von GlaxoSmithKline, der millionenfach auf Kosten des Steuerzahlers vorsorglich von den Parteienvertretern bestellt wurde, um dann kostenintensiv vernichtet zu werden, die Nachrichten. Gebetsmühlenartig wird durch die Medien in regelmäßigen Abständen die Angst der Bürger vor möglichen Anschlägen durch Terroristen geschürt. Das Geschäft mit der Angst ist das älteste Geschäft der Welt. Im Mittelalter hat dieses Geschäft die Kirche an sich gerissen, in dem sie den Menschen die Möglichkeit gab, sich durch Ablassbriefe (Ablasshandel) von ihren Sünden frei zu kaufen, was im Übrigen die Bevölkerung der damaligen Zeit mit Begeisterung annahm und somit der Kirche viel Geld in ihre Kassen gespült hat. [weiterlesen auf goldseiten.blogs]
  • 19.01.2012 STRASSBURG, 18. Januar (AFP) – Ungarns Regierungschef Viktor Orban hat Änderungen an den von der EU-Kommission beanstandeten Gesetzen zugesagt. “Die Probleme können schnell und einfach korrigiert werden”, sagte der Rechtskonservative am Mittwoch im Europaparlament in Straßburg. Im übrigen hätten die Bedenken, die die Brüsseler Kommission geäußert habe, nichts mit der neuen ungarischen Verfassung zu tun, sondern nur mit Durchführungsbestimmungen. Orban reagierte damit auf die am Vortag von der Kommission eingeleiteten Vertragsverletzungsverfahren gegen das hoch verschuldete Land. Im Visier sind drei Gesetze, die die Unabhängigkeit der Notenbank, der Justiz und der Datenschutzbehörde betreffen. Am Mittwoch sandte die Kommission nach Angaben ihres Präsidenten José Manuel Barroso zudem ein Beschwerdeschreiben nach Budapest, in dem sie die Achtung der Pressefreiheit anmahnt. Anlass ist die Nicht-Erneuerung von Lizenzen für den regierungskritischen Sender “Klub-Radio”. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 19.01.2012 Infokrieg.tv: KAIRO, 18. Januar (AFP) – Die Beobachtermission der Arabischen Liga in Syrien stellt am Donnerstag in Kairo ihren Bericht zur Lage in dem Land vor. Der vom Chef der Mission, General Mohammed Ahmed Mustafa al-Dabi, an die Arabische Liga übermittelte Bericht soll einschätzen, ob Damaskus seinen Verpflichtungen zu einer Beilegung der Krise im Land nachkommt. Am Wochenende ist ein Treffen der Außenminister der Arabischen Liga in der ägyptischen Hauptstadt geplant. Die Minister wollen dabei den Bericht der Beobachtermission prüfen und über das weitere Vorgehen in Syrien beraten. Dort halten seit nunmehr zehn Monaten Massenproteste gegen Staatschef Baschar al-Assad an. Bei der blutigen Niederschlagung starben seitdem mehrere tausend Menschen.
  • 19.01.2012 So schamlos haben sich die Demokratokraten in der Unwort-des-Jahres-Show noch selten selbst abgefeiert. „Döner-Morde“ auf Platz 1, Silber und Bronze für „Gutmensch“ und „marktkonforme Demokratie“: Man meint fast, dieser staatstragende Götze Demokratie schwanke schon genauso bedenklich im Winde wie die Herrschaft Baschar al-Assads, wenn zu seiner Verteidigung solche Rundumschläge nötig sind. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 19.01.2012 Das Bundeskabinett beschloss am heutigen Mittwoch die Einrichtung einer zentralen Datei zur Erfassung "gewaltbezogener" Neonazis. Darunter fallen Rechtsextremisten, die bereits als gewalttätig bekannt sind oder von denen "künftig Gewalttaten zu erwarten sind". Nicht alle Seiten sind mit diesem zwischen CDU/CSU und FDP geschlossenen Kompromiss einverstanden. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 19.01.2012 Ein Agententhriller. Journalisten können sich offenbar in Syrien frei bewegen. Doch es kann sie das Leben kosten. Gestern erst berichteten wir hier über die Lüge der ARD, Syrien ließe keine Journalisten ins Land. Dass dies kompletter Unfug ist, ist inzwischen bekannt, wird aber täglich in den Konzern- und Staatsmedien wiederholt. Einer dieser offiziellen Journalisten in Syrien war Gilles Jacquier. Er kam am 11. Januar in Homs tragisch ums Leben. Unstrittig wurden er und andere durch Granatwerferbeschuss getötet oder verletzt. Das Feuilleton (!) der FAZ versucht wie nicht anders zu erwarten, im Gleichschritt mit BILD und wie viele andere private oder staatliche Gleichstrommedien den Eindruck zu erwecken, es sei ein Hinterhalt der Syrer gewesen. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 19.01.2012 Im Folgenden präsentiere ich Ihnen zehn gute Gründe dafür, dass selbst Liberale und Progressive Ron Paul unterstützen. Und übrigens: Ich bete Ron Paul nicht an, genauso wenig wie irgendeinen anderen Menschen. Aber mir imponieren die Prinzipien, für die Ron Paul steht – genau die Prinzipien nämlich, die Obama mit seinen gebrochenen Versprechungen und verwirrenden Richtungswechseln gegen die Amerikaner aufgegeben hat. Von allen Kandidaten besitzt allein Ron Paul die ethische und moralische Stärke, die Amtsführung auf Prinzipien und nicht auf Verrat zu gründen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 19.01.2012 Der Emir von Katar, Sheikh Hamad bin Khalifa Al Thani, hat eine geheime Reise nach Israel unternommen, obwohl Doha und Tel Aviv keine politischen Beziehungen unterhalten. Aber das Emirat betreibt schon lange eine Show und tut nur so wie wenn es im arabischen Lager wäre. Tatsächlich funkioniert die Regierung als Proxy für den Westen. So ist zum Beispiel Katar seit 1998 der Sitz des Hauptquartiers der US-Truppen im Nahen Osten und war auch die Kommandozentrale im Krieg der USA gegen den Irak im März 2003. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 19.01.2012 politaia.org: BALI, 18. Januar (RIA Novosti). Die Welt soll im internationalen Handel auf den US-Dollar verzichten und zu einem auf Gold basierenden System zurückkehren, schreibt die malaysische Zeitung „The Star“ am Mittwoch unter Berufung auf den malaysischen Ex-Regierungschef Mahathir Mohamad. „Es gibt keine Notwendigkeit, beim Handel mit Gold zu bezahlen, es ist genug, die eigenen Nationalwährungen in Gold einzuschätzen“, sagte Mahathir Mohamad am Mittwoch. Wenn zugegeben werde, dass die Welt neue Finanzsysteme bräuchte, dann solle man zu dem Anfangspunkt zurückkehren. „Dann wird es möglich, eine Wirtschaft zu bilden, die nicht auf Spekulationen und Manipulationen, sondern auf wirklichen Werten basiert“, sagte er. Der für seine harte Kritik des Westens bekannte ehemalige Ministerpräsident Malaysias Mahathir Mohamad, der mehr als zwei Jahrzehnte lang an der Spitze des Landes stand, genießt auch heute noch großes Ansehen und Einfluss in der malaysischen Gesellschaft.
  • 19.01.2012 Es ist über die Umgruppierung von zuvor in Afghanistan und dem Irak stationierten Soldaten hinaus zu großangelegten Truppenverlegungen in Richtung Mittlerer Osten gekommen. 9.000 amerikanische Soldaten wurden nach Israel verlegt, um dort an dem, wie es in der israelischen Presse heißt, größten gemeinsamen Luftverteidigungsmanöver der israelischen Geschichte teilzunehmen. Erklärtes Ziel dieses Manövers ist es, die zahlreichen israelischen und amerikanischen Luftverteidigungssysteme, vor allem das »Arrow«-System, [unter Einsatzbedingungen] zu testen. Dieses israelische Raketenabwehrsystem (hebräischer Name: »Chetz«) wurde mit amerikanischer Hilfe entwickelt und soll insbesondere iranische Boden-Boden-Raketen abfangen. Ende Dezember begann der Iran mit seinem zehntägigen Marinemanöver Velayst 90 in der Straße von Hormus (24.12.2011 bis 02.01.2012) sein eigenes »Kriegsspiel«. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 19.01.2012 In den USA befasst sich eine bestimmte Organisation nur mit geheimdienstlichen Vorschriften, Planungen und Überwachungsmaßnahmen in den Vereinigten Staaten. Mitunter bezieht sie Fachleute aus anderen Staaten bei der Beurteilung der Entwicklungen in ihre Analysen ein. Nur so gelangte ein deutscher Fachbericht über die Kfz-Massenüberwachung in Deutschland in den USA versehentlich an die Öffentlichkeit, den man wahrscheinlich wohl lieber verschwiegen hätte. Nach dem Bericht kommen in Deutschland viele mobile Geräte zum massenhaften Abgleich von Kfz-Kennzeichen zum Einsatz. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 19.01.2012 In Berlin kann man seit einigen Monaten auf dem Gebiet der Kriminalität sehen, wohin die Entwicklung geht: Wir haben jetzt Kinderwagen-Cops. Nein, das ist kein Scherz. Es gibt Spezialkommandos der Berliner Polizei, die Kinderwagen-Räuber fassen sollen. Beim Kinderwagen zeigt sich die soziale Schere – den Wohlhabenden werden die teuren Kinder-Buggys geraubt. Derweilen werden soziale Errungenschaften abgewrackt. Witwenrente? Die können wir uns jetzt nicht mehr leisten. Verschwiegen wird, dass diese schon vor genau zehn Jahren deutlich zusammengestrichen wurde. Und jüngere Witwen bekommen die Witwenrente seither nur noch zwei Jahre. Wer Krebs hat und liebevoll bis zu seinem Tod von seiner Partnerin versorgt wird, der konnte diese früher vor seinem Tod heiraten und wusste, dass die Frau zumindest eine Grundversorgung bekam, die nicht vom Sozialamt gezahlt wurde. Seit 2001 geht das nicht mehr. Und jetzt sollen die Leistungen der Witwenrente weiter gekürzt werden. Das ist die eine Seite. Schließlich müssen wir alle den Gürtel enger schnallen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 19.01.2012 Andrea Rossi, der Erfinder des E-Cat (Energiekatalysators) gab Pure Energy Systems am 14. Januar 2012 ein ausführliches Interview über die Technik des 10-KW-Energiekatalysators zur Energieversorgung für Haushalte. Das 1,5 Stunden dauernde Interview beantwortet viele Fragen. Einige Aspekte des Geräts konnten aus Vertraulichkeitsgründen nicht beantwortet werden, dennoch sind wesentliche Informationen nun bekannt geworden. Rossi machte auch interessante Ankündigungen über die Technologie. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 19.01.2012 In Marokko ist am 18 Juli ein 7 Kilo Meteorit eingeschlagen. Forscher aus den USA konnten die Herkunft aufgrund der Materialzusammensetzung klären. Er soll vom Mars stammen.
  • 19.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Ägypten: Radioaktives Material aus Atomkraftwerk gestohlen +++ Syrien: Türkei verstärkt Unterstützung für Rebellen +++ SOPA und PIPA: Protest gegen Netzsperren großer Erfolg +++

  • 18.01.2012 Die Redakteurinnen und Redakteure des Aktuellen Dienstes in der ORF-Fernsehinformation protestieren für die Unabhängigkeit und für das Ende von partei-politisch motivierten Postenbesetzungen. 55 Mitarbeiter erheben ihre Stimme und fordern die Einhaltung des in der österreichischen Verfassung festgeschriebenen Rechtes auf Unabhängigkeit des ORF.

    Für die Produktion dieses Videos wurde kein ORF-Equipment verwendet, sondern ausschließlich private Film-&Schnittausrüstung.
  • 18.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 17.01. WWIII Sarazin
  • 18.01.2012 In den letzten Tagen häufen sich die Meldungen in den Medien über zunehmende Beinahe- oder Kurzzeitstromausfälle (hier und hier).
    Sie sind eindeutig eine Folge der von der Merkel-Regierung im Frühjahr/Sommer durchs willige Parlament gepeitschten »Energiewende«. Und wurden von allen ehrlichen Experten (zum Beispiel hier) bereits für den Winter vorhergesagt. Erinnern wir uns an die, nach unentschuldbarer Panikmache wegen der Fukushima-Havarie, von der Bundesregierung verfügte Sofortabschaltung von acht sicheren Kernkraftwerken? Nachträglich dürftig »moralisch« sanktioniert durch eine so genannte »Ethikkommission«, der zwar Philosophen, Politiker, Bischöfe und andere illustre Menschen der Staatselite, aber kein einziger Energieexperte angehörte. Der einzige Wirtschaftsvertreter (Jürgen Hambrecht von der BASF) gab nur zögernd eine »konditionierte« Zustimmung, von der die Regierung die »Konditionierung« dankbar nicht zur Kenntnis nahm. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 18.01.2012 Bei meinen Nachforschungen über Nibiru bin ich auf erschütternde Antworten gestossen, die zum Teil Beweise von Regierungsmitgliedern enthalten, die nun ihr Schweigen gebrochen haben, weil sie es nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten, die Menschen zu belügen und ohne Vorwarnung gegen die Wand rennen zu lassen. Seit den 80er Jahren wissen alle Regierungen, ausgewählte Wissenschaftler und Militärs, dass exakt gegen Ende 2012 der Planet Nibiru die Umlaufbahn der Erde kreuzt und dabei verheerende Katastrophen auslöst, da Nibiru 4mal grösser und 5mal massereicher als die Erde ist und die Gravitationskräfte das Erdmagnetfeld kollabieren lassen. Das schlimmere daran sind aber die Wechselwirkungen mit unserer Sonne, da ebenfalls in den letzten Jahren eine erhöhte Sonnenaktivität festgestellt wurde, die sich die Experten nicht erklären können. [weiterlesen auf Staseve]
  • 18.01.2012 MOSKAU, 17. Januar (RIA Novosti). In der Türkei ist ein Frühwarn-Radar in Betrieb gegangen, der Bestandteil des Nato-Raketenschildes für Europa ist. Dies teilte das türkische Außenministerium nach Angaben des TV-Senders CNN mit. Nach Angaben der Zeitung „Hurriyet“ ist der Radar des Typs AN/TPY-2 in der Provinz Malatya bereits seit dem 1. Januar im Dienst. Bedient werde die Anlage durch US-Soldaten. [weiterlesen aus Staseve]
  • 18.01.2012 Staseve: Japanische Prinzessin äußert sich über UFO, hohle Erde und 2012 (deutsche Übersetzung). Prinzessin Kaoru Nakamaru spricht auf einer Pressekonferenz über ihre Erfahrungen mit UFO´s und Wesen aus der inneren Erde. Der Originalton wurde unterdrückt und man hört Petra´s Stimme, die den Text übersetzt hat. Hier das original Video: http://www.youtube.com/watch?v=x7UJZeYkdcQ Es wird diejenigen geben, die das für verrückt halten, was Prinzessin Kaoru Nakamaru sagt und es gibt diejenigen, die darin eine Bestätigung dessen sehen, was sie selbst glauben. Das Jahr 2012 lässt zwei Realitäten immer deutlicher hervortreten. Ich möchte an diejenigen appellieren, die solches Gedankengut für „verrückt“ abtun, dass sie einmal in sich gehen sollten und beginnen sollten sich mit Tatsachen zu beschäftigen und nicht alle Lügen glauben sollten, die ihnen über die Mainstreammedien aufgetischt werden. Es gibt diese andere Realität, von der hier Prinzessin Kaoru Nakamaru berichtet. Sie wird sich in 2012 immer mehr manifestieren.
  • 18.01.2012 MUSTERSCHREIBEN ZUR GEZ – VERWEIGERUNG. - Am Beispiel einer Entgegnung auf ein Antwortschreiben der GEZ bezüglich einer vorangegangenen Aufforderung zur Darlegung ihrer Rechtsgrundlage – Ihr, wie Sie wohl selber wissen, völlig unsinniges Schreiben geht gänzlich am Kern der Sache vorbei. Es darf als sicher gelten, daß dies Ihrerseits mit gezielter Absicht geschieht, hinter welcher sich Ihre Hilflosigkeit verbirgt anbetrachts der Rechtslage um das fortbestehende Deutsche Reich und die Nichtlegitimation der BRD, der sie nichts entgegenzusetzen haben – und auf die sich jetzt immer mehr Deutsche als Staatsangehörige eben dieses Deutschen Reiches berufen. Gerade auch der GEZ gegenüber. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 18.01.2012 Christoph R. Hörstel war lange Zeit als Afghanistan-Korrespondent und redaktioneller Leiter für die ARD tätig. Im Interview für http://www.NuoViso.TV berichtet er über die aktuelle Politik in Afghanistan und Pakistan. Verbreitet dieses Video und baut es auf euren Webseiten ein. Bei Verlinkung bitte Quelle angeben: http://www.NuoViso.TV
  • 18.01.2012 Das Angstbarometer bei der EZB hat eine neue Rekordschwelle erreicht. Niemals zuvor bunkterten Banken Übernacht so viel Geld bei der Zentralbank. Als Grund wird das drohende Scheitern einer Rettung Griechenlands und die Standard & Poor's Downgrade-Orgie genannt. Das habe das Misstrauen der europäischen Banken untereinander vertieft. In der Nacht von Montag auf Dienstag parkten die Banken 502 Milliarden Euro überschüssiger Liquidität zu einem Mini-Zins von 0,25 Prozent bei der Europäischen Zentralbank (EZB), statt es sich untereinander zu leihen. So prall gefüllt war die "Angstkasse" noch nie. Dies ist allerdings auch ein unübersehbares Alarmzeichen. [weiterlesen auf MMNews]
  • 18.01.2012 Nach dem Rundumschlag und der Abstufung des EFSF am Montag kam es nicht zum Börsencrash, stattdessen sinken die Zinsen für Problemländer. Da hatte Standard & Poor's (S&P) am Freitag zum Generalangriff auf den Euro geblasen, doch an den Finanzmärkten wurde so reagiert, als hätte die Ratingagentur die Kreditwürdigkeit von Ländern wie Frankreich und Spanien sogar verbessert. Beide Länder konnten danach Staatsanleihen billiger loswerden, obwohl Spanien sogar um zwei Stufen herabgestuft wurde. Verunsicherung machte sich nicht einmal dann breit, als S&P am Montag nachsetzte und nun auch die Bonität des EU-Rettungsschirms erwartungsgemäß herabstufte. Den absurden Bewertungen wird immer weniger Glauben geschenkt, womit die Macht der US-Agenturen zerfällt. Damit steigt auch die Bereitschaft, ihnen Ketten anzulegen. [weiterlesen auf Telepolis]
  • 18.01.2012 DAMASKUS, 17. Januar (AFP) – Syrien lehnt die von Katar befürwortete Entsendung von Truppen arabischer Staaten in das Land strikt ab. Das Außenministerium in Damaskus erklärte, das syrische Volk sei gegen “jede ausländische Intervention”. Die in der Kritik stehende Beobachtermission der Arabischen Liga in Syrien kann indes mit Unterstützung der UNO rechnen. Die Menschen würden “jedem Versuch, die Souveränität Syriens zu gefährden, die Stirn bieten”, erklärte das syrische Außenministerium. Die Entsendung arabischer Truppen werde die “Krise verschärfen”, die Beobachtermission der Arabischen Liga “zum Scheitern bringen” und “einer ausländischen Intervention den Weg ebnen”. Die Arabische Liga hatte am Sonntag mitgeteilt, sie werde den Vorschlag aus Katar vom Vortag am kommenden Wochenende prüfen. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 18.01.2012 So, wie der Körper eines jeden Menschen vom Augenblick der Geburt an von Myriaden von Krankheitserregern umschwirrt wird, so steht die menschliche Seele ebenfalls unter ständigem Beschuss von unguten Geisteseinflüssen. Diese gehen vom Negativen aus: von Neidern, Missgünstigen, Machtgierigen und Besserwissern; diese Vertreter kommen mindestens so häufig vor, wie die Bakterien und Viren. Jene Mitmenschen, die mit solchen üblen Ausstrahlungen die geistige Umwelt belasten, verhindern sich und ihr Glück selbst- und ebenso das Wohlergehen der anderen: durch geistige Trägheit, Dummheit und versteinertes Denken. Anstatt die Zügel ihres Lebens selbst in die Hand zu nehmen, zielen sie lieber darauf ab, die Aktiveren in ein schlechtes Licht zu rücken, zu diffamieren und zu verleumden, nur, damit sie selber sich besser fühlen können. So geht Mobbing. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 18.01.2012 „Es ist mir unheimlich“, postete dieser Tage der CDU-Abgeordnete Ruprecht Polenz auf Facebook zur Wulff-Debatte, „dass seit über vier Wochen praktisch alle deutschen Medien und nahezu alle Journalisten im Gleichschritt marschieren.“ Seine Meinung ist keine Einzelstimme. Polenz vertritt damit inzwischen die Mehrheit der Bevölkerung. So beklagten in einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Emnid-Umfrage 53 Prozent der Befragten einen unfairen Umgang mit Christian Wulff. Unter der Altersgruppe der Jüngeren (bis 29 Jahre) sind es sogar 63 Prozent. Unter Befragten aller Altersgruppen wollten nur 33 Prozent Wulff eine „zweite Chance“ verwehren. Es ist also mittlerweile nur noch ein Drittel und nicht, wie immer wieder behauptet wird, die Hälfte aller Deutschen für Wulffs Rücktritt. [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 18.01.2012 Der Krieg gegen Syrien steht vor der Tür. Vorbereitet wird er militärisch und propagandistisch. Im Grunde unser Thema hier auf "Hinter der Fichte". Und doch schien uns die wiederholte Beschäftigung mit der Propaganda der ARD zum Thema Syrien letztlich überflüssig. Deutlich genug konnte jeder mitverfolgen, wie schon im Krieg gegen Libyen und bei seiner psychologischen Vorbereitung grosse Teile der Journalisten in den staatlichen Anstalten vor unser aller Augen scham- und gewissenlos die Fronten gewechselt haben. [weiterlesen auf Hinter der Fichte]
  • 18.01.2012 In Deutschland sind Scheine und Münzen bei Einkäufen das mit Abstand meistgenutzte Zahlungsmittel. Gemessen am Umsatz liegt der Bargeldanteil bei rund 60 Prozent. Das soll sich nach dem Willen von Politik und Banken schnell ändern. Auch in Deutschland wird nun eine in weiten Teilen der Bevölkerung noch immer unbekannte Richtlinie der EU-Kommission umgesetzt, an deren Ende die Abschaffung des Bargelds steht. Mit der EU-Geld-Richtlinie (2009/110/EG) soll der Weg frei werden für »innovative und sichere E-Geld-Dienstleistungen« ohne Bargeld. Die EU fordert für alle Bürger der Mitgliedsstaaten die »elektronische Geldbörse in Form einer Zahlungskarte oder einer anderen Chipkarte« sowie »als Speichermedien für E-Geld (…) außerdem Mobiltelefone (mit denen auch bezahlt werden kann) und Online-Zahlungskonten«. Es gibt mehrere solcher EU-Richtlinien. Fasst man sie zusammen, dann wird das Bild klar: Schritt für Schritt wird Bargeld in der EU abgeschafft oder das Bezahlen mit Bargeld sogar verboten. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 18.01.2012 Laut einer Umfrage die CNN in Auftrag gegeben hat, würden heute 48 Prozent der amerikanischen Wähler für Obama stimmen und 46 Prozent für Ron Paul als Präsident. Das ist ein bemerkenswertes Resultat, welches CNN total verblüfft. Die Weigerung der Mainstreammedien über Ron Paul zu berichten oder ihn als Spinner hinzustellen der chancenlos ist, hat diesmal keine Wirkung. Sie verkünden laufend die Propaganda, es macht keine Sinn für Ron Paul als Kandidat der Repubikaner zu stimmen, denn gegen Obama hat er keine Chance. Sie können ihn noch so viel ignorieren, ausblenden und lächerlich machen, die Botschaft die er vertritt kommt aber bei der Bevölkerung bestens an. Die Umfrage zeigt es. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 18.01.2012 Fulford-Update vom 17.01.2012 – Die alte Weltordnung will sich ergeben.. (Wie immer mit Skepsis lesen)
  • 18.01.2012 Jetzt zu Albanien, jetzt passt es richtig. Bei der Russland-Recherche verwies das Auswärtige Amt auf entsprechende Verlautbarungen der offiziellen Webseite des Ministeriums. [5] Und was ist da zu lesen? Neben so bedeutenden Wirtschaftspartnern wie Serbien und Montenegro erhält nun ab 2012 auch Albanien Visafreiheit. So steht es auf der Webseite. Albanien? Das Albanien, dessen hoffnungsvolle und erfolgreiche Mafia inzwischen Teile von Hamburgs Reeperbahn kontrolliert – nach einer durchaus feindlichen Übernahme von den Russen? [6] Kleinere Gaunerbanden leeren in einem großen Hamburger Einkaufszentrum gerne mal am helllichten Tage die Regale ausgewählter Shops mit Edelmarken: große Reisetasche drunterhalten, leerfegen, weglaufen. Und das ist ja noch gar nichts, verglichen mit den haarsträubenden Enthüllungen des bekannten investigativen Journalisten und Mafiaexperten Jürgen Roth aus dem Jahr 2005. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 18.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ Lage wie in Griechenland: Italienische Notenbank bestätigt Ansteckung +++ S&P-Abstufung: Grüne geben Bundesregierung Mitschuld +++ Credit Suisse: EZB muss Banken bis zu 10 Billionen Dollar leihen +++

  • 17.01.2012 Neues von Conrebbi – Neuigkeiten statt Nachrichten 16.01. EU-Spezial
  • 17.01.2012 Staseve: Ankara (QNA/IRIB) – Die Artillerie der türkischen Armee nahm die Grenzregion des irakischen Kurdistan unter Beschuss. Laut der Nachrichtenagentur Katar feuerte die Artillerie der türkischen Armee am heutigen Montagmorgen drei Stunden lang auf die Dörfer Misi und Basia in der Ortschaft al-Zab in der irakischen Provinz Erbil, wobei es keine Opfer gegeben hat. Nachdem am 19. Oktober 2011 in den Grenzregion der Türkei zum Irak 24 türkische Soldaten von kurdischen PKK-Rebellen getötet wurden, hat die türkische Armee eine große Operation gegen die terroristische PKK im Norden des Irak gestartet. Bei den Terroranschlägen der PKK gegen die Türkei sind seit 1984 bislang 40.000 Menschen getötet worden. Quelle: Iran German Radio vom 16.01.2012
  • 17.01.2012 Der Wortlaut der Kapitulationsurkunde vom 8. Mai 1945. 1. Wir, die hier Unterzeichneten, die wir im Auftrage der Oberkommandos der Deutschen Wehrmacht handeln, übergeben hiermit bedingungslos dem Obersten Befehlshaber der Alliierten Expeditionsstreitkräfte und gleichzeitig dem Oberkommando der Roten Armee alle gegenwärtig unter deutschem Befehl stehenden Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft.2. Das Oberkommando der Deutschen Wehrmacht wird unverzüglich allen deutschen Land-, See- und Luftstreitkräften und allen unter deutschem Befehl stehenden Streitkräften den Befehl geben, die Kampfhandlungen um 23.01 Uhr mitteleuropäischer Zeit am 8. Mai 1945 einzustellen, in den Stellungen zu verbleiben, die sie in diesem Zeitpunkt innehaben, und sich vollständig zu entwaffnen, indem sie ihre Waffen und Ausrüstung den örtlichen alliierten Befehlshabern oder den von den Vertretern der obersten alliierten Militärführungen bestimmten Offizieren übergeben. [weiterlesen auf Staseve]
  • 17.01.2012 Zorn und Leidenschaft. András Schiff, 58, ist in Ungarn wüsten Anfeindungen ausgesetzt. – „Das Gerede von Großungarn, der Chauvinismus, der Fremdenhass – all das ist unglaublich.“ Pianist András Schiff tritt in seiner Heimat Ungarn nicht mehr auf. Ein Gespräch über Boykott, Antisemitismus und Viktor Orbans rechtspopulistische Regierung, die die Medien an die Kette legt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 17.01.2012 Gemäß Artikel 103 Abs. 1 GG Rn31(gr. Kommentar v. Mangoldt, Klein, Starck) muss ein zustellendes Schriftstück (Förmliche Zustellung, der sogenannte Gelbe Brief) persönlich übergeben werden. Das Gesetz schreibt zwingend vor, dass amtliche Bescheide von einer Amtsperson ausgehändigt werden müssen. Die Deutsche Post AG erfüllt dies Voraussetzung nicht. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 17.01.2012 In Kleidung eingenähte Funketiketten können auch nach dem Kauf noch Daten liefern, warnt der Verein Foebud. Immer mehr Firmen nutzen die RFID-Funktechnik, um ihre Produkte besser verwalten zu können. Vor allem logistische Aufgaben können mit den winzigen und batterielosen Funk-Chips gelöst werden. Die Chips funken zum Beispiel eine Identifikationsnummer. So lässt sich – eine entsprechende Datenbank vorausgesetzt – zum Beispiel mit einem Lesegerät auslesen, was in einem auf dem Band vorbeirollenden Paket steckt. [weiterlesen auf Staseve]
  • 17.01.2012 Staseve: MOSKAU, 16. Januar (RIA Novosti). Die internationale Ratingagentur Fitch hat am Montag das langfristige Kreditwürdigkeitrating Russlands mit „BBB“ bestätigt und die Prognose von „positiv“ auf „stabil“ herabgestuft. „Die politische Ungewissheit in Russland ist gestiegen, und die Prognose für die Entwicklung der Weltwirtschaft hat sich seit der vorangegangenen Rating-Bestätigung für Russland vom September 2011 verschlechtert“, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung der Agentur.
  • 17.01.2012 Staseve: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat Israel aufgefordert, ihre Besetzung des arabischen und palästinensischen Territoriums zu beenden. Auf einer internationalen Konferenz über die Reform und den demokratischen Übergang der arabischen Welt sagte Ban Ki Moon am Sonntag in Beirut, Israel müsse die Gewalt gegenüber Zivilisten stoppen und den Bau jüdischer Siedlungen einstellen. Er appellierte an die internationale Gemeinschaft, bei der Überwindung der Pattsituation zu helfen, um einen dauerhaften Frieden im Nahen Osten zu realisieren. Zudem versprach Ban, die UNO werde auf verschiedene Weise den sich im Übergang befindlichen arabischen Ländern helfen. Quelle: CRI (China) vom 16.01.2012
  • 17.01.2012 Ins Visier der Berichterstattung könnte, jüngsten Berliner Gerüchten zufolge, jetzt auch Deutschlands First Lady, Bettina Wulff, geraten, wie auch die Berliner Zeitung meldet. Im politischen Berlin wird bereits seit längerer Zeit getuschelt, dass die „Bild“-Zeitung in Kürze mit einer Geschichte aus dem Vorleben von Bettina Wulff aufwarten könne. Die Redaktion soll angeblich über Informationen verfügen, die bisher „auf Weisung von ganz oben“ nicht gedruckt werden dürfen. Führende deutsche Blogger weisen zum Vorleben von Bettina Wulff auf einen filmreifen Plot hin, in dem es um einen Escort-Service, Prostitution und Liebe geht. [weiterlesen auf Staseve]
  • 17.01.2012 BUENOS AIRES, 16. Januar (RIA Novosti). Der chilenische Präsident Sebastian Pinera, der sich zurzeit auf einer dreitägigen Antarktis-Reise befindet, vertritt die Auffassung, dass ein Teil der Antarktis zum chilenischen Territorium gehört, was bereits im chilenischen Recht verankert ist. Bei seinen Besuchen in chilenischen Antarktis-Stationen hat Pinera am vergangenen Wochenende die „territorialen Ansprüche von Chile in der Antarktis“ hervorgehoben. [weiterlesen auf Staseve]
  • 17.01.2012 7500 Tote durch Ausländergewalt vs. 180 Opfer von rechtsextremer Gewalt….. +++ Spricht das nicht auch eine deutliche Sprache? +++ „Rund 150 Tote durch rechte Gewalt seit der Wiedervereinigung sprechen eine deutliche Sprache.“ – Indymedia (linksextremistischen Portal). Die Zahl der Todesopfer durch rechtsextreme oder rassistische Gewalt in der Bundesrepublik schwankt zwischen 57 und 182. Die höhere Zahl ergibt sich gemäß der bereits mit 19 Jahren im bewaffneten DDR-Sicherheitsapparat aktiven Anetta Kahane dann, wenn auch Fälle gezählt werden, für die „glaubhafte Hinweise auf einen rechtsextremen oder rassistischen Hintergrund vorlagen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 17.01.2012 EZB übernimmt immer mehr uneinbringliche Schulden der Südstaaten. Krämer: "Der Euro ist das größte Betrugssystem der Menschheitsgeschichte in Friedenszeiten". - Außenhandelspräsident Börner: Euro-Zone nicht um jeden Preis retten. [weiterlesen auf MMNews]
  • 17.01.2012 Medien Lügen: Dana Loesch ist Mitglied der Tea-Party. Sie ist berühmt-berüchtigt für ihr neokonservatives, imperialistisches Gedankengut. Der faschistiode Sender CNN gab ihr schon vor Jahren eine Plattform (die Radio-Sendung "The Dana Show"), wo sie ihr verquertes Weltbild öffentlich in die Welt posaunen kann. Ihre Aufgabe: Die Sichtweise der Tea-Party darzustellen und politische Gegner zu denunzieren. Am 12. 01. im Jahre des Herrn 2012 übertraf sie sich aber selbst und lief total amok. In ihrer Radiosendung ging es um das Afghanen-Video, wo US-Soldaten auf tote Menschen pissen. Diese Vorgehensweise wurde ja selbst von amerikanischen Medien und Politikern zurecht angeprangert. "Stoppt das!", brüllte sie wütend in das Mikro. "Wo ist da der Skandal?" Schließlich herrsche Krieg und die Soldaten haben völlig rechtens gehandelt. Sie zollt den pissenden Marines ihren Respekt und meint: "Ich würde es ebenfalls so machen".
  • 17.01.2012 Die Bertelsmann-Stiftung und die Unternehmensberatung Roland Berger wollen eine neue Bewertung des Wirtschafts- und Finanzsystems entwickeln. Sie sind nicht die einzigen Anbieter. Es klingt ein wenig so, als würde der vorerst gescheiterte KTG der Universität Bayreuth anbieten, eine neue Promotionsordnung zu konzipieren. Oder als wolle Christian Wulff die juristische Fachwelt mit einem aktualisierten Grundgesetz-Kommentar zum Thema Pressefreiheit überrumpeln. Doch die Bertelsmann-Stiftung meint es ernst: Sie will schon in den nächsten Monaten eine neue Ratingagentur als Non-Profit-Institution entwickeln. Schließlich fehle es den anderen an Legitimität und Transparenz, meinte neulich der Vorstandvorsitzende Gunter Thielen. [weiterlesen auf Telepolis]
  • 17.01.2012 Zehntausende bei Rosa und Karl. Zehntausende Menschen haben am Sonntag in Berlin an der traditionellen Ehrung der Mitbegründer der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) teilgenommen. Am Demonstrationszug vom Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten beteiligten sich wieder rund 10.000 Menschen. Die Polizei sprach von 4500 Teilnehmern, die Nachrichtenagentur DPA tickerte sogar irgendwas von »mehreren Hundert« Demonstranten. [weiterlesen auf Red Globe]
  • 17.01.2012 Anfang des Jahres erschien der Aufruf „Kriegsvorbereitungen stoppen! Embargos beenden! Solidarität mit den Völkern Irans und Syriens!“ [PDF - 81.3 KB] Gegen diesen Aufruf wurde eine massive Kampagne in Gang gesetzt – in der Frankfurter Rundschau, der Berliner Zeitung, dem Kölner Stadtanzeiger, Spiegel online, der Welt, Focus, BZ Berlin und Süddeutsche Zeitung (Links siehe Anlage 1). Basis der aggressiven Vorwürfe gegen die Unterzeichner des Aufrufs, vor allem gegen MdBs der Linken, war der Artikel „Gegen linke Solidarität mit den Schlächtern von Syrien und Iran!“ von Bak Schalom, einer angeblichen Jugendorganisation der Linken (siehe Anlage 2). – Wir informieren über diese Kampagne, weil sie ein Musterbeispiel für Manipulationen miesester Art ist, und weil es hier um Krieg und Frieden geht und sichtbar wird, dass auch ehedem linksliberale Medien inzwischen voll auf der Linie sind, mit Kriegen könne man Probleme lösen. [weiterlesen auf NachDenkSeiten]

    Unterzeichen auf: „Kriegsvorbereitungen stoppen! Embargos beenden! Solidarität mit den Völkern Irans und Syriens!“
  • 17.01.2012 BERLIN, 16. Januar (AFP) – Im Umfeld des 1998 abgetauchten Neonazi-Trios Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hat es einem Zeitungsbericht zufolge mehr staatliche Spitzel gegeben als bislang bekannt. Nach Informationen der “Berliner Zeitung” (Montagsausgabe) führten Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern mindestens fünf V-Leute und Informanten in der Neonazi-Vereinigung “Thüringer Heimatschutz” (THS), der auch die späteren mutmaßlichen Rechtsterroristen angehörten. Bislang war dem Bericht zufolge lediglich bekannt, dass mit Tino Brandt der Anführer des THS zwischen 1994 und 2001 mit dem Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) zusammengearbeitet hatte. Neben Brandt müsse das LfV aber eine weitere Quelle im THS geführt haben, berichtete die Zeitung. Diesen Schluss lege ein Verfassungsschutzbericht nahe. Darin heiße es, ein Kontaktmann des Trios habe im April 2000 “die Vertrauensperson des LfV Thüringen” gebeten, einen Kontakt zu einer der Familien der Untergetauchten herzustellen. Brandt bestritt demnach auf Anfrage, dass er diese “Vertrauensperson” gewesen sei. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 17.01.2012 TEHERAN, 16. Januar (AFP) – Der Machtkampf zwischen dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und seinen ultrakonservativen Widersachern spitzt sich weiter zu. Ahmadinedschads Presseberater Ali Akbar Dschavanfekr wurde wegen Beleidigung des geistlichen Oberhaupts des Landes, Ayatollah Ali Chamenei, laut Berichten iranischer Medien vom Montag zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Dschavanfekr schrieb auf seiner Website, das Teheraner Revolutionsgericht habe ihm am Sonntag außerdem für die Dauer von fünf Jahren jede politische Betätigung untersagt. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 17.01.2012 Für zwei Polizisten, die wegen mutmaßlich unverhältnismäßiger Gewalt gegen einen Aktivisten im Rahmen der "Freiheit statt Angst"-Demonstration am 12. September 2009 in Berlin vor Gericht stehen, war am heutigen Montag der erste Verhandlungstag. Die beiden versuchten, ihre Tat zu relativieren; einer bezeichnete den Vorfall als "bedauerliches Versehen". [weiterlesen auf gulli.com]
  • 17.01.2012 Die durch den Chaos Computer Club (CCC) vorgenommene Aufklärung in Sachen "Staatstrojaner" schürte offenbar erhebliches Misstrauen der deutschen Bürger gegenüber dem Staat. Das zeigte sich jüngst am Beispiel einer Test-Seite für den Trojaner "DNS-Changer". Im konkreten Fall sei das Misstrauen allerdings unbegründet, so ein CCC-Experte. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 17.01.2012 Frau Dr. Imke Sommer, die Bremer Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, spricht im Zusammenhang mit Gesichtserkennung im Internet von einer neuen Gefahr. Vor allem kritisiert sie, dass jeder User mit Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) automatisch das Nutzungsrecht am eigenen Bild aufgäbe. Neben Facebook tut sich auch Apple bei dieser Technologie hervor. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 17.01.2012 Geoengineering: Zauberlehrlinge in den Startlöchern. Klima-Klempner setzen auf Plan B zur Weltrettung. Das 17. große UN-Klimapalaver im südafrikanischen Durban konnte ebenso wenig Wunder vollbringen wie seine Vorgänger in Kopenhagen und Cancún. Deshalb setzen Vordenker des staatsmonopolistischen Öko-Industrie-Kartells nun auf „Plan B“ in Gestalt des Geo- oder Climate-Engineering. Eine von Großkonzernen gesponserte und von allen etablierten Parteien unterstützte Berliner Denkfabrik namens „Stiftung Neue Verantwortung“ versteht darunter Großtechnologien, „die versuchen, dem Klimawandel durch aktiven Eingriff in den Strahlungshaushalt der Erde und der Sequestrierung von Kohlenstoff aus der Atmosphäre zu begegnen.“ [weiterlesen auf eigentümlich frei]
  • 17.01.2012 Die Bill & Melinda-Gates-Foundation hat 500.000 Anteile der Monsanto-Stammaktien gekauft. Monsanto ist der weltweit größte Erzeuger von genetisch veränderten Nahrungsmitteln, was zu zahlreichen Gesundheitsbeschwerden wie Sterilität und Säuglingssterblichkeit geführt haben soll. [weiterlesen auf Julius-Hensel-Blog]
  • 17.01.2012 Wie wir berichtet hatten, planten die USA und Israel eine großes Flottenmanöver zwischen beiden Staaten im Persischen Golf, das zeitlich mit einem großen iranischen Marinemanöver zusammenfallen sollte. Heute wurde dieses US-israelische Manöver abgesagt. Die Begründung der israelischen Armee, man habe “Besorgnisse” über die zunehmenden Spannungen (welche gerade Israel ununterbrochen anheizt), klingt alles andere als glaubwürdig. Das Magazin Foreign Policy berichtete letzte Woche, dass Agenten des israelischen Mossad in Operationen zur Anwerbung von Mitgliedern der terroristischen Jundallah-Gruppe verwickelt sind und sich dabei als CIA-Agenten ausgaben. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 17.01.2012 Schon seit Jahrhunderten steht Gerstengras (Hordeum vulgare) bei Gesundheitsenthusiasten hoch im Kurs. Es wird normalerweise als Pulver oder in flüssiger Form eingenommen, findet aber auch bei der Herstellung von Gerstenmalz Verwendung. Wegen seiner unglaublichen Nährstoffdichte gilt Gerstengras als Superfood. Es enthält reichlich Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und Aminosäuren, außerdem sehr viel Chlorophyll sowie die Vitamine A, B und C, plus Eisen und Kalzium. Dazu kommt noch ein hoher Gehalt an Elektrolyten wie Kalium, Magnesium und Phosphor. Gerstengras ist reich an pflanzlichen Enzymen und Antioxidantien. Klinische Studien, in deren Rahmen Gerstengraspulver verabreicht wurde, belegen die gesundheitsstärkende Wirkung bei Patienten mit Diabetes. Gerstengras senkt nachweislich den Cholesterinspiegel und kann auch als Ergänzungsmittel bei Diäten gegen Übergewicht eingesetzt werden. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 17.01.2012 Der Emir von Katar ist der erste arabische Führer, der eine militärische Intervention in Syrien fordert, wenn das Blutvergießen dort weiterginge. Das Marionettenregime in Doha ist engstens in die westliche Agenda in der Region eingebunden. Sheich Hamd bin Khalifa Al Thani gab eine entsprechende Stellungnahme während eines Interviews mit dem US-Nachrichtenkanal CBS ab. Er sagte bezüglich der Lage in Syrien: “Um in einer solchen Situation das Töten zu beenden, müssen Truppen gesandt werden, die dem Einhalt gebieten.” Patrick Henningsen erläuterte dem Sender Russia Today (RT), dass Katar mit den USA zusammenarbeitet, um Syrien zu destabilisieren, genauso wie es das in Libyen getan hat. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 17.01.2012 Buchtipp: „So kommen Sie als Anleger sicher durch die Krise!“.Bestsellerautor Dr. Michael Grandt gibt in seinem neuen Ratgeber unersetzliche Tipps, wie Sie in Zeiten der Weltschulden- und Eurokrise Ihr Vermögen retten können und räumt gleichzeitig mit vielen Halbwahrheiten, Mythen und Lügen auf. Das Buch bietet einen hohen Nutzwert für alle, die nichts verlieren wollen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 17.01.2012 Hochgeladen von DieParteiderVernunft am 10.01.2012. Während Länder wie Griechenland, Portugal und Italien Jahrzehnte über ihre Verhältnisse lebten, wird nun der deutsche Wohlstand verpfändet, um die immer höheren Rettungsschirme zu spannen, die den Pleitestaaten die letzte Rettung sein sollen. Doch das sind sie nicht. Die Rettungsaktionen führen zu noch mehr Schulden und treibt europaweit die Menschen auf die Straße. Carlos A. Gebauer, Rechtsanwalt und Richter am Anwaltsgericht, warf einen Blick hinter die Kulissen unseres Finanzsystems und offenbarte erschütternde Details zum geplanten Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM). Als Alternative für alle Bürger, die die Eurorettungen, den entstehenden EU/ESM Totalitarismus ablehnen und ein friedliches Miteinander der europäischen Nationen erhalten wollen, verbleibt von nun an nur die Partei der Vernunft. [anschauen auf politaia.org]
  • 17.01.2012 Der Irankrieg kommt wohl erst im Herbst zum Tragen. Bis dahin werden die Globalisten die Ölpreise kräftig in die Höhe treiben. MOSKAU, 16. Januar (RIA Novosti). Mit einer großangelegten Übung will sich Russlands Militär auf eine mögliche Attacke von Israel und den USA auf den Iran vorbereiten. Die strategische Übung „Kaukasus-2012“ wird im September in Südrussland aber auch in den Kaukasus-Staaten Abchasien, Südossetien und Armenien abgehalten werden, berichtet die „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 17.01.2012 MKULTRA (auch MK ULTRA, Aussprache M-K-Ultra) war ein umfangreiches, geheimes Forschungsprogramm der CIA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle. Es lief von 1953 bis in die 1970er Jahre im Kontext des Kalten Kriegs. Ziel des Projekts war, ein perfektes Wahrheitsserum für die Verwendung im Verhör von Sowjetspionen zu entwickeln sowie die Möglichkeiten der Gedankenkontrolle zu erforschen. In Teilen überschnitten sich die Arbeiten auch mit den Forschungen anderer US-Programme zu biologischen Waffen. [anschauen auf politaia.org]
  • 17.01.2012 Zuerst verhängten die USA ab 1979 Wirtschaftssanktionen gegen den Iran, die bis heute immer schärfer geworden sind. Dann führte man 8 Jahre lang einen Krieg gegen den Iran, von 1980 bis 1988, mit dem Irak als Proxy. Und dann erfand man die Lüge über ein iranisches Atomwaffenprogramm und was für eine schreckliche Bedrohung für die Welt davon ausgehen würde. Man müsse deshalb einen Krieg gegen den Iran führen! [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 17.01.2012 Tagesschau.de: Mit Verordnungen gegen unliebsame Berichte
    Israels Regierung setzt kritische Medien unter Druck
    Israel betont gerne stolz, die einzige Demokratie im Nahen Osten zu sein. Mit der zur Demokratie gehörenden Pressefreiheit hat Israels Regierung aber mitunter ein Problem. Eine neue Verordnung soll es Politikern erleichtern, gegen unliebsame Berichte vorzugehen. Kritischen Medien wird Geld entzogen.
  • 17.01.2012 Zack, der nächste Hammer! Der EFSF wurde von S&P herabgestuft. NachFrankreichs und Österreichs Entzug der Bestnote hat es nun den EFSF getroffen und er wurde um eine Stufe herabgestuft. Luxemburgs Ministerpräsident nahm die Nachricht gelassen: „Der Rettungsschirm verfüge immer noch über die sehr gute Bewertung AA+, der Fond habe auch ausreichend Mittel, um seine Verpflichtungen erfüllen“.

    Interview mit Deutsche-Bank-Chefvolkswirt zu S&P
    "Herabstufung der Euro-Länder gerechtfertigt"
    Politiker der EU kritisieren die Ratingagentur S&P heftig für ihre Entscheidung, eine Reihe von Euro-Ländern herabzustufen. Dieser Schritt ist gerechtfertigt, glaubt hingegen der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Mayer. Investoren dürften sich dem Urteil der Ratingagenturen aber nicht sklavisch beugen. [weiterlesen auf Tagesschau.de]

    Neues Jahr – neues Glück, dachten wohl die Politiker in den Euro-Staaten und gaben sich für ein paar Stunden der Illusion hin, die Schuldenkrise sei entschärft. Der von S&P ausgelöste Ratingschock beendete diesen Traum jäh. Auf Deutschland dürften neue Belastungen in erheblichem Umfang zukommen. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 17.01.2012 SOPA erst mal gestoppt. „Stop Online Piracy Act“ soll im US-Repräsentantenhaus auf Eis gelegt worden sein. Es solle erst eine Einigung in den strittigen Fragen gefunden werden.

    Die SOPA, kurz für "Stop Online Piracy Act", ist ein amerikanischer Gesetzesentwurf, der am 26.10.2011 im Kongress eingereicht wurde. Dieses Gesetz soll, falls es verabschiedet wird, den amerikanischen Unternehmen ermöglichen, gerichtliche Verfügungen gegen Betreiber von Websites zu beantragen, die einen Verstoss gegen das amerikanische Copyright darstellen. Angeblich sollen damit nur die Angebote illegaler Filme etc. blockiert werden. Doch damit könnte man weit mehr: alle möglichen Inhalte des Internets unter Vorwand kontrollieren. Quasi eine Zensur des Internets. Was gegen die eigene Verfassung verstösst und die Amerikaner ja gegen jede Form von Zensur und für freie Meinungsäusserung sind. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 17.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ EU-Beamte: Höhere Gehälter sollen eingeklagt werden +++ Rechtsextremismus: Kabinett will Neonazi-Datei beschließen +++ Monti: Deutschland muss Italien beim Schuldenzahlen helfen +++

  • 16.01.2012 Libyen Update: Und wieder mal ist ein Wochenende vorbei. Und ich habe wieder ein wenig neues für euch über Libyen. Es sollen 50 Dinar Noten mit dem abgebildeten Gaddafi aus dem Verkehr gezogen werden. Auch ist wieder ein Foltervideo aus dem freien Libyen aufgetaucht. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 16.01.2012 Dies ist eine Video-Antwort auf dieses YT-Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=LDO_rEkt9GM
    Dieses Video ist direkt unter diesem!
    AW von Herrn Henn:
    Sehr geehrter Herr Bartkowiak,
    zur Bewertung:
    Es war nicht Gegenstand der Wertung, ob die "Wahrheitsbewegung" existent
    wäre.
    Die Bewertung hat die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Thematik
    zur Grundlage.
    Freundliche Grüße aus Leverkusen
    Frank Henn
  • 16.01.2012 Die Diskriminierung zweier Studentinnen Sirra J. und Lisa W. durch ihre Dozenten an der FH Düsseldorf ist Gegenstand des neuesten Video-Statements der Bandbreite.
    Den beiden wurde verwehrt, ihr Referat über die "Musik der Wahrheitsbewegung" in ihrem Sinne halten zu dürfen.
    Überdies wurden sie dazu mit einer Hausarbeit bestraft, die entgegen jedweder Vernunft mit einer 5,0 bewertet wurde.

    Die Dozenten Prof. Dr. Hubert Minkenberg und Dr. Frank Henn haben die beiden Studentinnen somit in diesem Fach durchfallen lassen, nachdem sie ihnen eine über 100 Stunden dauernde "Strafarbeit" aufgebürdet haben, die nach allen Regeln der Wissenschaft akribisch ausgearbeitet worden ist. [Artikel die Bandbreite]
  • 16.01.2012 We Are Change konfrontieren Newt Gingrich über den Bohemian Grove Club
  • 16.01.2012 Das Schuldgeldsystem vor Gericht - Wake News 15.01.12.
  • 16.01.2012 Staseve: Französische Imker haben letzte Woche die Büros einer Zweigstelle von Monsanto besetzt. Sie riefen den Konzern und die Politik auf, den Verkauf und den Anbau von Gentechnik-Pflanzen zu stoppen. Speziell geht es ihnen um die im Frühjahr anstehende Aussaat des GVO-Mais MON810. Mut fassen die Gegner durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom September 2011. Danach ist Honig, der mit GVO-Spuren verunreinigt ist, nicht mehr verkehrsfähig.Das MON 810-Anbauverbot wurde in Frankreich gerichtlich aufgehoben. Die französische Regierung will jedoch weiter daran festhalten. Presseberichten zufolge erreichten die Imker immerhin, dass sich Umweltministerin Nathalie Kosciusko-Morizet heute mit den GVO-Gegnern an einen Tisch setzt. (ad)
    Quelle: topagrar.com-Portal vom 13.01.2012
  • 16.01.2012 Teheran/ Iran – Anfang Dezember 2011 feierte die iranische Führung in den Medien einen Propagandaerfolg im sich zuspitzenden Konflikt mit den USA, als es dem iranischen Militär gelang, eine hochmoderne US-Aufklärungsdrohne vom Typ RQ-170 offenbar nahezu unbeschädigt abzufangen. Seither rätseln US-Regierung und internationale Medien darüber, wie dies den iranischen Streitkräften gelingen konnte, ohne dass das unbemannte Flugzeug offenbar durch Beschuss oder einen Absturz zu Schaden gekommen ist. Kürzlich behauptete ein iranischer Wissenschaftler nun, dass die Drohne durch den Einsatz von Kraftfeldern einer iranischen untertassenförmigen Drohne sanft gekidnappt worden sei. Schon zuvor hatte der Iran in den internationalen Medien für Aufsehen gesorgt, als er im März vergangenen Jahres die erfolgreiche Entwicklung einer iranischen „fliegenden Untertasse“ bekannt gegeben hatte (…wir berichteten, s. Abb.). [weiterlesen auf Staseve]
  • 16.01.2012 München, 14. Januar 2012 (ADN). „1.000 Euro für jeden – Freiheit Gleichheit Grundeinkommen“. Die eigentliche Idee dazu stammt von den Spartanern im antiken Griechenland und war dort in der Verfassung verankert. Das schildern Götz Werner und Adrienne Goehler eingangs ihrer gleichnamigen, jüngst in Münschen erschienenen Schrift. Dieser uralte Gedanke ist über die verschiedenen Gesellschaftsepochen hinweg lebendig geblieben bis in die Gegenwart, wo er angesichts der zunehmenden sozialen Verwerfungen immer mehr Anhänger findet. Sie sind in fast allen politischen Lagern, Organisationen und Interessengruppierungen zu finden. [weiterlesen auf Staseve]
  • 16.01.2012 Staseve: Der Iran verfüge über Beweise der Verwicklung von CIA in den jüngsten Mord in Teheran eines Atomwissenschaftlers. Darum handelt es sich in der Erklärung des iranischen Außenministeriums. „Wir verfügen über vertrauenswürdige Dokumente, die triftig davon zeugen, dass diese Terroraktion unter direkter Beteiligung von CIA-Agenten geplant und ausgeführt wurde “, – lautet es in der Erklärung, die dem schweizerischen Botschafter in Teheran übergeben wurde. Die Botschaft dieses Staates vertritt im Iran Interessen der USA. Der Mitarbeiter des iranischen Atomzentrums in Natanz 32-jähriger Mostafa Ahmadi Roshan fiel zum Opfer eines am Mittwoch verübten Anschlages. In den letzten zwei Jahren wurden in Teheran mehrere solche Anschläge verübt, deren Opfer drei Wissenschaftler wurden, die sich mit Atomerforschungen beschäftigten. Quelle: Stimme Russlands vom 14.01.2012
  • 16.01.2012 Staseve: Die USA könnten den Iran angreifen, so der Sekretär des Sicherheitsrats Russischer Föderation Nikolai Patruschew. Er erklärte, dass eine Zuspitzung des Militärkonflikts höchstwahrscheinlich sei, zu dem Israel die Vereinigten Staaten antreibt. Ihm zufolge „suchen die USA Teheran aus einem Feind in einen loyalen Partner zu verwandeln und dafür unter allen Umständen dort das herrschende Regime zu stürzen“. Nach den Angaben von Patruschew werden für diese Ziele Wirtschaftsblockade und Hilfe an Oppositionskräfte verwendet. Der Sekretär des Sicherheitsrats Russlands betonte auch, dass Russland, China, Indien und eine Reihe anderer Länder große Anstrengungen unternehmen, um das iranische Problem durch Verhandlungen und auf friedlichem Wege zu lösen. Quelle: Stimme Russlands vom 12.01.2012
  • 16.01.2012 Berlin – Immer mehr Bürger geraten in den Fokus des Staates: Finanzämter und Sozialbehörden haben im Jahr 2011 in 63.000 Fällen die Konten von Privatpersonen geprüft. Damit ist die Zahl der Abfragen laut „Neuer Osnabrücker Zeitung“ im vergangenen Jahr gegenüber 2010 um rund zehn Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Jahr 2005, als das automatische Abrufverfahren eingeführt wurde, ist die Zahl der Abfragen demnach sogar um rund 700 Prozent gestiegen. Seit April 2005 ist das Bankgeheimnis in Deutschland in wichtigen Punkten gelockert: Um Steuerhinterziehung und Sozialbetrug einzudämmen, dürfen Behörden nun die sogenannten Stammdaten von Bankkonten ermitteln. Zu diesen Stammdaten gehören etwa Name, Anschrift und Geburtsdatum der Kontoinhaber. Auch über Bausparverträge oder Wertpapierdepots dürfen die Behörden diese Angaben abfragen. [weiterlesen auf Staseve]
  • 16.01.2012 Staseve: Die Deutsche Bank geht davon aus, dass auch die Kreditwürdigkeit des Euro-Rettungsfonds von den Ratingagenturen herabgestuft wird. Deutsche-Bank-Chefsvolkswirt Mayer schreibt in einem Beitrag für „Bild am Sonntag“, von den 17 Staaten, die für den EFSF garantierten, dürften am Ende nur Deutschland, Finnland, die Niederlande und Luxemburg ihr Top-Bonitätsrating behalten. Damit verlöre auch der Fonds selbst seine Spitzenbewertung und bekäme Schwierigkeiten, Geld aufzunehmen. Unterdessen dauert die Kritik an der Herabstufung von neun Euro-Ländern an. Der stellvertretende Unionsfraktionschef Fuchs warf der Rating-Agentur Standard and Poor’s vor, mit ihrer Entscheidung von der schlechten Haushaltssituation in den USA ablenken zu wollen. Der CDU-Abgeordnete im Europaparlament, Brok, sagte, die Ratingagenturen betrieben offenbar anglo-amerikanische Interessenpolitik. Ähnlich äußerte sich der Vorsitzende der Sozialistischen Fraktion, Schulz. Quelle: Deutschlandfunk vom 15.01.2012
  • 16.01.2012 Deja vu Libyen… In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Außenamtschef von Katar in Washington stellte sie fest, dass die syrische Regierung trotz der Präsenz einer Beobachtermission der Arabischen Liga in Syrien nichts zur Beilegung der Krise unternehme. „Vor zwei Wochen traf die Mission der Arabischen Liga in Syrien ein, um zu überprüfen, ob das Regime seine Versprechungen erfüllt, das Morden zu beenden, die Truppen in die Kasernen zurückzuziehen und die politischen Gefangenen freizulassen. Das Regime hat das nicht getan… Die Technik der syrischen Armee wurde blau eingefärbt, um wie Polizeitechnik auszusehen. Vor zwei Tagen wurden elf internationale Beobachter angegriffen, zwei davon wurden verletzt. Statt sich dafür zu verantworten, hat der syrische Präsident eine furchtbar zynische Rede gehalten, in der er das Ausland für alles verantwortlich machte und von einer Verschwörung der syrischen Opposition, der Medien und der internationalen Völkergemeinschaft sprach.“ „Wir dürfen dem Regime von Assad keine Möglichkeit bieten, sich der Verantwortung zu entziehen“, fuhr Clinton fort. Die Syrier haben eine friedliche Machtübergabe verdient. Wir hoffen auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der Arabischen Liga auch nach dem 19. Januar, wenn das Mandat der Beobachtermission in Syrien abläuft.“ [weiterlesen auf Staseve]
  • 16.01.2012 Staseve: Teheran (IRNA) – Der Präsident Venezuelas Chavez nannte den iranischen Präsidenten eine liebevolle Person und einen außergewöhnlichen Politiker. Bei einer Rede zum Jahresüberblick am Freitag vor dem Parlament sagte Chavez, er kenne den iranischen Präsidenten als einen aufrichtigen Menschen. Der US-Präsident Obama sei dagegen der genaue Gegenpunkt zu Ahmadinejad. Er ist für einige Kriege verantwortlich und er ist es, der der Welt mit einem Atomkrieg droht. Chavez sagte: Amerika ist die wahre Bedrohung für die Welt. Gerichtet an die Abgeordneten sagte Chavez: Der Westen beschuldigt ohne irgendwelche Beweise Iran, Atomwaffen entwickeln zu wollen, gleichzeitig verfügt Israel schon über zahlreiche solcher Waffen. Quelle: Iran German Radio vom 15.12.2012
  • 16.01.2012 MOSKAU, 16. Januar (RIA Novosti). Mit einer großangelegten Übung will sich Russlands Militär auf eine mögliche Attacke von Israel und den USA auf den Iran vorbereiten. Die strategische Übung „Kaukasus-2012“ wird im September in Südrussland aber auch in den Kaukasus-Staaten Abchasien, Südossetien und Armenien abgehalten werden, berichtet die „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag. [weiterlesen auf Staseve]
  • 16.01.2012 Er hat mehr als 160 Menschen erschossen, als „Teufel von Ramadi“ fürchteten ihn seine Feinde: Chris Kyle gilt als erfolgreichster Scharfschütze der US-Elitetruppe Navy Seals. In seiner Biografie berichtet er über Einsätze im Irak, den Moment vor dem ersten Abdrücken – und Reue. An diesem Nachmittag muss Chris Kyle nicht lange warten, bis er den Tod bringen darf. Er hat das perfekte Versteck gefunden. Eine leere Vier-Zimmer-Wohnung, nicht zu hoch gelegen, nicht zu tief, mit guter Übersicht und guter Deckung. Ein Traum für jeden Scharfschützen. [weiterlesen auf derhonigmannsagt]
  • 16.01.2012 Interview mit Ken Jebsen „Ich habe kein Berufsverbot, ich komme zurück“ Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat seinen Moderator Ken Jebsen vor die Studiotür gesetzt. Der wehrt sich gegen seinen Rauswurf. Ein Gespräch über alles, was wahr ist, Radio mit Aufklärungswut, Sendepausen und Träume. Ken Jebsen, geboren 1966, heißt eigentlich gar nicht Ken Jebsen. Sein Künstlername setzt sich aus dem Mädchennamen seiner Mutter und dem Fantasiekürzel Ken zusammen. Jebsen arbeitet als Reporter und Moderator für Hörfunk und Fernsehen, als Produzent und Schauspieler. Was am 28. April 2001 begann, endete am 23. November 2011: „KenFM“ für Radio Fritz. Der RBB beendete die seit 18 Jahren bestehende Zusammenarbeit. Vorwurf: Beiträge Jebsens hätten nicht den journalistichen Standards des RBB entsprochen, er hätte sich wiederholt nicht an verbindliche Vereinbarungen gehalten. [weiterlesen auf Der Tagesspiegel]
  • 16.01.2012 Irans Waffe gegen die Wall Street. Dass die Massenvernichtungswaffen, nach denen die UN-Waffeninspekteure in Saddams Irak so verzweifelt suchten, nie gefunden wurden, hatte wohl etwas damit zu tun, dass die Inspekteure von Anfang an auf die falsche Fährte gesetzt wurden. Während sie nach allerlei chemischen Kampfstoffen, Raketen und Bomben schnorchelten, hatten sie es versäumt sich mit der Wall Street in Verbindung zu setzen, um Näheres über die finanzielle Vernichtungswaffe zu erfahren, die Saddam Hussein gegen die Wall Street in Stellung brachte. Er begann ja, anstatt Dollar für das irakische Öl zu akzeptieren, langsam auf den Euro umzusatteln, was er, wie wir inzwischen alle wissen, mit seinem und dem Leben von einer Million und der Vertreibung von 4,5 Millionen Irakern büßen musste. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 16.01.2012 Guttenberg soll neokoloniale Führungsrolle sichern. Während Obama noch vor einem Jahr die US-amerikanische Führungsrolle gefährdet sah, sowie die Verhinderung des Absturz der Vereinigten Staaten in die Zweitklassigkeit mit "Wir müssen Amerika zum besten Ort auf der Erde machen, um Geschäfte zu betreiben" beschwörte, [1] dachten die so genannten politischen Analysten eher an einem üblichen Geplänkel zwischen Demokraten und Republikanern. Obama sparte in seiner etwas blumigen Rede vor beiden Häusern des Kongresses nicht mit Superlativen, wie es in den Vereinigten Staaten gern, mit Hand aufs Herz, gehört wird. [weiterlesen auf Gegenmeinung]
  • 16.01.2012 Der neue europäische Fiskalvertrag – ein klammheimlicher Systemwechsel. Während in Deutschland die Affären um den Bundespräsidenten die Schlagzeilen und die Nachrichtenlage beherrschen, wird in den Hinterzimmern von Europäischem Rat und EU-Kommission ein Vertrag vorbereitet, der schon im März 2012 auf einem Euro-Gipfel unterzeichnet werden soll und der alle Euroländer (und perspektivisch alle Mitgliedstaaten) der Europäischen Union dauerhaft auf einen strikten Kürzungs- und Austeritätskurs festlegen soll. [weiterlesen auf NachDenkSeiten]
  • 16.01.2012 Fromm entlässt Abteilungsleiter für Rechtsextremismus. HAMBURG, 15. Januar (AFP) – Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat dem “Spiegel” zufolge erste Konsequenzen aus dem Skandal um Behördenversäumnisse bei der Verfolgung der rechtsextremen Thüringer Terrorzelle gezogen. Zum Jahreswechsel enthob BfV-Präsident Heinz Fromm den Leiter der zuständigen Abteilung, Artur Hertwig, seiner Zuständigkeit für den Rechtsextremismus, wie das Hamburger Nachrichtenmagazin am Sonntag berichtete. Die 2006 zusammengelegten Abteilungen für Links- und Rechtsextremismus wolle Fromm wieder trennen. [weiterlesen auf Infokrieg.tv]
  • 16.01.2012 Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Schüler, die Namen aller anderen Schüler in der Klasse auf ein Blatt Papier zu schreiben und ein wenig Platz neben den Namen zu lassen. Dann sagte sie zu den Schülern, sie sollten überlegen, was das Netteste ist, das sie über jeden ihrer Klassenkameraden sagen können und das sollten sie neben die Namen schreiben. Es dauerte die ganze Stunde, bis jeder fertig war und bevor sie den Klassenraum verließen, gaben sie ihre Blätter der Lehrerin. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 16.01.2012 Die Bürgerrechtsorganisation FoeBuD, die sich unter anderem für Datenschutz und ungehinderte Kommunikation einsetzt, hat kürzlich in einer spektakulären Aktion auf der Straße vor einem Bekleidungsladen auf die Problematik von RFID-Chips und -etiketten in Bekleidung aufmerksam gemacht. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 16.01.2012 Als eine afrikanisch-amerikanische Studentin der Leitung der Universität von Bridgeport (Connecticut) mitteilte, dass sie sexuell belästigt wird, passierte lange Zeit nichts. Daraufhin strengte sie eine Klage gegen die Verwaltung der Hochschule an. Als ihr Studienkollege sie dann als Reaktion als Terroristin anzeigte, stand kurze Zeit später das FBI vor ihrer Tür. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 16.01.2012 Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf stellte in seiner außergewöhnlichen Entscheidung fest, dass Filesharing-Abmahnungen eine „völlig unbrauchbare anwaltliche Dienstleistung“ darstellen. Zudem bewilligte das OLG im Gegensatz zum Landgericht Düsseldorf die Prozesskostenhilfe, den die abgemahnte Partei beantragt hatte. Ist jemand nicht oder nur unvollständig zur Zahlung der Prozesskosten fähig, kann er eine solche Beihilfe beantragen. [weiterlesen auf gulli.com]
  • 16.01.2012 Syrienkrise seit 2001 beschlossene Sache. Was geschieht gerade in Syrien? Wer steckt dahinter und mit welchen Absichten? In einem Interview mit der algerischen Zeitung ‘La Nouvelle République’ (Neue Republik) gewährt der französische Journalist und Krisenberichterstatter Thierry Meyssan tiefe Einblicke in das politische Geschehen rund um Syrien und Libyen und deckt die strategischen Pläne der USA und Europas auf. [weiterlesen auf denkbonus]
  • 16.01.2012 Nach dem das Video über urinierende US-Soldaten auf Leichen von getöteten Taliban weltweit für Aufregung sorgte, ist ein neues Skandal-Video aufgetaucht. Es zeigt Mitarbeiter der amerikanischen Ratingagentur S&P (Slandard & Pees), wie sie auf einen Haufen Euronoten und Münzen in ihrem Büro pissen. Dies passierte, nach dem sie mehr als die Hälfte der Länder der Eurozone in der Kreditwürdigkeit am Freitag den 13. herabgestuft haben. Die Staatsführer der EU sind schockiert und verlangen eine sofortige Entschuldung. Olli Rehn, der EU-Kommissar für Währungsfragen, sagte: "Es reicht schon wenn S&P dem Grossteil der Eurozone die AAA-Note wegnimmt, aber müssen ihre Experten ihre negative Meinung über den Euro so abscheulich zeigen? [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 16.01.2012 “Auch wenn die praktische Nutzung der neuen sauberen Energie bereits erfolgreich nachgewiesen ist – ich habe meine Forschungsarbeiten einstellen müssen. Das ist schade, denn die saubere Energie wäre für die Menschen eigentlich wichtig. Ich nehme die Situation gelassen, denn mein akademisches Interesse ist befriedigt. Ich habe einen Raumenergie-Motor gebaut und an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg verifiziert. Für alle anderen Menschen, die meine Ergebnisse noch sehen mögen, lasse ich meine Internet-Inhalte noch stehen” [weiterlesen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 Von wegen Mondlandung: »Mond-Mineral« auch auf der Erde gefunden. Für manchen galt das vom Mond zur Erde gebrachte Gestein als der Beweis für die bemannten Mondlandungen der Amerikaner zwischen 1969 und 1972. Doch schon seit Jahren löst sich dieser Beweis in Luft auf. Neuester Tiefschlag für die Mondlandungsfans: Das vom Mond mitgebrachte, nach dem Landeort der Apollo-11-Landefähre benannte Mineral »Tranquillityit« findet sich auch auf der Erde... [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 16.01.2012 Rating-Schock: Deutschland kommt auch noch dran! Freitag, der Dreizehnte? Überhaupt nicht. Auch kein neuer fieser Trick aus den USA, die ihr AAA-Rating mit Fug und Recht ja auch schon verloren haben. Vielmehr können wir davon ausgehen, dass die restlichen vier Euro-Länder ihre 3A-Bonität eher früher als später, ebenso wie gestern Frankreich und Österreich, verlieren werden, weil sie es redlich verdienen. Und zwar auch deshalb, weil sie sich finanziell bei der Stützung der maroden Partner, entgegen den ursprünglichen Vereinbarungen, weit über den soliden Rahmen hinaus engagieren. [weiterlesen auf KOPP Online]

    S&P Rating : Interpretiert. Der Euro ist eine politische Währung und bis zur völligen Verarmung von Deutschland wird dieses gescheiterte Projekt aufrecht erhalten. Für die nahe Zukunft gibt es nur zwei wahrscheinliche Szenarien, Eurobonds oder einen mit weitreichenden Rechten ausgestatteter ESM. [weiterlesen auf Infokrieger News]
  • 16.01.2012 Die englische Version der Financial Crimes (FT) hat einen Artikel über die Reaktion von Merkel betreffend Herabstufung der Eurozone durch Standard & Poors gebracht. Im letzten Paragraph behaupten die Autoren Gerrit Wiesmann und Scheherazade Daneshkhu, Merkel würde sich überlegen, den Versicherungen den Verkauf von Anleihen zu verbieten, wenn diese herabgestuft werden. Als ich das las dachte ich, das ist ja der Hammer. Ein Verkaufsverbot von Anleihen wenn sie ihr AAA-Rating verlieren? Das wäre der Todestoss für die Eurozone. Ich bin der Sache nachgegangen und fand heraus, diese Aussage in der FT ist völlig falsch, das hat Merkel nie gesagt. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 16.01.2012 Moskau: Neuestes Anti-Terror-Gesetz in USA widerspricht dem Völkerrecht. MOSKAU, 15. Januar (RIA Novosti). Das neue Anti-Terror-Gesetz [National Defense Authorization Act - NDAA], laut dem die Vollmachten der US-Militärs im Antiterrorkampf erweitert werden, widerspricht dem Völkerrecht und kann nach Ansicht des russischen Außenministeriums negative Folgen nach sich ziehen. Im Dezember 2011 hatte US-Präsident Barack Obama ein Gesetz über Limits der Verteidigungsausgaben für das Finanzjahr 2012 unterzeichnet. Das Gesetz enthält auch die vom Kongress gebilligten Bestimmungen, die die Möglichkeiten des Weißen Hauses und des Pentagons im Bereich der außergerichtlichen Verfolgung der Terrorverdächtigen erweitern und unter anderem deren faktisch unbefristete Inhaftierung vorsehen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 In einem Rechtsstaat gibt es bei Strafverfahren gegen Beschuldigte konkrete Tatvorwürfe. Und damit ein Beschuldigter sich gegen solche Vorwürfe wehren kann, wird Akteneinsicht gewährt. Kopp-Autor Udo Ulfkotte wurde fernmündlich von Polizeibehörden dazu aufgefordert, sich zu einem gegen ihn angestrengten politischen Ermittlungsverfahren des Tübinger Staatschutzes zu äußern. Er hatte weder Akteneinsicht, noch kennt er die konkreten Tatvorwürfe. Aber er muss sich äußern. Das ist – vorsichtig ausgedrückt – in einem demokratischen Rechtsstaat höchst ungewöhnlich. Der Autor hat sich jedoch davon überzeugen können, dass die Tübinger Ermittlungen gegen ihn kein verfrühter Aprilscherz sind. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 16.01.2012 Thierry Meyssan im Interview mit Chérif Abdedaïm von der algerischen Zeitung „La Nouvelle République“ über das Thema Syrien. Während sich die Journalisten im Westen beeilen, die Kriegspropaganda gegen Syrien zu schüren, macht sich in den Ländern, die nicht unter der Fuchtel der imperialen Leitartikellinie stehen, eine andere Deutung der Ereignisse breit. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 Die Älteren erinnern sich vielleicht noch an die frühen Rundfunkjahre. Da lebten die Fernsehleute noch in Wohnungen, Häusern oder einige auch schon mal in Villen. Heute residieren die Macher von ARD und ZDF in Schlössern und Palästen. Auf unsere Kosten. Und alle scheinen das normal zu finden. Wieso stört das scheinbar niemanden? Der Grund könnte sein, dass sich viele von uns den Reichtum dieser Leute überhaupt nicht vorstellen können. Die Fülle ihres Besitzes ist einfach zu galaktisch. Um diesen Reichtum zu verstehen, muss man neben den kalten Zahlen Vergleichsbeispiele zur Hand nehmen. Ich vergleiche gerne die Gagen und Gehälter der öffentlich-rechtlichen Protagonisten mit dem gesetzlichen Bundeskanzlergehalt. [weiterlesen auf KOPP Online]

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist mächtig. Zu mächtig. Das System kann sich praktisch selbst kontrollieren – jede äußere Kontrolle mit echten Sanktionsmöglichkeiten wird als Verletzung der Rundfunkfreiheit gewertet und ist im System nicht vorgesehen. Dazu machen die deutschen Gerichte mit ihren Urteilen die menschenverachtenden Vorschriften noch katastrophaler, als es diese Gesetze ohnehin schon zulassen. Gegen ein solches System etwas zu unternehmen ist schwer, aber es gibt erfolgversprechende Möglichkeiten der Gegenwehr. Nicht erst, wenn der neue RBStV in Kraft getreten ist, sollten wir handeln, sondern bereits jetzt. Unsere Gegenwehr besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 16.01.2012 Das ist absolut sensationell, ein Dammbruch sozusagen. Die Ära der Unterdrückung der Freien Energie geht zu Ende. Die NASA will sich wohl noch trockenen Fusses in die neue Zeit hinüberretten und nicht als Bastion der Verleugner in ihrem eigenen Sumpf untergehen. Es gibt einige “gute Leute” in der NASA, die ihren Kollegen einen Königsweg aus dem Schlamassel bereiten wolen, indem sie die Angelegenheit nicht als “Kalte Fusion” einwerten; ein Wortspiel, sonst würde der Öffentlichkeit klar, dass sie seit Jahrzehnten hintergangen wurde. Das korrupte MIT (Massachusetts Institute of Technology) war genauso im Boot der Lügner und hat die LENR-Technologie aus politischen Gründen als “junk science” verhöhnt. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 Philip sieht gut aus und spricht. Bevor ihr das Video anschaut, betrachtet das Foto und entscheidet ob diese Person ein Mensch oder eine Maschine ist. Es ist erstaunlich aber auch beängstigend was heute möglich ist. [anschauen ! Auf Alles Schall und Rauch]
  • 16.01.2012 Ein Bericht von Jeremy Scahill in The Nation (Blackwater’s Black Ops, 9/15/2010) enthüllte, dass die größte Söldnerarmee der Welt Blackwater (jetzt Xe Services genannt) an das Mammutunternehmen Monsanto verkauft wurde.
    Blackwater hat sich 2009 umbenannt , nachdem es weltweite Schlagzeilen machte durch seine Verbrechen im Irak, wozu auch Massaker an Zivilisten gehörten. Es ist nach wie vor der größte Auftragnehmer für „Sicherheitsdienste“ des US-Außenministeriums. Das Unternehmen praktiziert Staatsterrorismus, wobei es der Regierung die Möglichkeit gibt, es abzuleugnen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 Die fünfteilige Fernsehserie (Link unten) eröffnet einen neuen Ausblick auf Fragen der Bedeutung der Bauten des Gizeh Plateaus, und ihrer zahllosen, von der konventionellen Archäologie schwer zu verstehenden Artefakte. Die Fragen ihrer möglichen Entstehung, sakralen Bedeutung, und technologischen Verwendung, im physikalischen, hydrologischen und medizinischen Sinne, sind bisher ja nur unzureichend geklärt worden. Dadurch versteht es Dr. Boulter uns auf eine Reise mitzunehmen, die vom ‘goldenen Zeitalter’ , Zep Tepi (der ersten Zeit) ausgehend, möglicherweise einen Zeitraum von mehr als 36000 Jahren überspannt, wie es einer ihrer Interviewpartner im Film darstellt. Es ist ja hinlänglich bekannt, daß die traditionellen Gesänge der Ureinwohner Australiens bis zu 90000 Jahre alt sein sollen. [weiterlesen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 Am 26. Dezember hat die Beobachtermission der Arabischen Liga unter Führung des sudanesischen Generals Mohammed al-Dabi ihre Arbeit in Syrien aufgenommen – und die Zahl der Teilnehmer bis jetzt auf 153 aufgestockt. Seitdem hat das internationale Tauziehen um die Ergebnisse kaum einen Skandal ausgelassen. Denn in Syrien arbeiten die USA nach dem in Afghanistan/Pakistan bewährten System: Destabilisierung des Landes mit Unterstützung von außen, in diesem Fall durch den Nato-Verbündeten Türkei, der offenbar nicht glaubt, sich eine weitere Eigenmächtigkeit in der Region leisten zu können. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 16.01.2012 Es ist erstaunlich mit welcher Offenheit das Foreign Policy Magazine der CFR in letzter Zeit uns hinter die Kulissen schauen lässt. Ich habe schon mehrmals wie hier und hier daraus zitiert. Im neuesten Artikel von Mark Perry beschreibt der Autor, wie Agenten des israelischen Geheimdienst Mossad sich als CIA-Agenten ausgegeben haben, um Jundallah Terroristen zu rekrutieren, damit sie Terrorangriffe gegen den Iran durchführen. Diese Tatsache ist hochaktuell, wegen der Ermordung eines vierten Atomwissenschaftlers in Teheran vor wenige Tagen, wobei Israel dahinter stecken soll. [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 16.01.2012 Wie ich bereits hier berichtet habe, sind die Vereinigten Staaten wieder am Schuldenlimit angelangt und deshalb musste Obama um eine weitere Erhöhung bitten. Am Donnerstag schickte er einen kurzen Brief an den Kongress, worin er die Abgeordneten informierte, das Schuldenlimit muss um 1,2 Billionen Dollar angehoben werden. In dem Schreiben an den Sprecher des Repräsentantenhauses John Boerner sagte er, "weitere Schulden sind nötig, damit die Verpflichtungen erfüllt werden können." Die Staatsschulden werden dann auf 16,4 Billionen Dollar steigen! [weiterlesen auf Alles Schall und Rauch]
  • 16.01.2012 Irankrise: Irgendetwas stinkt zum Himmel. Hört man das ganze Säbelgerassel, so meint man, die USA würden den Iran jedem Moment angreifen. … Vor zwei Tagen nahm ich meine Frau mit, um eine Identitätskarte erneuern zu lassen. Wir gingen zum hiesigen Luftwaffenstützpunkt, dem Hauptquartier der 180. Flieferstaffel, die mehr oder weniger die Speerspitze der amerikanischen Luftwaffe darstellt. Dort dienen unsere heimischen Jungs, das ist “unser” Militär. Sie versehen ihren Dienst ruhig am Heimatstandort und werden nicht in den Nahen Osten verlegt. Man kann es gar nicht zählen, wie oft sie im Einsatz waren; aber zur Zeit sind sie eben nicht im Einsatz. Ich neige dazu, nicht an die gegenwärtige Krise und den drohenden Angriff zu glauben. Ich habe Kontakte zu Geheimdienstquellen in den meisten Regierungen der Region, die so gut sind, wie die zur CIA, vielleicht besser. In meinen alten Tagen mögen sie mich sogar noch mehr. [weiterlesen auf politaia.org]

    Chefredakteur Jürgen Elsässer referierte im Berliner Viethaus über die Propaganda gegen den Iran. Wie bereits beim Kosovokrieg, nimmt Autor Jürgen Elsässer eine ganz eigenständige Position ein, welche sich im tobenden Medienkarussel nicht darbietet. Überzeugt euch selbst anhand der dargebotenen Fakten. [anschauen auf politaia.org]
  • 16.01.2012 Im Grundgesetz steht es so klipp und klar, dass nicht einmal Analphabeten entschuldigt sind (§26,1):»Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.« Das steht da immer noch, nach Balkankriegen, Afghanistan – und Irak! Und keiner der Beteiligten sitzt im Knast! Wenn jetzt jemand fragen sollte, wieso denn der Irak in dieser Liste steht, wo doch Kanzler Schröder gerade nicht mitgemacht hat, so sei er auf die schriftlichen Warnungen des von Guttenberg so umsichtig gefeuerten ehemaligen Verteidigungsstaatssekretärs Peter Wichert hingewiesen, denen zufolge die Kriegsnutzung der US-Luftwaffenbasis Ramstein im Jahre 2003 Deutschland völkerrechtlich zur Kriegspartei im Irak machte. [weiterlesen auf KOPP Online]
  • 16.01.2012 Der Stolz der Russen stürzte nun ins Meer. Marssonde Phobos-Grunt stürzte in den Pazifik. Schon kurz nach dem Start verlor das Kontrollzentrum den Funkkontakt zur Sonde. Russland wollte mit dieser Mission nach 15 jähriger Pause wieder an der Planetenforschung teilnehmen.
  • 16.01.2012 Schiffshavarie der Concordia vor Italien. Viele Fragen stellen sich bei diesem Unglück! Warum fuhr das Schiff so nah an der Küste, und dies wohl nicht nur diese Mal. Ein Brief vom Bürgermeister der Insel bestätigt dass es anscheinend regelmäßig passiert. Was aber viel schlimmer ist, dass der Kapitän nicht als letzter das Schiff verließ. Gegen ihn wird nun ermittelt und er sitzt in Untersuchungshaft.
  • 16.01.2012 Die Bremer Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Imke Sommer, sieht mit der Gesichtserkennung im Internet neue Gefahren für die Nutzer. "Das ist aus-der-Hand-Geben biometrischen Materials", sagt die Datenschützerin in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Das weltgrößte Online-Netzwerk Facebook ist ihr dabei ein besonderer Dorn im Auge. Bei Facebook werde derzeit das Nutzungsrecht am eigenen Bild automatisch beim Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) übertragen. "Das hat mit abendländischen und deutschen Ideen über das Recht am eigenen Bild nicht mehr viel zu tun." Nach Ansicht von Sommer sind diese Einwilligungen der privaten Nutzer nur unter bestimmten Voraussetzungen rechtswirksam. [weiterlesen auf heise.online]
  • 16.01.2012 Interne Untersuchungsergebnisse über Kfz-Massenabgleiche und Eingriffe in die Telekommunikation in Brandenburg sind auf der US-Enthüllungsplattform Public Intelligence aufgetaucht. Zu finden sind dort ein Forschungsbericht vom April 2011 nebst Präsentation des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht über "Recht und Praxis der anlassbezogenen automatischen Kennzeichenfahndung, Verkehrsdatenabfrage und Mobilfunkortung zur Gefahrenabwehr in Brandenburg". [weiterlesen auf heise.online]
  • 16.01.2012 Aktuelle Weltnachrichten auf KOPP Online +++ EU-Kommission: Made in Germany soll abgeschafft werden +++ Devisenhandel: Euro verliert an Boden in Asien +++ Rumänien: Proteste gegen Sparpoilitik geraten außer Kontrolle +++
  • 16.01.2012 Rede von Kennedy - 27 April 1961
    „The President and the Press: Adress Before the American Newspaper Publishers Association, April 27, 1961“
    Diese sehr interessante Rede, wenn nicht die wichtigste, von Kennedy, vor den wichtigsten Verlegern der USA, wurde bisher so gut wie nirgendswo abgedruckt. Obwohl er diese Rede vor der Presse gehalten hat. Da fragt man sich doch warum das so ist. Lest euch die Rede in Ruhe durch, und entscheidet dann selber, warum ihr davon nichts gehört habt. [weiterlesen auf meinem Blog]
  • 16.01.2012 Facebook – Soziales Netzwerk ..? Die Sonntags-Reportage. Heute beschäftige ich mich mal mit Facebook. Das Thema schwirrt mir schon länger im Kopf herum. Ich selber nutze Facebook auch, muss aber sagen, dass ich dem vorsichtig gegenüberstehe. [weiterlesen auf meinem Blog]


Info:
 


Werbung
 
Mein YouTube Kanal
 
Mein Blog
 
Sonderseiten
 

Update 01.03.2012

Update 16.03.2012




Firefox Download Button
Alternative Radio/TV Programme
 






 
Insgesamt waren schon 364454 Besucherhier ! Und du bist einer davon ! www.dasneuewissen.de.tl
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=